Archiv: imperialer Komplex / imperial complex


01.10.2022 - 14:33 [ Daniel Neun / Radio Utopie ]

Sie weinen, aber sie nehmen: “Polnische Teilung” der Ukraine in vollem Gang

(11.Mai 2014)

Die Menschen sowohl im Osten, wie auch im Westen der Ukraine werden in der bereits seit Jahren explizit von der Berliner Nomenklatura systematisch betriebenen Spaltung und damit Zerstörung des (nach Russland) größten Flächenstaates Osteuropas lediglich benutzt. Der Öffentlichkeit, gerade der in einem der reichsten und einflussreichsten Länder auf dem Planeten, nämlich Deutschland – wird eine Konfrontation vorgegaukelt, die so nicht existiert. Dienen soll diese inszenierte Dialektik zweier sich bekriegender Seiten ausschließlich den imperialen Zwecken der seit bald dreizehn Jahren weltweit wie ein Krebsgeschwür wuchernden Kriegsgewinnlern, feudalen Finanzmogulen, Spionage-Apparaten, Kontrollbehörden, etc. Deren Interesse bedient ein Zerfall, eine Zerstörung der Ukraine, als Dynamo für ein Fortsetzen des bald dreizehnjährigen Krieges „on terror“, mit dem nun nichtfiktiven, sehr realen Feind Russland, China, bzw umgekehrt dem „Westen“.

Denken wir nur ein paar Monate zurück: Deutsche Soldaten gefangen genommen von „Pro-Russen“ in der Ukraine? Gefahr eines „Weltkrieges“? Zerfall der Ukraine?

Nehmen wir an, ich hätte letzten September, so um den 11., eine entsprechende Prognose abgegeben. Wie, meinen Sie, wäre ich genannt worden?

07.09.2022 - 09:39 [ Daniel Neun / Radio Utopie ]

Tabu hinter “Verschwörungstheorie”: Hierarchie und Befehlskette

Um in der real existierenden Weltordnung Kriege, Attentate oder einen (schleichenden) Staatstreich durchzuführen oder zu vernebeln, braucht es lediglich eine entsprechend mächtige Hierarchie, sowie Individuen, die sie entweder benutzen, manipulieren oder sich hinter ihr verstecken können.

(…)

Beispiel 3:

Präsident A will sein „Einflussgebiet“ („Area of Influence“) vergrößern. Er hat sich zum Sturz der Hierarchie des nicht kontrollierten Staates bzw Gebietes Evil entschieden. Warum, wie, auf wessen Drängen auch immer spielt keine Rolle mehr, sobald die Entscheidung gefallen ist. Denn dann steht nicht nur seine Macht über die gesamte eigene Hierarchie, sowie aller eingegliederten und untergeordneten Hierarchien auf dem Spiel, sondern wiederum deren Macht, letztlich diese selbst. Daher muss Evil im Zweifel auch erobert werden, wenn der Sturz von dessen Hierarchie nicht gelingt.

A lässt entsprechende Pläne ausarbeiten. Zur Sicherung des Umsturzes vor seinen Untergebenen auf den unteren Ebenen innerhalb seiner eigenen Hierarchie, sowie den einfachen Untertanen im Einflussgebiet, die zwar den vielgeliederten Hierarchien der Hierarchie wie Konzernen, Parteien, örtlichen, regionalen und staatlichen Regierungen, etc, pp, unterworfen sind, aber ihnen nicht angehören, verzichtet A auf den Einsatz ihm direkt unterstellter regulärer Truppen, sondert verlangt von Monarch B, C, D, E, F, G, sowie Monarchen H, I, J, die sich aber nicht Monarchen nennen, sondern vielleicht Sultan, sowie von Kapitalisten K1, K2, K3, K4….K17, den Einsatz von Geld.

Mit diesem Geld, welche B, C, D, E, F, G, H, I, J, K1, K2, K3, K4….K17 auch deswegen einsetzen, weil sie sich eigenen Profit versprechen, in welcher Form auch immer, bezahlen diese örtliche oder internationale Söldnerfirmen, Kriegsfürsten, tribale Anführer von „Stämmen“, allgemein alle, die Bewaffnete zur Verfügung stellen. Dabei ist es den Monarchen B-J und Kapitalisten K1-17 völlig freigestellt, was sie jeweils den einzelnen Anführern ihrer Söldnern erzählen. Vorgabe ist nur, dass diese wiederum ihren jeweiligen Söldnern, Milizionären, Attentätern / Paramilitärs irgendetwas anderes erzählen und das am Ende alle tun was ihnen befohlen wird. Die Koordination, sowohl der militärischen Operationen, wie auch die jeweile Versorgung mit Waffen, Infrastruktur und permanenten Nachschub, etc, übernimmt die A (regulär) unterstellte Geheimdienstbehörde und Hierarchie X1, welche wiederum unter ausführender Leitung von Funktionär X1-y auch eigene Sondereinheiten ins Feld schickt, die als übergeordnete Kommandeure dienen, ohne im Feld selbst in Erscheinung zu treten. Gleichzeitig schickt auf Befehl von Präsident A auch dessen Militärbehörde Z1 eigene Sondereinheiten der Unterbehörden Z2, Z3, Z4 ins Feld stellt, ggf in Koordination mit Monarchen B-J und Kapitalisten K1-17, oder mit einigen davon, eine eigene Hierarchie von Söldnern auf.

Kommt die Lage in Schwung, da sich der Umsturz hinzieht, stehen am Ende eine Vielzahl von ggf öffentlich mit einander konkurrierenden oder verfeindeten Söldnern bzw Milizen im Feld, deren Fusstruppen allerlei Embleme twittern, Flaggen schwenken, Menschen massakrieren und keine Ahnung von den tatsächlichen Vorgängen haben, geschweige denn die „breite“ Öffentlichkeit. Dieser wird stattdessen durch entsprechende Maßnahmen von Geheimdiensthierarchie X1 und wiederum deren zahllose untergebenen Hierarchien Angst vor den eigenen geführten Söldnern gemacht. Gut kombinieren lässt sich dies mit urplötzlichen Wanderungsbewegungen, Attentaten, der Beförderung geostrategischer Vorgaben wie der Implementierung z.B. einer Mittelmarsunion (Name zum Schutz des betroffenen Gebietes geändert) und / oder weiterer Schritte in der Transformation des eigenen Einflussbereiches, der mit der Welt immer mehr Ähnlichkeit entwickelt, bzw umgekehrt.

Alle untergeordneten Hierarchien im eigenen Einflussgebiet, wie reguläre Regierungen eines gelenkten Staates, Tiefe Staaten, Apparate, Konzerne, Medien, Parteien, etc, sind entsprechend aktiv eingebunden, bleiben passiv oder „versagen“ bei Notwendigkeit.

Bleibt die Eroberung von Evil stecken bzw reicht die Zahl der organisierten und geführten Söldner und Milizen nicht aus, werden neue aufgestellt und alles beginnt von vorne. Die Hierarchie aller eingesetzten Proxy-Truppen endet dabei immer bei A, bzw dessen Untergebenen bei X1 und Z1. Die Proxy-Truppen können wahlweise kombiniert werden, untereinander überlaufen, sich neue Namen geben, eigene Territorien mit blumigen Namen gründen, etc, solange alle der Eroberung von Evil, oder alternativen Planmodellen dienen, wie der Zerschlagung von Evil, und / oder übergeordneten längerfristigen strategischen Zielen, wie der Zersetzung oder Zerschlagung noch vorhandener demokratischer Strukturen oder ganzer Staaten im eigenen Einflussbereich, z.B. durch die Erzeugung gewaltig-heiliger Intelligenz- und Erleuchtungswellen durch „mehr Atlantik“.

Eventuelle geostrategisch vermeintlich oder tatsächlich konkurrierende Hierarchien werden gekauft und ruhiggestellt, z.B. indem man ihnen das eigene Konzept zur Transformation des Herrschaftsbereiches andreht. Man versteht sich. Man will doch nicht streiten. Wo doch alle profitieren, von der Lage.

Eine Verschwörung hat nicht stattgefunden. Es sind einfach alle vernünftig.

19.08.2022 - 06:51 [ TKP.at ]

Covid-Laborthese: Wenn nicht vom Markt, woher dann?

Am 03.05.20 wurde in Frankreich eine Studie veröffentlicht, die Covid-19 in Abwasserproben vom Dezember 2019 aus Paris nachgewiesen hatten. (Quelle: Deslandes et al., “SARS-CoV-2 was already spreading in France in late December 2019”). Am 18.06.20 wurden Ergebnisse aus Mailand, Turin und Bologna veröffentlicht, die zu dem gleichen Ergebnis (schon im Dezember 2019) kamen. (Quelle: ISS, “CS N°39/2020 – Studio ISS su acque di scarico, a Milano e Torino Sars-Cov-2 presente già a dicembre”). Am 26.06.20 berichtete die Universität von Barcelona, dass sogar schon im März 2019 Spuren von Covid-19 gefunden wurden. (University of Barcelona, Spain. [G. Echevarria-Miró, E. Anfruns-Estrada, S. Guix, R.M. Pintó, A. Bosch], Sentinel surveillance of SARS-CoV-2 in wastewater anticipates the occurrence of COVID-19 cases.)

(…)

Bereits 1867 schrieb Karl Marx im „Kapital“: „Das Kapital hat einen Horror vor Abwesenheit von Profit oder sehr kleinem Profit, wie die Natur vor der Leere. Mit entsprechendem Profit wird Kapital kühn. Zehn Prozent sicher, und man kann es überall anwenden; 20 Prozent, es wird lebhaft; 50 Prozent, positiv waghalsig; für 100 Prozent stampft es alle menschlichen Gesetze unter seinen Fuß; 300 Prozent, und es existiert kein Verbrechen, das es nicht riskiert, selbst auf Gefahr des Galgens.“ (Karl Marx, Das Kapital, Bd. 1, zitiert nach: Institut für Marxismus-Leninismus beim ZK der SED, Marx-Engels-Werke Bd. 23, Berlin/DDR 1962, S. 788)

17.08.2022 - 18:44 [ Nachdenkseiten ]

Das “Framing” kommender Antikriegs- und Sozialproteste als “verfassungsfeindliche Aktivitäten” läuft auf Hochtouren

Nicht nur links- und rechtsradikaler Protest, sondern auch der zu erwartende Protest von anderen, die man vorsorglich „Verfassungsfeinde“ nennt, soll in einer Sonderauswertung erfasst werden. Das Projekt wird mit dem Hinweis auf „russische Propaganda- und Spionage-Aktivitäten“ eingeleitet und verpackt.

17.08.2022 - 18:08 [ Daniel Neun / Radio Utopie ]

Doppelagent Putin

(15. April 2018)

Der ranghöchste Funktionär seiner staatlichen Hierarchie ist nicht einmal mit Russland verbündet, geschweige denn mit Syrien, dem Iran oder irgendeinem anderen aus der U.S.-Hegemonie seit Jahrzehnten attackierten oder direkt angegriffenen Land. In Wirklichkeit dient Wladimir Putin dem von uns bereits mehrfach beschriebenen imperialen Komplex und einer seit bald siebzehn Jahren den weltweiten Terrorkrieg führenden großen Koalition des Krieges und internationalen Kriegslobby und strebt deren noch effektivere Kollaboration an.

Putins Rolle dabei ist ähnlich dem eines der vielen Monarchen vor und im Ersten Weltkrieg. Und seine Funktion, wie der „prorussischen“, also der pro-regierungs-russischen Lobby insgesamt, ist es, in verdeckter Dialektik mit ihren spiegelbildlichen „proamerikanischen“ bzw „proeuropäischen“ Pendants in der U.S.-Hegemonie die jeweilige innere Opposition, gerade die fortschrittliche und pazifistische, in Verbindung mit dem jeweils anderen Blockgegner zu bringen, sie von diesem absorbieren zu lassen und so im Inneren erst zu diskreditieren und letztlich neutralisieren zu können.

(…)

Es sollten sich grade politisch links stehende bzw progressive Kräfte in der U.S.-Hegemonie dreimal überlegen, ob sie eine unreflektierte „prorussische“ Position adaptieren und es dann sein lassen. Umgekehrt ist allen Dissidenten in der Russischen Föderation und deren Macht- und Einflussbereich dringend zu raten, von allen vermeintlich guten Freunden aus dem „Westen“ den weitestmöglichen Abstand zu nehmen.

30.07.2022 - 12:10 [ Daniel Neun / Radio Utopie ]

BBC-Filmreihe “The Trap” (III): Die Freiheit von Berlin oder Der “Kampf der Zivilisationen”

(18. November 2012)

1991 waren die Sowjetunion und die Diktaturen in ihrem Einflussbereich zusammengebrochen. Aus dem größten Teil der Sowjetunion entstand die Föderation Russland mit ihrem Präsidenten Boris Jelzin.

1992 erlangte ein Essay kurze Berühmtheit. Geschrieben wurde es von einem damaligen Architekten der Reagan-Doktrin der 80er Jahre: Francis Fukuyama. Das Buch trug den Titel „Das Ende der Geschichte und der Letzte Mensch“ („The End of History and the Last Man“). In ihm prognostizierte Fukuyama, dass sich die Idee eines gemäßigten, nicht marktradikalen Liberalismus und parlamentarische Demokratie weltweit durchsetzen würden. In späteren Jahren distanzierte er sich von den Neokonservativen, zu deren Aufstieg er selbst beigetragen hatte, und warnte ausdrücklich vor dem beginnenden eugenischen Zeitalter der genetischen Manipulation und ihrer Apologeten aus der „Transhumanisten“-Bewegung (mit denen sich Radio Utopie noch näher beschäftigen wird).

Adam Curtis / „The Trap“

„Heraus kam ein revolutionärer Versuch die Welt umzubauen. Die Absicht war ein Utopia zu schaffen, basierend auf der Idee von ´negativer Freiheit`. Es würde eine Welt sein, in der alle Individuen frei sein würden zu tun, was sie wollten, nicht mehr länger unter Zwang von Eliten oder Tyrannen. Es würde der Triumph sein von Isaiah Berlins Idee von Freiheit. Und es wurde in Russland beginnen.

In 1992 hatte die amerikanische Regierung den ´Freedom Support Act´ verabschiedet. Sein Zweck war Russland zu helfen sich umzubauen. Neben Millionen von Dollars an Hilfen kam eine Gruppe junger Berater, Ökonomen und politischen Theoretikern, die eine radikale Vision von dem hatten, was notwendig wäre; sie nannten diese ´Schock-Therapie`. Die Absicht war alle staatliche Kontrolle über die russische Wirtschaft aufzuheben..alle Subventionen wurden gestrichen und die gesamte staatliche Industrie über Nacht privatisiert. Ihr Anführer war ein Harvard-Ökonom mi Namen Jeffrey Sachs. (..)

Die Amerikaner verbündeten sich mit einer Gruppe von radikalen Freimarkthändlern um Jelzin. Zusammen entwickelten sie einen Plan. Ihm zugrunde lag eine Theorie, wie man durch die Erschaffung neuer Menschen die Gesellschaft transformieren könne. Wie die Sendungen der letzten Wochen gezeigt haben, war es die gleiche Theorie, die hinter dem Aufstieg der sogenannten „Marktdemokratie“ in Britannien und Amerika in den 80ern gestanden hatte. Die Theorie besagte, dass, wenn man alle elitären Institutionen zerstören würde die in der Vergangenheit den Menschen gesagt hatten was sie tun sollten und stattdessen den Individuen erlauben würde unabhängig im Markt zu sein, sie eine neue Art rationaler Wesen werden würden, wählend was sie wollen. Daraus entstehen würde eine neue Form der Ordnung und eine neue Art der Demokratie, in der die Märkte, nicht Politik, den Menschen geben würden was sie wollen.“

Was in Russland ab 1992 geschah, war folgendes: Das üppige Staatseigentum, Erbe des einstigen „Volkseigentums“ der Sowjetunion, wurde weltweit an Kapitalgesellschaften oder an verbündete inländische Betrüger verscherbelt („privatisiert“). Staatliche Sicherungssysteme – Gesundheitsversorgung, Energieversorgung, Wasserversorgung, Renten, etc, etc – wurden vernichtet, Preise freigegeben (zum Explodieren) und die im Umlauf befindliche Geldmenge drastisch reduziert (um dafür die Vermögensinflation in babelsche Ausmaße wachsen zu lassen). Die Rohstoffe Russlands wurden für ein Taschengeld zur Ausbeutung durch internationale Konzerne freigegeben. In atemberaubenden Tempo stürzte die überwältigende Mehrheit der Russen in extreme Armut, während eine winzige Clique von Oligarchen um Jelzin zu gigantischem Reichtum kam.

Schon ein Jahr später war Russland im Chaos versunken. Das Parlament rebellierte. Jelzin löste es einfach auf, ohne irgendeine Rechtsgrundlage. Sein Vizepräsident Ruzkoi widersprach. Jelzin setzte ihn ebenfalls ab. Die Abgeordneten wählten daraufhin, gemäß der russischen Verfassung, Ruzkoi zum neuen Präsidenten und erklärten Jelzin für abgesetzt. Als der Machtkampf eskalierte, verbarrikadierten sich 100 Abgeordnete im Parlament, damals noch der Oberste Rat („Sowjet“). Jelzin ließ das Parlament belagern, mit Panzern beschießen und schließlich durch eine regimtreue Eliteeinheit stürmen. Bei den Kämpfen in Moskau und anderen Städten starben über 180 Menschen. Russland stand kurz vor einem Bürgerkrieg.

