Archiv: Gesichtserkennung / Ausdruck / Emotionsanalyse / facial recognition / expression / emotion analysis


29.09.2022 - 18:03 [ Netzpolitik.org ]

Anhörung zum AI Act: KI-Definition spaltet Fachleute

Einige Anwendungen künstlicher Intelligenz wären nach dem AI Act verboten. Dazu gehören zum Beispiel sogenannte Social-Scoring-Systeme. Auch wäre es illegal im öffentlichen Raum für die Strafverfolgung „biometrische Echtzeit-Fernidentifizierungssysteme“ zu verwenden, gemeint ist damit Videoüberwachung, die Personen am Gesicht oder am Gang identifizieren kann.

Hier sind allerdings Ausnahmen vorgesehen, etwa darf solche Software bei Terrorgefahr oder der Suche nach einem vermissten Kind eingesetzt werden. Generell lässt die Formulierung viele Lücken, so wäre der Einsatz von Gesichtserkennungssoftware außerhalb der Strafverfolgung weiterhin möglich. Auch wird nicht ausgeschlossen, Videoaufnahmen aus dem öffentlichen Raum im Nachhinein zu durchsuchen.

24.09.2022 - 21:58 [ Patrick Breyer #JoinMastodon / Nitter ]

Wow: Dank unermüdlicher Kampagnen gegen #biometrischeMassenüberwachung will nun die Mehrheit im EU-Parlament ein Verbot im #AIAct verankern. Wir lassen nicht locker, bis Gesichtserkennung im öffentlichen Raum endgültig verboten ist

24.09.2022 - 21:42 [ BiometricUpdate.com ]

EU parliament majority now in favor of banning AI surveillance in public

(23.09.2022)

According to the document, some EU countries are pushing to add more exemptions for law enforcement.

These include the police being able to use real-time facial recognition (RTFR) to prevent any “substantial threat” to critical infrastructure. The exceptions join the list, which already includes searching for kidnapping victims and suspects of crime.

German liberal Svenja Hahn told Politico that negotiations are still ongoing, but the EU parliament will formally try to secure its position on the matter by the end of the year.

24.09.2022 - 21:09 [ AlgorithmWatch.org ]

A guide to the AI Act, the EU’s upcoming AI rulebook you should watch out for

(28.08.2022)

The unfolding of this is being attentively watched by other global players as the law will also have an effect outside the EU.

Currently, the EU Parliament and EU Council are each negotiating the draft written by the EU Commission within their own institutions. After this, the three bodies will go into trilogue negotiations.

Here is a guide for you to understand this new regulation and the political processes around it.

17.01.2022 - 16:40 [ Haaretz ]

Israeli Ministry Seeks Extention of Controversial Fingerprint Collection Order

Despite its statements, the Interior Ministry plans to continue collecting fingerprints for its biometric ID database until 2025, at the earliest. Interior Minister Ayelet Shaked has proposed a three-year extension of the emergency order that provides for gathering fingerprints from citizens. The Knesset must vote on the measure.

The ministry’s Population and Immigration Authority says it needs about two years to buy and introduce facial recognition technology that will obviate the need for fingerprints. The agency is considering retaining the fingerprint database for victim identification in the event of a national disaster.

24.11.2021 - 12:04 [ Radio Utopie ]

Analyse: Geheimdienstlicher Komplex will das stadtweite “Überwachungs”-System in Berlin wieder aktivieren lassen

(30. December 2016)

Was würde passieren, wenn bekannt würde, dass Berlin, die einflussreichste und mächtigste Stadt auf dem Kontinent Europa und die Hauptstadt der Berliner Republik, durch ein stadtweites Spionagesystem „überwacht“ wird, durch das jede Person beobachtet werden kann „von dem Moment an dem sie die Türschwelle verlässt, bis zu dem Moment an dem sie zurückkehrt“ und dass Arbeit und soziales Verhaltensmuster der Stadtbewohner und -besucher „aufzeichnet, analysiert und archiviert“? Und nicht nur Geheimdienste aus N.A.T.O.-Staaten darauf in Echtzeit zugreifen können?

Nichts. Nichts würde passieren. Die strategische Mehrheit der Bevölkerung würde sich ducken, bücken, beugen, wie sie es in der deutschen Geschichte immer getan hat.

14.10.2021 - 11:25 [ theGrayzone.com ]

Behind NATO’s ‘cognitive warfare’: ‘Battle for your brain’ waged by Western militaries

The US-led NATO military cartel has tested novel modes of hybrid warfare against its self-declared adversaries, including economic warfare, cyber warfare, information warfare, and psychological warfare.

Now, NATO is spinning out an entirely new kind of combat it has branded cognitive warfare. Described as the “weaponization of brain sciences,” the new method involves “hacking the individual” by exploiting “the vulnerabilities of the human brain” in order to implement more sophisticated “social engineering.”

26.08.2021 - 20:49 [ Netzpolitik.org ]

Clearview bietet umstrittene Gesichtserkennung Polizeien weltweit an

Die Gesichtserkennungssoftware von Clearview AI baut auf einer Datenbank auf, für die das Unternehmen mehr als drei Milliarden Fotos aus dem Internet und sozialen Netzwerken unter fragwürdigen Umständen abgesaugt, ausgewertet und abgespeichert hat. Eine ähnliche Software bietet das ehemalige polnische Unternehmen PimEyes an, das nach Recherchen von netzpolitik.org auf die Seychellen umzog und von dort aus nicht mehr auf europäische Datenschutzanfragen reagiert.

09.08.2021 - 10:48 [ Techdirt.com ]

Mass Biometric Scanning Of Students Is COVID-19’s Latest Dystopian Twist

(25.08.2020)

As the EFF reports, testing is now being overseen by Professor Big Brother and his many, many eyes. All of this is in place just to keep students from cheating on tests:

„Recorded patterns of keystrokes and facial recognition supposedly confirm whether the student signing up for a test is the one taking it; gaze-monitoring or eye-tracking is meant to ensure that students don’t look off-screen too long, where they might have answers written down; microphones and cameras record students’ surroundings, broadcasting them to a proctor, who must ensure that no one else is in the room.“

Mass biometric surveillance has finally come home.

07.07.2021 - 18:22 [ Netzpolitik.org ]

Forschungsbericht: Schockierendes Ausmaß von biometrischer Überwachung in Europa

Ein Netzwerk von Bürgerrechtsorganisationen hat biometrische Überwachungssysteme in Deutschland, den Niederlanden und in Polen untersucht. Die Studie kommt zum Schluss, dass die Systeme vielfach unrechtmäßig genutzt werden.

06.07.2021 - 10:10 [ Google News ]

AI, emotional analysis

(search results)

06.07.2021 - 09:58 [ Welt.de ]

Sicherheitstechnik: USA machen Jagd auf verräterische Emotionen

(12.August 2007)

Zentraler Bestandteil des PHI-Projektes „Feindlicher Vorsatz“ ist ein Roboter – er soll als vollautomatischer Grenzübergangshelfer Blutdruck, Puls, Perspirationsrate, Bewegungen und Gesichtsausdruck eines jeden Reisenden erfassen. Was verräterisch ist, wird gemeldet.

Die Idee ist nicht neu: Schon heute wird in den Staaten das Gesicht der Flugreisenden gescannt. Im Rahmen von Spot, den Screening Passengers through Observation Techniques, beobachtet speziell geschultes Sicherheitspersonal seit 2003 die Mimik einreisender Passagiere, um auffällige Personen auszumachen.

06.07.2021 - 09:44 [ Netzpolitik.org ]

Emotionale KI: Berechnete Gefühle

Seit Jahren wird an Emotionserkennungs-KI geforscht, aber erst jetzt komme sie „in ein Stadium robuster Anwendbarkeit“, sagt Björn Schuller. Der Informatiker beschäftigt sich in seinen Projekten an der Universität Augsburg mit akustischer Emotionserkennung. „Deutschland ist und war hier stets führend in der internationalen Forschung“, sagt er. Angewendet würde die Technologie jedoch weder hierzulande noch anderswo – mit wenigen Ausnahmen.

