Archiv: Mexiko / Mexico


15.11.2021 - 18:38 [ Erich Moechel / ORF.at ]

Berüchtigte Staatstrojaner-Firma NSO in schwerer Bedrängnis

Wie Haaretz und andere israelische Medien berichten, wurde davor der Geschäftsführer einer Tarnfirma des israelischen Unternehmens in Mexiko verhaftet. Dem Beschuldigten wird Spionage gegen hohe Beamte der mexikanischen Regierung vorgeworfen.

Am Donnerstag meldete das Außenamt der palästinensischen Verwaltung, dass auf den Smartphones hochrangiger Beamter die Schadsoftware von NSO gefunden wurde. Vor einer Woche wurde das Unternehmen in den USA bereits auf die Sanktionsliste gesetzt. Deutschland wird sich wohl um einen anderen Produzenten für seinen „Bundestrojaner“ umsehen müssen.

28.09.2021 - 17:33 [ Portal amerika21.de ]

Mexiko: Videos belegen Folter von Zeugen im Fall Ayotzinapa

Auf dem Videomaterial sind Beamte der Generalstaatsanwaltschaft und Sicherheitskräfte aus der Regierungsperiode des ehemaligen Präsidenten Enrique Peña Nieto zu sehen.

22.09.2021 - 17:06 [ Portal amerika21.de ]

Entführte Zapatistas frei, EZLN warnt vor Bürgerkrieg in Chiapas

Zwei entführte Zapatistas sind am Sonntag nach Vermittlung der katholischen Kirche wieder freigekommen. José Antonio Sánchez Juárez und Sebastián Núñez Pérez, Mitglieder eines „Rates der Guten Regierung“ der zapatistischen Bewegung im mexikanischen Bundesstaat Chiapas, waren acht Tage lang von der Regionalen Organisation der Kaffeebauern von Ocosingo (Orcao) in der Gemeinde Ocosingo festgehalten worden.

19.09.2021 - 19:44 [ Portal amerika21.de ]

Mexiko: Zwei führende Zapatistas verschwunden, ein Basismitglied ermordet

Am 11. September verschwanden zwei Zapatistas in der Gemeinde Ocosingo: José Antonio Sánchez Juárez und Sebastián Núñez Pérez, Mitglieder des „Rates der Guten Regierung“ in einem der Verwaltungszentren der indigenen Autonomie, wurden letztmals um acht Uhr morgens gesehen, als sie den Sitz der Autonomiebehörde in Patria Nueva verließen, um einer Aufgabe als Teil der indigenen Regierung nachzugehen.

17.09.2021 - 17:54 [ teleSUR ]

Mexico Celebrates 211 Years Since Its Cry for Independence

Mexico commemorated this Thursday, the 211th anniversary of its cry for independence, which marked the beginning of the struggles for emancipation from the then Viceroyalty of New Spain, the largest of the Spanish Empire.

15.09.2021 - 13:40 [ Portal amerika21.de ]

Zukunft der OAS hängt am seidenen Faden

Bei einer Pressekonferenz in der mexikanischen Botschaft in Washington anlässlich der Reaktivierung des hochrangigen Wirtschaftsdialogs zwischen den beiden Nationen erklärte Ebrard, dass die Regierungsvertreter beim Celac-Treffen versuchen werden, einen Konsens über die Zukunft der OAS zu erzielen, der die Frage beantworten werde, ob die Organisation reformiert oder ersetzt werden müsse.

27.08.2021 - 13:24 [ teleSUR ]

Nicaragua, Mexico & Argentina Support Investigation of Almagro

Speaking at the session, the Nicaraguan ambassador, Luis Alvarado, reiterated the „firm and unwavering solidarity and support to the people and government of Bolivia, which continues to confront the coup aggression perpetrated by the OAS General Secretariat.“

21.08.2021 - 17:30 [ teleSUR ]

US Court Admits Mexican Gun Trafficking Lawsuit

Meanwhile, Marcelo Ebrard also cited that „the companies know in whose hands they are placing their products. They argue that they no longer have a responsibility when they go on sale, but they do. And of course, they have precise information if someone comes in and buys five Barretts 50“.

09.08.2021 - 15:29 [ Portal amerika21.de ]

Mexiko klagt gegen US-Waffenkonzerne

Mexikos Präsident Andrés Manuel López Obrador und Außenminister Marcelo Ebrard betonten, dass die Klage sich nicht gegen die US-Regierung, sondern ausschließlich gegen die Waffenhersteller richte. Laut Ebrard ist das Ziel, dass die elf Unternehmen Entschädigungszahlungen leisten und in den USA effektive Kontrollmechanismen etabliert werden, um den illegalen Waffenhandel zwischen beiden Ländern zu stoppen.

07.08.2021 - 13:30 [ Portal amerika21.de ]

Mexiko wird Gastgeber für Dialog zwischen Regierung und Opposition von Venezuela

Nach der Ankündigung Maduros folgten Wochen ohne verbindliche Reaktionen anderer Beteiligter. Die Stellungnahme des mexikanischen Präsidenten ist somit die erste gewichtige Bestätigung.

07.08.2021 - 13:21 [ teleSUR ]

AMLO Calls on Mexico’s Electoral Judges to Resign

„They were put there by the PRI and PAN and now both should come forward and explain how they appointed them with such a lack of integrity, of principles, that is happening at the moment. That is why I say again they should all resign, and the parties should stop doing this,“ AMLO reiterated.

05.08.2021 - 16:02 [ teleSUR ]

AMLO Will Defend Low Service Tariffs for Gas, Providers Warned

Lopez Obrador said that the government was making all arrangements to secure gas supply in an emergency situation starting with Mexico City, the Valley, and Pachuca and remarked that the strike does not affect the whole country yet.

01.08.2021 - 14:28 [ Portal amerika21.de ]

Indigene Medienvertreter:innen in Mexiko fordern Recht auf Kommunikation

Im Rahmen der dreizehnten Internationalen Biennale des Radios haben Vertreter:innen von kommunitären und indigenen Medien aus Mexiko ihre Bedeutung in der Medienlandschaft für die Ausübung des demokratischen Rechts auf Kommunikation betont.

29.07.2021 - 14:19 [ Portal amerika21.de ]

Statt OAS: Mexikos Präsident will neue Integrationsstruktur für Lateinamerika

„In diesem Sinne sollte die Ablösung der OAS durch ein wirklich autonomes Gremium, das nicht als Lakai von irgendjemandem, sondern als Vermittler auf Wunsch und mit Zustimmung der Konfliktparteien fungiert, nicht ausgeschlossen werden“, sagte López Obrador weiter.