Durch massive Hilfe seiner Oligarchen schaffte es Jelzin Ende 1993 seine auf ihn zugeschnittene Verfassung und ein Zwei-Kammer-Parlamentssystem durchzubekommen. 1996 wurde er, obwohl das Land wirtschaftlich am Boden lag, wie durch ein nicht existierendes Wirtsschaftswunder wiedergewählt. „Internationaler Währungsfonds“ und „Weltbank“ hatten sich in Moskau eingenistet und diktierten die russische Finanzpolitik und damit auch alles andere. Jelzin kürzte, geradezu vorausschauend für alle weiteren nachfolgenden Supereuropäer, sämtliche Staatsausgaben und nahm dem Volk noch mehr weg – für das Vertrauen der Märkte.

Am 14. August 1998 stürzte Russland in den Staatsbankrott (wie allgemein bekannt, tat sich nicht die Wolga auf und verschlang Russland mit einem Happs, wie zuvor seine Rettettettetter aus Washington). Der Rubel wertete ab und eine Menge an irrsinnig zustande gekommenen Auslandsschulden wurde einfach nicht bezahlt. Die russischen Bürger die noch über Guthaben verfügten stürmten die Banken, die meisten Banken brachen zusammen.

Ende 1999 übergab Jelzin, der wegen Alkoholismus kaum mehr laufen oder sprechen konnte, an den zuvor noch eingesetzten Ministerpräsidenten Wladimir Putin. Der erhöhte den Militäretat um 50 Prozent und begann den zweiten Tschetschenienkrieg, was ihm beim Volk ungemein Respekt einbrachte.

Endlich mal wieder gewinnen.

25.07.2022 - 17:30 [ Daniel Neun / Radio Utopie ]

DER WELTFINANZKRIEG (III): Griechenland im Würgegriff der Menschenschinder – Geostrategische Hintergründe

(9. Februar 2012)

Der Amtsantritt Angela Merkels in Deutschland 2005, mit Hilfe der bereits degenerierten SPD, der in 2007 folgende Amtsantritt von Nicolas Sarkozy in Frankreich, für den Segolene Royal durch die eigene „Sozialistische Partei“ und ihren damaligen Ehemann Francois Hollande hilfreich aus dem Weg sabotiert wurde, sowie der Amtsantritt von Dmitri Medwedew in Russland 2008, markierten nicht nur das Ende eines zeitweiligen Gegengewichts gegen den us-amerikanisch-britischen Imperialismus und seiner in Europa bis heute tabuisierten Feldzüge und Eroberungskriege (irrationale Propaganda inklusive). Mit diesen Amtsantritten vollzog sich auch der brutalstmögliche Verrat an der Europäischen Idee.

Statt eines demokratischen Europas – und das heisst immer: ein Europa der souveränen Demokratien – organisierten die nun neu zusammen gesetzten Regierungsräte in Brüssel einen Putsch von oben. Nacheinander wurden alle verfassungsmäßigen Rechte alle Bürger in allen EU-Mitgliedsländern systematisch, systemisch zersetzt, gebrochen, ignoriert, umgangen oder nach Möglichkeit abgeschafft. Gleichzeitig wurde die bereits voran gegangene systematische Enteignung der Menschen im Machtbereich der „Europäischen Union“ eskaliert, insbesondere im neuen Währungsgebiet „Euro“. Der widerstandslos von allen vermeintlich linken oder sozialen Organisationen akzeptierte brutale Sozialraub durch die Hartz IV-Gesetze in Deutschland, der heute nach allgemein akzeptierter Auffassung als eine Ursache der Staatskrisen in Europa gilt, wurde Vorbild für das, was danach kam.

Allen voran in diesem Putsch marschierten sämtliche Unterparteien der „Sozialdemokratischen Partei Europas“ SPE/PES, wie die SPD in Deutschland und die SPÖ in Österreich, sowie alle Unterparteien der „Europäischen Volkspartei“ EVP, wie CDU und CSU in Deutschland und ÖVP in Österreich. Und Seit an Seit mit dabei: die „Europäische Liberale, Demokratische und Reformpartei“ ELDR, mit ihrer Unterpartei FDP, die „Europäische Grüne Partei“ mit deren Unterpartei Bündnis 90/Die Grünen und natürlich die „Europäische Linke“, mit ihrer ganz besonderen Unterunterpartei in Deutschland.

Ebenfalls eine zentrale Rolle in diesem kalten, geostrategischen Putsch spielten die Einheitsgewerkschaften, allen voran natürlich der „Deutsche Gewerkschaftsbund“ DGB. Nicht umsonst ist deren Vorsitzender auch der Vorsitzende des „Internationalen Gewerkschaftsbundes“ IGB.

Ökonomisches Konzept ist hierbei die Kontrollgewinnung über möglichst viele Volkswirtschaften in Europa, die Schaffung einer Einheitszone und nachfolgend die strategische Absenkung aller Löhne und Sozialstandards auf möglichst niedriges Niveau, um von China im Zuge dessen Aufstiegs zur Tributzone des Währungszentrums USA die Rolle der Handelszone zu übernehmen. Soll heissen: niedrige Währung, niedrige Löhne, niedrige Standards, ergo niedrige Produktionskosten im weltweiten „Wettbewerb“, maximale Gewinne für die exportierenden Konzerne und Handelskammern bei Verkauf bzw Lieferung in Währungszentrum und Tributzone. Der Zusammenbruch der Binnennachfrage wird hierbei gezielt in Kauf genommen und ist Teil des Konzepts.

Diese Aufteilung der Welt in Vier Zonen der Ökonomie basiert darauf, dass das nichtstaatliche, durch keinerlei Verträge oder Gesetzgebung eingeschränkte weltweite Interbankensystem des Kapitalismus, basierend auf dem seit dem Römischen Imperium entstandenen Gewohnheitsrecht „Lex Mercatoria“, unantastbar bleibt.

Was in Griechenland passiert, ist ein seit Inkrafttreten des Lissabon-Vertrages Dezember 2009 in Zeitlupe ablaufender Staatsstreich, der reihum durch die Demokratien Europas gehen soll, wie die Pest des Mittelalters. Er soll zerstören, er soll lähmen, er soll Freiräume schaffen, rechtsfreie Räume, in denen dann das Zweite Paradoxon Feudalismus, die Herrschaft einer verschwindend kleinen reichen Minderheit über eine durch das Dritte Paradoxon Hierarchie und Stände gelähmte Mehrheit, mit den neuen Technologien der Bevölkerungskontrolle im 21. Jahrhundert perfektioniert und ein neues, dunkles Zeitalter einläuten soll.

20.07.2022 - 15:55 [ Daniel Neun / Radio Utopie ]

Doppelagent Putin

(15. April 2018)

Der ranghöchste Funktionär seiner staatlichen Hierarchie ist nicht einmal mit Russland verbündet, geschweige denn mit Syrien, dem Iran oder irgendeinem anderen aus der U.S.-Hegemonie seit Jahrzehnten attackierten oder direkt angegriffenen Land. In Wirklichkeit dient Wladimir Putin dem von uns bereits mehrfach beschriebenen imperialen Komplex und einer seit bald siebzehn Jahren den weltweiten Terrorkrieg führenden großen Koalition des Krieges und internationalen Kriegslobby und strebt deren noch effektivere Kollaboration an.

Putins Rolle dabei ist ähnlich dem eines der vielen Monarchen vor und im Ersten Weltkrieg. Und seine Funktion, wie der „prorussischen“, also der pro-regierungs-russischen Lobby insgesamt, ist es, in verdeckter Dialektik mit ihren spiegelbildlichen „proamerikanischen“ bzw „proeuropäischen“ Pendants in der U.S.-Hegemonie die jeweilige innere Opposition, gerade die fortschrittliche und pazifistische, in Verbindung mit dem jeweils anderen Blockgegner zu bringen, sie von diesem absorbieren zu lassen und so im Inneren erst zu diskreditieren und letztlich neutralisieren zu können.

(…)

Es sollten sich grade politisch links stehende bzw progressive Kräfte in der U.S.-Hegemonie dreimal überlegen, ob sie eine unreflektierte „prorussische“ Position adaptieren und es dann sein lassen. Umgekehrt ist allen Dissidenten in der Russischen Föderation und deren Macht- und Einflussbereich dringend zu raten, von allen vermeintlich guten Freunden aus dem „Westen“ den weitestmöglichen Abstand zu nehmen.

28.06.2022 - 21:43 [ Daniel Neun / Radio Utopie ]

Doppelagent Putin

(15. April 2018)

Der ranghöchste Funktionär seiner staatlichen Hierarchie ist nicht einmal mit Russland verbündet, geschweige denn mit Syrien, dem Iran oder irgendeinem anderen aus der U.S.-Hegemonie seit Jahrzehnten attackierten oder direkt angegriffenen Land. In Wirklichkeit dient Wladimir Putin dem von uns bereits mehrfach beschriebenen imperialen Komplex und einer seit bald siebzehn Jahren den weltweiten Terrorkrieg führenden großen Koalition des Krieges und internationalen Kriegslobby und strebt deren noch effektivere Kollaboration an.

Putins Rolle dabei ist ähnlich dem eines der vielen Monarchen vor und im Ersten Weltkrieg. Und seine Funktion, wie der „prorussischen“, also der pro-regierungs-russischen Lobby insgesamt, ist es, in verdeckter Dialektik mit ihren spiegelbildlichen „proamerikanischen“ bzw „proeuropäischen“ Pendants in der U.S.-Hegemonie die jeweilige innere Opposition, gerade die fortschrittliche und pazifistische, in Verbindung mit dem jeweils anderen Blockgegner zu bringen, sie von diesem absorbieren zu lassen und so im Inneren erst zu diskreditieren und letztlich neutralisieren zu können.

(…)

Es sollten sich grade politisch links stehende bzw progressive Kräfte in der U.S.-Hegemonie dreimal überlegen, ob sie eine unreflektierte „prorussische“ Position adaptieren und es dann sein lassen. Umgekehrt ist allen Dissidenten in der Russischen Föderation und deren Macht- und Einflussbereich dringend zu raten, von allen vermeintlich guten Freunden aus dem „Westen“ den weitestmöglichen Abstand zu nehmen.

01.05.2022 - 11:01 [ Daniel Neun / Radio Utopie ]

Doppelagent Putin

(15. April 2018)

Der ranghöchste Funktionär seiner staatlichen Hierarchie ist nicht einmal mit Russland verbündet, geschweige denn mit Syrien, dem Iran oder irgendeinem anderen aus der U.S.-Hegemonie seit Jahrzehnten attackierten oder direkt angegriffenen Land. In Wirklichkeit dient Wladimir Putin dem von uns bereits mehrfach beschriebenen imperialen Komplex und einer seit bald siebzehn Jahren den weltweiten Terrorkrieg führenden großen Koalition des Krieges und internationalen Kriegslobby und strebt deren noch effektivere Kollaboration an.

Putins Rolle dabei ist ähnlich dem eines der vielen Monarchen vor und im Ersten Weltkrieg. Und seine Funktion, wie der „prorussischen“, also der pro-regierungs-russischen Lobby insgesamt, ist es, in verdeckter Dialektik mit ihren spiegelbildlichen „proamerikanischen“ bzw „proeuropäischen“ Pendants in der U.S.-Hegemonie die jeweilige innere Opposition, gerade die fortschrittliche und pazifistische, in Verbindung mit dem jeweils anderen Blockgegner zu bringen, sie von diesem absorbieren zu lassen und so im Inneren erst zu diskreditieren und letztlich neutralisieren zu können.

(…)

Es sollten sich grade politisch links stehende bzw progressive Kräfte in der U.S.-Hegemonie dreimal überlegen, ob sie eine unreflektierte „prorussische“ Position adaptieren und es dann sein lassen. Umgekehrt ist allen Dissidenten in der Russischen Föderation und deren Macht- und Einflussbereich dringend zu raten, von allen vermeintlich guten Freunden aus dem „Westen“ den weitestmöglichen Abstand zu nehmen.

01.05.2022 - 10:58 [ John Oberlin / Twitter ]

It’s like Putin is going out of his way to encourage Sweden and Finland to join NATO as rapidly as possible.

01.05.2022 - 10:54 [ bnonews.com ]

Sweden says Russian plane violated airspace as NATO application looms

(30.04.2022)

A statement from the Swedish Armed Forces said the aircraft, an Antonov An-30, was first located when it was east of Bornholm and flying towards Swedish territory. It briefly violated Swedish airspace before leaving the area.

“Swedish fighter jets followed the incident and photographed the plane,” the defense ministry said.

21.04.2022 - 19:34 [ Daniel Neun / Radio Utopie ]

Sie weinen, aber sie nehmen: “Polnische Teilung” der Ukraine in vollem Gang

(11.Mai 2014)

Die Menschen sowohl im Osten, wie auch im Westen der Ukraine werden in der bereits seit Jahren explizit von der Berliner Nomenklatura systematisch betriebenen Spaltung und damit Zerstörung des (nach Russland) größten Flächenstaates Osteuropas lediglich benutzt. Der Öffentlichkeit, gerade der in einem der reichsten und einflussreichsten Länder auf dem Planeten, nämlich Deutschland – wird eine Konfrontation vorgegaukelt, die so nicht existiert. Dienen soll diese inszenierte Dialektik zweier sich bekriegender Seiten ausschließlich den imperialen Zwecken der seit bald dreizehn Jahren weltweit wie ein Krebsgeschwür wuchernden Kriegsgewinnlern, feudalen Finanzmogulen, Spionage-Apparaten, Kontrollbehörden, etc. Deren Interesse bedient ein Zerfall, eine Zerstörung der Ukraine, als Dynamo für ein Fortsetzen des bald dreizehnjährigen Krieges „on terror“, mit dem nun nichtfiktiven, sehr realen Feind Russland, China, bzw umgekehrt dem „Westen“.

Denken wir nur ein paar Monate zurück: Deutsche Soldaten gefangen genommen von „Pro-Russen“ in der Ukraine? Gefahr eines „Weltkrieges“? Zerfall der Ukraine?

Nehmen wir an, ich hätte letzten September, so um den 11., eine entsprechende Prognose abgegeben. Wie, meinen Sie, wäre ich genannt worden?

21.04.2022 - 06:08 [ Daniel Neun / Radio Utopie ]

Doppelagent Putin

(15. April 2018)

Der ranghöchste Funktionär seiner staatlichen Hierarchie ist nicht einmal mit Russland verbündet, geschweige denn mit Syrien, dem Iran oder irgendeinem anderen aus der U.S.-Hegemonie seit Jahrzehnten attackierten oder direkt angegriffenen Land. In Wirklichkeit dient Wladimir Putin dem von uns bereits mehrfach beschriebenen imperialen Komplex und einer seit bald siebzehn Jahren den weltweiten Terrorkrieg führenden großen Koalition des Krieges und internationalen Kriegslobby und strebt deren noch effektivere Kollaboration an.

Putins Rolle dabei ist ähnlich dem eines der vielen Monarchen vor und im Ersten Weltkrieg. Und seine Funktion, wie der „prorussischen“, also der pro-regierungs-russischen Lobby insgesamt, ist es, in verdeckter Dialektik mit ihren spiegelbildlichen „proamerikanischen“ bzw „proeuropäischen“ Pendants in der U.S.-Hegemonie die jeweilige innere Opposition, gerade die fortschrittliche und pazifistische, in Verbindung mit dem jeweils anderen Blockgegner zu bringen, sie von diesem absorbieren zu lassen und so im Inneren erst zu diskreditieren und letztlich neutralisieren zu können.

(…)

Es sollten sich grade politisch links stehende bzw progressive Kräfte in der U.S.-Hegemonie dreimal überlegen, ob sie eine unreflektierte „prorussische“ Position adaptieren und es dann sein lassen. Umgekehrt ist allen Dissidenten in der Russischen Föderation und deren Macht- und Einflussbereich dringend zu raten, von allen vermeintlich guten Freunden aus dem „Westen“ den weitestmöglichen Abstand zu nehmen.

30.03.2022 - 15:10 [ Rubikon ]

Die größte Bedrohung

Warum scheint alles schlimmer und schlimmer zu werden? Warum behelligt uns die politische Sphäre seit Jahren fast nur noch mit Themen, die Leid, Ängste und Unfreiheit mit sich bringen? Ist es Zufall, dass sich ausgerechnet mit der Abmilderung des Corona-Geschehens eine neue, dramatische Weltkrise zeigt und weitere den Horizont verdunkeln: Finanzcrash, Versorgungsengpässe und die mögliche Eskalation der Klimakrise? Es ist für kritische Beobachter des Zeitgeschehens ungemein wichtig, den Fokus zu behalten, wenn die Weltgemeinschaft von einer Krise in die nächste katapultiert wird. Es ist wichtig, sich nicht vom vordergründigen Geschehen so stark ablenken zu lassen, dass man die wahrscheinlichen Hintergründe des Ganzen aus den Augen verliert. Entwicklungen wie die Forderung nach einem digitalen Personalausweis und zentral verwalteten digitalen Währungen könnten für die Bürger ein nie gekanntes Ausmaß an Abhängigkeit, aus der Perspektive der Strippenzieher dagegen eine historisch einzigartige Machtkonzentration mit sich bringen.