01.07.2021 - 15:39 [ Common Dreams ]

Maine Sets Example With ‚Country’s Strongest‘ Facial Recognition Ban

Civil liberties advocates on Wednesday cheered as Maine enacted what that state’s ACLU chapter called „the country’s strongest statewide facial recognition law.“

30.06.2021 - 19:49 [ Netzpolitik.org ]

Biometrische Überwachung: EU-Abgeordnete fordern Auszeit für Gesichtserkennung

„Gesichtserkennung als Massenüberwachungswaffe hat in einer liberalen Demokratie nichts zu suchen“, betont auch der FDP-Abgeordnete Moritz Körner. „Jeder Bürger hat ein Recht auf Privatsphäre.“

26.05.2021 - 21:42 [ Youtube ]

iHuman

„iHuman“ fragt, welche Konsequenzen die Machtkonzentration der milliardenschweren KI-Industrie hat, die kaum staatliche Regulierung und Transparenz kennt. Einige Experten vergleichen KI mit der Atombombe, da niemand die Konsequenzen dieser neuen Technologie vorhersagen kann.

16.03.2021 - 12:10 [ BBC ]

What is the Police, Crime, Sentencing and Courts Bill and how will it change protests?

It will also become a crime to fail to follow restrictions the protesters „ought“ to have known about, even if they have not received a direct order from an officer.

At present, police need to prove protesters knew they had been told to move on, before they can be said to have broken the law.

The proposed law includes an offence of „intentionally or recklessly causing public nuisance“.

16.03.2021 - 12:08 [ theGuardian.com ]

Civil liberties groups call police plans for demos an ‚assault‘ on right to protest

Among other things, the police, crime, sentencing and courts bill will give Priti Patel powers to create laws to define “serious disruption” to communities and organisations, which police can then rely on to impose conditions on protests.

The HMICFRS report, ordered by Patel following Extinction Rebellion (XR) and Black Lives Matter (BLM) protests, outlines a “need to develop” covert intelligence gathering methods and an expectation of increased use of facial recognition technology, despite a court of appeal ruling last year that its use in south Wales breached privacy rights and broke equalities law.

17.01.2021 - 15:56 [ DailyMail.co.uk ]

Travellers rush in to the UK to beat Covid crackdown beginning at 4am tomorrow with quarantine hotels and facial-recognition technology under consideration to ensure new arrivals are properly isolating

Officials have been told to prepare to use facial-recognition and GPS technology in order to ensure people stay in isolation when they arrive in the country.

Passengers are being asked to complete online passenger locator forms to tell officials where they are staying after arriving in the UK.

But MPs have heard just one in 10 of the forms are checked by Border Force, while police officers told to visit addresses for potential breaches of quarantine simply walk away if no one answers – with no follow up investigation.

02.11.2020 - 01:16 [ ORF ]

COVID-19 bremst boomende Gesichtserkennungbranche

Die Coronavirus-Pandemie hat die boomende Gesichtserkennungsbranche kalt erwischt. Alle aktuellen Systeme produzieren bei Maskenträgern Fehlerraten, die sie unbrauchbar machen. Das gilt für Authentifizierungsysteme, etwa von Smartphones oder am Flughafen, ganz besonders aber für Videoüberwachungsysteme mit Gesichtserkennung. Auf absehbare Zeit sind alle bestehenden solchen Überwachungsinstallationen obsolet.

25.10.2020 - 23:23 [ ORF ]

„Lernsieg“ bekam Big Brother Award

Auch die heimische Polizei bekam ihren Datenschutz-Negativpreis – in der Kategorie „Politik“ für die „Gesichtserkennung mittels ‚Künstlicher Intelligenz‘“. „Alleine das österreichische Innenministerium verfügt in seinen 13 Datenbanken, etwa dem Identitätsdokumentenregister, in dem Passfotos gespeichert werden, dem Fremden- oder dem Waffenregister über knapp zehn Millionen Gesichtsbilder“, so die Jury.

10.09.2020 - 21:07 [ Netzpolitik.org ]

Portland verbietet Videoüberwachung mit Gesichtserkennung

Mit Portland hat eine weitere US-Stadt Videoüberwachung mit Gesichtserkennung verboten. Außergewöhnlich ist der Fall, weil das Verbot nicht nur für öffentliche Stellen, sondern erstmals auch für private Unternehmen gelten wird.

08.09.2020 - 17:11 [ epicenter.works / Twitter ]

Wir kritisieren scharf, dass von Innenminister @karlnehammer ohne politische Debatte und ohne jede Rechtsgrundlage die Software für #Gesichtserkennung mit 1. August vollständig in die IT des #BMI integriert wurde.

08.09.2020 - 17:10 [ ORF.at ]

Gesichtserkennung laut Innenministerium im Regelbetrieb

„Heimlich, still und leise wird nun eine Software zur Gesichtserkennung eingesetzt. So geht das nicht mehr, wir werden dem ganz genau nachgehen“, meinte die Sprecherin für Netzpolitik im SPÖ-Parlamentsklub, Katharina Kucharowits. Es gebe Grundrechte, die wir achten und schützen müssten.

12.08.2020 - 02:55 [ Netzpolitik.org ]

Gesichtserkennung in Madrid: Videokameras überwachen unbemerkt Millionen Fahrgäste

Was bislang aber kaum jemand wusste: Die biometrischen Gesichtsdaten der täglich mehr als 50.000 Passagiere werden seit 2016 automatisch aufgenommen, ausgewertet und eine Zeit lang gespeichert.

15.07.2020 - 13:06 [ Electronic Frontier Foundation (EFF) ]

EFF Launches Searchable Database of Police Agencies and the Tech Tools They Use to Spy on Communities

The Electronic Frontier Foundation (EFF), in partnership with the Reynolds School of Journalism at the University of Nevada, Reno, today launched the largest-ever collection of searchable data on police use of surveillance technologies, created as a tool for the public to learn about facial recognition, drones, license plate readers, and other devices law enforcement agencies are acquiring to spy on our communities.

26.06.2020 - 12:52 [ Electronic Frontier Foundation ]

California Agency Blocks Release of Police Use of Force and Surveillance Training, Claiming Copyright

Under a California law that went into effect on January 1, 2020, all law enforcement training materials must be “conspicuously” published on the California Commission on Peace Officer Standards and Training (POST) website.

26.06.2020 - 12:28 [ EPIC ]

Bill to Ban Face Surveillance Introduced in Congress

EPIC has repeatedly called for a moratorium on the use of face surveillance and the Facial Recognition and Biometric Technology Moratorium Act of 2020 would stop the use of this dangerous technology.

24.06.2020 - 22:53 [ The Hill ]

Boston city government bans facial recognition technology

Boston City Council on Wednesday unanimously voted to ban city government from using facial recognition technology.

The new ordinance comes amid refocused scrutiny on facial recognition driven by anti-police brutality protests following the death of George Floyd. The law makes it illegal for city officials to „obtain, retain, possess, access, or use“ the controversial software.

24.06.2020 - 22:33 [ Reuters / Twitter ]

U.S. activists decry first known wrongful arrest blamed on face recognition

19.06.2020 - 02:01 [ ABC News (Australia) ]

Facial surveillance is slowly being trialled around the country

„I heard about it from a news article saying it was about to be put in in a month,“ she said.
„The lack of consultation and comprehensive analysis and the discussion stages, you know, the answer, ‚we put it in some minutes in a meeting however many years ago‘, is just not acceptable.“
She is worried about the future being created for her children.
„I grew up not feeling as though there was someone watching over my shoulder,“ Ms Dry said.

19.06.2020 - 01:46 [ ABC News (Australia / Youtube ]

Concern over the increasing use of facial recognition in CCTV cameras

Your face is the new frontier in surveillance technology. Privacy experts are sounding the alarm over the increasing use of facial recognition in CCTV cameras

19.06.2020 - 01:30 [ Queens Daily Eagle ]

Council passes bill compelling NYPD to share surveillance strategies

The City Council has passed legislation forcing the NYPD to explain how it uses facial recognition and other surveillance technologies to track New Yorkers.

The Public Oversight of Surveillance Technology Act was first introduced in March 2017 and had picked up 38 council sponsors ahead of today’s vote. If signed by Mayor Bill de Blasio, the measure would require the NYPD to report and evaluate its surveillance technologies and would compel the department to create a “surveillance impact and use policy.”

17.06.2020 - 13:14 [ The Hill ]

Facial recognition tools under fresh scrutiny amid police protests

The criticism of the programs is also reigniting congressional efforts to craft federal regulations for the technology.