27.07.2021 - 15:18 [ Portal amerika21.de ]

Pegasus-Abhörskandal erschüttert in Mexiko erneut die Gesellschaft

Wie Amerika21 berichtete konnte 2017 nachgewiesen werden, dass die Software Pegasus der israelischen Firma NSO Group zur Fernüberwachung von Smartphones in Mexiko dazu verwendet wurde, um Regierungskritiker:innen, Journalist:innen und Menschenrechtsaktivist:innen zu überwachen, darunter auch die Rechtsvertreter:innen der Familien der gewaltsam verschwundenen 43 Studenten von Ayotzinapa.

25.07.2021 - 13:13 [ Xinhuanet ]

Mexican president calls for „new coexistence“ of American states

The president made his comments on the 238th anniversary of the birth of Simon Bolivar at Chapultepec Castle in Mexico City, during the 21st foreign ministers meeting of the Community of Latin American and Caribbean States (CELAC).

23.07.2021 - 16:32 [ teleSUR ]

AMLO Asks Israel To Extradite Criminal Involve In Ayotzinapa Case

Zerón was in charge of the Criminal Investigation Agency and is currently applying for asylum in Israel, hindering the extradition request. The former investigator is accused of kidnapping and torturing, and embezzlement.

23.07.2021 - 10:10 [ Portal amerika21.de ]

Europareise der Zapatistas in Gefahr

Für weiteres Entsetzen sorgt die Weigerung der französischen Regierung, die Delegierten in das Land einreisen zu lassen. Mehr als 800 Organisationen, Institutionen und Personen aus Europa haben deshalb eine gemeinsame Protesterklärung unterzeichnet. Darin fordern sie die Regierung von Staatspräsident Emmanuel Macron auf, die Einreise nach Frankreich bedingungslos zu gewährleisten.

22.07.2021 - 08:36 [ Portal amerika21.de ]

Mexiko: Proteste für bessere Studienbedingungen an den ländlichen Hochschulen

Dabei geht es vor allem um anständige Studienbedingungen, mehr öffentliche Fördermittel und die Möglichkeit zur Eröffnung weiterer solcher Universitäten im Land, denn sie seien die einzige Option, die viele von ihnen hätten.

Mitglieder der Vereinigung von Studierenden der sozialistischen Bauernschaft (FECSM) warnten, sie würden es nicht zulassen, dass weitere Studierende der Normales Rurales verschwinden.

21.07.2021 - 06:18 [ Tagesschau.de ]

Mexiko: Spionage-Software außer Kontrolle

Die IT-Experten von Amnesty International und dem Citizen Lab der Universtität Toronto konnten auf den Handys von 26 mexikanischen Journalisten und Menschenrechtsaktivisten Spuren des „Pegasus“-Trojaners forensisch nachweisen.

Mexikos Behörden versprachen bereits 2017, nach dem ersten Bekanntwerden dieser Überwachungsaktionen, den möglichen Missbrauch aufzuklären. Bis heute gibt es dazu keinen Bericht.

20.07.2021 - 19:45 [ RT ]

‘Shameful’: Mexico’s president vows probe into allegations Pegasus malware used by previous govt to spy on him and dozens more

The president of Mexico has vowed to open an investigation into reports that members of the previous government had bought Israeli spying software and had used it to spy on the country’s current socialist leader, among others.

In a speech on Tuesday, President Andres Manuel Lopez Obrador labeled allegations that the previous administration of President Enrique Peña Nieto spied on him and his associates as “shameful.”

18.07.2021 - 09:58 [ Portal amerika21.de ]

Proteste gegen das Megaprojekt Tren-Maya in Mexiko

Die betroffenen Gemeinden, darunter viele indigene, wurden weder adäquat informiert und angehört, noch wurde ihnen eine Gelegenheit zur Stellungnahme eingeräumt, wie es die Konvention 169 der Internationalen Arbeitsorganisation vorschreibt, „wann immer gesetzgeberische oder administrative Maßnahmen, die sie unmittelbar berühren können, erwogen werden“.

15.07.2021 - 17:09 [ Alan MacLeod, @MintPressNews / Twitter ]

A ton of corporate media, including the Financial Times, Fox News, The New York Times and The Guardian have used a pic of a PRO-govt rally in Cuba Flag of Cuba to illustrate their articles on anti-government protests, falsely claiming the huge crowds to be on the side of the US.

(13.07.2021)

They all just blindly copied and pasted the Associated Press‘ pic.

But to anyone who knows about Cuba, the massive red and black flags saying „26 Julio“ (Fidel Castro’s political party) should have been a dead give away! (ht @BenjaminNorton
)

15.07.2021 - 12:21 [ teleSUR ]

AMLO Denounces Numerous Fake Media Campaigns Against Cuba

López Obrador was one of the first rulers in the world to denounce and unmask the media campaign against the island and crude montages such as the one carried out in Mexico by the agency Artículo 19, financed by the U.S. embassy, by inserting in its media images of demonstrations that took place in Egypt as if they were in Havana.

08.07.2021 - 16:02 [ Portal amerika21.de ]

Repräsentant der indigenen Organisation “Las Abejas” in Mexiko erschossen

Am 5. Juli ist der indigene Menschenrechtsverteidiger Simón Pedro Pérez López in Chiapas getötet worden. Ein Unbekannter schoss auf Pérez López, als dieser zusammen mit seinem Sohn zum Einkaufen auf dem Markt von Simojovel war.

01.07.2021 - 11:03 [ Haaretz ]

Israeli Charged in Global Hacker-for-hire Scheme Seeks Plea Deal

While the indictment does not identify the hackers by name, five people familiar with the case say that Azari is being charged in relation to New Delhi-based BellTroX InfoTech Services, which Reuters last year reported was behind a hacking campaign that targeted lawyers, government officials, businessmen, investors and activists around the world.

Azari is charged with conspiracy to commit hacking, wire fraud, and aggravated identity theft, court documents show.

01.07.2021 - 10:59 [ thePrint.in ]

Small IT firm in Delhi ran one of world’s ‘largest’ hacker-for-hire services: Reuters expose

(10.06.2021)

Citing an article in The Financial Times, which in turn cites the Citizen Lab report, Muddy Waters Research tweeted that a German payment processing company Wirecard was a client of BellTrox.

25.06.2021 - 14:54 [ Portal amerika21.de ]

Die zapatistische „Reise für das Leben“ in Europa hat begonnen

Die Delegation ist am 2. Mai von Isla Mujeres, Mexiko, an Bord des Segelschiffes „Die Strahlratte“ nach Europa losgefahren. Es ist die erste Etappe der zapatistischen „Reise für das Leben“.