24.03.2022 - 20:59 [ Daniel Neun / Radio Utopie ]

Doppelagent Putin

(15. April 2018)

Der ranghöchste Funktionär seiner staatlichen Hierarchie ist nicht einmal mit Russland verbündet, geschweige denn mit Syrien, dem Iran oder irgendeinem anderen aus der U.S.-Hegemonie seit Jahrzehnten attackierten oder direkt angegriffenen Land. In Wirklichkeit dient Wladimir Putin dem von uns bereits mehrfach beschriebenen imperialen Komplex und einer seit bald siebzehn Jahren den weltweiten Terrorkrieg führenden großen Koalition des Krieges und internationalen Kriegslobby und strebt deren noch effektivere Kollaboration an.

Putins Rolle dabei ist ähnlich dem eines der vielen Monarchen vor und im Ersten Weltkrieg. Und seine Funktion, wie der „prorussischen“, also der pro-regierungs-russischen Lobby insgesamt, ist es, in verdeckter Dialektik mit ihren spiegelbildlichen „proamerikanischen“ bzw „proeuropäischen“ Pendants in der U.S.-Hegemonie die jeweilige innere Opposition, gerade die fortschrittliche und pazifistische, in Verbindung mit dem jeweils anderen Blockgegner zu bringen, sie von diesem absorbieren zu lassen und so im Inneren erst zu diskreditieren und letztlich neutralisieren zu können.

12.03.2022 - 17:17 [ Mostafizur Rahman / Twitter ]

After Kunduz Hospital bombing, Pentagon stated that it was not war crime. War crimes are comitted only by the ‚others‘.

06.03.2022 - 13:48 [ Daniel Neun / Radio Utopie ]

Doppelagent Putin

(15. April 2018)

Der ranghöchste Funktionär seiner staatlichen Hierarchie ist nicht einmal mit Russland verbündet, geschweige denn mit Syrien, dem Iran oder irgendeinem anderen aus der U.S.-Hegemonie seit Jahrzehnten attackierten oder direkt angegriffenen Land. In Wirklichkeit dient Wladimir Putin dem von uns bereits mehrfach beschriebenen imperialen Komplex und einer seit bald siebzehn Jahren den weltweiten Terrorkrieg führenden großen Koalition des Krieges und internationalen Kriegslobby und strebt deren noch effektivere Kollaboration an.

Putins Rolle dabei ist ähnlich dem eines der vielen Monarchen vor und im Ersten Weltkrieg. Und seine Funktion, wie der „prorussischen“, also der pro-regierungs-russischen Lobby insgesamt, ist es, in verdeckter Dialektik mit ihren spiegelbildlichen „proamerikanischen“ bzw „proeuropäischen“ Pendants in der U.S.-Hegemonie die jeweilige innere Opposition, gerade die fortschrittliche und pazifistische, in Verbindung mit dem jeweils anderen Blockgegner zu bringen, sie von diesem absorbieren zu lassen und so im Inneren erst zu diskreditieren und letztlich neutralisieren zu können.

04.10.2021 - 04:40 [ Vienna.at ]

Steuerreform: Österreicher müssen Steuer für CO2-Emissionen entrichten

Die Einigung von ÖVP und Grüne auf eine ökosoziale Steuerreform steht. Die Österreicher müssen ab dem 1. Juli 2022 für ihren CO2-Ausstoß eine weitere Steuer entrichten.

04.10.2021 - 04:38 [ Tagesschau.de ]

Österreich beschließt „Klimabonus“

Wie lässt sich das Steuersystem so reformieren, dass es Klimaschutz fördert? Über diese Frage wird nicht nur in Deutschland diskutiert. Österreichs Regierung hat jetzt konkrete Maßnahmen verabschiedet.

02.10.2021 - 19:06 [ Radio Utopie ]

Totale Weltordnung: 193 Regierungen beschließen einstimmig „Agenda 2030“

(26. September 2015)

Nochmal in Kürze:

1992 – „Agenda 21“ und UN-„Weltgipfel“ in Rio

1993 – „Kommission für nachhaltige Entwicklung“ (CSD)

2012 – Zweiter „Weltgipfel“ in Rio, Papier „Die Zukunft die wir wollen“

2013 – „Hochrangiges politische Forum über nachhaltige Entwicklung“ (HLPF)

Der nun gestern, am 25. September 2015 ergangene „Agenda 2030“-Beschluss der UN ermächtigt u.a. in Punkt 84 das HLPF unter der „Schirmherrschaft“ vom Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen (ECOSOC) regelmäßige „Überprüfungen“ vorzunehmen,

„eingeschlossen die Zivilgesellschaft und den privaten Sektor“.

02.10.2021 - 18:57 [ Cnet.com ]

Climate change: COP26 is the biggest conference in the world. Here’s why it matters

Unless nations take drastic action to wean themselves off fossil fuels in the coming decade.

That’s why November’s UN Climate Change Conference, COP26, is being hailed as „the world’s best last chance“ to get the climate emergency under control. To ensure temperature change remains „well below“ the 2 degrees Celsius agreed to by UN signatories in the Paris Agreement in 2015, countries need to act fast and double down on commitments to reach net zero emissions.

02.10.2021 - 18:47 [ World Economic Forum ]

The Great Reset

There is an urgent need for global stakeholders to cooperate in simultaneously managing the direct consequences of the COVID-19 crisis. To improve the state of the world, the World Economic Forum is starting The Great Reset initiative

20.09.2021 - 05:40 [ Yahoo.com ]

Vital role of ocean in upcoming COP 26 highlighted by world leaders as UN Global Compact launches Ocean Stewardship Coalition

UNITED NATIONS, New York, 20 September 2021 — With less than two months until COP 26, the United Nations Global Compact today launched the Ocean Stewardship Coalition to address the twin crises of biodiversity and climate change. Research suggests that ocean mitigation solutions could reduce the emissions gap by up a fifth on a 1.5° C pathway by 2050.

20.09.2021 - 05:35 [ ForeignPolicy.com ]

General Assembly Opens Under COVID-19 Cloud

(14.09.2021)

Although more in-person attendance is expected this year, the high number of virtual attendees is a reminder of the virus’s enduring strength.

01.09.2021 - 18:41 [ Radio Utopie ]

Why are the state leaders of China and Russia complying with U.S. sanctions against Iran, Venezuela, Syria, and Cuba?

(07.08.2021)

Because they want to.

27.08.2021 - 15:42 [ Radio Utopie ]

Warum halten sich die Staatsführungen von China und Russland an die U.S.-Sanktionen gegen Iran, Venezuela, Syrien und Kuba?

(07.08.2021)

Weil sie es wollen.

Und nunmehr fast 8 Milliarden Schwachköpfe auf dem Planeten sind zu dumm das zu begreifen, vorneweg der Haufen, der meint andere Politik zu machen als der imperiale Komplex, die Kriegslobby, „politischen Klassen“, Machthaber und ihre Höflinge.

10.08.2021 - 09:22 [ KalteSonne.de ]

Sechster Klimareport des IPCC enttäuscht auf ganzer Linie

Genauso kurios ist, dass der Bericht nun beim Extremwetter ziemlich sicher eine menschengemachte Komponente sieht. Das ist schon ziemlich verrückt, denn die meisten Extremwetterarten besitzen in den letzten 150 Jahren gar keinen Trend. Und die Modelle von Friederike Otto und Mitstreitern scheitern regelmäßig bei der Aufgabe, die Extremwetterentwicklung der letzten vorindustriellen Jahrtausende abzubilden. Mit diesen fehlerhaften Modellen wird dann die „Attribution“ also Zuordnung von Mensch vs. Natur vorgenommen. Das ist wie Fahren ohne Führerschein. Der AR6 behandelt das unwahrscheinliche RCP 8.5-Emissionsszenario als wenn es eine plausible Möglichkeit wäre. Ein schwerer Fehler, der Politiker und andere Nichtspezialisten fehlinformiert. Nun wird die Luft dünn für den IPCC, denn mit einer ergebnisoffenen, neutralen Zusammenfassung des Wissensstandes hat der AR6 nichts zu tun. Nur die EINE Seite des wissenschaftlichen Meinungsspektrums ist enthalten. Kritiker durften von vorneherein nicht mitschreiben. Sie konnten als Gutachter ihren Frust abladen und ihre Kritik aufschreiben. Die landete jedoch direkt im Papierkorb. Denn berücksichtigt wurde davon nichts. Die Gutachterpolizei („Review Editors“) sind nämlich vom gleichen politischen Gremium gewählt worden wie die Autoren, dem IPCC Vorstand. Und der wird von den Regierungen gewählt, vor allem den grün-geprägten Umwelministerien der Länder.

10.08.2021 - 09:12 [ Donna Laframboise / Youtube ]

The IPCC: Where’s the Science?

(Mar 11, 2014)

The UN’s climate panel claims to be a ’scientific body.‘ But it’s actually in the business of writing reports that rely on thousands of judgment calls. It’s time to stop pretending that fallible human judgment is ’science.‘

10.08.2021 - 08:50 [ Donna Laframboise / nofrakkingconsensus.com ]

3 Things Scientists Need to Know About the IPCC

(01.09.2015)

The bottom line is that this is a week of naked political horse trading that goes on behind closed doors. Journalists are not allowed to witness what takes place, which is why we’ve been looking at official IPCC photos here. This is what they permit us to see.

It’s only after the diplomats have haggled over this Summary – paragraph by paragraph – that the final version gets officially released at a press conference.

The world is then told that science has spoken. But what’s just happened has nothing to do with science. Scientific truth is not determined in the dead of night by UN-level negotiations. On what planet would such an approach make scientific sense?

But the bad news doesn’t stop there. There’s actually a step in the IPCC process in which the original, lengthy report gets amended so that it conforms to the politically-negotiated Summary. I am not making this up.

10.08.2021 - 08:45 [ barrheadnews.com ]

Cop26 president: UN climate crisis report is a ‘wake-up call for the world’

He urged “all the major emitters to play their part”, adding the G20 group of nations “is going to be absolutely key in terms of our 1.5-degree future”.

Mr Sharma said countries who are attending the international Cop26 climate talks in Glasgow in November “must send a clear market signal to get the transition moving faster”.

10.08.2021 - 08:38 [ USA Today ]

‚Code red for humanity‘: UN report gives stark warning on climate change, says wild weather events will worsen

– Evidence shows that carbon dioxide is the main driver of climate change, the report says.
– Almost 200 countries have signed up to the Paris climate accord.
– The report comes three months before a major climate conference in Glasgow, Scotland.

10.08.2021 - 08:35 [ theGuardian.com ]

Cop26: Glasgow climate change conference 2021 – Governments must agree to end use of coal power, says UK’s Cop26 president

(26.07.2021)

This week’s meeting was the first in-person meeting of climate and environment ministers since the last Cop [conference of the parties under the UN Framework Convention on Climate Change] in December 2019, just before the Covid-19 outbreak became a pandemic. The lack of in-person meetings has been an obstacle to achieving the progress needed on key issues including emissions cuts, technical agreement on implementing the Paris climate agreement, and climate finance.

07.08.2021 - 06:38 [ Radio Utopie ]

Why are the state leaders of China and Russia complying with U.S. sanctions against Iran, Venezuela, Syria, and Cuba?

Because they want to.

07.08.2021 - 06:01 [ Radio Utopie ]

Warum halten sich die Staatsführungen von China und Russland an die U.S.-Sanktionen gegen Iran, Venezuela, Syrien und Kuba?

Weil sie es wollen.

07.08.2021 - 05:07 [ Presstv.ir ]

Iran rejects any limit to oil exports after Russian envoy’s tweet

His remarks came in response to his Russian counterpart Mikhail Ulyanov’s tweet that hoped after the removal of the sanctions, „Iran will join efforts of OPEC+ to maintain the oil market stability“.

„This would be merely a national decision rather than a decision to be taken through joint efforts,“ Gharibabadi responded.

01.08.2021 - 08:30 [ Radio Utopie ]

Was allein Verhandlungen über ein neues internationales Iran-Abkommen bedeuten würden

(25. April 2018)

Aber nehmen wir mal an, es lassen sich Putin, Xi Jinping in China, die E.U., die Ewige Kanzlerin Angela Merkel (die am Freitag in Washington Platz und Rolle mit Emmanuel eintauschen wird), Macron, Theresa May und Trump auf die Nummer ein und verlangen nun vom Iran nochmal Verhandlungen. Über noch ein Abkommen.

Dann gibt es drei Möglichkeiten wie sich die Staatsführung des Iran entscheidet.

1. der eher liberale iranische Präsident Hassan Rohani, der so dumm war in Russland einen Verbündeten zu sehen, bricht selbst das Atomabkommen J.C.P.O.A. (was unklug wäre)

2. Rohani sagt „Nein!“ zu dieser internationalen Erpressung und dieser weiteren pathologischen Sonderbehandlung eines souveränen Staates wegen irgendwelchen Fantasmagorien faschistischer Lügner und Imperialisten (was klug wäre)

3. Rohani sagt „Ja…“ zu dieser internationalen Erpressung und dieser weiteren pathologischen Sonderbehandlung eines souveränen Staates wegen irgendwelchen Fantasmagorien faschistischer Lügner und Imperialisten (was sein Untergang wäre).

Nehmen wir nun also an, Rohani sagt Ja, auf Drängen seines guten Freundes im Kreml, zum Beispiel. Und nehmen wir mal an, es würden tatsächlich nochmal Verhandlungen mit allen Parteien begonnen.

Dann passiert Folgendes:
– die Verhandlungen ziehen sich genauso endlos hin wie der bald siebzehnjährige weltweite Terrorkrieg
– die gesamte Kriegslobby, überall, fährt weiter gewaltige Profite ein
– alle Staats- und Regierungschefs, mit Ausnahme natürlich von Rohani, stärken ihre innenpolitische Position und können vielleicht sogar ihre Wiederwahl sichern (Trump, Merkel, May, Macron, Trump, bei Xi gibt es sowieso keine mehr)
– im Iran bekommen die dortige Kriegslobby und die klerikal-autoritären Kräfte, die ihren Kumpanen in Tel Aviv und Washington regelmäßig zu Hilfe kamen und sich nichts sehnlicher wünschen als ihren 11. September, wieder die Initiative und letztlich die Oberhand
– Rohani wird in absehbarer Zeit entweder gestürzt oder abgewählt
– das Raketenprogramm der iranischen Militärs und Kriegslobbyisten wird forciert
– die Monarchie Saudi Arabien, wie alle anderen mit dem Iran konkurrierenden Monarchien in der Region, reden über Atomwaffen, eigene Atomwaffen und besorgen sich diese (wenn sie diese nicht schon längst haben)

…..

31.07.2021 - 07:09 [ Reitschuster.de ]

Brisantes RKI-Papier: Lockdown 2021/22 für Geimpfte und Ungeimpfte

Hieraus lässt sich einmal eine Neubewertung der Wirksamkeit der Corona-Impfstoffe ableiten, die überraschend ist. In den Monaten November 2020 bis Februar 2021 hatte beispielsweise Tagesschau.de die Wirksamkeit des BioNTech-Vakzins von Pfizer mit 95 Prozent angegeben. Noch weiter als die ARD ging das ZDF. Dort hieß es am 20. Februar 2021: »BioNTech-Impfstoff zu 96 Prozent wirksam«.

Wer damals nur die Überschriften gelesen hatte, musste annehmen, dass sich das – ganz oder teilweise – auch auf die Wirksamkeit bei Ansteckungen, Viruslast-Reproduktion und Übertragung beziehen würde.

28.06.2021 - 12:36 [ Radio Utopie ]

U.S.-Imperium will „globale Koalition“ für Terrorkrieg 2.0 und bastelt an „Nachrüstung“ der Kriegsvollmacht aus 2001

(2. September 2014)

Auf dem Gipfel des Nordatlantikpakts in Wales wird es weniger um Russland als um die Frage gehen, mit welcher schwachsinnigen Ausrede nun die N.A.T.O. den am 4. Oktober 2001 ausgerufenen „kollektiven Verteidigungsfall“ aufrechterhalten will.

Eine Option: Noch mehr Eroberungen islamischer Staaten, wegen dem „Islamischen Staat“.

Am 26. August berichtete Radio Utopie, wie die Regierung der Vereinigten Staaten von Amerika in der laufenden Farce um angeblich ohne Zutun oder Kenntnis eigener oder alliierter Kräfte unter den Labeln „Islamischer Staat“, „Isis“ und „Isil“ aus dem Nichts aufgetauchten Schattenarmeen in Syrien und Irak die Bereitschaft der Weltöffentlichkeit testete eine offene Invasion Syriens zu akzeptieren. Das Weiße Haus hatte ohne offizielles Statement einen drittrangigen Sprecher erklären lassen, die U.S.A. hätten „zum Schutze ihrer Bürger“
das Recht auf Kriegführung “ohne Rücksicht auf internationale Grenzen”. Wir verwiesen in diesem Zusammenhang auf die vom U.S.-Kongress am 14. September 2001 für den (jeweiligen) Präsidenten ausgestellte, uneingeschränkte, weltweite und zeitlich unbegrenzte Kriegsvollmacht „Authorization for Use of Military Force“ (A.U.M.F.).