11.06.2020 - 12:41 [ theHill.com ]

Amazon puts one-year moratorium on police use of its facial recognition technology

Amazon on Wednesday announced that it is placing a one-year moratorium on police use of its facial recognition technology, Rekognition.

„We’ve advocated that governments should put in place stronger regulations to govern the ethical use of facial recognition technology, and in recent days, Congress appears ready to take on this challenge,“ the company wrote in a blog post.

10.06.2020 - 13:23 [ Cracked.com ]

5 Realities About The World’s Scariest Police Department

(19.06.2017)

5. The NYPD Now Has Offices All Over The World

Through the International Liaison Program, NYPD detectives are now stationed in 13 cities around the globe, from Paris to Amman to Sydney. If you’re surprised that New York City would have flatfoots permanently operating on the majority of Earth’s continents, you aren’t alone. When bombs went off in Bali in 2005, Indonesian police were understandably „astonished and irritated that the NYPD showed up.“

10.06.2020 - 12:39 [ Salon.com ]

Nine terrifying facts about America’s biggest police force

(28.09.2012)

When asked for details at a press conference, Mayor Bloomberg basically told reporters to fuck off, saying, „The NYPD has lots of capabilities that you don’t know about and you won’t know about.“

The New York Times has reported that the department’s Harbor unit has 6 submarine drones; four cost $75,000 and the two others cost $120,000, according to the Times. They are developing a portable radar that can see under clothes in order to search for weapons. Militaristic „Hercules teams,“ are deployed to random parts of the city armed with automatic weapons and body armor. Their explicitly stated role is to terrify people.

10.06.2020 - 11:49 [ NYPD - nyc.gov ]

NYPD: Intelligence and Counterterrorism

The Deputy Commissioner oversees both the Intelligence Bureau, which is responsible for intelligence collection and analysis; and the NYPD’s Counterterrorism Bureau operations, including the partnership with the FBI/NYPD Joint Terrorism Task Force, the first and largest of its kind in the nation.

New York City is home to more than 8 million people and hosts over 58 million visitors from all over the world annually. The Intelligence and Counterterrorism Bureaus provide some of the most highly trained and best equipped officers to patrol the city, collect and analyze data, and collaborate with partner agencies.

10.06.2020 - 11:41 [ NYPD - nyc.gov ]

NYPD: Counterterrorism

The CT Bureau reviews possible terrorist targets and develops innovative, forward-thinking policies and procedures to guard against attacks, training first responders and specialized units and developing intelligence capabilities for detecting and preventing terrorist attacks. The bureau coordinates with federal, state, and other law enforcement agencies in intelligence gathering and sharing, and plays an integral role in the FBI’s Joint Terrorist Task Force.

Critical Response Command (CRC) is one of the Department’s first lines of defense against a terrorist-related attack. A permanent cadre of hand-selected police officers devoted to counterterrorism, CRC members are trained to respond swiftly, with sufficient expertise and force, to the most highly organized and heavily armed attacks. All CRC team members are trained in special weapons and long-range guns, explosive trace detection, radiological and nuclear awareness, biological and chemical weapons awareness, and are equipped with the skills to detect an impending attack and utilize the best possible response to an emerging situation. The team conducts daily counterterrorism deployments to critical infrastructure sites throughout New York City, saturating strategic locations with a uniform presence to disrupt and deter terrorist planning and hostile surveillance operations.

(…)

Domain Awareness System (DAS) is a powerful counterterrorism and policing tool jointly developed and built by the NYPD and Microsoft. As a central platform, DAS is used to aggregate data from internal and external closed-circuit television cameras, license plate readers, and environmental sensors, as well as 911 calls and other NYPD databases. DAS uses an interactive dashboard interface to display real-time alerts whenever a 911 call is received or a sensor is triggered.

06.06.2020 - 14:01 [ Netzpolitik.org ]

EU zahlt 300 Millionen Euro für Erkennung von Gesichtern und Fingerabdrücken

Auch das Bundeskriminalamt (BKA) erwägt, seine Gesichtserkennung der Firma Cognitec durch eine Anwendung von IDEMIA zu ersetzen, im Rennen sind dort außerdem die Hersteller NEC, Cognitec, AnyVision und VisionLabs. Auch im Rahmen des Pilotprojekts „Sicherheitsbahnhof Berlin Südkreuz“ haben Bundespolizei, BKA und Deutsche Bahn neben zwei anderen Produkten ein Gesichtserkennungssystem von IDEMIA getestet.

17.05.2020 - 06:31 [ Cnet.com ]

COVID-19 could set a new norm for surveillance and privacy

The outbreak has also brought new privacy issues, as companies beef up surveillance with tech like thermal cameras and facial recognition in preparation for when people return to their everyday lives.

Surveillance technology has slowly integrated into our daily lives, with facial recognition getting added as a „convenience“ feature for casinos and ordering food. The coronavirus has sped up that process, in the name of public health.

12.05.2020 - 21:04 [ ARTEde / Youtube ]

Überwacht: Sieben Milliarden im Visier | Doku | ARTE

Von China in die USA, von Tel Aviv über London bis nach Washington: Der Dokumentarfilm zeigt erstmals auf, wie sich Staaten weltweit im Kampf gegen Terrorismus und Kriminalität einen gefährlichen Wettlauf um immer mehr und immer neuere Überwachungstechnologien liefern. Mancherorts lässt der Sicherheitswahn bereits eine neue Art von Regime entstehen: den digitalen Totalitarismus.

11.05.2020 - 22:01 [ Dakota Gruener / Harvard.edu ]

Immunity Certificates: If We Must Have Them, We Must Do It Right

(20.04.2020)

Credential Use:

1. When the individual attempts to gain access to, for instance, a place of work, the business will verify1.the validity of the credential, then make a determination to grant or deny access. This verification does not require contacting the issuer of the credential.

2. As part of the process of determining whether to grant or deny access, the verifier can compare the cryptographically verified photo against the individual through manual means or through automated facial recognition.

28.02.2020 - 18:25 [ TASS ]

Facial recognition technology to be used at football match in St Petersburg

The system will be deployed at the entrance to the first tier of Block D with seats for active fans

22.02.2020 - 19:12 [ theIntercept.com ]

Leaked Reports Show EU Police Are Planning a Pan-European Network of Facial Recognition Databases

According to leaked internal European Union documents, the EU could soon be creating a network of national police facial recognition databases. A report drawn up by the national police forces of 10 EU member states, led by Austria, calls for the introduction of EU legislation to introduce and interconnect such databases in every member state. The report, which The Intercept obtained from a European official who is concerned about the network’s development, was circulated among EU and national officials in November 2019. If previous data-sharing arrangements are a guide, the new facial recognition network will likely be connected to similar databases in the U.S., creating what privacy researchers are calling a massive transatlantic consolidation of biometric data.

13.02.2020 - 21:45 [ Common Dreams ]

Because Facial Recognition Makes Students and Faculty Less Safe, 40+ Rights Groups Call on Universities to Ban Technology

Urging universities across the U.S. to reject sales pitches from technology companies that insist facial recognition technology makes campuses safer, digital rights group Fight for the Future on Thursday released a sign-on letter calling for a ban on the use of surveillance which the group says violates students‘ and faculty’s civil liberties.

13.02.2020 - 19:52 [ Netzpolitik.org ]

Gesichtserkennung am Südkreuz: Unfreiwillig in der Tagesschau

Die wahren Probleme sieht aber auch Albrecht in der hohen Falscherkennungsrate und dem massiven Eingriff in Freiheitsrechte, die die Technologie mit sich bringt. In einer Pressemitteilung warnt der Deutsche Anwaltverein aus diesen Gründen vehement vor den Folgen von Videoüberwachung mit Gesichtserkennung.

01.02.2020 - 19:07 [ SBS ]

Kenya’s new digital IDs may exclude millions of minorities

Millions face hurdles in obtaining documents to get a biometric ID card that will be required to function in the country. Without one, “you are totally a living dead,” a human rights advocate said.