18.05.2021 - 14:38 [ Portal amerika21.de ]

Rap in Maya-Sprache für die indigene Autonomie in Mexiko

Die Aktion bekommt Unterstützung von Kollektiven wie Cafe Zapata, Frauen und die sechste Deklaration der Zapatistischen Befreiungsarmee EZLN, von den Otomí- und Mazahua-Indigenen, die das Gebäude des Nationalen Insitituts für Völker seit Oktober 2020 in Mexiko-Stadt besetzen

17.05.2021 - 15:14 [ Portal amerika21.de ]

Präsident von Mexiko in Konfrontation mit dem Energiesektor

Während ironischerweise die internationale Ölindustrie Umweltargumente ins Spiel bringt, illustriert der Konflikt um das Kohlenwasserstoffgesetz vor allem die Schwierigkeiten, die nationale Souveränität bei Wirtschaftsentscheidungen zurückzuerlangen, nachdem ein Freihandelsabkommen wie T-MEC abgeschlossen wurde.

30.04.2021 - 19:10 [ Common Dreams ]

80 Groups Blast US Interference in Mexico’s Phaseout of Glyphosate and GM Corn

„We call on Secretary Vilsack and Trade Representative Tai, as key leaders in the new administration, to respect Mexico’s decision to protect both public health and the integrity of Mexican farming,“ Schafer said in a statement. „It is completely unacceptable for U.S. public agencies to be doing the bidding of pesticide corporations like Bayer, who are solely concerned with maintaining their bottom-line profits.“

27.04.2021 - 13:46 [ Portal amerika21.de ]

Menschenrechtskoordination Mexiko fordert Ende der Straflosigkeit

Die Opfer waren allein unterwegs als sie hingerichtet wurden. Sie alle waren aktive Umweltaktivisten, die sich am erfolgreichen Widerstand gegen die geplanten PH-Rio-Verde-Projekte des Privatunternehmens ENERSI S.A. und der mexikanischen Bundeskommission für Energie (CFE) beteiligt haben. Der seit 2006 geplante Bau eines Staudamms im Flussgebiet Rio Verde in Paso de la Reyna konnte bis heute nicht umgesetzt werden. Zudem haben sie den illegalen Kiesabbau dort durch eine mächtige Familie der Region angeprangert.

20.04.2021 - 11:44 [ Portal amerika21.de ]

Die Zapatistas in Mexiko: „Wir sind bereits auf dem Weg Richtung Europa“

Die ersten 30 Reisenden befinden seit dem 10. April in Quarantäne, um in der Zeit der Pandemie einen sicheren Auftakt zu ermöglichen. Anfang Mai werden, laut aktuellen Informationen, sieben Zapatistas per Segelschiff nach Europa aufbrechen. Damit soll die europäische Kolonialisierung Lateinamerikas „symbolisch konterkariert“ werden.

13.04.2021 - 07:41 [ France24 ]

Mexico detains 30 Marines accused of disppearances

The government had announced that arrest warrants were being prepared against the military for the disappearance in 2014 of 43 students from the Ayotzinapa school in the southern state of Guerrero, but it has not officially reported whether those warrants have already been carried out.

09.04.2021 - 09:42 [ Portal amerika21.de ]

Mexiko: Militärs wegen Massaker von Tlatlaya erneut in Untersuchungshaft

Der Haftbefehl wurde im Oktober 2019 von einem Gericht erwirkt, nachdem die Opfer gegen den Entscheid der Behörden, die Soldaten freizulassen, erfolgreich geklagt hatten.

Erst rund 18 Monate später wurde der Haftbefehl gegen die Militärs nun ausgeführt.

05.04.2021 - 08:36 [ Portal amerika21.de ]

Seris-Indigene in Mexiko seit Monaten ohne Wasser

Die Siris-Gemeinden liegen zwischen der Küste und der Wüste von Sonora. Eine Region, die wegen ihrer zahlreichen Naturressourcen ausgebeutet wird: die Fischwilderei auf der einen und die zahlreichen Bergbauprojekte auf der anderen Seite.

31.03.2021 - 12:15 [ Portal amerika21.de ]

BGH bestätigt Urteil im Fall illegaler Rüstungsexporte von Heckler & Koch nach Mexiko

Als „Bankrotterklärung für die deutsche Rüstungsexportkontrolle“ bezeichneten das European Center for Constitutional and Human Rights (ECCHR), die „Aktion Aufschrei – Stoppt den Waffenhandel“, das RüstungsInformationsbüro, Ohne Rüstung Leben und die Deutsche Menschenrechtskoordination Mexiko in einer gemeinsamen Pressemiteilung den Gerichtentscheid.

24.03.2021 - 09:47 [ Portal amerika21.de ]

Mexiko: Frauenorganisation fordert Stopp von Ölpalmen-Monokultur in Chiapas

Aktivistinnen des Bundesstaats Chiapas beklagen Verstöße gegen fundamentale Menschenrechte und machen sich für ein Ende von Monokulturprojekten stark.

23.03.2021 - 13:08 [ Portal amerika21.de ]

Mexiko: Sieg von Basisorganisationen gegen Tren Maya-Projekt

Dabei sollen circa 1.460 Kilometer Eisenbahnschienen verlegt und die Bundesstaaten Tabasco, Campeche, Yucatán und Quintana Roo miteinander verbunden werden. Grundlegendes Ziel ist laut Aussagen der Regierung das Vorantreiben einer nachhaltigen Entwicklung im Südosten Mexikos.

20.03.2021 - 06:55 [ Portal amerika21.de ]

Historische Gesetzesreform in Mexiko zur Lohngleichheit verabschiedet

Die am 10. März beschlossene Reform führt Änderungen in 13 Gesetzbüchern ein, darunter dem Bundesarbeitsrecht (Ley Federal del Trabajo) und dem Allgemeinen Gesetz zur Gleichstellung von Männern und Frauen.

05.03.2021 - 15:23 [ Portal amerika21.de ]

Mexiko: Studierende entwickeln App zum Erhalt indigener Sprachen

„Es geht nicht nur darum, die Muttersprachen zu speichern, wir möchten das Bewusstsein schärfen und darüber reflektieren, dass wir einen kulturellen Reichtum haben, der erhalten bleiben muss, um inklusiver und verantwortungsbewusster mit unseren Wurzeln umzugehen“, sagt Luis Emilio Álvarez Herrera, Direktor des Projektes und Student im Fachbereich Hydrologie der Universität.

03.03.2021 - 17:51 [ Portal amerika21.de ]

Mexiko: Gemeinden blockieren weiter Arbeiten für Interozeanischen Korridor

Ein „mexikanischer Panamakanal“ soll entstehen, der den pazifischen mit dem atlantischen Ozean über Schienen verbindet. Mit dem Projekt soll die wirtschaftliche und soziale Entwicklung in der Region im Südosten des Landes vorangetrieben werden.