Zwei Tage nach unserem Artikel wurde am 28. August dieser Zusammenhang über die „New York Times“ quasi offiziell gemacht…

03.04.2021 - 12:13 [ Ray McGovern / Antiwar.com ]

Stephanopoulos, Blinken Score Win for MICIMATT

One must always ask cui bono? Who profits from those two „disasters“. Were they not a boon to the people with inordinate influence over those we elect (at least nominally) to run the country? I refer, of course, to those of the Military-Industrial-Congressional-Intelligence-Media-Academia-Think-Tank complex who profiteer from tension.

23.02.2021 - 13:34 [ Informationsstelle Militarisierung (IMI) ]

EU: Zivil-militärische Synergien

Mit dem Aktionsplan sollen die Bereiche Weltraum, Verteidigung und zivile Forschung zunehmend verwoben werden, was zu einer weiteren Militarisierung der Wissenschaft beitragen dürfte.

11.02.2021 - 21:05 [ Informationsstelle Militarisierung (IMI) ]

Die Frontex-Files und das Cyber Valley

In der Auswertung des Corporate Europe Observatory wird NEC auch als eines der relativ wenigen Unternehmen außerhalb Europas hervorgehoben, das in den Frontex-Dateien auftaucht. Neben NEC sind dies ein kanadisches Unternehmen für Gesichtserkennung (Face4Systems) sowie drei israelische Firmen, die im Bereich der Bilderkennung (Shilat Optronics und Seraphim Optronics) und der Drohnentechnologie (Elbit Systems) aktiv sind.

25.11.2020 - 19:47 [ Informationsstelle Militarisierung (IMI) ]

Repression im Cyber Valley

Heute fand ein erster Prozess gegen die Menschen statt, die vor einem Jahr im Tübinger Gemeinderat gegen das Amazon-Entwicklungszentrum im Cyber Valley protestiert hatten. Betroffen war ein IMI-Beirat und -Autor. Wir dokumentieren hier Beiträge der Berichterstattung aus dem Prozess und von der Solidaritäts-Kundgebung.

22.10.2020 - 08:53 [ theHill.com ]

Obama tears into Trump at Philadelphia rally: ‚The next 13 days will matter for decades to come‘

Obama framed the election as a battle for democracy.

“Our democracy is not gonna work if the people who are supposed to be our leaders lie every day and just make things up,” Obama said. “This notion of truthfulness and democracy and citizenship and being responsible — these aren’t Republican or Democratic principles. They’re American principles. … We need to reclaim them.”

20.10.2020 - 04:12 [ Ron Paul / antikrieg.com ]

Kommen die Truppen aus Afghanistan nach Hause? Hängt davon ab, wen Sie fragen.

Aber man kann nicht eine „Amerika zuerst“-Außenpolitik betreiben, wenn man Leute wie Mike Pompeo, John Bolton, Nikki Haley, Mark Milley und andere damit betraut. Sie werden es einfach nicht tun. Das sehen wir wieder, wenn es darum geht, unsere Truppen aus dem langen und törichten Krieg in Afghanistan abzuziehen.

23.09.2020 - 04:38 [ International Telecommunication Union ]

The ITU 2020 Global CyberDrill, September-November 2020

The main objectives of this CyberDrill are as follows:

– Provide situational awareness to key public and private sector participants who lead their firms, organizations, or jurisdictions during a cyber disruption;- Bring the CERT/CIRT/CSIRT community together in a unified exercise to build global response and recovery capabilities;
– Test operational resiliency key concepts across CSIRT/CIRT/CERT community;
– Identify, exercise, and foster the improvement of processes, procedures, interactions and information sharing mechanisms that exist or should exist among CERTs/CSIRTs, SOCs, agencies, public bodies, and across regional organizations responsible for crisis management and regulatory bodies;
– Exercise coordination mechanisms, information sharing efforts, the development of shared situation awareness, and decision-making procedures of the cybersecurity community during cyber events; and,
– Raise awareness of other cyber exercise initiatives.​

23.09.2020 - 04:30 [ Nigerian Army Resource Centre / Twitter ]

Happening now at the Nigerian Army Resource Centre is CYBER drill by Organization Of Islamic Conference and Computer Emergency Response Team ( OIC CERT) . The Drill is aimed at intimating the ICT Department of the Center on the need to be Cyber security conscious.

23.09.2020 - 04:30 [ Oman News Center / Youtube ]

The Sultanate hosts the 8th Arab Regional & OIC-CERT Cyber Drill

The Sultanate hosts the 8th Arab Regional & OIC-CERT Cyber Drill
Report: Saleh bin Khalfan Al RahbiThe Sultanate hosts the 8th Arab Regional & OIC-CERT Cyber Drill
´

23.09.2020 - 04:16 [ mcit.gov.eg ]

Egypt Partakes in ITU 2020 Global CyberDrill- Arab Regional Dialogue

Egypt, represented by the Egyptian Computer Emergency Response Team (EG-CERT), is participating in the “CyberDrill 2020 – Arab Region Regional Dialogue: CIRTs and lessons learned from COVID-19 crisis,” organized by the International Telecommunication Union (ITU), online, on September 22.

The Global CyberDrill is a capacity building event which aims to enhance the communication and incident response capabilities of participating teams and promote collective efforts by national Computer Incident Response Teams (CIRTs) and Computer Security Incident Response Teams (CSIRTs).

22.09.2020 - 09:41 [ UN.org ]

LIVE: UN ‚only as strong as its members‘ Guterres tells UN75 event, looking to the future

On Monday the UN marks the 75 years of the Organization with a High-level meeting featuring many world leaders. The theme is, “The future we want, the United Nations we need”, and there is a strong focus on the role of youth, and ensuring the UN remains relevant for future generations.

Highlights:
• Live broadcast of High-level meeting

• UNcomplicated podcast: the UN turns 75
• UN75 photo story

• Richard Curtis video, Nations United

• Lid Is On podcast, narrated by Julia Roberts

• W.H. Auden’s „Hymn to the United Nations“

12.08.2020 - 19:14 [ Radio Utopie ]

Was allein Verhandlungen über ein neues internationales Iran-Abkommen bedeuten würden

(25.04.2018)

Die einzig richtige Antwort auf Macrons und nun Trumps Forderung nach einem „neuen Deal“ heisst Nein. Wenn Rohani sie nicht gibt, ist er tot.

Sagt Rohani aber Nein, können er und der Iran sich darauf verlassen, dass die Freunde des Völkerrechts weltweit dessen Feinde politisch beseitigen, früher oder später.

Sogar in Deutschland.

14.07.2020 - 16:25 [ New York Times ]

Caught in ‘Ideological Spiral,’ U.S. and China Drift Toward Cold War

Relations are in free fall. Lines are being drawn. As the two superpowers clash over technology, territory and clout, a new geopolitical era is dawning.

27.06.2020 - 11:53 [ Tagesschau.de ]

Bundesanwaltschaft ermittelt: BND-Spione für China im Einsatz?

W. ist 74 Jahre alt und arbeitete knapp 50 Jahre lang als Quelle für den BND. In der Spätphase der Zusammenarbeit stieg seine Frau mit ein. Jenseits einer braven bürgerlichen Existenz verfolgten die Beiden konsequent eine andere, geheime Agenda. Im öffentlichen Teil seines Lebens arbeitete Dieter W. bei der CSU-nahen Hanns-Seidel-Stiftung in München.

19.06.2020 - 12:11 [ Radio Utopie ]

Doppelagent Putin

(15.04.2018)

Putins Rolle dabei ist ähnlich dem eines der vielen Monarchen vor und im Ersten Weltkrieg. Und seine Funktion, wie der „prorussischen“, also der pro-regierungs-russischen Lobby insgesamt, ist es, in verdeckter Dialektik mit ihren spiegelbildlichen „proamerikanischen“ bzw „proeuropäischen“ Pendants in der U.S.-Hegemonie die jeweilige innere Opposition, gerade die fortschrittliche und pazifistische, in Verbindung mit dem jeweils anderen Blockgegner zu bringen, sie von diesem absorbieren zu lassen und so im Inneren erst zu diskreditieren und letztlich neutralisieren zu können.

25.05.2020 - 15:34 [ Malta Today ]

Suspected mercenaries were released from arrest after two days

A group of 20 men evacuated from Benghazi, Libya and suspected of having been contracted to lend support to General Khalifa Haftar’s forces, were held under arrest in Malta for two days before being released without charge. 

Multiple law enforcement sources speaking to this newspaper say the police are still investigating the incident, almost a year on since the arrival of the men on two RHIBs (rigid-hull inflatable boats) at the Valletta seaport in June 2019. 

25.05.2020 - 15:29 [ New York Times ]

By Air and Sea, Mercenaries Landed in Libya. But the Plan Went South.

The abortive mercenary expedition last summer was organized and financed by a network of secretive companies in the United Arab Emirates, according to a confidential report submitted to the United Nations Security Council in February. The companies are controlled or part-owned by Christiaan Durrant, an Australian businessman and former fighter pilot who is a close associate of Erik Prince, America’s most famous mercenary entrepreneur.

25.05.2020 - 15:28 [ Tagesschau ]

Bericht zu Projekt „Opus“: UN enttarnen Geheimprojekt in Libyen

Im Bürgerkriegsland Libyen war offenbar eine Geheimmission privater Einsatzkräfte im Gange – gelenkt aus den Vereinigten Arabischen Emiraten. Das geht aus einem Bericht der Vereinten Nationen hervor, aus dem die Nachrichtenagenturen dpa und Bloomberg zitieren. Dubiose Sicherheitsfirmen wollten demnach den libyschen Warlord Chalifa Haftar unterstützen – und schmuggelten dazu Hubschrauber und planten Überfälle auf Schiffe im Mittelmeer.

25.05.2020 - 15:12 [ Bloomberg ]

Western Team Went to Help Moscow’s Man in Libya, UN Finds

Opus and Lancaster 6 financed and directed an operation to provide Haftar’s forces with helicopters, drones and cyber capabilities through a complex web of shell companies, according to two diplomats who briefed Bloomberg on the contents of the UN Panel of Experts report shared with the Security Council’s sanctions committee in February. The diplomats also shared excerpts of the report with Bloomberg.

07.05.2020 - 14:59 [ i24News.tv ]

Israel demands more access for UN peacekeepers in Lebanon

The new measures reportedly have the backing of the United States, according to The Times of Israel.

Israel’s envoy, Danny Danon, made the demands during a video press briefing, adding that the UN Security Council must be immediately informed if Lebanon moves to block any of the new measures.

13.04.2020 - 11:54 [ Radio Utopie ]

Es sind natürlich die U.S.-Geheimdienste, die Trump erpressen (wollen)

(11. Januar 2017)

So etwas ist noch nie passiert. Die gesamte Situation ist präzedenzlos.

Das angeblich belastende Material, wie beschrieben angeblich von irgendeinem britischen Agenten, etc, ist bereits gestern auf Buzzfeed veröffentlicht worden. Es ist dermaßen ekelhaft, dass es einem die Schuhe auszieht. Und es wird mir schlecht, wenn ich sehe wie die Leute auf Twitter darauf reagieren. Offensichtlich wurde diese Fälschung, die als solche u.a. von Gateway Pundit und Wikileaks identifiziert wurde, nur mit einem Ziel entworfen: Trump anzuschießen und zwar so, dass er nie wieder aufsteht.

Trumps Reaktion ist, nun ja, fast etwas verwirrt. Im Laufe des heutigen Tages hielt er seine Pressekonferenz als gewählter Präsident ab. Allen Anwesenden war, nach meinem Eindruck, eine Art Schock über die Situation ins Gesicht geschrieben. Selbst der bemühte, ab und an aufbrandende Beifall änderte nichts an der gespenstischen Situation.

Während der Pressekonferenz übernahm Trump einerseits zum ersten Mal die Position der C.I.A. und äußerte hastig zwischen zwei Sätzen zur Frage, wer verantwortlich sei für den angeblichen Hack gegen die Parteizentrale der „Demokraten“ („Democratic National Committee“, D.N.C.),

„Ich glaube, es war Russland“ („I believe, it was Russia“)

Gegen Mittag hatte Trump andererseits zu dem veröffentlichten „belastenden Material“ getwittert:

„(Die) Geheimdienste hätten niemals erlauben sollen, dass diese Fake News an die Öffentlichkeit ´geleaked´ werden. Ein letzter Schuss gegen mich. Leben wir in Nazi-Deutschland?“

11.04.2020 - 21:45 [ John Pilger and T.J. Coles / Information Clearing House ]

Freedom From Fear

In 2012, a landmark study on the “disease of isolation” was published in Britain and the US. Researchers from University College, London, revealed that isolation was killing the elderly — not loneliness, but isolation forced on people by circumstances beyond their control. More than “pre-existing” health conditions, isolation was the silent killer.

09.04.2020 - 07:34 [ theGuardian.com ]

Lockdowns can’t end until Covid-19 vaccine found, study says

“While these control measures appear to have reduced the number of infections to very low levels, without herd immunity against Covid-19, cases could easily resurge as businesses, factory operations, and schools gradually resume and increase social mixing, particularly given the increasing risk of imported cases from overseas as Covid-19 continues to spread globally,” says Prof Joseph T Wu from the University of Hong Kong, who co-led the research.

09.04.2020 - 07:30 [ CNN / Twitter ]

Chinese President Xi Jinping has warned against the risk of a second wave of infections in the country as the global pandemic continues to spread, state media reports

09.04.2020 - 07:02 [ theGuardian,com ]

Global leaders urge G20 to tackle twin health and economic crises

A letter from the group urged the G20 to set up a taskforce with executive powers to help coordinate the fight against Covid-19.

09.04.2020 - 07:00 [ Devex.com ]

UK politicians call for a ‚G20 for Public Health‘

The influential Foreign Affairs Committee, the U.K. Parliament’s foreign policy watchdog, published the suggestion in a report exploring the role of the Foreign & Commonwealth Office in tackling COVID-19

01.04.2020 - 16:52 [ Johns Hopkins Center for Health Security ]

Event 201 Recommendations: Public-private cooperation for pandemic preparedness and response

(17.01.2020)

Public health authorities should work with private employers and trusted community leaders such as faith leaders, to promulgate factual information to employees and citizens. Trusted, influential private-sector employers should create the capacity to readily and reliably augment public messaging, manage rumors and misinformation, and amplify credible information to support emergency public communications. National public health agencies should work in close collaboration with WHO to create the capability to rapidly develop and release consistent health messages. For their part, media companies should commit to ensuring that authoritative messages are prioritized and that false messages are suppressed including though the use of technology.

Accomplishing the above goals will require collaboration among governments, international organizations and global business.

01.04.2020 - 11:56 [ New York Times ]

C.D.C. Weighs Advising Everyone to Wear a Mask

Dr. Robert Redfield, the director of the C.D.C., confirmed in an interview with WABE in Atlanta, a National Public Radio member station, on Monday that the agency was reviewing its guidelines on who should wear masks. Citing new data that shows high rates of transmission from people who are infected but show no symptoms, he said the guidance on mask wearing was “being critically re-reviewed, to see if there’s potential additional value for individuals that are infected or individuals that may be asymptomatically infected.”

01.04.2020 - 11:51 [ Matt McCarthy, Asst Prof @ Weill Cornell / Twitter ]

NEW: CDC guidance on masks expected to change in next 10 days. Americans will be advised to wear masks in everyday life. Current recommendation is for high-risk groups only.

(28.03.2020)

CDC @CDCgov Mar 28 Replying to @DrMattMcCarthy:

CDC does not have updated guidance scheduled to come out on this topic. See current CDC guidance regarding the use of facemasks:

01.04.2020 - 11:45 [ ScienceMag.org ]

Not wearing masks to protect against coronavirus is a ‘big mistake,’ top Chinese scientist says

(27.03.2020)

Science has tried to interview George Gao, director-general of the Chinese Center for Disease Control and Prevention (CDC), for 2 months. Last week he responded.

01.04.2020 - 11:14 [ New York Times ]

Infected but Feeling Fine: The Unwitting Coronavirus Spreaders

As many as 25 percent of people infected with the new coronavirus may not show symptoms, the director of the Centers for Disease Control and Prevention warns — a startlingly high number that complicates efforts to predict the pandemic’s course and strategies to mitigate its spread.

In particular, the high level of symptom-free cases is leading the C.D.C. to consider broadening its guidelines on who should wear masks.

01.04.2020 - 11:03 [ Radio Utopie ]

Der Imperiale Komplex enttarnt sich

(04.08.2019)

Bis heute herrschen auf der Erde überall feudale Verhältnisse. Eine zahlenmäßig verschwindende Minderheit in den jeweiligen Gesellschaften herrscht über eine gewaltige Mehrheit, ob direkt durch installierte diktatorische Gewalt oder indirekt über Arbeits- bzw. Ausplünderungs- oder Eigentumsverhältnisse: ein Paradoxon.

