Archive

18.07.2018 - 01:28 [ Trend.az ]

Ukraine,Turkey want to create enterprise for production of An-188 aircraft

According to the concern, An-188 military transport turbojet with a carrying capacity of up to 50 tons will carry out a wide range of tasks – it can transport military equipment of all kinds, military and construction equipment, helicopters, up to 300 soldiers, as well as humanitarian cargoes and containers. The aircraft is equipped for high-precision landing of soldiers, and can be based on various airfields. Within the framework of the international aerospace salon Farnborough-2018 (Great Britain), the Ukrainian and Turkish sides confirmed mutual interest in cooperation on the An-188 project, the message said.

09.07.2018 - 00:52 [ Daniel Lazare/ Consortium News ]

Corporate Media’s About-Face on Ukraine’s Neo-Nazis

(5.Juli) Last month a freelance journalist named Joshua Cohen published an article in The Washington Post about the Ukraine’s growing neo-Nazi threat. Despite a gratuitous swipe at Russia for allegedly exaggerating the problem (which it hasn’t), the piece was fairly accurate.

16.06.2018 - 07:47 [ OSCE ]

Spot report by the OSCE Special Monitoring Mission to Ukraine (SMM): Surface-to-air missiles and rounds fired in direction of SMM long-range UAV

Immediately after, the UAV recorded a surface-to-air missile system (9K33 Osa) (in violation of withdrawal lines) about 2km north-west of Panteleimonivka (non-government-controlled, 26km north-east of Donetsk), and about 4km north-east of the area where the UAV was flying, firing a second missile in the direction of the UAV which also followed a ballistic trajectory at a significantly lower altitude than the UAV. About three minutes later, the UAV recorded a probable anti-aircraft gun (ZU-23, 23mm) located near the surface-to-air missile system also firing several rounds in the direction of the UAV. The SMM assessed the fire as directed at the UAV which was returned to base safely.

31.05.2018 - 00:35 [ Neue Zürcher Zeitung ]

Ein vorgetäuschter Mord als Teil einer Geheimdienst-Inszenierung in Kiew

(21.09 Uhr) Der russische Kriegsreporter und Schriftsteller Arkadi Babtschenko lebt – die Berichte über seine Ermordung dienten offenbar der Aufklärung eines Komplotts gegen ihn. Das ukrainische Geheimdienst-Spektakel hinterlässt einen schalen Nachgeschmack.

31.05.2018 - 00:33 [ Tagesanzeiger.ch ]

«Terroranschlag auf die Journalisten»

(14.42 Uhr) Ein prominenter kremlkritischer Journalist ist in der Ukraine ermordet worden. Die Täter schossen Arkadi Babschenko am Dienstag im Treppenhaus seines Wohngebäudes drei Mal in den Rücken, wie die ukrainische Polizei mitteilte.

Der 41-Jährige sei auf der Fahrt ins Spital gestorben.

20.05.2018 - 16:33 [ Paul Craig Roberts ]

Pentagon Concludes America Not Safe Unless It Conquers The World — Paul Craig Roberts

(10.7.2015) The Pentagon has released its “National Military Strategy of the United States of America 2015,” June 2015.
The document announces a shift in focus from terrorists to “state actors” that “are challenging international norms.” It is important to understand what these words mean. Governments that challenge international norms are sovereign countries that pursue policies independently of Washington’s policies. These “revisionist states” are threats, not because they plan to attack the US, which the Pentagon admits neither Russia nor China intend, but because they are independent. In other words, the norm is dependence on Washington.

05.05.2018 - 19:34 [ RT ]

Odessa-Pogrom: Vier Jahre später laufen die Mörder noch immer frei herum (Video)

„Wir riefen unsere Familien und Freunde an und verabschiedeten uns“, erinnert sich Oleg Muzyka an den 2. Mai 2014, als er zusammen mit anderen Anti-Maidan-Aktivisten im brennenden Gewerkschaftshaus im ukrainischen Odessa eingesperrt war. Diejenigen, die versuchten, dem Feuer zu entfliehen, wurden draußen von den Rechtsextremisten totgeschlagen. Die Feuerwehr von Odessa kam zu spät, die Polizei war ebenfalls untätig.