25.02.2021 - 09:33 [ Portal amerika21.de ]

Chemieriese und US-Beamte machen Druck auf Mexiko wegen Glyphosat-Verbot

Mexikos Regierung von Präsident Andrés Manuel López Obrador gibt den Landwirten bis 2024 Zeit, die Verwendung von Glyphosat und anderen Pestiziden sowie Anbau und Nutzung von gentechnisch verändertem Mais einzustellen

12.02.2021 - 09:10 [ teleSUR ]

Mexico’s President AMLO Opposes Social Media Regulation Bill

„The Senator has the right to propose bills. However, lawmakers still must debate them and consider whether they should be promoted or not,“ AMLO said, insisting that the press and freedom of expression cannot be regulated by any legal mechanism.

05.01.2021 - 08:22 [ Hindustan Times ]

Covid-19: UK begins immunisation drive of second vaccine, Mexico okays Oxford-AstraZeneca candidate

2. Mexico has approved the Oxford-AstraZeneca vaccine, its government announced on Monday, joining the UK, Argentina and India in giving a nod to the shot.

07.12.2020 - 20:19 [ Haaretz ]

The Cartel Project | Leading Mexican Journalist Targeted by Israeli NSO’s Spyware, Global Investigation Reveals

Israeli technologies in particular have a good reputation with Mexican officials. „In Mexico, it’s typical for the security and intelligence community to think that Israel has the most advanced technologies and the best techniques for civilian and military training,“ said Paloma Mendoza Cortés, analyst and consultant on national security issues.

07.12.2020 - 20:09 [ Tagesschau.de ]

Ermordete Journalisten in Mexiko: Das tödlichste Land der Welt

Ein Raubüberfall, sagt die Polizei. Ihre Wertsachen sind aber noch da, es fehlen Martínez‘ Computer und die Tonaufnahmen ihrer letzten Interviews. (…)

Für ihre letzte Recherche, die Martínez nicht mehr veröffentlichen konnte, suchte sie nach vermissten Mexikanern – in öffentlichen Gemeinschaftsgräbern. Die Interviews, die sie dafür führte, wurden offenbar gestohlen, nachdem man sie ermordet hatte.

02.12.2020 - 10:38 [ teleSUR ]

Mexico: Free Healthcare for People Without Social Security

Health services in Mexico are free of charge for all the population, including people without social security, according to a decree implemented on Tuesday by the government of Andrés Manuel López Obrador. The decree establishes that federal hospitals will determine consultation, medical procedures, or additional diagnostic studies in high specialty facilities and national institutes of health that rely on the federal government.

27.11.2020 - 19:48 [ teleSUR ]

Mexico: Senate Passes a Reform Set To End Presidential Immunity

„With this profound modification we will make an avant-garde transformation not only with respect to Mexico’s history, but also in the international sphere, and we will set an example of a new political structure,“ Morena Party senator Marti Batres said.

22.11.2020 - 11:53 [ Portal amerika21.de ]

Mexiko: Paramilitärs verletzen Mitglied eines Hilfskonvois in Chiapas

Die bewaffneten Gruppierungen in der Region sind die Nachfolgeorganisationen der paramilitärischen Verbände, welche in den 1990er Jahren von Militärs im Ruhestand ausgebildet wurden und zur Aufstandsbekämpfung gegen die Unterstützungsbasis der Zapatistischen Armee der Nationalen Befreiung (Ejército Zapatista de Liberación Nacional, EZLN) eingesetzt worden waren.

06.11.2020 - 12:30 [ Portal amerika21.de ]

Erneut wurde in Mexiko ein Journalist getötet

Der Journalist, der auch Pressesprecher des Technologischen Instituts von Ciudad Juárez war, hatte in seiner Nachrichtensendung öfter über die Korruption, die Unsicherheit und die Gewalt im nördlichen Bundesstaat Chihuahua kritisch informiert.

05.11.2020 - 18:28 [ Portal amerika21.de ]

Indigene Gemeinden in Mexiko fordern Anerkennung ihrer Autonomie

Die Grundlage der Vorschläge ist das Abkommen über die indigenen Rechte zwischen der mexikanischen Regierung und der Zapatistenguerrilla EZLN von 1996, das nie umgesetzt wurde, sowie aktuelle Forderungen, welche insbesondere die indigenen Rechte im Zusammenhang mit umstrittenen Großprojekten betonen.

23.10.2020 - 13:10 [ Portal amerika21.de ]

Mexiko: Indigene besetzen Institut für Indigene Völker

Der letzte Anschlag fand am 22. August dieses Jahres statt, als Paramilitärs ein Kaffeelager in Ocosingo im Bundesstaat Chiapas zuerst geplündert und danach in Brand gesetzt haben.

16.10.2020 - 18:25 [ The Hill ]

Former Mexican defense minister arrested at Los Angeles airport on DEA warrant

Cienfuegos, 72, served under former President Enrique Peña Nieto from 2012 to 2018. He was national defense secretary during an extended conflict between drug cartels and Mexico’s army.

30.09.2020 - 18:08 [ Portal amerika21.de ]

Mexiko: Weitere Haftbefehle im Fall Iguala gegen Militärs und Bundespolizisten

Angehörige der Lehramtsstudenten demonstrierten in der Hauptstadt und errichteten eine „Mauer der Erinnerung“, an der sie gemeinsam mit dem Kollektiv „Spuren der Erinnerung“ Porträts und Schuhabdrücke der 43 jungen Männer anbrachten. Die Zahl 43 wurde auf den Haupteingang des Rathauses in Mexiko-Stadt aufgemalt.

28.09.2020 - 11:09 [ Portal amerika21.de ]

Kampf um Wasser in Mexiko: Indigener Aktivist in Baja California ermordet

Der 34-jährige Eyraud Adams war ein bekannter Aktivist, der sich für die Verbesserung der Lebensbedingungen und das Recht auf Autonomie der Kumiai einsetzte. Aufgrund der zunehmenden Dürre in der Region war das Recht auf Wasser eines seiner Hauptanliegen.

27.09.2020 - 12:27 [ Tagesschau ]

Verschwundene Studenten in Mexiko: Haftbefehle gegen Polizisten und Soldaten

Sechs Jahre nach dem Verschwinden von 43 Studenten in Mexiko haben die Behörden Haftbefehle gegen zahlreiche Polizisten und Soldaten ausgestellt. Sie sollen an der mutmaßlichen Tötung der Vermissten beteiligt gewesen sein.