Ergo ist es, durch die gesamte Geschichte der Menschheit hindurch, für die jeweils herrschenden winzigen Minderheiten und deren Machthaber stets von entscheidender Bedeutung gewesen, die eigene Macht im Inneren abzusichern. Das impliziert essentiell, demokratische, soziale, fortschrittliche, gerechte Strömungen und Individuen (wie auch immer man sie nennen will) welche die feudale Gesellschaftsstruktur drohen der Bevölkerung bewusst zu machen und damit aufzulösen, im Inneren zu neutralisieren und kontinuierlich unten zu halten.

Das war nie anders. Es ist auch heute so.

Das nun seit Ausbruch des weltweiten Terrorkrieges im Jahre 2001 angewandte – und bis heute äußerst effektive – Mittel dafür ist, im Äußeren Krieg zu führen und, mit dem Alibi innerer Kriegführung durch vermeintlich äußere und / oder fremdartige Feinde, gegen die gesamte Bevölkerung Durchleuchtung (und damit Auskunftbeschaffung zwecks individueller Erpressung, Korruptions- und Kompromittierbarkeit), Ausbeutung, Repression und soziale Kontrolle zu exekutieren.

Die Geschichte zeigt, dass dies früher oder später in Isolation, Selektion, Deportation oder sogar Vernichtung beliebig auswählbarer Individuen oder Bevölkerungsteile mündet, unter allen denk- und austauschbaren Ausreden („für / wegen / gegen / die / da / das / dort / unser“, etc).

Dabei ist zu beobachten, dass die jeweiligen Autoritäten in der Regel zuerst bis zur Grenze ihrer Möglichkeiten und der ihrer Diener und dann schleichend und systematisch darüber hinausgehen, um ihre Möglichkeiten mittels passiver Ignoranz und damit Akzeptanz der Betroffenen – also der Bevölkerung insgesamt – immer weiter auszudehnen.

15.02.2020 - 12:31 [ Tagesschau ]

Pompeo widerspricht Steinmeier: „Der Westen gewinnt“

„Der Westen gewinnt, und wir gewinnen gemeinsam“, sagte Pompeo und argumentierte mit einer Reihe außenpolitischer Initiativen Washingtons. So hätten die USA die NATO in Osteuropa gestärkt und mit ihrem Rückzug aus dem INF-Abrüstungsvertrag mit Russland die „Glaubwürdigkeit“ internationaler Waffenkontrolle wiederhergestellt. Zusammen mit 81 weltweiten Verbündeten hätten die USA zudem die Terrormiliz IS besiegt.

14.02.2020 - 17:12 [ Jan Techau, Senior Fellow & Director, Europe Program at the German Marshall Fund / Twitter ]

Was that a Steinmeier endorsement of NATO’s two per cent spending goal just now? #MSC2020

14.02.2020 - 17:08 [ Deutsche Atlantische Gesellschaft/ Twitter ]

Deutschlands Rolle in der Sicherheitspolitik bedeute für #Steinmeier eine Doppelstrategie: Stärkung der #EU und Stärkung der #NATO!

Die Rolle der #USA sieht der Bundespräsident als elementar. Die Einsicht darein vermisse er in der Europäischen #SiPo-Debatte teilweise.

#MSC2020

14.02.2020 - 17:02 [ Tagesschau.de ]

Münchner Sicherheitskonferenz: Steinmeier warnt vor „destruktiver“ Weltpolitik

Deutschland sei auf Europa angewiesen, es dürfe auf keinen Fall scheitern. Scheitere das europäische Projekt, dann stünden auch die Lehren der deutschen Geschichte nach dem Zweiten Weltkrieg infrage.

Zugleich sprach sich Steinmeier für höhere deutsche Verteidigungsausgaben und eine Stärkung des europäischen Pfeilers in der NATO aus. Er bekannte sich zu dem Ziel der NATO, dass jeder Mitgliedstaat zwei Prozent seines Bruttoinlandsprodukts für die Streitkräfte ausgeben soll.

14.02.2020 - 13:51 [ Xinhua ]

Munich Security Conference to focus on „westlessness“

(10.02.2020)

The Munich Security Report, which is published annually ahead of the MSC, sets the tone for the conference that is known as the „Davos“ in global security and political issues. This year’s MSC will be convened from Friday to Sunday this week.

„There is a double phenomenon right now, that the first is the West is less western, and the second is the world as a whole is less western. What does it mean to German, European and global relations, especially to our security politics?“ said Wolfgang Ischinger, chairman of the MSC, at a press conference Monday morning in Berlin.

14.02.2020 - 11:36 [ Tagesschau ]

Münchner Sicherheitskonferenz: Allianz gegen die Einzelkämpfer

Eine Welt aus den Fugen. Eine Welt, in der das Recht des Stärkeren gilt. Oder wie es Kanzlerin Merkel vor knapp drei Jahren formuliert hat:

„Die Zeiten, in denen wir uns auf andere völlig verlassen konnten, die sind ein Stück vorbei.“

24.01.2020 - 03:50 [ Ron Paul Institute for Peace and Prosperity ]

How The Military-Industrial Complex Gets Away With Murder in Contract After Contract

This practice of “political engineering,” a term promoted by former Department of Defense analyst and military reformer Chuck Spinney, helps those contractors and the Pentagon buy off members of Congress from both parties.

23.01.2020 - 09:08 [ Caitlin Johnstone ]

The Empire’s War On Oppositional Journalism Continues To Escalate

Journalist Glenn Greenwald has been charged by the Bolsonaro government in Brazil with the same prosecutorial angle used by the US to target WikiLeaks founder Julian Assange.

18.01.2020 - 16:19 [ Oilprice.com ]

Mnuchin: US Works With China To Cut Off All Iranian Oil Imports

The United States is working closely with China to have it cut off altogether imports of Iranian crude oil, as the U.S. steps up sanctions pressure on the Iranian regime, U.S. Secretary of the Treasury, Steven Mnuchin, told Fox News’ ‘Sunday Morning Futures’.

18.01.2020 - 16:17 [ Oilprice.com ]

China Turns Its Back On Iran’s Crude Oil

(09.01.2020)

This year’s turbulent events in the Middle East—a major source of oil supply for the world’s largest oil importer, China—have had Beijing scrambling to salvage the Iran nuclear deal after the U.S. assassinated Tehran’s top military commander.

At the same time, China has significantly reduced its crude oil imports from Iran in recent months because of the U.S. sanctions on Iranian oil exports.

01.01.2020 - 10:36 [ CNN ]

Twin foreign policy crises greet Trump as election year dawns

President Donald Trump is suddenly faced on the first day of election year with hot foreign policy crises with Iran and North Korea that put American lives at risk and could weigh heavily on his own political prospects.

01.01.2020 - 10:27 [ CNN / Twitter ]

When news arrived early Sunday that President Trump had spoken to his Russian counterpart, it didn’t come from the White House. It came from Moscow.

(30.12.2019)

30.12.2019 - 19:44 [ Radio Utopie ]

Wann kaufen Russland, China, Frankreich, Deutschland, Großbritannien dem Iran endlich das angereicherte Uran ab?

(05.07.2019)

Im Mai verhängten die U.S.A. Sanktionen auch gegen den Kauf von angereichertem Uran aus dem Iran. Zweck dieses zynischen Schachzugs war den Iran dazu zu zwingen das internationale Atomabkommen (J.C.P.O.A.) nicht mehr einhalten zu können, um ihm dann dessen Bruch vorzuwerfen, nachdem man es in Washington selbst gebrochen hatte (was von Anfang an durch einen Trick folgenlos möglich war).

Anstatt nun auf die in Washington erklärten einseitigen Sanktionen der Trump Administration zu pfeifen und dem Iran das angereicherte Uran einfach abzukaufen bzw gegen gebrauchsfähiges Uran für dessen Atomkraftwerke einzutauschen – wie es das Atomabkommen vorsieht – tun nun die Regierungen in Moskau, Peking, Paris, Berlin und London wie üblich wieder einmal nichts, sitzen rum und erzählen Dreck daher.

(…)

Was nun die verbleibenden Vertragspartner des Atomabkommens an Zynismus und Heuchelei aufbieten, bringt die Regierung Rohani in Teheran wieder mal an Unfähigkeit und Verantwortungslosigkeit auf.

Anstatt das angereicherte Uran einfach zu entsorgen, die finanziellen Verluste in Kauft zu nehmen und eine einfache Schlagzeile in Form einer Presseerklärung zuwege zu bringen, die da lautet

„Hallo Russland, China, Frankreich, Deutschland, Großbritannien: Kauft uns endlich das angereicherte Uran ab oder tauscht es wie vertraglich vereinbart gegen gebrauchsfähiges für unsere Energieversorgung!“

sondert man in Teheran sinnlose und kontraproduktive „Ultimaten“ ab, ohne der Weltöffentkichkeit zu erklären worum es überhaupt geht und feilscht stattdessen schmierig nach irgendwelchen Öl-Deals wie der hinterletzte Teppichhändler.

30.12.2019 - 19:42 [ RadioFarda.com ]

Russia’s Foreign Minister Says Either Abide By Iran Nuclear Deal Or Kill It

Lavrov made the comments on December 30 after meeting in Moscow with Iranian Foreign Minister Mohammad Javad Zarif, who said that the European signatories to the deal were „not taking any practical steps“ to support it.

29.12.2019 - 18:51 [ DailyMail.co.uk ]

PETER HITCHENS reveals fresh evidence that UN watchdog suppressed report casting doubt on Assad gas attack

he global chemical weapons watchdog is facing renewed questions after fresh details emerged about how it suppressed the findings of its own inspectors who raised serious doubts about an alleged poison gas attack in Syria.

The Mail on Sunday can reveal that a senior official at the Organisation for Prohibition of Chemical Weapons (OPCW) demanded the ‘removal of all traces’ of a document which undermined claims that gas cylinders had been dropped from the air – a key element of the ‘evidence’ that the Syrian regime was responsible.

29.12.2019 - 18:50 [ Tim Hayward ‏/ Twitter ]

Once again, Peter Hitchens is the one journalist to break ranks within mainstream media and report on further damning leaks revealing political capture of chemical weapons watchdog OPCW.

29.12.2019 - 18:08 [ Max Blumenthal / Twitter ]

This appears to be Twitter’s explanation. Make of it what you will.

29.12.2019 - 18:07 [ Tim Hayward / Twitter ‏ ]

Twitter is proactively censoring news about the OPCW scandal and central involvement in it of French diplomat.

29.12.2019 - 18:05 [ Ben Norton ‏/ Twitter ]

Twitter has also censored some of our tweets at @TheGrayzoneNews. These tweets are factual reporting; they don’t violate any rules. Here is an example of Twitter hiding a tweet with a link to our journalistic interview with Bolivia’s leftist leader:

29.12.2019 - 18:02 [ Max Blumenthal, Editor, the @GrayzoneProject ‏/ Twitter ]

This is bizarre, I have never seen anything like it before… Italian reporter @SMaurizi had a tweet on OPCW and Douma arbitrarily blocked by Twitter. It contained important info and did not violate any rules.

28.12.2019 - 16:08 [ Wikileaks ]

OPCW-DOUMA – Release Part 4

27 December, 2019

Today WikiLeaks releases more internal documents from the OPCW regarding the investigation into the alleged chemical attack in Douma in April 2018.

One of the documents is an e-mail exchange dated 27 and 28 February between members of the fact finding mission (FFM) deployed to Douma and the senior officials of the OPCW. It includes an e-mail from Sebastien Braha, Chief of Cabinet at the OPCW, where he instructs that an engineering report from Ian Henderson should be removed from the secure registry of the organisation:

“Please get this document out of DRA [Documents Registry Archive]… And please remove all traces, if any, of its delivery/storage/whatever in DRA”.

The main finding of Henderson, who inspected the sites in Douma and two cylinders that were found on the site of the alleged attack, was that they were more likely manually placed there than dropped from a plane or helicopter from considerable heights. His findings were omitted from the official final OPCW report on the Douma incident.

28.12.2019 - 15:58 [ Caitlin Johnstone ]

Media’s Deafening Silence On Latest WikiLeaks Drops Is Its Own Scandal

This is getting really, really, really weird.

WikiLeaks has published yet another set of leaked internal documents from within the Organisation for the Prohibition of Chemical Weapons (OPCW) adding even more material to the mountain of evidence that we’ve been lied to about an alleged chemical weapons attack in Douma, Syria last year which resulted in airstrikes upon that nation from the US, UK and France.

This new WikiLeaks drop includes an email from the OPCW Chief of Cabinet Sebastien Braha (who is reportedly so detested by organisation inspectors that they code named him “Voldemort”) throwing a fit over the Ian Henderson Engineering Assessment which found that the Douma incident was likely a staged event. Braha is seen ordering OPCW staff to “remove all traces, if any, of its delivery/storage/whatever” from the organisation’s secure registry.

28.12.2019 - 15:55 [ Caitlin Johnstone / theblogcat.de ]

Das ohrenbetäubende Schweigen der Medien zu den neuesten WikiLeaks-Veröffentlichungen ist an sich schon ein Skandal

Es wird wirklich sehr sehr seltsam.

WikiLeaks hat eine Reihe weiterer geleakter interner Dokumente der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) veröffentlicht und dem Berg an Beweisen noch mehr Material hinzugefügt, dass man uns über den angeblichen Chemiewaffenangriff in Douma, Syrien belogen hat. Diese Lüge führte zu den Luftangriffen auf Syrien durch die USA, UK und Frankreich.

Diese neue WikiLeaks-Veröffentlichung beinhaltet eine E-Mail des Kabinettschefs der OPCW, Sebastien Braha (der Berichten zufolge von den Inspektoren der Organisation so verachtet wird, dass er den Spitznamen „Voldemort“ bekam), der einem Tobsuchtsanfall gleicht, weil eine Ingenieur-technische Einschätzung von Ian Henderson herausfand, dass der Douma-Vorfall wahrscheinlich eine Inszenierung war. Braha wurde dabei ertappt, dass er OPCW-Mitarbeiter angewiesen hat, aus dem Sicherheitsregister der Organisation „jedwede Spuren davon aus Registratur/Speicherung/was auch immer zu beseitigen“.

26.12.2019 - 23:59 [ PressTV ]

China to send guided-missile destroyer to joint drills with Iran, Russia

The Russian special presidential envoy for the Middle East and Africa also expressed unease and confusion over the US’s establishment of a maritime security coalition to patrol the Middle East region’s waterways.

“It is absolutely unclear to me what our American colleagues suggest,” Mikhail Bogdanov said in July.

26.12.2019 - 10:57 [ Radio Utopie ]

Der Imperiale Komplex enttarnt sich

(04.08.2019)

Bis heute herrschen auf der Erde überall feudale Verhältnisse. Eine zahlenmäßig verschwindende Minderheit in den jeweiligen Gesellschaften herrscht über eine gewaltige Mehrheit, ob direkt durch installierte diktatorische Gewalt oder indirekt über Arbeits- bzw. Ausplünderungs- oder Eigentumsverhältnisse: ein Paradoxon.

Ergo ist es, durch die gesamte Geschichte der Menschheit hindurch, für die jeweils herrschenden winzigen Minderheiten und deren Machthaber stets von entscheidender Bedeutung gewesen, die eigene Macht im Inneren abzusichern. Das impliziert essentiell, demokratische, soziale, fortschrittliche, gerechte Strömungen und Individuen (wie auch immer man sie nennen will) welche die feudale Gesellschaftsstruktur drohen der Bevölkerung bewusst zu machen und damit aufzulösen, im Inneren zu neutralisieren und kontinuierlich unten zu halten.

Das war nie anders. Es ist auch heute so.

Das nun seit Ausbruch des weltweiten Terrorkrieges im Jahre 2001 angewandte – und bis heute äußerst effektive – Mittel dafür ist, im Äußeren Krieg zu führen und, mit dem Alibi innerer Kriegführung durch vermeintlich äußere und / oder fremdartige Feinde, gegen die gesamte Bevölkerung Durchleuchtung (und damit Auskunftbeschaffung zwecks individueller Erpressung, Korruptions- und Kompromittierbarkeit), Ausbeutung, Repression und soziale Kontrolle zu exekutieren.

Die Geschichte zeigt, dass dies früher oder später in Isolation, Selektion, Deportation oder sogar Vernichtung beliebig auswählbarer Individuen oder Bevölkerungsteile mündet, unter allen denk- und austauschbaren Ausreden („für / wegen / gegen / die / da / das / dort / unser“, etc).

Dabei ist zu beobachten, dass die jeweiligen Autoritäten in der Regel zuerst bis zur Grenze ihrer Möglichkeiten und der ihrer Diener und dann schleichend und systematisch darüber hinausgehen, um ihre Möglichkeiten mittels passiver Ignoranz und damit Akzeptanz der Betroffenen – also der Bevölkerung insgesamt – immer weiter auszudehnen.