01.02.2020 - 02:49 [ junge Welt ]

Biometrische Massenüberwachung: Fahnder wollen Upgrade

BKA plant Modernisierung seiner automatisierten Gesichtserkennung. Zahl der Abfragen beim Polizeibestand steigen seit Jahren stark an

30.01.2020 - 01:26 [ Netzpolitik.org ]

Reaktionen auf die Hackback-Pläne des Innenministeriums (Update)

Update 16:12 Uhr: Ein Sprecher des Bundesinnenministeriums teilte uns inzwischen mit, dass der hier diskutierte Paragraf nicht mehr im Gesetzentwurf sei: „In dem aktuell im Ressortverfahren befindlichen Gesetzesvorschlag ist eine solche Regelung nicht enthalten.“ Unsere Fassung ist offenbar eine frühere. Wann genau oder aus welchen Gründen der Paragraph entfernt wurde, dazu will das Ministerium nicht Stellung nehmen. Damit könnte das gleiche passiert sein, wie bei der automatisierten Gesichtserkennung: Sie ruht.

23.01.2020 - 23:43 [ The Hill ]

Twitter tells facial-recognition app maker to stop collecting its data

The cease and desist letter reportedly calls on Clearview AI to stop taking data from Twitter “for any reason” and delete any that was previously collected.

14.01.2020 - 03:13 [ Netzpolitik.org ]

EU-Datenbanken: Upgrade für das Schengener Informationssystem

Die Europäische Union baut ihre polizeiliche Datenlandschaft um. Bestehende Systeme werden zusammengelegt und durch neue ergänzt, auch der Kreis der Zugriffsberechtigten ist größer.

11.01.2020 - 22:34 [ junge Welt ]

Automatisierte Gesichtserkennung Gesetz gegen „Morphing“ geplant

Die Bundesregierung hat ein neues »Gesetz zur Stärkung der Sicherheit im Pass- und Ausweiswesen« angekündigt. Die für die Beantragung von Personalausweisen oder Reisepässen nötigen Lichtbilder sollen demnach nur unter Aufsicht von Mitarbeitern der zuständigen Behörde aufgenommen werden dürfen.

30.12.2019 - 23:29 [ Netzpolitik.org ]

Neue Kampagne gegen Gesichtserkennung gestartet

Die Kampagne „Gesichtserkennung stoppen“ fordert ein Verbot von automatischer Gesichtserkennung in der Öffentlichkeit. Laut Initiatoren hat die Technik das Potential die Demokratie ernsthaft zu gefährden, da sie Menschen das Gefühl gibt, ständig unter Beobachtung zu stehen.

19.12.2019 - 01:36 [ Netzpolitik.org ]

Novellierung des Passgesetzes: Passfotos nur noch unter Aufsicht

Die Künstler wollten mit der Aktion auf zunehmende Überwachung und Gesichtserkennung hinweisen, haben nun aber offenbar genau das Gegenteil, nämlich eine Verschärfung eines Gesetzes erreicht.

12.12.2019 - 15:41 [ Electronic Frontier Foundation ]

Victory: San Diego to Suspend Face Recognition Program, Limits ICE Access To Criminal Justice Data

The end of San Diego’s program marks a major victory in the nationwide battle against face surveillance. But it doesn’t stop here. Join our campaign to end face surveillance on the local level across the country.

16.11.2019 - 19:22 [ epicenter.works ‏/ Twitter ]

Im Dezember startet Gesichtserkennung in Österreich. Zwar wird es vorerst keine Echtzeit-Analyse geben, aber aus der Vergangenheit wissen wir, dass solche Eingriffe bzw. Befugnisse meist nach und nach ausgeweitet werden.

16.11.2019 - 19:11 [ ORF.at ]

Vor Start in Österreich: Umstrittene Gesichtserkennung rückt näher

Vergleiche mit China, wo Gesichtserkennungssysteme beispielsweise auch zur Bestrafung von telefonierenden Autofahrerinnen und Autofahrern oder Fußgängerinnen und Fußgängern, die bei Rot über die Ampel gehen, zum Einsatz kommen, wies Kriegs-Au bereits bei Bekanntwerden der Pläne zurück. „So etwas kommt in Österreich nicht“, denn: „Dafür gibt es gar keine gesetzliche Grundlage, und die Polizei hat auch gar keine Kameras dafür.“

16.11.2019 - 05:58 [ Reuters ]

Microsoft to probe work of Israeli facial recognition startup it funded

The probe reflects growing unease about facial recognition surveillance in the United States and elsewhere that civil liberties groups say could lead to unfair arrests and limit freedom of expression.

12.11.2019 - 17:09 [ Techdirt ]

India Is Stifling Kashmir Journalists And Twitter Is Helping Get The Job Done

The Indian government has asked third party contractors to help it build a massive surveillance network utilizing thousands of cameras and the current cream of the facial recognition crop at the time of deployment. The whole thing needs to be in place less than 8 months after the contract is secured, suggesting the government is more than happy to move forward with whatever it has on hand rather than whatever might actually do the job well.

It’s also climbing the global censorship charts, trailing only Russia, China, and Turkey in various social media platform demographics. But it is the king of Facebook censorship, delivering more takedown demands to Facebook than closest rival, Russia. When you’re out-censoring Russia, you’re playing the censorship game right.

27.09.2019 - 14:22 [ epicenter.works ‏/ Twitter ]

Gesichtserkennung in Justizanstalten. Wir fragen uns ernsthaft, warum man überhaupt so eine Maßnahme fordert. Was ist der Sinn und Zweck dieser völlig sinnbefreiten Wunschvorstellung?

24.09.2019 - 03:20 [ Netzpolitik.org ]

Gesichtserkennung: Hamburger Innenbehörde pfeift auf Datenschutzbeauftragten

Ohne Kenntnis werden die Gesichtsmodelle der aufgezeichneten Personen mathematisch berechnet, gespeichert und durchsucht. Die Polizei erstellt daraus Profile über deren Standort, Verhalten und soziale Kontakte. Ein Rechtsbehelf ist nicht möglich, da die Betroffenen von der Verarbeitung ihrer Daten nicht erfahren.

10.09.2019 - 16:05 [ junge Welt ]

Überwachung: Bevölkerung im Blick

Mit einer halben Million Euro finanziert die EU-Kommission Forschungen für das neue EU-Gesichtserkennungssystem. Unter Leitung des estnischen Justizministeriums prüfen polizeiliche Forensikabteilungen aus Finnland, Lettland, Schweden und den Niederlanden technische Verfahren. Mit einer 18monatigen Laufzeit ist das Projekt vergleichsweise kurz, Ergebnisse sollen bereits im Sommer nächsten Jahres vorliegen.

26.07.2019 - 17:38 [ Cnet.com ]

Facial recognition may be banned from public housing thanks to proposed law

It’s the first time federal legislation has addressed limits on technology and tenants.

26.07.2019 - 17:36 [ WSJ Pro Artificial Intelligence / Twitter ]

Congresswomen from the „squad“ are set to propose a bill that would ban facial-recognition technology from HUD-funded housing

17.07.2019 - 21:35 [ Epicenter.works ]

Gesichtserkennung in Österreich: Woher stammen die Daten?

In Österreich sieht die Polizei den Einsatz der Software durch zwei Gesetze abgedeckt: Zum einen das Sicherheitspolizeigesetz (SPG) und zum anderen die Strafprozessordnung (StPO). Allerdings nur, wenn eine „unmittelbare Gefahr“ bevorsteht, also nur zur Gefahrenabwehr. Vorgesehen ist ein Abgleich mit einer „Referenzdatenbank“. Und da gelangen wir schon zum Kern des Problems. Denn, wie eine Anfrage von Mathias Huter, einem Aktivisten des Forum Informationsfreiheit, ergeben hat, soll diese Datenbank ein bis fünf Millionen Datensätze enthalten.

(…)

Unsere Theorie ist, dass es sich also um eine Kombination des nationalen Erkennungsdienstes und internationaler erkennungsdienstlicher Evidenzdatenbanken handeln muss – zum Beispiel von Europol bzw. Interpol.

13.07.2019 - 16:50 [ Netzpolitik.org ]

Deutsche Großflughäfen: Gesichtserkennung jetzt auch für Kinder

Die Firma Secunet ist in weitere Pilotprojekte zum Auslesen chipbasierter Ausweisdokumente involviert. Die Bundespolizei hat in Magdeburg und Halle eine Smartphone-App zur Fahndungs- und Dokumentenprüfung mit dem Smartphone getestet, die bundesweite Einführung ist geplant. Derzeit wird hierfür nur das das Gesichtsbild ausgelesen und lokal auf dem Smartphone angezeigt. Auf diese Weise soll die Verifizierung von Personen bei einer mobilen Polizeikontrolle erleichtert werden. Die ebenfalls auf dem Chip gespeicherten Personendaten werden wie in „EasyPASS“ für eine Fahndungsabfrage genutzt.