18.09.2020 - 11:08 [ ORF ]

Mann bei Einreise in Mexiko mit 13.000 Patronen erwischt

Der Mann hatte nach seiner Einreise aus dem Nachbarland einer Grenzkontrolle in der nordwestmexikanischen Stadt Nogales auszuweichen versucht und dabei einen Unfall verursacht, wie die mexikanische Nationalgarde gestern mitteilte.

16.09.2020 - 12:11 [ Portal amerika21.de ]

Regierung in Mexiko übernimmt Verantwortung für das Massaker von Acteal

Am 22. Dezember 1997 attackierten diese über mehrere Stunden die indigene Gemeinde im Hochland von Chiapas. 45 Menschen, darunter viele Kinder, kamen dabei ums Leben. Die Paramilitärs konnten dabei ungestört vorgehen, obwohl sich Polizei und Militär in unmittelbarer Nähe befanden.

15.09.2020 - 19:30 [ teleSUR ]

AMLO Will Seek a Referendum To Prosecute Former Presidents

Since August, activists from different political parties have been asking people to sign a petition to demand that former presidents Carlos Salinas de Gortari, Felipe Calderón, and Enrique Peña Nieto be judge over corruption charges.

11.09.2020 - 09:53 [ Portal amerika21.de ]

Gemeinde in Mexiko blockiert Mine von Equinox Gold wegen Vertragsbruch

Bewohner werfen kanadischem Unternehmen vor, sich nicht an Vereinbarungen zu halten. Goldmine Los Filos seit einer Woche lahmgelegt

30.08.2020 - 10:57 [ Portal amerika21.de ]

Mexiko lässt Unterstützung der UNO in Fällen des Verschwindenlassens zu

Doch die Regierungen der Vorgänger López Obradors, Felipe Calderón und Enrique Peña Nieto, hatten sich geweigert, den Ausschuss zu akzeptieren. Der Beschluss jetzt erfolgt also mit zehn Jahren Verzögerung.

24.08.2020 - 01:37 [ BBC ]

Miroslava Breach murder: Mexico jails man who ordered journalist’s death

Miroslava Breach, who covered drugs violence and corruption in the country, was one of 11 journalists murdered in 2017 in Mexico.

Prosecutors said the lengthy prison term for Juan Carlos Moreno set a precedent in cases involving crimes against free expression.

21.08.2020 - 13:53 [ theHill.com ]

Negroponte endorses Biden: He beats Trump on ‚character, compassion and life experience‘

John Negroponte, who served as director of national intelligence under former President George W. Bush, endorsed former Vice President Joe Biden in his race against President Trump on Thursday in an interview with the Daily Beast.

“All roads lead to Trump in a way,” Negroponte told the website. “I’m just not sure the country can withstand another four years of the presidency with a man who has shown such disregard to the office.”

19.08.2020 - 12:05 [ Portal amerika21.de ]

Verschwinden der 43 Studenten von Ayotzinapa jährt sich zum sechsten Mal

In den Fall Ayotzinapa ist in den vergangenen Monaten wieder mehr Bewegung gekommen. So nahm die Interdisziplinäre Gruppe unabhängiger Experten (Grupo Interdisciplinario de Expertos Independientes, GIEI) wieder ihre Arbeit auf, zahlreiche Haftbefehle wurden erwirkt.

12.08.2020 - 03:50 [ Reuters ]

Mexico’s new warning labels on junk food meet supersized opposition from U.S., EU

The United States, European Union, Canada and Switzerland, home to some of the world’s biggest food companies, have pressed Mexico to delay upcoming health warnings on processed food and drinks, a World Trade Organization document showed.

31.07.2020 - 02:51 [ Reuters ]

Mexican president orders creation of state-run medicine agency

“This means breaking up the monopoly of companies that had control in Mexico. They sold medications that were expensive, of poor quality and there were often shortages,” said President Andres Manuel Lopez Obrador at a regular news conference.

23.07.2020 - 11:27 [ Portal amerika21.de ]

So wehren sich Mexikos Bauern gegen die Macht von Saatgut-Multis

Kleinbauern-Verband Via Campesina und NGOs fordern Patentschutz in Freihandelsabkommen und Verbot von gentechnisch veränderten Organismen

07.07.2020 - 20:28 [ White House ]

Statement from the Press Secretary on the Visit of His Excellency Andres Manuel Lopez Obrador, President of the United Mexican States

President Donald J. Trump will welcome President Andres Manuel Lopez Obrador of the United Mexican States to the White House on Wednesday, July 8, 2020, as part of their continued partnership on trade, health, and other issues central to regional prosperity and security.

06.07.2020 - 17:03 [ The Globe and Mail ]

Trudeau to skip talks in Washington over possible tariff tension

Mexican President Andres Manuel Lopez Obrador is due to meet U.S. President Donald Trump at the White House on Wednesday, on his first trip outside of Mexico since taking office. Lopez Obrador had publicly urged Trudeau to join him in Washington.

06.07.2020 - 16:45 [ Reuters ]

Trudeau won’t attend Washington summit, Mexican president says

President Andres Manuel Lopez Obrador is due to meet U.S. President Donald Trump at the White House on Wednesday.

02.07.2020 - 22:23 [ Portal amerika21.de ]

Generalstaatsanwalt von Mexiko hat 46 neue Haftbefehle im Fall Ayotzinapa erwirkt

Der heutige Präsidenten Andrés Manuel López Obrador machte die Aufklärung des Falls zu einem Wahlversprechen. Auf seiner ersten Pressekonferenz hatte er per Dekret die Suche nach den 43 vermissten Studenten angeordnet.

26.06.2020 - 20:56 [ ARD ]

„Return to Sender“ in Basel – Ein Waffenorchester aus Mexiko

Der mexikanische Künstler Pedro Reyes erschafft aus Waffen, die im Drogenkrieg konfisziert wurden, ein Perpetuum mobile, das in Basel zu erleben ist. Reyes verwandelt Instrumente des Todes in Werkzeuge der Kommunikation – und klagt die Rüstungsindustrie an.

26.06.2020 - 20:39 [ teleSUR ]

Mexico: AMLO Denounces Conspiracy to Remove Him From Office

9.6.2020 It is a plan called ‚Let’s rescue Mexico‘, which would seek to create a solid opposition with the support of the media, related communicators and business organizations.
(…)
The BOA’s discourse would focus on two axes: unemployment and insecurity, which includes „holding AMLO’s presidency responsible for deepening these evils of the country.“

26.06.2020 - 20:33 [ The Guardian ]

Three die in attempted murder of Mexico City police chief

One prominent Mexican journalist, Pascal Beltrán del Río, claimed the hitmen – who had reportedly carried Barrett assault rifles and grenades and been hidden in a truck – were dressed as road workers. He said the last time Mexico’s capital had witnessed such an assault was nearly 50 years ago, in 1971.