In diesem Kontext dient der seit bald achtzehn Jahren (dem Lebensalter eines jungen Menschen) andauernde Terrorkrieg objektiv einer systemischen, schleichenden, kriechenden Veränderung von Menschheit und Menschenbild insgesamt. Keiner kann die seit Kriegsausbruch überall zum Nachteil der Bevölkerungen umgesetzten Veränderungen leugnen, wenn sie auch Viele ignorieren und fast Alle sich weigern diese zu thematisieren.

Radio Utopie nannte dies die Strategie der Transformation.

Des Weiteren ist wichtig zu realisieren, dass unsere Welt nicht durch Verabredungen gleichrangiger Personen („Verschwörungen“), sondern durch Hierarchien bestimmt wird.

Um in der real existierenden Weltordnung auf dem Planeten Kriege, Attentate oder einen (schleichenden) Staatstreich durchzuführen oder zu vernebeln, braucht es lediglich eine entsprechend mächtige Hierarchie, sowie Individuen, die sie entweder benutzen, manipulieren oder sich hinter ihr verstecken können.

Für die einfachen Menschen abseits der jeweils herrschenden Klasse ist es wichtig zu wissen, wie sie selbst von dieser betrachtet werden.

Seit den 50er Jahren, im Kalten Krieg der „Supermächte“, entwarfen Mathematiker und Psychologen des Pentagon, basierend auf ihrer eigenen in eine Hierarchie eingemauerten düsteren Psyche, ein Menschenbild vom „simplen Modell der Menschen als selbstsüchtige, fast roboterhafte Kreaturen“ und gegeneinander spielende „Player“, deren Verhalten, sogar Gefühle, gemanaged werden könnten durch Zahlen. (1, 2, 3)

Dieses Bild vom mathematisch voraus berechenbaren Menschen als selbstsüchtigen „Player“, letztlich Kriegsgegner, ob in Gesellschaft, Wirtschaft, Politik oder letztlich im Krieg selbst, ist seit Jahrzehnten in die Gesellschaften der „westlichen“, kapitalistischen Hegemonie eingesickert. Nicht nur basiert praktisch die gesamte heute an den Universitäten gelehrte Politikwissenschaft und Wirtschaftswissenschaft auf Spieltheorien. Ebenso faktisch die gesamte Denke der „politischen Klasse“ und ihrer „Sicherheitsbehörden“, von Geheimdiensten, Militär und Polizeibehörden, mit all ihren staatlichen bzw computer-gesteuerten Programmen zur „Abwehr“ und „Präventivmaßnahmen“ selbstverständich allzu berechenbarer Bedrohungen.

Nur – Bedrohungen von was? Ihrer Macht, zum Beispiel?

Das spieltheoretische Menschenbild, was allen sozialistischen und / oder demokratischen und sozialen Ideen und Bewegungen fundamental entgegengesetzt ist, bildet das perfekte Alibi für jeden Soziopathen, Sadisten, pathologischen Lügner und Hierarchisten jede nur denkbare Gemeinheit an allen Anderen zu begehen – weil das ja natürlich sei. So sei der Mensch eben, haha.

Und für alle Machthaber bildet das spieltheoretische Menschenbild die berühmte „Win-Win“-Situation, in der alle nach außen hin feindlichen Machthaber gemeinsam ihr gemeinsames Interesse verteidigen:

eben ihre Interessen. Ihre Macht. Ihre Welt. Ihre Ordnung. Und sonst gar nichts.

26.12.2019 - 10:38 [ theTrumpet.com ]

The Persian Gulf Is About to Become Dangerously Crowded

(12.12.2019)

France and Qatar signed an agreement allowing France to deploy and station military forces within Qatar.

The Netherlands said on November 25 that it would join Denmark and France in the European naval mission, reported the NLTimes. The Netherlands said it would deploy a navy ship to the Persian Gulf for six months but said it would play an “observing” role. Belgium, Italy, Norway, Spain and Sweden are also expected to join the European coalition, the Tehran Times reported.

26.12.2019 - 10:21 [ Arabnews.com ]

Saudi, Chinese navies conclude military drills

(06.12.2019)

Col. Abdullah Mohammed Al-Omari, the director of the exercise, earlier said that it is part of the efforts to ensure the Saudi military is fully prepared and ready to face all challenges to maintain security and peace in the region and the world.

“The exercise targets building mutual trust, enhancing cooperation between the Saudi Royal Navy and the Chinese PLA Navy, exchanging experiences, developing the capacity of participants to combat maritime terrorism and piracy, and improving training and combat readiness,” he added.

26.12.2019 - 10:16 [ CBS News ]

Iran, Russia and China team up for military drills as America boosts troops in Saudi Arabia

Iranian military spokesman General Abolfazl Shekarchi said the joint maneuvers, which are aimed at promoting regional security, will extend as far as the Sea of Oman. The drill is seen as a response to recent U.S. maneuvers with its regional ally Saudi Arabia, in which China also participated.

25.12.2019 - 14:09 [ Hartmut Barth-Engelbart ]

Nun ist gewiss, weshalb RAI-News 24 das Assad-Interview cancelte (Video)

Herr Präsident, Sie sind mehrere Male bezichtigt worden, chemische Waffen eingesetzt zu haben. Und dies war das Instrument vieler Entscheidungen. Die Schlüsselpunkte und roten Linien für viele Entscheidungen. Vor ungefähr einem Jahr fand das Douma-Ereignis statt. Das als eine weitere rote Linie angesehen wurde, nachdem dort Bombardierungen stattfanden, die weitaus schlimmer hätten ausfallen können, doch es hörte auf. An diesen Tagen kommt durch Wiki-Leaks heraus, dass in dem Bericht womöglich etwas falsch dargestellt wurde. Also niemand ist bislang in der Lage mitzuteilen, was wirklich passiert ist, doch in der Berichterstattung über das Geschehen könnte etwas falsch gelaufen sein.

Seit Anbeginn dieses Narrativs betreffend chemischer Waffen, haben wir gesagt, dass wir diese nicht einsetzen. In unserer Lage ist es unmöglich, sie zu verwenden. Aus vielen Gründen. Sagen wir logistische Gründe.

Geben Sie mir einen!

Ein ganz einfacher Grund. Wenn Sie vorrücken, weshalb sollten Sie Chemiewaffen einsetzen? Wir sind am Vorrücken, warum sollten wir davon Gebrauch machen? Wir befinden uns in einer hervorragenden Lage, also warum sollten wir sie verwenden? Insbesondere 2018. Dies ist einer der Gründe. Zweitens, ein sehr konkreter Beweis, der jenes Narrativ widerlegt. Sollten sie Chemiewaffen zum Einsatz bringen. Dies ist eine Massenvernichtungswaffe, wir sprechen hier von tausenden Todesopfern zumindest hunderte. Dies hat sich jedoch niemals zugetragen. Es gibt nur diese Videos von inszenierten chemischen Attacken. Der Report, den Sie soeben erwähnt haben, die kürzlich erfolgten Leaks, besagen, dass es eine Diskrepanz gab zwischen dem, was wir in dem Video zu sehen bekamen, und was sie als Experten wahrgenommen haben. Der Chloranteil, von dem sie sprachen. Zunächst einmal Chlor ist kein Material für Massenvernichtungswaffen. Zweitens. Die Menge, die sie gefunden haben, könnten Sie in Ihrem Haus haben, zumal es in vielen Haushaltsartikeln vorkommt, die man beispielsweise zur Reinigung benutzt. Die exakt selbe Menge. Dies ist was die OPCW-Organisation getan hat. Sie hat den Bericht verfälscht und getürkt, nur weil die Amerikaner es so wollten. Glücklicherweise beweist dieser Report, dass alles was wir die vergangenen Jahre seit 2013 gesagt haben korrekt war. Wir hatten recht, sie lagen falsch. Dies ist ein Beweis, ein konkreter Beweis in Bezug auf diese Angelegenheit. Also nochmals, die OPCW ist voreingenommen, politisiert und amoralisch. Und diese Organisationen sollten eigentlich parallel mit den Vereinten Nationen zusammenarbeiten um weltweit mehr Stabilität zu schaffen. Stattdessen wurden sie als amerikanische und westliche Arme benutzt, um weiteres Chaos zu schaffen.”

17.12.2019 - 17:02 [ Wikileaks ]

OPCW Douma Docs

14 December, 2019

Today WikiLeaks releases more documents showing internal disagreement within the OPCW about how facts were misrepresented in a redacted version of a report on an alleged chemical attack in Douma, Syria in April 2018.

Amongst these is a memorandum written in protest by one of the scientists sent on a fact finding mission (FFM) to investigate the attack. It is dated 14 March 2019 and is addressed to Fernando Arias, Director General of the organisation. This was exactly two weeks after the organisation published its final report on the Douma investigation.

WikiLeaks is also releasing the original preliminary report for the first time along with the redacted version (that was released by the OPCW) for comparison. Additionally, we are publishing a detailed comparison of the original interim report with the redacted interim report and the final report along with relevant comments from a member of the original fact finding mission. These documents should help clarify the series of changes that the report went through, which skewed the facts and introduced bias according to statements made by the members of the FFM.

17.12.2019 - 16:55 [ WSWS.org ]

Neue WikiLeaks-Dokumente entlarven Lügen über die Chemiewaffenangriffe in Syrien von 2018

Am 14. März 2019 sandte ein Mitglied der FFM, die nach Duma geschickt wurde, um die beiden Zylinder zu analysieren, in denen sich das Giftgas befunden haben soll, ein Memo an OPCW-Generaldirektor Fernando Arias. Darin schrieb er, etwa zwanzig Inspektoren hätten Bedenken wegen des endgültigen Berichts geäußert, der Anfang März 2019 veröffentlicht wurde.

Der Autor des Memos weist darauf hin, dass Mitglieder der FFM das Gefühl hatten, der Bericht „gibt nicht die Ansichten der Teammitglieder wieder, die in Duma tätig waren“. Weiter hieß es, nur einer der OPCW-Inspektoren in Syrien, ein Sanitäter, sei letztlich an der Erstellung des endgültigen Berichts beteiligt gewesen. Er weist darauf hin, dass seine Untersuchung der Herkunft der Zylinder, die auf einem Bett bzw. auf dem Dach eines Wohnhauses lagen, aus dem endgültigen Bericht vom März ausgelassen wurde.

WikiLeaks veröffentlichte außerdem den ersten Entwurf des vorläufigen Berichts der FFM, laut dem die Ermittler „keine befriedigenden Erklärungen liefern konnten für den relativ geringen Schaden an den Zylindern, die angeblich aus einer unbekannten Höhe abgeworfen wurden, im Vergleich zu den Zerstörungen an den mit Stahlbeton verstärkten Dächern“. Die Tatsache, dass die Beweise nicht darauf hindeuten, dass die Zylinder von Assads Flugzeugen abgeworfen wurden, fehlte im endgültigen Bericht.

16.12.2019 - 23:17 [ Portal amerika21.de ]

Regierung von Kuba: „Unser Amerika angesichts des Angriffs des Imperialismus und der Oligarchien“

Erklärung des kubanischen Außenministeriums 3. Dezember 2019

07.12.2019 - 13:10 [ Kreml ]

Telephone conversation with Prime Minister of Israel Benjamin Netanyahu

Vladimir Putin had a telephone conversation with Prime Minister of Israel Benjamin Netanyahu at the latter’s initiative.

Vladimir Putin and Benjamin Netanyahu discussed the range of current issues on the bilateral agenda, including in the context of the President of Russia’s visit to Israel scheduled for January 2020.

In addition, Russian-Israeli cooperation on Syria was discussed.

04.12.2019 - 14:56 [ Tagesschau ]

Mord an Georgier in Berlin: Deutschland weist russische Diplomaten aus

Im Laufe des Tages sollen die NATO und EU-Partner über die deutsche Entscheidung und ihre Hintergründe informiert werden. Auf eine koordinierte Ausweisung russischer Diplomaten in anderen Ländern – hierzu war es nach dem Mordanschlag auf den russischen Überläufer Sergej Skripal und seiner Tochter in Großbritannien gekommen – will die Bundesregierung derzeit nicht drängen.

28.11.2019 - 06:16 [ Caixinglobal.com ]

China Guzzles More Saudi Oil

China’s thirst for Saudi Arabian oil continues to grow on the back of massive refinery joint ventures, and the nation is also drawing more crude from Russia, as imports from the U.S., Iran and Venezuela dwindle, fresh Chinese customs data for the year to November show.

20.10.2019 - 16:41 [ Radio Utopie ]

Doppelagent Putin

(15.04.2018)

Putins Rolle dabei ist ähnlich dem eines der vielen Monarchen vor und im Ersten Weltkrieg. Und seine Funktion, wie der „prorussischen“, also der pro-regierungs-russischen Lobby insgesamt, ist es, in verdeckter Dialektik mit ihren spiegelbildlichen „proamerikanischen“ bzw „proeuropäischen“ Pendants in der U.S.-Hegemonie die jeweilige innere Opposition, gerade die fortschrittliche und pazifistische, in Verbindung mit dem jeweils anderen Blockgegner zu bringen, sie von diesem absorbieren zu lassen und so im Inneren erst zu diskreditieren und letztlich neutralisieren zu können.

12.10.2019 - 10:58 [ Radio Utopie ]

Internationale Kriegskoalition marschiert von Türkei in Syrien ein

(25. August 2016)

Während die seit 2011 vom U.S.-Imperium und seiner Hegemonie betriebene Invasion und Zerschlagung Syriens weiter voranschreitet, herrschen weit und breit Verrat, Verwirrung und Heuchelei. Außer in der seit Beginn des Terrorkrieges in 2001 expandierenden „Supermacht“ verstecken und verkriechen sich die Verantwortlichen.

Der gestern begonnene Einmarsch regulären türkischen Militärs, der im September 2014 auf dem N.A.T.O.-Gipfel in Wales gegründeten internationalen Kriegskoalition, sowie deren Proxy-Milizen unter der Flagge „Freie Syrische Armee“ („F.S.A.“) erfolgte zumindest mit „der Billigung Russlands“, wie „RT“ kleinlaut in einem Nebensatz verlautbarte. Auch die syrische Regierung, mit ihrem Außenminister Walid al Muallem, schwieg gestern zum offenen Einmarsch der „westlichen“ Kriegskoalition im eigenen Land.

11.10.2019 - 14:40 [ APnews.com ]

Iran says Chinese state oil firm withdraws from $5B deal

(06.10.2019)

Officials in Beijing didn’t immediately acknowledge their decision. Phone calls to the CNPC rang unanswered on Sunday and its website bore no mention of the withdrawal.

However, Iranian Foreign Minister Mohammad Javad Zarif separately complained Sunday about the U.S. campaign against Tehran and its impact on foreign investments.

11.10.2019 - 14:33 [ Radio Utopie ]

Der Imperiale Komplex enttarnt sich

(04.08.2019)

Die Krise um den Iran und das internationale Atomabkommen könnten Russland und China bzw Putin und Xinping jederzeit lösen, in dem sie dieses einhalten und dem Iran das angereicherte Uran, sowie Öl abkaufen. Das machen sie aber nicht, obwohl sie keinen Grund haben sich an irgendwelche von den U.S.A. ausgerufenen „Sanktionen“ ohne U.N.-Mandat zu halten.

Stattdessen unterstützen Putin und Xinping den faktisch im Iran bereits laufenden Regierungsumsturz gegen Rohani durch die erzkonservativen rechten und reaktionären „Hardliner“, bei Wahrung des Regimes. Und Rohani, sowie sein Fatzke von Außenminister Zarif, entblöden sich in immer neuen Hilflosigkeiten, ohne auch nur ein Wort über die tatsächlichen Hintergründe zu verlieren.

11.10.2019 - 14:21 [ Newsweek.coml ]

China ‚Welcomes‘ Russia’s Call for Persian Gulf Coalition as U.S. and Iran Back Rival Plans

(08.10.2019)

„China has been closely following the complex and sensitive situation in the Gulf region,“ Geng added. „Safeguarding peace and stability in the region is in the shared interests of the international community. China welcomes all proposals and diplomatic efforts conducive to deescalating the situation in the Gulf region. We would also like to stay in communication with all relevant parties.“

11.10.2019 - 14:18 [ tass.com ]

Russia offers to establish international organization for security in Persian Gulf

(03.10.2019)

Russia offers to establish an organization with the participation of Russia, the US, EU states and other countries in order to resolve the issues in the Persian Gulf, Russian President Vladimir Putin stressed on Thursday during the plenary session of the Valdai Discussion Club.