12.07.2019 - 20:24 [ Radio Utopie ]

Indien: „Cash Transfer an die Armen durch biometrische Indifikation“ von 1,2 Milliarden Menschen

(14.05.2013)

Wie Reporter Clive Crook für die Nachrichtenagentur Bloomberg vermerkte, lauschte das anwesende Publikum, allesamt Spezialisten für „Entwicklungshilfe“, dem Vortrag „bewundernd und stellte nicht eine einzige feindselige Frage“.

Die biometrische Erfassung der 1,2 Milliarden Inder durch das „Unique Identification“-Programm (auch UID, Aadhar, oder Aadhaar genannt) soll angeblich der Bekämpfung von Armut in der Bevölkerung dienlich sein.

12.07.2019 - 20:21 [ Netzpolitik.org ]

Indien: Kontroverse Biometrie-Datenbank Aadhaar wird ausgeweitet

In Indien hat das Parlament eine Erweiterung zum umstrittenen Biometrieprogramm Aadhaar beschlossen. Damit können Unternehmen zur Authentifizierung ihrer Nutzer:innen auf die Datenbank zugreifen. Das hatte der Oberste Gerichtshof des Landes eigentlich verboten, die Neuregelung hebt dieses Verbot auf.

Alle Personen in Indien werden durch Aadhaar mit Fingerabdrücken, Gesichts- und Irisfotos registriert. Laut einer Studie des Thinktanks IDinsight waren letztes Jahr bereits 1,2 Milliarden Menschen registriert.

11.07.2019 - 19:50 [ Netzpolitk.org ]

Fahrplan für die Innere Sicherheit in der EU: Noch mehr Daten und neue Analysemethoden

Laut einem unveröffentlichten Diskussionspapier der rumänischen Regierung sollen das Mandat und die Fähigkeiten von Europol weiter verstärkt werden. Die Polizeiagentur wird demzufolge zu einem „Informationsknotenpunkt für die Strafverfolgung“ ausgebaut. Der Vorschlag erfolgte im Rahmen der EU-Ratspräsidentschaft, die Rumänien im ersten Halbjahr innehatte.

09.07.2019 - 05:44 [ Washington Post ]

FBI, ICE find state driver’s license photos are a gold mine for facial-recognition searches

Thousands of facial-recognition requests, internal documents and emails over the past five years, obtained through public-records requests by researchers with Georgetown Law’s Center on Privacy and Technology and provided to The Washington Post, reveal that federal investigators have turned state departments of motor vehicles databases into the bedrock of an unprecedented surveillance infrastructure.

Police have long had access to fingerprints, DNA and other “biometric data” taken from criminal suspects. But the DMV records contain the photos of a vast majority of a state’s residents, most of whom have never been charged with a crime.

08.06.2019 - 09:36 [ Matthias Monroy ‏ / Twitter ]

Das Projekt zur „intelligenten Videoüberwachung“ am Berliner Bahnhof #Südkreuz geht in die nächste Runde, jetzt mit alleiniger Verantwortung der Bahn. Getestet wird die Erkennung gefährlicher Situationen und auffälligen Verhaltens. ⁦@algorithmwatch⁩

28.05.2019 - 09:19 [ Spiked ]

Facial recognition: Britain faces a dystopian future

Automated facial recognition is a grave threat to privacy and the presumption of innocence.

28.05.2019 - 09:02 [ Zero Hedge ]

Warning: Widespread Facial Surveillance Is An „Imminent Reality“

A tech privacy report, that has been swept under the rug by the mainstream media has declared that Americans are about to live through the very world Orwell wrote of. Georgetown researchers are warning Americans about a sophisticated real-time face surveillance system that’s about to become an “imminent reality” for millions of citizens across the country. Ground zero, though, appears to be Detroit.

The “America Under Watch” report is a warning that authorities in select U.S. cities may soon be able to pick you out from a crowd, identify you, and trace your movements via a secret network of cameras constantly capturing images of your face. Mass surveillance of every single human being living in the U.S. has become a nightmarish dystopian reality.

16.05.2019 - 16:11 [ Netzpolitik.org ]

San Francisco erschwert Anschaffung von Überwachungstechnologien und verbietet Gesichtserkennung

Der Stadtrat von San Francisco hat in einer wegweisenden Verordnung die Anschaffung von Überwachungstechnologie für städtische Behörden erschwert. Diese müssen darlegen, wie die Privatsphäre beeinträchtigt wird und den Einsatz regelmäßig evaluieren. Die Verordnung verbietet zudem den Einsatz von Gesichtserkennung.

16.05.2019 - 16:01 [ Aaron Peskin, San Francisco Supervisor ‏/ Twitter ]

The success of San Francisco’s #FacialRecognition ban is owed to a vast grassroots coalition that has advocated for similar policies around the Bay Area for years. Thanks to @ACLU_NorCal @SecureJustice @CAIRSFBA @ColorOfChange @mediajustice and so many others who fought for this.

16.05.2019 - 15:58 [ DailyMail.co.uk ]

Big Brother Britain: Extraordinary moment police FINE pedestrian £90 for disorderly behaviour after he tries to cover his face from facial recognition camera on the streets of London

Officers set up the camera on a van in Romford, East London, which then cross-checked photos of faces of passers-by against a database of wanted criminals.

But one man was unimpressed about being filmed and covered his face with his hat and jacket, before being stopped by officers who took his picture anyway.

After being pulled aside, the man told police: ‚If I want to cover me face, I’ll cover me face. Don’t push me over when I’m walking down the street.‘

16.05.2019 - 15:56 [ TicToc by Bloomberg / Twitter ]

„It’s psychologically unhealthy,“ says Supervisor @AaronPeskin San Francisco has become the first U.S. city to ban police use of facial recognition tech

31.03.2019 - 18:33 [ ORF.at ]

China: Überwachungsstaat „made in USA“

Denn wie die US-Fachzeitschrift „Foreign Policy“ („FP“) kürzlich berichtete, seien neben SenseNets auch etliche andere Technikfirmen einerseits mit den USA verbandelt, andererseits gerade in Xinjiang tätig. Zufall ist das keiner: Das Uigurengebiet dient quasi als Testgebiet für gesellschaftliche Kontrolle und Einschränkung durch den chinesischen Staatsapparat.

27.03.2019 - 11:04 [ Netzpolitik.org ]

Interpol und Europol bauen Gesichtserkennung aus

Auch das BKA will die Gesichtserkennung bei Interpol nutzen. Nach Abschluss der datenschutzrechtlichen Prüfung soll die technische Umsetzung beginnen. Mit Polizei- und Gendarmeriebehörden aus Frankreich, Israel, Spanien, Großbritannien und den USA arbeitet das BKA außerdem in einer „Facial Recognition Working Group“ bei Interpol zusammen. Sie soll die Nutzung der neuen Datei in den 194 Interpol-Mitgliedstaaten befördern und Standards für die Gesichtsbilder entwickeln. Die Gruppe hat hierfür einen Leitfaden für Format und Qualität der an Interpol übermittelten Gesichtsbilder erarbeitet. Fachwissen kam dabei vom US-amerikanischen FBI.

17.03.2019 - 18:48 [ Kurier.at ]

Lauschangriff und Videoüberwachung: Was der Staat schon alles weiß

Der Staat hört längst mit und schaut überall zu. Derzeit prüfen die obersten Verfassungshüter, ob er das überhaupt darf.

17.03.2019 - 18:46 [ Ḱurier.at ]

Die digitale Diktatur: Wie China unerwünschtes Verhalten straft

Die Supermacht überwacht ihre Bürger nahezu lückenlos und bestraft sie für unerwünschtes Verhalten. Bis hin zum Jobverlust.