26.06.2020 - 20:22 [ Mexico Business ]

Reports Attack in Mexico City / Justifies Energy Sector Changes

Justifies changes in energy sector. After several complaints by US companies and the US Ambassador, President López Obrador said changes he is pushing in the energy sector do not violate any law, but rather, they are addressing excesses tolerated in the past. “We are not violating any legal order. We are putting order in place because we feel that there were excesses, that there was a lot of corruption,” he said regarding complaints from US companies and US Ambassador to Mexico Christopher Landau, who has said that changes in the sector are affecting investments. The president said everyone knows that foreign and national energy companies that made big profits colluded with public officials.

26.06.2020 - 20:00 [ José Guadalupe Argüello III and Ben Norton / The Grayzone ]

Meet the far-right oligarchs working to topple Mexico’s progressive President AMLO

From the beginning of AMLO’s term in December 2018, members of the parties that have dominated Mexican politics for decades, particularly the right-wing National Action Party (PAN) and neoliberal Institutional Revolutionary Party (PRI), have worked tirelessly to block the new administration’s reforms and abort the Fourth Transformation.

10.06.2020 - 01:11 [ WHTC ]

Mexican president urges Canadian mining firms to pay taxes

Mexican President Andres Manuel Lopez Obrador said on Tuesday some of Canada’s mining firms were behind on their tax payments and urged the Canadian government to lean on them to avoid the dispute reaching international tribunals.

06.06.2020 - 13:26 [ Portal amerika21.de ]

Nach illegalen Waffendeals in Lateinamerika: Sig Sauer schließt in Deutschland

Von diesem Kontingent waren die 38.000 Pistolen entgegen den Bestimmungen des deutschen Außenwirtschaftsgesetzes und des Kriegswaffenkontrollgesetzes nach Kolumbien weiterverkauft worden.

04.06.2020 - 18:27 [ NDR ]

Sig Sauer schließt Standort Eckernförde

Nach Angaben der Kieler Staatsanwaltschaft sind erneut Ermittlungen eingeleitet worden, weil mutmaßlich in Eckernförde produzierte Waffen von Sig Sauer in Ländern aufgetaucht sind, in die sie aus Deutschland nicht hätten geliefert werden dürfen – konkret nach Mexiko

23.05.2020 - 16:11 [ Portal amerika21.de ]

Zapatisten, Wissenschaftler und NGOs in Mexiko mobilisieren gegen Tren Maya

Gerade die staatliche Förderung von Großprojekten wie des Tren Maya, würde zur „Ausbeutung der natürlichen Ressourcen und der menschlichen Arbeitskraft“ führen und dadurch prekäre Lebensverhältnisse kontinuierlich reproduzieren.

14.05.2020 - 16:49 [ Portal amerika21.de ]

Mexiko: Behörden schließen Bergbaumine nach Dammbruch

Die mexikanische Bundesanwaltschaft für Umweltschutz (Profepa) hat vorübergehend die Anlagen der Blei- und Zinkmine Exportaciones de Minerales de Topia (EMITSA) im nordmexikanischen Durango geschlossen, nachdem am 1. Mai ein Abraum-Damm gebrochen war.

11.05.2020 - 15:12 [ Portal amerika21.de ]

Experten sollen zu Massaker von Ayotzinapa in Mexiko wieder ermitteln

Die mexikanische Regierung und die Interamerikanische Menschenrechtskommission (Comisión Interamericana de Derechos Humanos, CIDH) haben sich auf die Wiedereinsetzung einer unabhängigen Expertenkommission im Fall der seit 2014 verschwundenen Lehramtsstudenten aus Ayotzinapa geeinigt.

08.05.2020 - 03:18 [ Portal amerika21.de ]

Widerstand gegen Windparkprojekt in Mexiko bekommt Hilfe von deutscher NGO

Die Gemeinschaft der Zapoteken aus Unión Hidalgo wehrt sich seit Jahren gegen das Projekt. Unterstützt von der Nichtregierungsorganisation „Projekt für wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte“ (Proyecto de derechos Económicos Sociales y Culturales, Prodesc) hatte sie Beschwerde bei der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) eingelegt, da das Unternehmen „die Rechte der Anwohner systematisch verletzt“.

01.05.2020 - 21:45 [ The New York Times ]

Second Cargo of Water Trucks From Mexico Arrives in Venezuela Under Oil Swap

The deal, which is the nation’s first oil-for-food pact after the United States sanctioned crisis-stricken Venezuela’s state-run oil company PDVSA in early 2019, is being investigated by the U.S. Treasury and the State Department.

01.05.2020 - 09:16 [ Portal amerika21.de ]

Mexiko: Minimale Fortschritte im Fall der verschwundenen Studenten aus Ayotzinapa

Weiterhin berichten die Eltern, dass drei Beamte festgenommen worden seien. Sie werden beschuldigt, eine Person bei der Vernehmung gefoltert zu haben, damit diese sich zum Mittäter bei dem Verschwindenlassen der jungen Männer erklärt. Zwei der Beschuldigten waren zu dem Zeitpunkt des Geschehens Mitarbeiter der Bundeskriminalpolizei, der dritte ist Marinesoldat.

Die Eltern beklagen, dass alle diese Maßnahmen nur minimale Fortschritte gebracht haben und es nach 67 Monaten immer noch keine konkreten Hinweise über den Verbleib ihrer Kinder gibt.

01.05.2020 - 09:15 [ Portal amerika21.de ]

Mexiko: Ermordung von Menschenrechtlern nach zehn Jahren noch immer ungestraft

Die EU-Behörden hatten offenbar auch kein Interesse daran, die Menschenrechtskrise innerhalb der Freihandels-Neuverhandlungen mit Mexiko zu thematisieren. Am 28. April, am Tag nach dem Gedenken des Doppelmordes, gab die EU-Kommission bekannt, dass sie die vierjährigen Verhandlungen zum Freihandelsvertrag erfolgreich abgeschlossen hat.

26.04.2020 - 22:39 [ Portal amerika21.de ]

Mexiko: Präsident kritisiert Corona-Hilfe von Drogenkartellen

In Mexiko wird trotz Corona-Krise weiter gemordet, im März konnten 2.505 Morde im Land mit der organisierten Kriminalität in Verbindung gebracht werden.

12.04.2020 - 01:07 [ Reuters ]

Mexican president’s nationalist oil vision fuels standoff with Saudis

The biggest supply cut ever contemplated by the world’s top oil producers is hanging in the balance as a refusal by Mexico’s leftist leader to imperil his plans to rebuild state oil company Pemex has angered the Saudi prince who helped craft the deal.