01.10.2019 - 19:09 [ Valdai Club ‏/ Twitter ]

Changes on the world arena have returned Eurasia to the international spotlight. The fourth session of the Valdai Club’s 16th Annual Meeting was dedicated to the topic: „Greater Eurasia as a New Form of Geo-Economic Space Organization“. #valdaiclub

(today)

01.10.2019 - 18:53 [ Robert Nemala / Twitter ]

Wow, #Pacific made part of the Greater Eurasia! India and Russia sign agreement to connect „Greater Eurasia“ and the “regions of the Indian and Pacific Oceans”

(23.09.2019)

01.10.2019 - 18:26 [ Parliament Moldova ‏/ Twitter ]

Speaker Zinaida Greceanîi and @HPFriedrichCSU , Vice-President of the German Bundestag, held a meeting within the pale of the Fourth Meeting of Speakers of the Eurasian Countries’ Parliaments titled “Greater Eurasia: Dialogue. Trust. Partnership.” @CSU

(24.09.2019)

01.10.2019 - 18:15 [ euronews (deutsch) / Youtube ]

„Konferenz eurasischer Parlamentssprecher“: Der Dialog ist das Ziel

Den Dialog fördern: In Kasachstan fand zum vierten Mal die „Konferenz eurasischer Parlamentssprecher“ statt. …

24.09.2019 - 14:58 [ Radio Utopie ]

Was allein Verhandlungen über ein neues internationales Iran-Abkommen bedeuten würden

(25.04.2018)

Nehmen wir nun also an, Rohani sagt Ja, auf Drängen seines guten Freundes im Kreml, zum Beispiel. Und nehmen wir mal an, es würden tatsächlich nochmal Verhandlungen mit allen Parteien begonnen.

Dann passiert Folgendes:

– die Verhandlungen ziehen sich genauso endlos hin wie der bald siebzehnjährige weltweite Terrorkrieg
– die gesamte Kriegslobby, überall, fährt weiter gewaltige Profite ein
– alle Staats- und Regierungschefs, mit Ausnahme natürlich von Rohani, stärken ihre innenpolitische Position und können vielleicht sogar ihre Wiederwahl sichern (Trump, Merkel, May, Macron, Trump, bei Xi gibt es sowieso keine mehr)
– im Iran bekommen die dortige Kriegslobby und die klerikal-autoritären Kräfte, die ihren Kumpanen in Tel Aviv und Washington regelmäßig zu Hilfe kamen und sich nichts sehnlicher wünschen als ihren 11. September, wieder die Initiative und letztlich die Oberhand
– Rohani wird in absehbarer Zeit entweder gestürzt oder abgewählt
– das Raketenprogramm der iranischen Militärs und Kriegslobbyisten wird forciert
– die Monarchie Saudi Arabien, wie alle anderen mit dem Iran konkurrierenden Monarchien in der Region, reden über Atomwaffen, eigene Atomwaffen und besorgen sich diese (wenn sie diese nicht schon längst haben)
– dass der Oberste Rechtsgelehrte des Iran, Ajatollah Ali Chamenei, Staatschef und Oberkommandierer der Militärs, der seit 1989 amtiert, seine in den 90er Jahren erlassene Fatwa gegen die Lagerung, Herstellung und Anwendung von Atomwaffen selbst wieder aufhebt ist äußerst unwahrscheinlich. Wen allerdings der Expertenrat im Falle eines Ablebens von Chamenei in einer nun abermals permanenten Bedrohungslage als Nachfolger von Chamenei wählen würde, und was der dann wieder beschließt, wäre völlig offen.

19.09.2019 - 11:09 [ KDAL610.com ]

Pompeo says attack was ‚act of war‘ on Saudi Arabia, seeks coalition

JEDDAH, Saudi Arabia (Reuters) – The United States wants to build a coalition of European and Arab partners to deter Iran after an attack on Saudi Arabia that Secretary of State Mike Pompeo described on Wednesday as „an act of war“ against the world’s top oil exporter.

15.09.2019 - 14:43 [ Radio Utopie ]

E.U.-Kader Verhofstadt: „Die Welt von Morgen ist eine Welt der Imperien“

Anlässlich des seit drei Jahren durch die paneuropäische Nomenklatura sabotierten und nun kurz bevorstehenden Austritts von Großbritannien aus der „Europäischen Union“, verdeutlicht einer ihrer Unterhändler für die Austrittsverhandlungen deren wahren Hintergrund.

Es folgen Auszüge aus der gestrigen Rede von Guy Verhofstadt im britischen Bournemouth auf der dortigen Konferenz der „Liberaldemokratischen Partei“.

15.09.2019 - 12:49 [ The Chad Globalist / Youtube ]

Guy Verhofstadt speech at the UK Liberal Democrats conference [14.09.2019]

Guy Verhofstadt’s speech at the conference of the UK Liberal Democrats September 14h, 2019.

15.09.2019 - 12:46 [ Calgie ‏/ Twitter ]

Guy Verhofstadt is on stage getting applauded for saying the world of tomorrow will be one of empires. How do these people dare call themselves progressive? Guy’s done a great job of reminding me why I voted Brexit in the first place.

26.08.2019 - 05:56 [ theGuardian.com ]

G7: Trump’s demands for Russia’s readmission cause row in Biarritz

US president argues Putin should be included in discussions on Iran, Syria and North Korea

19.08.2019 - 17:54 [ EUObserver ]

EU mulls naval mission to Persian Gulf

(today)

The German government would launch the idea at one of the informal European meetings in Helsinki at the end of August.

18.08.2019 - 10:36 [ Times of India ]

Did India take down Pakistan 14-1 at United Nations Security Council?

For India, the fact that no country agreed to the ChinaPakistan effort to force a formal meeting, the fact that the informal meeting had no minutes, no votes or show of hands, no resolution, no statements, and no outcome, showed the duo was isolated and was cause for satisfaction. Diplomats pointed out that barring China, not one among the 14 other UNSC members came out to speak on the matter.

18.08.2019 - 10:24 [ CNN ]

UN Security Council has its first meeting on Kashmir in decades — and fails to agree on a statement

A 90-minute private debate among Security Council members on Kashmir is notable. Asked whether the Council had left the Kashmir issue alone for too long, Russia’s deputy UN Ambassador Dmitry Polyanskiy, told CNN, „Well I was born in 1971.“

„Sometimes it’s best to not touch on every issue,“ he added.

17.08.2019 - 15:37 [ Radio Utopie ]

Kein Antrag auf U.N.-Vollmitgliedschaft: Abbas verrät Palästina erneut

(20.02.2018)

Das bedeutet effektiv auch den Verzicht darauf, die Besatzungsmacht endlich wegen Bruch des Völkerrechts vor dem Internationalen Strafgerichtshof zu verklagen.

Im Gipfel der Erbärmlichkeit warf sich Abbas in seiner Rede am Ende auch noch dem Sicherheitsrat zu Füßen und bezeichnet den Sicherheitsrat mit seinen Atommächten als „höchstes Gremium..der Völker der Welt“:

„Nach diesem (Sicherheits)Rat, übergeben wir unsere Sache dem Allmächtigen“.

Abbas weiß genau genau, wie abscheulich und verlogen seine Worte sind. Wie beschrieben, ist der Sicherheitsrat in der Sache der Vollmitgliedschaft dem Beschluss der Generalversammlung unterworfen. Abbas schauspielert hier wieder einmal das arme, christliche Opfer, was ja nichts machen könne außer wieder einmal, jahrzehntelang, die armen, armen Trottel zu verraten, deren „Präsident“ er sich nennt.

Die Palästinenser können wieder einmal konstatieren, dass die P.L.O., Fatah, die „Autonomiebehörde“, ihr Chefdiplomat Saeb Erekat und Präsident Mahmud Abbas wertlos sind und keines ihrer Worte irgendetwas außer Verrat und Heuchelei bedeuten.

17.08.2019 - 14:58 [ Andrej Hunko, Mitglied des Bundestages / Twitter ]

Es ist erschreckend, welch geringe Rolle das #Völkerrecht bislang in der Debatte um den iran.Tanker #Grace1 bei #Gibtaltar spielte. Niemand steht über dem Völkerrecht, nicht die #USA, nicht #China, #Russland oder der #Iran, und eben auch nicht die #EU

17.08.2019 - 14:04 [ Imran Khan, Prime Minister of Pakistan / Twitter ]

I welcome the UNSC meeting to discuss the serious situation in Occupied Jammu & Kashmir. It is for the first time in over 50 yrs that the world’s highest diplomatic forum has taken up this issue. There are 11 UNSC resolutions reiterating the Kashmiris right to self determination.

17.08.2019 - 12:05 [ Contra Magazin ]

Erstschlag-Doktrin: Indien deutet Änderung an

Kaschmir gilt allgemein als umstrittenes Gebiet. Es wurde zwischen Indien und Pakistan seit ihrer Teilung im Jahr 1947 aufgeteilt. Die Länder haben drei Kriege um das Territorium geführt.

17.08.2019 - 04:42 [ Hindustan Times ]

Pak, China trying to speak for world: India after UNSC closed-door meet on Kashmir

“Thwarted,” said a top UN diplomat in a one-word response about Pakistan’s request for a formal meeting of the Security Council that garnered the support of only one of the body’s 15 members: China.

17.08.2019 - 04:22 [ Hindustan Times ]

Rajnath Singh’s hint on ‘no first use’ change is message to Pakistan

Soon after the nuclear blasts in 1998, India adopted the “no first use” policy in a bid to address global concerns of an impending nuclear arms race, especially as the Indian tests were followed by tit-for-tat tests by Pakistan.

The promise not to use nuclear weapons first, a policy adopted by several nations including China, addressed the escalation ladder. It also laid to rest apprehensions or misunderstandings about the possible use of nuclear weapons in a conflict.

17.08.2019 - 04:12 [ Times of India ]

‚No first use’ of nukes policy is open to review: Rajnath Singh

NEW DELHI: Defence minister Rajnath Singh’s suggestion that India’s no-first-use nuclear posture may not be sacrosanct sparked intense speculation in the midst of heightened India-Pakistan tensions in the wake of the abrogation of special status to Jammu & Kashmir.
The defence minister’s comment, which he also later tweeted, came at Pokhran — the site of India’s nuclear tests.

17.08.2019 - 03:58 [ Tribune.com.pk ]

India makes veiled threat of nuclear war

Though Rajnath Singh didn’t name any country, it is understood the threat was directed at Pakistan. It shows Modi’s growing frustration at his ill-conceived move to strip Occupied Kashmir of its autonomy on August 5.

17.08.2019 - 03:54 [ Times of India ]

My friend Bibi, your wishes have touched all Indians: PM Modi to Israeli PM Netanyahu

(15.08.2019)

Israeli Prime Minister Benjamin Netanyahu’s greetings to Indians on Independence Day highlighting the „genuine friendship“ between the two countries drew an equally warm and cordial response from Prime Minister Narendra Modi, who tweeted on Thursday saying that his wishes have touched all Indians.

17.08.2019 - 03:49 [ Bloomberg ]

China Blames India for Kashmir Tension as UN Action Blocked

The Security Council met on Friday to discuss Indian Prime Minister Narendra Modi’s decision to scrap autonomy for Kashmir, though the body was divided on how to proceed, with the U.S. and France blocking a Chinese attempt to get the 15-member body to publicly urge parties to refrain from actions that exacerbate tensions along the line of control, diplomats said.

17.08.2019 - 03:47 [ Daily Pakistan ]

PM Imran discusses Kashmir issue with Donald Trump ahead of crucial UNSC session

Prime Minister Imran Khan talked to US President Donald Trump and briefed him about Pakistan’s stance on Kashmir issue.

The telephonic contact took place on Friday, ahead of the United Nations Security Council meeting on the situation in Indian-occupied Kashmir.

17.08.2019 - 03:44 [ UN.org ]

UN Security Council discusses Kashmir, China urges India and Pakistan to ease tensions

The Security Council met to consider the volatile situation surrounding Kashmir on Friday, addressing the issue directly within the UN body dedicated to resolving matters of international peace and security, for the first time since 1965.

Although the meeting took place behind closed doors in New York, the Chinese Ambassador, Zhang Jun, spoke to reporters outside the chamber following deliberations, urging both India and Pakistan to “refrain from taking any unilateral action which might further aggravate” what was an already “tense and very dangerous” situation.

07.08.2019 - 18:16 [ Haaretz ]

UN Slams Israel’s ‚Effective Annexation‘ of West Bank After 2,000 Settlement Units Approved

Israel’s Civil Administration approved the proposed plans this week and construction is currently pending. Among units approved include 537 in Alon Shvut, 18 in Ma’aleh Adumim, 66 in Efrat and 96 in Kiryat Netafim.

07.08.2019 - 06:33 [ Oilprice.com ]

China May Consider Sending Navy To Protect Oil Tankers In Gulf

“If there happens to be a very unsafe situation we will consider having our navy escort our commercial vessels,” Ni told Reuters, while the Chinese Embassy in the United Arab Emirates said later in a text message to Reuters that China was studying the U.S. proposal on escorting commercial ships in the Gulf.

07.08.2019 - 06:20 [ Reuters ]

China’s Iran oil imports plunge as U.S. sanctions bite

(27.07.2019)

Saudi Arabia overtook Russia to become the country’s top supplier in June with 7.72 million tonnes, or 1.88 million bpd, up 84.1% from a year earlier and compared with 1.11 million bpd in May.

Arrivals from Russia reached 7.15 million tonnes, or 1.74 million bpd, up 45.5% from a year earlier and compared with 6.36 million bpd in May.

07.08.2019 - 06:02 [ Express.co.uk ]

Iran crisis: Britain could ask Russia and China to join fight as tensions rocket in Gulf

(28.07.2019)

The move was suggested after a summit on Thursday bet­­ween military chiefs from the US, UK, Europe and the UAE in Florida, where US admirals failed to persuade Britain to join its Sentinel operation.

07.08.2019 - 05:44 [ tass.com ]

China welcomes Russian concept of collective security in Persian Gulf

(25.07.2019)

On July 23, the Russian Foreign Ministry introduced the concept of collective security in the Persian Gulf. It stipulates creating an initiative group to organize an international conference on security and cooperation in the Persian Gulf, which will later lead to creating a security and cooperation organization in the region.

07.08.2019 - 04:54 [ The Drive ]

China Curiously Says It May Join U.S. Persian Gulf Maritime Coalition Despite Trade War

Chinese Ambassador to the United Arab Emirates Ni Jian informed Reuters of his country’s positions on regional maritime security in Abu Dhabi on Aug. 6, 2019. China’s embassy in the country subsequently provided additional details to the wire service via text message.

05.08.2019 - 17:46 [ Haaretz ]

Syria’s Idlib: The Hot Potato the U.S., Russia and Turkey Are Fighting Over

In fact, Turkey is threatening to launch a broad campaign to take over Syrian territory in the area between eastern Syria and the Euphrates River to “cleanse” it from Kurdish militias, which Turkey considers a threat to its national security.

This is precisely what the United States, which sees itself as the protector of the Kurdish allies who fought alongside it against ISIS, is afraid of.

04.08.2019 - 18:53 [ Radio Utopie ]

Der Imperiale Komplex enttarnt sich

Um in der real existierenden Weltordnung auf dem Planeten Kriege, Attentate oder einen (schleichenden) Staatstreich durchzuführen oder zu vernebeln, braucht es lediglich eine entsprechend mächtige Hierarchie, sowie Individuen, die sie entweder benutzen, manipulieren oder sich hinter ihr verstecken können.

Für die einfachen Menschen abseits der jeweils herrschenden Klasse ist es wichtig zu wissen, wie sie selbst von dieser betrachtet werden.

03.08.2019 - 16:19 [ Kreml ]

Telephone conversation with US President Donald Trump

(31.07.2019)

The President of Russia regards the US President’s offer as a sign that it is possible that full-scale bilateral relations will be restored in the future.

The presidents of Russia and the United States agreed to continue contacts in the form of telephone conversations as well as personal meetings.

01.08.2019 - 06:04 [ menafn.com ]

Stoltenberg: No request for NATO mission in Arab Gulf

„So we continue to follow the situation very closely. We exchange intelligence, information about the situation,“ he said and noted that NATO Defense Ministers in Brussels discussed the American imitative in June where touched on the possibility of NATO members contributing assets but not as part of a NATO mission.
On her part, Kramp-Karrenbauer said the situation in Iran and in Hormuz is very sensitive.

01.08.2019 - 05:35 [ Newsweek ]

Germany Says It Will Not Support U.S. Military in Gulf, Where Iran Is Ready for Talks with Saudi Arabia

German Foreign Minister Heiko Mass said Wednesday that Germany „will not take part in the sea mission presented and planned by the United States,“ which has sought to develop a „maritime security initiative“ to counter Iran in the world’s top oil chokepoint, the Strait of Hormuz. The top diplomat affirmed that „there is no military solution“ to the ongoing crisis that has seen unrest involving competing commercial and military interests in the strategic region.

31.07.2019 - 22:28 [ Lucas Tomlinson, Covering the Pentagon for Fox News / Twitter ]

U.S. Navy kicking off „initial planning conference“ in Bahrain today with allied nations to discuss maritime security: statement. Monday, Secretary of State Pompeo admitted, „it will take more time“ to form coalition to protect ships in Strait of Hormuz from Iranian forces.

31.07.2019 - 06:47 [ Tass.com ]

Russia presents to UN its concept of collective security in Persian Gulf

„Practical work on launching the process of creating a security system in the Persian Gulf may be started by holding bilateral and multilateral consultations between interested parties, including countries both within the region and outside of it, UN Security Council, LAS [League of Arab States], OIC [Organization of Islamic Cooperation], GCC [Gulf Cooperation Council],“ the document added.