13.03.2019 - 15:45 [ Junge Welt ]

G-20-Proteste: Erneute Öffentlichkeitsfahndung

Seit Monaten suche die Polizei »nach angeblichen Straftätern«, doch gegen Beamte, die sich beim Gipfel strafbar gemacht hätten, werde nicht ermittelt: »So wird eine Aufarbeitung der Geschehnisse nicht funktionieren.« Öffentlichkeitsfahndungen seien nur bei gravierenden Straftaten erlaubt, so Simsek, bei Plünderern oder Flaschenwerfern sei sie nicht angemessen.

06.03.2019 - 14:18 [ Spiegel Online / Twitter ]

Gesichtserkennung soll Passwörter sicherer machen. Noch lassen sich die Biometrie-Apps aber austricksen.

(23. August 2016)

06.03.2019 - 14:09 [ cnet.com ]

Google looks to leave passwords behind for a billion Android devices

(25.2.2019) Google and the Fast Identity Online Alliance said Monday that Android is now FIDO2-certified, meaning its devices can use fingerprints and security keys for logging in to accounts instead of passwords. The certification was unveiled at Mobile World Congress in Barcelona, Spain.

06.03.2019 - 14:03 [ Wikipedia ]

FIDO Alliance

FIDO supports a full range of authentication technologies, including biometrics such as fingerprint and iris scanners, voice and facial recognition, as well as existing solutions and communications standards, such as Trusted Platform Modules (TPM), USB security tokens, embedded Secure Elements (eSE), smart cards, and near field communication (NFC).[2] The USB security token device may be used to authenticate using a simple password (e.g. four-digit PIN) or by pressing a button.

06.03.2019 - 14:00 [ theRegister.co.uk ]

Microsoft: You looking at me funny? Oh, you just want to sign in

(21.11.2018) Microsoft’s corporate veep of all things identity, Alex Simons, trumpeted that the 800 million people who use a Microsoft account will now be able to sign in without username or password.

06.03.2019 - 13:54 [ cbronline.com ]

Android Gets FIDO2 Support: Death to Passwords?

(28.2.2019) The FIDO2 standard comprises the World Wide Web Consortium’s (W3C) Web Authentication specification and the corresponding Client to Authenticator Protocol (CTAP) from FIDO Alliance. Together these initiatives create an ecosystem of compliant devices that can easily authenticate themselves to online services.

05.03.2019 - 18:49 [ Netzpolitik.org ]

Grenzkontrollen in Bayern: Polizei will Mobiltelefone auslesen

Die BMBF-Projekte zu „Fragen der Migration“ dienen der Finanzierung neuer Kontrolltechnologien an der deutschen Binnengrenze und sind damit eine Beruhigungspille für Bayerns Staatsminister des Innern. Die Forschungen perfektionieren aber auch die Abfrage der neuen europäischen Datentöpfe. Im Projekt „Interoperabilität“ werden derzeit alle in EU-Datenbanken vorhandenen Gesichtsbilder und Fingerabdrücke in einem „Gemeinsamen Identitätsspeicher“ zusammengeführt. Dieser soll komplett durchsuchbar sein. Bislang ist die Suche nach Gesichtsbildern nur in der Fingerabdruckdatei EURODAC möglich.

03.03.2019 - 18:15 [ Yougov.de ]

Social Scoring: Zwei von fünf Deutschen würden gerne das Verhalten ihrer Mitmenschen bewerten

(4.2.2019)

„Dieses Konzept findet mit 46 Prozent im Milieu der Performer den größten Anklang. Diese wirtschaftsnahe und effizienzgetriebene Leistungselite ist äußerst fortschrittsoptimistisch und schätzt es sehr, wenn das Leben durch technischen Fortschritt vereinfacht wird. Den geringsten Zuspruch erfährt dieses Instrument hingegen mit 28 Prozent im Milieu der Sozialökologischen. Diese engagierten Gesellschaftskritiker erkennen zwar die Chance, andere zu besseren Menschen zu ‚erziehen‘, die Angst vor totaler Überwachung ist jedoch größer.“

03.03.2019 - 13:41 [ Washington Post ]

China has turned Xinjiang into a zone of repression — and a frightening window into the future

(23.2.2019) When George Orwell’s “1984” was published seven decades ago, it seemed a dire warning of a future dystopia ruled by thought police and authoritarian control. Today, such a world is becoming a reality in Xinjiang. We agree with human rights groups who have urged the United Nations Human Rights Council, when it meets starting Monday, to launch an international fact-finding mission to Xinjiang to expose this unsettling experiment in state control of human behavior.

03.03.2019 - 11:29 [ Axel Dorloff, Daniel Satra, ARD-Studio Peking / Tagessschau.de ]

China: Auf dem Weg zur totalen Überwachung

Wer schaut heimlich Pornos? Wer lästert über die Partei in den sozialen Netzwerken? Wer fährt einfach bei Rot über die Ampel? Wer pflegt seine Eltern nur halbherzig? Wer wirft seinen Müll auf die Straße? Die chinesische Regierung will Antworten auf all diese Fragen. Daher durchleuchtet der Einparteien-Staat seine Bürger digital bis ins kleinste Detail.

03.03.2019 - 11:27 [ Steffen Wurzel, ARD-Studio Shanghai / Tagesschau.de ]

Sozialkredit-Ranking in China: Reiseverbot für Millionen Menschen

Diese de-facto-Beschränkungen der Bewegungsfreiheit sollen abschrecken und die Menschen in China zu besserem Verhalten erziehen. Entsprechend berichteten die staatlichen chinesischen Medien in den vergangenen Tagen stolz und sehr positiv über die Zahlen.

03.03.2019 - 00:10 [ Radio Utopie ]

Nicht Amazon ist Skandal sondern Videos durch Bundespolizei

Angst wird geschürt, dass ausländische Dienste auf diese Daten Zugriff erhalten, diese Amazon-Server befinden sich in Frankfurt/Main. Beruhigt wird die Bevölkerung, dass eine Infrastruktur geschaffen werden soll, die ausschliesslich in Deutschland durch deutsche IT-Techniker verwaltet wird.

02.03.2019 - 13:23 [ derStandard.at ]

Ziel: Brave Bürger – Überwachung und Kriege der Zukunft

(8.2.2019) Zudem wird das Rating öffentlich ausgestellt, sodass „schlechte“ Bürger mit sozialer Isolation rechnen müssen.
China zeigt eindrucksvoll, wie der Überwachungsstaat der Zukunft aussehen könnte – denn sie ist die zentrale Grundlage, mit der die Volksrepublik ihre Macht über die Bürger festigt.

17.02.2019 - 15:08 [ Heise.de ]

EU-Gremien einigen sich auf Biometrie-Superdatenbank

(6.2.2019) Auch einen übergeordneten „Speicher für Identitätsdaten“ haben die Gremien vereinbart, eingeschränkt zunächst auf Angehörige von Drittstaaten.

14.02.2019 - 19:50 [ Radio Utopie ]

Analyse: Geheimdienstlicher Komplex will das stadtweite „Überwachungs“-System in Berlin wieder aktivieren lassen

(30.12.2016)

– akustische Spionage durch ein Netzwerk von Mikrofonen im gesamten „Kontrollgebiet“, von Zivilisten auch Stadt genannt. In 2012 machten die U.S.-Behörden über die „New York Times“ öffentlich, dass ein solches Netzwerk von Mikrofonen bereits zum damaligen Zeitpunkt in fast 70 Städten installiert und im operativen Einsatz war. Staatliche Ausreden: Gefahrenabwehr für die Stadtbewohner wahlweise vor sich selbst oder Außerirdischen („Aliens“), zur Erfassung von Schusswaffengebrauch („ShotSpotter“), Aufklärung von Verbrechen, etc., etc. Seit geraumer Zeit wird dieser Einsatz stadtweiter akustischer Überwachung für Deutschland propagiert. Erfahrungsgemäß heisst das: es wird bereits eingesetzt.

– akustische Spionage in Verkehrsmitteln wie Bussen, U-Bahnen, Zügen, die im Zuge der „Videoüberwachung“ den gefährlichen Urbanisten klammheimlich mit untergejubelt wird, kombiniert mit GPS-Tracking, also Lokalisation. Seit 2012 ist diese Version der landesweiten Ausdehnung von Bevölkerungskontrolle aka Inlandsspionage öffentlich – in den Vereinigten Staaten von Amerika.

14.02.2019 - 19:28 [ @Semilocon / Twitter ]

Die Deutsche Bahn hat einen angekündigten Test zur Verhaltens- und Mustererkennung am Berliner Bahnhof Südkreuz gestoppt und auf unbestimmte Zeit verschoben.