30.03.2020 - 16:00 [ Portal amerika21.de ]

Mexiko: UN-Hochkommissariat verurteilt Ermordung von Isaac Medardo Herrera Avilés

Herrera vertrat 13 Gemeinden des Landkreises Juitepec, die seit 2007 um den Erhalt des Naturreservats Los Venados kämpfen. Seit dieser Zeit versucht das Immobilienunternehmen Casas Aras eine Baugenehmigung für ein Gelände zu erhalten, das sich in der Nähe einer Wasserquelle befindet.

06.03.2020 - 04:18 [ Reuters ]

Mexican firm takes millions of barrels of Venezuelan crude in oil-for-food swap

Venezuela has swapped millions of barrels of crude for supplies of corn and water trucks under an oil-for-food deal struck with a Mexican firm, in an effort to secure imports amid tightening U.S. sanctions, according to the company and export schedules.

15.02.2020 - 15:06 [ teleSUR ]

Mexico: Fugitive Former Pemex Executive Arrested in Spain

Medico Attorney General’s Office of Mexico confirmed that the former director of the state-owned Petróleos Mexicanos (Pemex) during Enrique Peña Nieto’s administration, Emilio Lozoya Austin, was arrested Wednesday by police authorities in the city of Malaga.

15.02.2020 - 15:03 [ Portal amerika21.de ]

Mexiko: Ehemaliger Pemex-Chef Lozoya in Spanien verhaftet

Der spanische Richter ordnete Untersuchungshaft “wegen Fluchtgefahr” an. Seit seiner Flucht aus Mexiko am 30. April 2019 gab es Hinweise, dass sich Lozoya in Deutschland aufhielt. Dort konnte er sich sicher sein, nicht ausgeliefert zu werden, denn seit seiner Heirat mit der Deutschen Marielle Eckes soll er die doppelte Staatsbürgerschaft besitzen. Mexiko hat nun 45 Tage Zeit, um einen Auslieferungsantrag zu stellen.

14.02.2020 - 23:25 [ Reuters ]

Mexico’s oil regulator fires 18 employees from contract oversight unit

Mexico’s oil regulator fired 18 employees on Friday that formed part of a unit responsible for supervising some 100 exploration and production contracts won at auction by private companies including U.S.-based Exxon Mobil Corp and Britain’s BP.

11.02.2020 - 08:09 [ Portal amerika21.de ]

Mexiko: Präsident verteidigt Tren Maya, Indigene klagen gegen das Megaprojekt

Unterdessen nimmt die Gewalt gegen Umweltschützer in Mexiko weiter zu. Erst im Januar wurden zwei Aktivisten in Morelia tot aufgefunden. Wissenschaftler und Menschenrechtler warnen vor zunehmenden Menschenrechtsverletzungen bei Konflikten um Megaprojekte.

30.01.2020 - 15:28 [ teleSUR ]

Mexico: Activist Protector of Monarch Butterflies Found Dead

His brother, Amado Gomez asked the authorities for a DNA test because although he considers that the dimensions of the body match, the clothes do not correspond with the ones Homero wore the last time he was seen. Experts from the State Prosecutor’s Office keep on conducting the corresponding forensic studies.

24.01.2020 - 14:22 [ Portal amerika21.de ]

Mexiko verweigert US-Konzern Argonaut Gold-Schürfrechte

Seit vielen Jahren wird das Grundwasser der Region allein schon durch die Bewässerung großer, für industrielle Landwirtschaft genutzter Flächen übernutzt.

19.01.2020 - 20:23 [ Prof Michel Chossudovsky / Global Research ]

NAFTA 1.0: Was It a “Legal Agreement”. One of Its Signatories Linked to Organized Crime. And What About NAFTA 2.0?

Public opinion has its eyes riveted on USMCA, which is tagged as NAFTA 2.0. It is important at this stage to focus on the murky history of NAFTA 1.0 as well as the transition to NAFTA 2.0.

09.01.2020 - 14:03 [ Portal amerika21.de ]

Mexiko übernimmt Vorsitz des amerikanischen Staatenbundes Celac

Der Celac gehören alle souveränen Staaten Amerikas außer Kanada und den USA an. Gegründet wurde der Regionalverband im Jahr 2011 auf Initiative des damaligen Präsidenten Venezuelas, Hugo Chávez. Im vergangenen Jahr hatte Bolivien den Vorsitz inne.

04.01.2020 - 03:09 [ teleSUR ]

Mexico Ratifies Asylum to Bolivian Refugees in Its Embassy

2.1.2020

Mexico’s President Andres Manuel Lopez Obrador (AMLO) reaffirmed Thursday that he will not fall to „any provocation“ and ratified that he will not hand over the former officials from Evo Morales government that have been granted asylum at his country’s embassy in La Paz, Bolivia.

04.01.2020 - 02:59 [ Voice of America ]

Mexican President Calls for Julian Assange to be Released From UK Prison

„I don’t know if he has recognized that he acted against rules and norms of a political system, but at the time these cables demonstrated how the world system functions in its authoritarian nature,“ Lopez Obrador said in response to a question about Assange at a regular government news briefing.

04.01.2020 - 02:53 [ The Sydney Morning Herald ]

Mexican President hopes for Assange release as cables ‚acurate‘

The President of Mexico has expressed his solidarity with Julian Assange, saying he hopes the Australian WikiLeaks founder will soon be pardoned and freed.

Andres Manuel Lopez Obrador said liberating Assange would be a „just cause“.

29.12.2019 - 02:25 [ teleSUR ]

Cuba: „We Condemn the Aggression of the Mexican Embassy“

Regarding this situation, his Mexican counterpart , Marcelo Ebrard on Wednesday released a statement pointing out „everyone has the right to request asylum for reasons or crimes of a political nature or for those crimes of the common law that have a connection with political motives, whose life, liberty or security is in danger.“

29.12.2019 - 02:18 [ Reuters ]

Bolivia is not a Mexican colony, acting foreign minister Longaric tells El Pais

Spain’s Foreign Ministry said on Saturday it would send a mission to investigate the incident.

In a statement, the Spanish ministry said “the objective of the visit … was exclusively courtesy”, and added it “roundly denies that (the visit) could have been aimed at facilitating the exit of the people granted asylum on the premises”.

28.12.2019 - 00:02 [ teleSUR ]

Bolivia’s De Facto Regime Harasses Spanish Diplomats

Mexico’s Ambassador to Bolivia Teresa Mercado reported that Bolivian security officers harassed Spanish diplomats as they were trying to enter her official residence in La Paz on Friday morning.