19.04.2018 - 10:50 [ Rubikon ]

Demokratie als Fassade – Kriegsverbrecher sitzen an den Schalthebeln der Macht

Der „Krieg gegen den Terror“ ist der wahre Terror des organisierten Staatsterrorismus dieser westlichen Wertegemeinschaft im ethisch-moralischen Zerfallsstadium.

Dass die Herrscher der westlichen Kapital-Diktaturen die Demokratie längst hinter sich gelassen haben und diese lediglich als formale und halluzinierte Resthülle für das gehirngewaschene Breitenpublikum besteht, haben die Autoren des Buches „Fassadendemokratie und Tiefer Staat“ konsequent herausgearbeitet.

Der neueste Raketenangriff auf Syrien hat endgültig bewiesen: Das Tischtuch ist zerschnitten und das Vertrauen zwischen informierter Bevölkerung und ihren Regierungen endgültig zerstört. Die politischen Statthalter der Finanzindustrie und der strukturellen Friedlosigkeit zeigen täglich: Sie verachten das Recht, sie spucken auf das Völkerrecht und genau darum brauchen sie auch keine Beweise, die ihre tägliche Kriegspraxis rechtfertigen sollen. Diese Beweise könnten selbst dann Angriffshandlungen nicht rechtfertigen, wenn sie hieb- und stichfest wären.

10.04.2018 - 18:47 [ Sputnik ]

„Die Evidenz ist klar und deutlich“: Merkel zu angeblichem C-Waffen-Einsatz in Syrien

„Ich glaube, dass die Evidenz, dass dort Chemiewaffen eingesetzt wurden, sehr, sehr klar und sehr deutlich ist“, sagte sie.

„Das kann auch meinetwegen nochmal nachgeprüft werden. Aber das hilft uns bei der Verurteilung des Falles jetzt nicht weiter“, fügte sie hinzu.

10.04.2018 - 02:43 [ Kreml ]

Telephone conversation with Chancellor of Germany Angela Merkel

Vladimir Putin and Angela Merkel agreed to continue joint efforts in the Normandy format to settle the internal crisis in Ukraine.

The two leaders also discussed the situation in Syria, including chemical attack accusations made by a number of Western states against official Damascus. Russia’s position – that it is unacceptable to use this as an opportunity for provocation and speculation – was conveyed.

07.04.2018 - 10:16 [ wsws.org ]

Skripal-Affäre: Das Lügengebäude der imperialistischen Mächte bricht zusammen

Auf Grundlage dieser Lüge und ohne nach irgendwelchen anderen Beweise außer dem Wort von May und Johnson zu fragen, haben die USA, vierzehn Mitgliedsstaaten der Europäischen Union, die Ukraine, Kanada, Australien und drei weitere Verbündete mehr als einhundert russische Diplomaten ausgewiesen. Die Nato schloss sich diesem Vorgehen an und entließ sieben russische Mitarbeiter, um „klar und sehr nachdrücklich zu sagen, dass Russlands rücksichtsloses Vorgehen Konsequenzen nach sich ziehen“ werde.

Alle diese Staaten wussten von Anfang an, dass die Vorwürfe gegen Russland Betrug waren.

03.04.2018 - 10:43 [ Tass ]

Germany insists UN peacekeeping mission should be deployed across Donbass

(4.1.2018) A UN mission should be deployed in the areas of eastern Ukraine gripped by the conflict, not just along the contact line to protect observers of the OSCE Special Monitoring Mission (SMM), visiting German Foreign Minister Sigmar Gabriel said in Kiev on Wednesday.

„It is necessary that a UN armed and powerful mission can be deployed across the entire territory [of Donbass], but not merely for protection of a small group of OSCE mission and along the contact line as a new border of Ukraine,“ Gabriel told a joint news conference with Ukrainian counterpart Pavel Klimkin.