05.02.2019 - 16:59 [ Heiko Müller / Twitter ]

„Künstliche Intelligenz in China – Die Supermacht der Algorithmen“ Fehlender Datenschutz und Datensammelwut als Standortvorteil

27.01.2019 - 15:23 [ SRF.ch ]

Umgang mit «bösen» Emotionen – «Wut ist ein wichtiger Motor für Veränderung»

Wie kriegen wir unsere Wut in den Griff, bevor wir aggressiv werden?

Man kriegt die Wut langfristig nur in den Griff, indem man sich ihr stellt, sie wahrnimmt und sie als das nutzt, was sie auch sein soll: nämlich als Motor für Veränderung, als Motor für Selbstreflexion und für authentische Interaktion.

18.01.2019 - 07:16 [ ORF.at ]

Sensor erkennt Depressionen von Kindern

Angststörungen und Depressionen bei Kindern besser erkennen – das verspricht ein neuer Sensor, der winzige, für die Krankheiten typische Bewegungsmuster erkennt. Die Technik könnte künftig herkömmliche Diagnosemethoden unterstützen, erklärt ein Wiener Experte.

20.12.2018 - 17:45 [ Spiked ]

Facial recognition makes suspects of us all

The police should drop this Orwellian technology.

30.10.2018 - 01:00 [ PYMNTS.com ]

Chinese Banks Embrace Facial Recognition To Fight Fraud

The technology developed at Ping An can pinpoint 54 brief, involuntary micro-expressions that a face often creates before the brain can control the movements of the face. They include eyeballs that move back and forth and rapid blinking. “We use micro expression recognition technology to review loan applications.

28.10.2018 - 14:18 [ ipg-journal.de ]

Kann die Demokratie die neue Welle künstlicher Intelligenz überleben?

Angetrieben werden die Fortschritte in der KI hauptsächlich von der steigenden Datenflut. Die weltweiten Massen an Daten wachsen in exponentiellem Tempo. Rund 90 Prozent der heute vorliegenden Daten sind in den beiden letzten Jahren aufgelaufen. Bis 2020 werden ungefähr 20 Milliarden Sensoren des „Internets der Dinge“ Daten sammeln – rund um den Globus, aus Mobil- und Haushaltsgeräten sowie städtischen Infrastrukturen. Parallele Entwicklungen tragen zu immer gewaltigeren Datenmassen bei.

18.10.2018 - 18:55 [ Netzpolitik.org ]

EU und Berlin planen mehr Gesichtserkennung in polizeilich genutzten Datenbanken

Aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Linken geht hervor, dass die Europäische Union und Deutschland die Nutzung von Gesichtserkennungssystemen in polizeilichen Datenbanken weiter ausbauen wollen.

14.10.2018 - 11:34 [ Arte ]

Pre-Crime

Die Dokumentation gewährt umfassende Einblicke in die Methoden des Predictive Policing: Eine Software, die voraussagt, wo und wann ein Verbrecher zuschlägt. Sie ist in Städten wie Chicago, London oder München längst Realität. Doch wen schützen die Algorithmen, die zum Einsatz kommen, und wen nicht?

14.10.2018 - 11:30 [ Welt.de ]

Sicherheitstechnik: USA machen Jagd auf verräterische Emotionen

(12.August 2007) Zentraler Bestandteil des PHI-Projektes „Feindlicher Vorsatz“ ist ein Roboter – er soll als vollautomatischer Grenzübergangshelfer Blutdruck, Puls, Perspirationsrate, Bewegungen und Gesichtsausdruck eines jeden Reisenden erfassen. Was verräterisch ist, wird gemeldet.

Die Idee ist nicht neu: Schon heute wird in den Staaten das Gesicht der Flugreisenden gescannt. Im Rahmen von Spot, den Screening Passengers through Observation Techniques, beobachtet speziell geschultes Sicherheitspersonal seit 2003 die Mimik einreisender Passagiere, um auffällige Personen auszumachen.

14.10.2018 - 11:26 [ Bundestag ]

Einzelfragen zur Videoüberwachung in Deutschland und dem Vereinigten Königreich

(1. November 2008) Die technische Weiterentwicklung von Videoüberwachungssystemen kann möglicherweise zukünftig zu einer Steigerung der Wirksamkeit im präventiven und auch im repressiven Bereich führen.

Zurzeit werden bereits Systeme getestet, die anhand verdächtiger Bewegungen bzw. Körperhaltungen und Mimiken auf die Verübung bevorstehender Straftaten hinweisen und so insbesondere im Bereich der Verhinderung terroristischer Anschläge zukünftig Bedeutung erlangen könnten.

Die technische Weiterentwicklung hat dazu geführt, dass mittlerweile in Deutschland und dem Vereinigten Königreich Versuche gestartet worden sind, Systeme, die eine automatische Gesichtserkennung erlauben, für die Zwecke der Strafverfolgung nutzbar zu machen (sog. „Fotofahndung“).

28.07.2018 - 11:10 [ Netzpolitik.org ]

Gesichtserkennung von Amazon verwechselte US-Abgeordnete mit Verdächtigen

Amazons umstrittene Gesichtserkennungssoftware Rekognition hat in 28 Fällen die Gesichter von Kongressabgeordneten versehentlich als Verdächtige aus einer Datenbank festgenommener Amerikaner erkannt. Der grobe Fehlgriff der Software kam bei einem Test der Bürgerrechtsorganisation ACLU zutage. Rekognition wird Polizeibehörden zur Identifikation von gesuchten Straftätern angeboten und kommt in der Metropole Orlando bereits zum Einsatz.

26.07.2018 - 14:19 [ ARD ]

China: Zukunft heißt Totalüberwachung

(22.10.2017) Die Maschine erkenne Menschen besser als ein Mensch, auch Schminke oder Maske könnten sie nicht täuschen, sagt der Betreiber der größten Plattform für Gesichtserkennung in China. Immer häufiger werde sie eingesetzt.

25.07.2018 - 09:34 [ Post ]

U.S. schools eye facial recognition technology but acknowledge it won’t stop attackers

(24.Juli) The idea behind the Lockport system is to enable security officers to quickly respond to the appearance of expelled students, disgruntled employees, sex offenders or certain weapons the system is programmed to detect. Only students seen as threats will be loaded into the database.

22.07.2018 - 04:05 [ Zero Hedge ]

Big Brother Surveillance Begins: Cuomo Unveils Facial Scanning At New York Toll Plazas

New York Governor Andrew Cuomo revealed on Friday that facial recognition cameras installed at bridge and tunnel toll plazas across New York City are scanning every driver’s face and feeding them into a massive database designed to catch suspected criminals.

21.07.2018 - 10:20 [ Microsoft ]

Facial recognition technology: The need for public regulation and corporate responsibility

Imagine finding a young missing child by recognizing her as she is being walked down the street. Imagine helping the police to identify a terrorist bent on destruction as he walks into the arena where you’re attending a sporting event. Imagine a smartphone camera and app that tells a person who is blind the name of the individual who has just walked into a room to join a meeting.

28.06.2018 - 02:39 [ South China Morning Post ]

Peking University installs facial recognition system for students and staff on campus gate

Anyone going through the southwestern gate of prestigious Peking University can now have their face scanned by a camera instead of showing their ID card to security guards under a trial run of the system that started on Wednesday.
Many of the top universities in China restrict – and even ban – members of the public from visiting their campuses, and students and staff are often required to produce proof of identity before they can enter.

25.06.2018 - 09:14 [ Japan Times ]

Japan considers crime prediction system using big data and AI

Street crime prediction “has already achieved results in Europe and the United States,” said Mami Kajita, who established the data-analysis company Singular Perturbations Inc. last year in hopes of developing a Japanese version of the methods used in the United States.

22.06.2018 - 18:08 [ Radio China ]

Gesichtserkennung statt U-Bahnticket

Kameras, die an Online-Netzwerke angeschlossen sind, könnten per Gesichtserkennung die Passagiere identifizieren und ihre Bewegungen nachvollziehen. Der Handabdruck könnte anstelle eines Tickets eingesetzt werden.