31.07.2019 - 06:15 [ theGuardian.com ]

UK calls meeting with US and France to discuss Hormuz plan

The UK has invited military representatives of the US, France and other European countries to a meeting in Bahrain on Wednesday in an attempt to create an international mission to safeguard shipping through the strait of Hormuz.

Britain hopes it can act as bridge between the US – which has the largest military presence of a western nation in the region – and countries such as Germany, which is reluctant to getting involved in any mission led by Washington.

28.07.2019 - 11:53 [ Haaretz ]

World Powers to Meet Iran in Vienna to Save Nuclear Deal

Britain, France, Germany, Russia and China will hold an unprecedented meeting with Iran in Vienna on Sunday to discuss how to save the 2015 nuclear deal.

25.07.2019 - 16:48 [ Artyom Lukin ‏/ Twitter ]

Russian deputy defense minister Alexander Fomin visited Pyongyang, where he discussed „expansion and activization“ of military cooperation b/w Russia and N.Korea.

(07.07.2019)

25.07.2019 - 15:58 [ Andrew McAlister ‏/ Twitter ]

„Cooperation between the military departments of Russia & North Korea including at a high level, has intensified recently.“ – Russian Deputy Defense Minister Colonel-General Alexander Fomin said at a meeting with his North Korean counterpart Kim Hyun Ryong.

(03.07.2019)

25.07.2019 - 14:56 [ CNN ]

North Korean missile launch a ’new type of threat,‘ South Korea says

„Trump’s trip to Panmunjom didn’t have its desired effect,“ Vipin Narang, an associate professor of political science at MIT told CNN. „There’s no date for working level talks. Instead, they’re still testing — Kim is touring potentially nuclear capable submarines and firing“ missiles.

25.07.2019 - 14:39 [ KBS.co.kr ]

Ergebnisse erster Untersuchungen zu Nordkoreas Raketenstart bekannt gegeben

Die zweite von den heute Morgen abgeschossenen nordkoreanischen Kurzstreckenraketen soll etwa 690 Kilometer weit geflogen sein.

25.07.2019 - 14:37 [ KBS.co.kr ]

JCS: Nordkorea schießt zwei unidentifizierte Projektile ins Ostmeer

Südkoreas Vereinigter Generalstab (JCS) teilte mit, dass Nordkorea in der Umgebung von Wonsan einen nicht näher identifizierten Flugkörper um 5.34 Uhr und einen weiteren um 5.57 Uhr in Richtung Ostmeer abgefeuert habe. Diese seien etwa 430 Kilometer weit geflogen.

25.07.2019 - 14:33 [ KBS.co.kr ]

US-Verteidigungsminister will mit Südkorea und Japan über Luftraumverletzung durch Russland sprechen

Einen Tag nach seiner Ernennung sagte der Pentagon-Chef am Mittwoch vor Reportern, es sei nicht neu, dass Russen Routen in Richtung Süden fliegen würden. Neu sei aber, dass sie südkoreanischen Luftraum durchflogen.

Esper sagte aber auch, dass er den Vorfall noch nicht im Detail studiert habe und dies in persönlichen Gesprächen in Tokio und Seoul tun wolle.

25.07.2019 - 14:13 [ Spectator ]

How America’s Iran policy is shaped in Riyadh and Jerusalem

Nominally, US policy is made in Washington. Substantively, it is framed in Riyadh and Jerusalem, with the interests of the United States figuring only minimally in determining the result.

25.07.2019 - 14:08 [ KBS.co.kr ]

Außenministerin Kang äußert Unterstützung für Führung der USA in Straße von Hormus

Kang kam am Mittwoch in Seoul mit dem Nationalen Sicherheitsberater der USA, John Bolton, zusammen.

Bolton sagte, dass es hier und da in der Welt viele Herausforderungen gebe. Er glaube jedoch, dass Südkorea und die USA eng kooperieren würden.

Kang äußerte Unterstützung dafür, dass die USA die Führung haben und erwähnte die Straße von Hormus.

24.07.2019 - 08:44 [ Pepe Escobar / Asia Times ]

Iran at the center of the Eurasian riddle

(17.06.2019)

The SCO is bound to significantly expand by 2020, with possible full membership for both Turkey and Iran. It will then feature all major players of Eurasia integration. Considering the current incandescence in the geopolitical chessboard, it’s hardly an accident a crucial protagonist in Bishkek was the ‘observer’ state Iran.

24.07.2019 - 08:30 [ ABC News ]

North Korean leader Kim Jong Un inspects new submarine that could potentially threaten US

Shin pointed out that the submarine was revealed just in time for U.S. national security adviser John Bolton’s Seoul visit.

24.07.2019 - 08:18 [ KBS.co.kr ]

Russland führte nach eigenen Angaben ersten Luftüberwachungseinsatz mit China in Asien-Pazifik-Region durch

Die strategischen Bomber des Typs Tu-95MS und zwei chinesische strategische Bomber des Typs H6-K seien eine geplante Route über neutralem Gewässer im Ostmeer und Ostchinesischen Meer abgeflogen, hieß es in einer Presseerklärung des Ministeriums.

24.07.2019 - 08:04 [ Yonhap ]

U.S. voices strong support for S. Korea, Japan after ‚airspace incursions‘ by Russia, China

„The United States strongly supports our ROK and Japanese allies and their responses to airspace incursions by Chinese and Russian aircraft,“ Pentagon spokesman Lt. Col. Dave Eastburn said in response to a query from Yonhap News Agency, referring to South Korea by its official name, the Republic of Korea.

24.07.2019 - 07:52 [ KBS.co.kr ]

USA nach Luftraumverletzung durch China und Russland auf Südkoreas und Japans Seite

Japan, das Anspruch auf Dokdo erhebt, ließ ebenfalls Kampfjets aufsteigen und spricht von einer Verletzung seines Luftraums.

Der Pentagon-Sprecher ließ mit seiner Formulierung offen, wessen Luftraum verletzt worden war.

24.07.2019 - 07:46 [ CNN ]

Putin and Xi test a budding military alliance in the Pacific — and step up confrontation

Moscow and Beijing have been steadily ramping up what he described as a „quasi-alliance,“ said Artyom Lukin, an international relations scholar at Far Eastern Federal University in Vladivostok. He described the incident as one designed to showcase their shared power, „sending a message to Tokyo, Seoul and Washington.“

„Frankly speaking, I was surprised when I read this news,“ Lukin said. „I didn’t expect this action would be so bold and provocative.“

30.06.2019 - 06:11 [ Japan Today ]

Who needs the G20? Question gets louder in Osaka

The bloc, which expanded out of the original G7 rich-country club, has faced criticism over the years for lacking a charter, a clear mandate, or enforcement power, and holding hugely expensive yet inconclusive summits while excluding most of the developing world.

But while pressure on the bloc previously came from anti-globalisation protesters, this weekend’s summit in Osaka showed that the greatest challenges to its legitimacy may come from within.

28.06.2019 - 18:53 [ Xinhua ]

Chinese president says Gulf region at crossroads of war and peace

China always stands on the side of peace and opposes war, Xi said when meeting with UN Secretary-General Antonio Guterres ahead of a summit of the Group of 20 major economies in the Japanese city of Osaka.

28.06.2019 - 18:40 [ Vietnamnews.vn ]

PM talks to Japanese media on Japan visit, G20 Summit

This is the fourth time in more than 10 years Việt Nam has been invited to the G20 summit (the latest attendance was in July 2017 in Germany), an important multilateral forum.

PM Phúc said this showcases the international recognition of Việt Nam as a reliable partner for regional peace, security and growth, as well as an expectation that the country will continue making responsible contributions to global economic affairs.

28.06.2019 - 18:38 [ GlobalTimes.cn ]

Vietnam-EU pacts show trade war reshaping industry

The EU and Vietnam reportedly agreed to sign a free trade agreement (FTA) and an investment protection agreement (IPA) on Sunday in Hanoi, a development that can be seen as a response to US trade protectionism.

28.06.2019 - 18:36 [ Korea Times ]

Moon holds bilateral talks with Indian, Indonesian, French leaders

South Korean President Moon Jae-in met his Indian, Indonesian and French counterparts on the first day of this year’s G20 summit in this western Japanese city, Friday, and discussed various bilateral and global issues with each of them.

28.06.2019 - 18:35 [ Xinhua ]

Xi, Putin und Modi verpflichten sich zur Stärkung der trilateralen Zusammenarbeit für Wohlstand der Welt

OSAKA, Japan, 28. Juni (Xinhuanet) — Die Führungen Chinas, Russlands und Indiens haben sich am Freitag darauf geeinigt, ihren trilateralen Kooperationsmechanismus aufrechtzuerhalten, zu nutzen und weiterzuentwickeln, um größere Beiträge zur Förderung von Frieden, Stabilität und Wohlstand in der Region und der ganzen Welt zu leisten.

28.06.2019 - 18:32 [ Xinhua ]

Xi urges BRICS to strengthen strategic partnership, improve global governance

Chinese President Xi Jinping (2nd L) meets with Brazilian President Jair Bolsonaro (C), Russian President Vladimir Putin (1st L), Indian Prime Minister Narendra Modi (1st R) and South African President Cyril Ramaphosa (2nd R) at a BRICS leaders meeting on the sidelines of a summit of the Group of 20 (G20) major economies in Osaka, Japan, June 28, 2019

28.06.2019 - 18:29 [ Weißes Haus ]

Remarks by President Trump and President Bolsonaro of the Federative Republic of Brazil Before Bilateral Meeting

PRESIDENT TRUMP: Thank you very much everybody. We’re with a gentleman who had one of the greatest election wins anywhere in the world, as far as I’m concerned, and he was very proud of his relationship with President Trump — President of Brazil. And he’s a special man — doing very well, very much loved by the people of Brazil.

28.06.2019 - 18:27 [ Kreml ]

Meeting of BRICS leaders

The five-party meeting was attended by President of Brazil Jair Bolsonaro, President of Russia Vladimir Putin, Prime Minister of India Narendra Modi, President of China Xi Jinping and President of South Africa Cyril Ramaphosa.

28.06.2019 - 18:22 [ Radio China ]

Xi trifft Merkel

China sehe es gerne, dass deutsche Unternehmen die Volksrepublik als einen verlässlichen Handelspartner betrachteten und Investitionen in China aufstockten. Chinas Versprechen für den Ausbau der Öffnung seien keine leeren Worte. Mehr Engagement deutscher Unternehmen in China sei willkommen, so der chinesische Staatspräsident.

Merkel erwiderte, sie erwarte einen baldigen China-Besuch.

28.06.2019 - 18:14 [ Radio China ]

Xi Jinping trifft sich mit Spitzenpolitikern aus Russland und Indien

Chinas Staatspräsident Xi Jinping hat sich am Freitag im Rahmen des G20-Gipfels mit seinem russischen Amtskollegen Wladimir Putin und dem indischen Ministerpräsidenten Narendra Modi getroffen.

28.06.2019 - 18:06 [ KBS.co.kr ]

G20-Gipfel in Osaka eröffnet

Der Gipfel der Gruppe der zwanzig wichtigsten Industrie- und Schwellenländer ist am heutigen Freitag im japanischen Osaka eröffnet worden.

An dem zweitägigen Treffen nehmen Vertreter von 37 Ländern, Regionen und internationalen Organisationen einschließlich der Regierungs- oder Staatschefs der G20 teil.

21.06.2019 - 17:03 [ Radio Utopie ]

Doppelagent Putin

(15.04.2018)

Der ranghöchste Funktionär seiner staatlichen Hierarchie ist nicht einmal mit Russland verbündet, geschweige denn mit Syrien, dem Iran oder irgendeinem anderen aus der U.S.-Hegemonie seit Jahrzehnten attackierten oder direkt angegriffenen Land. In Wirklichkeit dient Wladimir Putin dem von uns bereits mehrfach beschriebenen imperialen Komplex und einer seit bald siebzehn Jahren den weltweiten Terrorkrieg führenden großen Koalition des Krieges und internationalen Kriegslobby und strebt deren noch effektivere Kollaboration an.

Putins Rolle dabei ist ähnlich dem eines der vielen Monarchen vor und im Ersten Weltkrieg. Und seine Funktion, wie der „prorussischen“, also der pro-regierungs-russischen Lobby insgesamt, ist es, in verdeckter Dialektik mit ihren spiegelbildlichen „proamerikanischen“ bzw „proeuropäischen“ Pendants in der U.S.-Hegemonie die jeweilige innere Opposition, gerade die fortschrittliche und pazifistische, in Verbindung mit dem jeweils anderen Blockgegner zu bringen, sie von diesem absorbieren zu lassen und so im Inneren erst zu diskreditieren und letztlich neutralisieren zu können.

25.05.2019 - 15:41 [ Tagesschau.de ]

Tagung von IWF und Weltbank: Minister schließen „Klimakoalition“

(14.04.2019)

22 Finanzminister haben auf der Frühjahrstagung von IWF und Weltbank eine „Klimakoalition“ geschmiedet. Auch Deutschland gehört dazu. Das Ziel: Vor allem der CO2-Ausstoß soll Länder teurer zu stehen kommen.

14.04.2019 - 16:59 [ Tagesschau.de ]

Tagung von IWF und Weltbank: Minister schließen „Klimakoalition“

22 Finanzminister haben auf der Frühjahrstagung von IWF und Weltbank eine „Klimakoalition“ geschmiedet. Auch Deutschland gehört dazu. Das Ziel: Vor allem der CO2-Ausstoß soll Länder teurer zu stehen kommen.

02.02.2019 - 15:51 [ Tagesschau,de ]

Nach US-Entscheidung: Putin setzt INF-Vertrag ebenfalls aus

Russland will den INF-Vertrag zum Verzicht auf atomare Mittelstreckenraketen ebenfalls aussetzen. Präsident Putin wies seine Minister an, keine Abrüstungsgespräche mit den USA anzustoßen.

24.08.2018 - 14:58 [ tagesschau.de ]

Deutsche US-Strategie: Merkel bremst Maas aus

Bei den internationalen Zahlungssystemen sei ein enge Partnerschaft mit den Vereinigten Staaten weiterhin nötig.

Das Swift-Abkommen regelt die Übermittlung von Bankkundendaten an die USA im Rahmen der Terrorismusbekämpfung.

22.08.2018 - 14:50 [ Radio Utopie ]

Imperialer Komplex: Rochade-Versuch von Heiko Maas

Der Außenminister von Deutschland, Heiko Maas, Heiko Maas propagiert in einer quasi-Regierungserklärung im „Handelsblatt“ zum x-ten Male die zweiten Vereinigten Staaten auf dem Planeten, nämlich die über den Kontinent Europa.

Um die „Vereinigten Staaten von Europa“ und damit den Selbstmord der europäischen Demokratien zu retten, der seit dem Auffliegen der Demokratie-Simulation in Deutschland erklärtes Endziel nicht nur der „S.P.D“, sondern aller Bundestagsparteien ist (mit Ausnahme der vernachlässigbaren „C.S.U.“ und „A.f.D.“), versucht Außenminister Maas die Regierungskrise des bisher nie in Zweifel gezogenen Großen Bruders in Washington zu nutzen und aus der Not eine Offensive zu machen.

Er bringt dafür ein paar Geschenke mit:

04.06.2018 - 11:09 [ Radio Utopie ]

Doppelagent Putin

(15.4.2018) Der ranghöchste Funktionär seiner staatlichen Hierarchie ist nicht einmal mit Russland verbündet, geschweige denn mit Syrien, dem Iran oder irgendeinem anderen aus der U.S.-Hegemonie seit Jahrzehnten attackierten oder direkt angegriffenen Land. In Wirklichkeit dient Wladimir Putin dem von uns bereits mehrfach beschriebenen imperialen Komplex und einer seit bald siebzehn Jahren den weltweiten Terrorkrieg führenden großen Koalition des Krieges und internationalen Kriegslobby und strebt deren noch effektivere Kollaboration an.

15.04.2018 - 13:08 [ Radio Utopie ]

Doppelagent Putin

Der ranghöchste Funktionär seiner staatlichen Hierarchie ist nicht einmal mit Russland verbündet, geschweige denn mit Syrien, dem Iran oder irgendeinem anderen aus der U.S.-Hegemonie seit Jahrzehnten attackierten oder direkt angegriffenen Land. In Wirklichkeit dient Wladimir Putin dem von uns bereits mehrfach beschriebenen imperialen Komplex und einer seit bald siebzehn Jahren den weltweiten Terrorkrieg führenden großen Koalition des Krieges und internationalen Kriegslobby und strebt deren noch effektivere Kollaboration an.

Putins Rolle dabei ist ähnlich dem eines der vielen Monarchen vor und im Ersten Weltkrieg. Und seine Funktion, wie der „prorussischen“, also der pro-regierungs-russischen Lobby insgesamt, ist es, in verdeckter Dialektik mit ihren spiegelbildlichen „proamerikanischen“ bzw „proeuropäischen“ Pendants in der U.S.-Hegemonie die jeweilige innere Opposition, gerade die fortschrittliche und pazifistische, in Verbindung mit dem jeweils anderen Blockgegner zu bringen, sie von diesem absorbieren zu lassen und so im Inneren erst zu diskreditieren und letztlich neutralisieren zu können.