21.05.2018 - 15:54 [ BigBrotherWatch.org.uk ]

Face Off: The lawless growth of facial recognition in UK policing recognition in UK

Facial recognition has long been feared as a feature of a future authoritarian society, with its potential to turn CCTV cameras into identity checkpoints, creating a world where citizens are intensively watched and tracked. However, facial recognition is now a reality in the UK – despite the lack of any legal basis or parliamentary scrutiny, and despite the significant
concerns raised by rights and race equality groups.

16.05.2018 - 11:02 [ South China Morning Post ]

‘Forget the Facebook leak’: China is mining data directly from workers’ brains on an industrial scale

The company said it could increase the overall efficiency of the workers by manipulating the frequency and length of break times to reduce mental stress.

Hangzhou Zhongheng Electric is just one example of the large-scale application of brain surveillance devices to monitor people’s emotions and other mental activities in the workplace, according to scientists and companies involved in the government-backed projects.

16.05.2018 - 10:48 [ Fefe ]

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen USA und China?

China:

Government-backed surveillance projects are deploying brain-reading technology to detect changes in emotional states in employees on the production line, the military and at the helm of high-speed trains

Und USA:

Amazon has patented designs for a bracelet that would monitor workers’ hand movements and use vibrations – known as “haptic feedback” – to point them in the right direction if they put their hands on the wrong places.

12.05.2018 - 19:48 [ American Civil Liberties Union ]

Hollywood Offers Ominous Visions of Facial Recognition’s Future

Facial recognition technology stars in three recent Hollywood movies: Isle of Dogs, Ready Player One, and Black Panther. In Wes Anderson’s stop-motion near-future Japan, a corrupt mayor uses the technology to capture the Little Pilot who only wants to save his dog. In Steven Spielberg’s dystopic America, a megalomaniacal billionaire uses drones equipped with face scanners to find one of the movie’s heroes as she drives her van through an impoverished futuristic cityscape. And in Ryan Coogler’s Wakanda, the royal technologist’s team uses her facial recognition tool to identify intruders in the kingdom.

08.05.2018 - 14:45 [ arsTECHNICA ]

UK police say 92% false positive facial recognition is no big deal

(7.May) New data about the South Wales Police’s use of the technology obtained by Wired UK and The Guardian through a public records request shows that of the 2,470 alerts from the facial recognition system, 2,297 were false positives. In other words, nine out of 10 times, the system erroneously flagged someone as being suspicious or worthy of arrest.

23.04.2018 - 14:24 [ Radio Utopie ]

Analyse: Geheimdienstlicher Komplex will das stadtweite „Überwachungs“-System in Berlin wieder aktivieren lassen

(30.12.2016) Man darf mutmaßen, dass dieses angenommene (ich sagte es bereits) Spionage-System zur Durchleuchtung und „strategischen Kontrolle“ der Bevölkerung – in dem die einzelnen Bestandteile programmtechnisch verschmelzen und das „big picture“ einer Puppenstube für in Kriegszeiten nach oben geschwemmte, bizarre Charaktere ergeben – zu einem günstigen Zeitpunkt nach der Landtagswahl und kurz vor Amtsantritt des neuen Innensenators in aller Stille deaktiviert und der Zugriff durch den internationalen geheimdienstlichen Komplex zumindest teilweise beschränkt wurde.

Die Reaktivierung dieses stadtweiten Systems der „urban control“ könnte durchaus eine der Fliegen sein, die am 19. Dezember auf dem Breitscheidplatz geklatscht werden sollten – wenn die Landesverbände von „die Linke“ und „Grünen“ denn mitmachen.

Wir dürfen das gelassen abwarten.

Letzter Punkt: der Begriff „überwachen“ impliziert, dass das ausspionierte und beobachtete Objekt gefährlich sei. Insofern ist schon der Begriff „Überwachungsstaat“ falsch. Ziel der Bevölkerung muss vielmehr der überwachte Staat sein.

In Vorkriegszeiten nannte man so etwas Demokratie.

23.04.2018 - 13:28 [ Sicherheit-in-Berlin.de ]

Artikel-Gesetz für mehr Sicherheit und Datenschutz in Berlin

Artikel 1

Gesetz zur Änderung des ASOG

1. § 24a ASOG wird neu gefasst wie folgt:

§ 24 a Datenerhebung an gefährdeten Objekten und gefährlichen Orten
(1) Die Polizei kann personenbezogene Daten durch die Anfertigung von Bild- und Tonaufnahmen erheben

1. zum Schutz gefährdeter Objekte, soweit tatsächliche Anhaltspunkte die Annahme rechtfertigen, dass an oder in Objekten dieser Art Straftaten drohen, durch die Personen oder dieses Objekt gefährdet sind. Dazu zählen insbesondere Gebäude, Gelände oder Bauwerke von öffentlichem Interesse wie zum Beispiel Religionsstätten, Denkmäler und Friedhöfe, ferner Verkehrs- und Versorgungsanlagen oder -einrichtungen sowie öffentliche
Verkehrsmittel. Zulässig ist auch die Installation vor den Objekten, etwa um An- und Eingriffe zu verhindern oder aufzuklären.

2. an gefährlichen Orten, soweit tatsächliche Anhaltspunkte die Annahme rechtfertigen, dass dort Straftaten verabredet, vorbereitet oder verübt werden oder

3. an Orten, an denen sich gewöhnlich große Menschenansammlungen befinden, wie zum Beispiel bei musikalischen oder sportlichen Großveranstaltungen, Volksfesten, Straßenfesten, Weihnachtsmärkten oder an Orten von herausgehobenem touristischen Interesse, oder in deren
Umfeld, wenn tatsächliche Anhaltspunkte die Annahme einer bevorstehenden gemeingefährlichen Gewalttat rechtfertigen.

Eine dauerhafte Erhebung von Daten nach Absatz 1 Nr. 2 soll insbesondere erfolgen, wenn es sich bei den gefährlichen Orten um belebte Orte oder um große Fahrradabstellplätze handelt.

23.04.2018 - 13:28 [ Daniel Neun / Twitter ]

Und – ich hoffe wirklich, dass die Berliner Verfassungsrichter ihren Gesetzentwurf zur Volksabstimmung durchwinken. Das wird ein FEST, EIN FEST wird das.

23.04.2018 - 13:02 [ Radio Utopie ]

Volksabstimmung Berlins über staatliche „Überwachung“ Berlins? Gute Idee!

(15.1.2017) Aus der Oppositionspartei „C.D.U.“ in Berlin, mitsamt ihren U-Booten in der „S.P.D.“ wie Raed Saleh, soll die Idee stammen, die Berlinerinnen und Berliner in einem Volksbegehren bzw einer Volksabstimmung darüber entscheiden zu lassen, ob sie durch „Videoüberwachung“ permanent durch den Staat auf Schritt und Tritt in ihrer eigenen Stadt beobachtet werden wollen.

Darüber die Betroffenen von Spionage, Attentaten und kontrolllosem Agieren der Geheimdienste selbst abstimmen zu lassen, soviel demokratische Gesinnung hätte man gerade der „C.D.U.“ gar nicht zugetraut. Nur immer her mit der Volksabstimmung!

Das wird ein Fest, von dem sie noch lange reden werden! Und nicht nur hier!

23.04.2018 - 13:00 [ Daniel Neun / Twitter ]

einigen wir uns doch einfach auf eine Volksabstimmung! Na? Wollen wir mal sehen, wer Gewinner ist und wer verzweifelt? #Gesichtserkennung #Videoüberwachung #Berlin

23.04.2018 - 12:41 [ Benjamin Kerber ‏/ Twitter ]

#China – Mit #Gesichtserkennung in Richtung #Massenüberwachung – Die #Wahrscheinlichkeit, in China von einer #Kamera beobachtet zu werden, ist groß. Geschätzte 176 Millionen #Überwachungskameras gibt es dort, bis 2020 sollen es mehr als 600 Millionen sein.

15.04.2018 - 00:07 [ NME ]

Police used facial recognition technology to locate and arrest a man at a pop concert

The suspect, identified only as Mr Ao, was one of 60,000 attendees at a show for pop star Jacky Cheung in Nanchang city.
Thanks to the recognition tech, he was identified by cameras at the concert’s ticket entrance, and later arrested by police after he had sat down with other concert goers.(…)
Police officer Li Jin told state news agency Xinhua that “the suspect looked completely caught by surprise when we took him away.