27.12.2019 - 23:19 [ Portal amerika21.de ]

Mexiko: Indigenes Forum setzt auf Information und Selbstorganisation

Vernetzungstreffen in Chiapas. Gemeinden sind mit zunehmenden Eingriffen in ihren Territorien konfrontiert. Austausch über Widerstandsformen

27.12.2019 - 18:24 [ Tagesschau ]

Mexiko empört über Bolivien: Streit über „belagerte“ Botschaft

Außenminister Marcelo Ebrard sagte, die Umstellung der Botschafterresidenz durch Agenten verletze internationale Verträge über den Schutz und die Rechte von Diplomaten und diplomatischen Einrichtungen.

Ebrard kündigte eine Beschwerde beim Internationalen Gerichtshof in Den Haag an. Das Vorgehen Boliviens bedrohe das Recht Mexikos, Ex-Regierungsbeamten Asyl zu gewähren.

27.12.2019 - 00:16 [ The Yucatan Times ]

New Mayan palace discovered in Yucatán

“This work has confirmed the existence of a palace to the east of the main square of Group C, through the liberation and recognition of the base, the stairways and a crossing with pilasters, at the top, which would have been used by the elite of the place,” the INAH explained in a statement.

26.12.2019 - 05:43 [ teleSUR ]

Mexico Under Alert for Popocatépetl Volcano Eruption

The volcanic alert is currently at the Yellow Phase 2 level, which reiterates the call to the population to respect the 12-kilometer restriction radius established by the authorities in the area.

Usually, Cenapred keeps issuing reports every 24 hours regarding the activity of Popocatépetl, throughout the year and its activity changes are communicated in a timely manner by the official accounts of the National Civil Protection Coordination (CNPC).

26.12.2019 - 05:36 [ Reuters ]

Mexico calls diplomatic meeting to protest Bolivian ‚harassment‘

Mexico’s Foreign Ministry said it called a meeting for Thursday so that the Bolivian charge d’affaires can “explain the behavior of Bolivian authorities,” the ministry said in a statement.

It added that nine people are being housed in diplomatic facilities in Bolivia under Mexico’s protection.

20.12.2019 - 01:11 [ Portal amerika21.de ]

Bahnprojekt „Tren Maya“ in Mexiko bei umstrittener Befragung angenommen

Auch indigene Gruppierungen kritisieren das Großprojekt und insbesondere die improvisierte “Konsultation”, welche die von Mexiko ratifizierte ILO-Konvention 169 über indigene Rechte verletze. Die Befragung wird von diesen Organisationen deshalb als Simulation verurteilt, die sich über die Versprechen von Regierungsprogrammen im Schnellverfahren die Zustimmung der Gemeindevertreter erkaufte.

15.12.2019 - 02:02 [ France24 ]

Mexico rejects bid in US Congress to impose trade-pact inspectors

Seade, Mexico’s Undersecretary for North America, said he had raised the matter with US Trade Representative Robert Lighthizer and would travel to Washington on Sunday to consult with members of Congress. Under Mexican law, he said, American officials „can in no case have inspection powers“ in Mexico.

13.12.2019 - 10:54 [ Portal amerika21.de ]

Rechter Hardliner aus Bolivien in den USA, Evo Morales in Argentinien

OAS empfängt ultrarechten Politiker Camacho. CIDH stellt Menschenrechtsverletzungen fest. Morales bekommt Asyl in Argentinien

07.12.2019 - 02:18 [ Reuters ]

Trump says he will hold off designating Mexican drug cartels as terrorist groups

“However, at the request of a man who I like and respect, and has worked so well with us, President Andres Manuel @lopezobrador we will temporarily hold off this designation and step up our joint efforts to deal decisively with these vicious and ever-growing organizations!” he said.

03.12.2019 - 20:13 [ Ron Paul / antikrieg.com ]

Ein weiterer „Terrorkrieg“ gegen Drogenkartelle? Es gibt einen besseren Weg!

Der US-Krieg gegen Drogen macht Drogen für mexikanische Anbieter, die einen gefräßigen US-Markt bedienen wollen, enorm profitabel.

03.12.2019 - 19:23 [ Sueddeutsche.de ]

Mexiko: 100 Morde täglich

Seit Jahren leben die Mexikaner in Angst, ständig werden Menschen entführt, verstümmelt, ermordet. Unter Amlo sollte alles anders werden, so hatte er versichert – gerade deshalb wählten ihn 53,2 Prozent der Mexikaner ins Präsidentenamt, das er seit Dezember 2018 bekleidet. Es war ein historisches Ergebnis, nie zuvor hatte ein Kandidat im demokratischen Mexiko die Wahlen gleich in der ersten Runde gewonnen.

02.12.2019 - 01:52 [ Reuters ]

Mexico will not accept intervention from abroad, president says

Referring to recent outbreaks of gang violence that have fed concern that the United States could try to intervene in Mexico, Lopez Obrador thanked U.S. President Donald Trump for his support and said his government would handle the country’s security challenges.

28.11.2019 - 17:34 [ theGrayzone.com ]

Operation Condor 2.0: After Bolivia coup, Trump dubs Nicaragua ‘national security threat’ and targets Mexico

After presiding over a far-right coup in Bolivia, the US dubbed Nicaragua a “national security threat” and announced new sanctions, while Trump designated drug cartels in Mexico as “terrorists” and refused to rule out military intervention.

28.11.2019 - 11:32 [ teleSUR ]

Bolivia: Evo Morales Rejects Interpol Notice Issued Against Him

Interpol’s alert has been turned on for Uruguay, Venezuela, Colombia, Ecuador, and Mexico. This security alert is intended to „locate, identify or obtain information about a person of interest in a criminal investigation.“

16.11.2019 - 03:51 [ teleSUR ]

Bolivia: Coup-Born Government Threatens Independent Journalists

Despite the blockade that mainstream media are making to what is happening in the Andean country, expressions of international solidarity with the Bolivian people are multiplying.

In Mexico City, for instance, human rights defenders and social activists on Friday will hold a rally in front of the U.S. embassy in rejection of the coup d’etat, which is being consummated under the auspices of the Organization of American States (OAS).

13.11.2019 - 10:10 [ LA Times ]

As Morales arrives in Mexico, Bolivian opposition senator declares herself interim president

Emerging from a Mexican air force jet in Mexico City, Morales was met on the tarmac by Foreign Secretary Marcelo Ebrard, who embraced the man who has led Bolivia for almost 14 years.

Hours later in a meeting of Bolivian legislators, nobody from the Morales’ ruling party was present to object when Jeanine Añez promoted herself to the head of the Senate, a position that she said put her in line to be the country’s president, since both Morales and his vice president had resigned.

12.11.2019 - 06:19 [ Die Nachrichten ‏/ Twitter ]

Boliviens zurückgetretener Präsident Morales erhält Asyl in Mexiko – und sitzt bereits im Flugzeug.

12.11.2019 - 06:13 [ teleSUR English ‏/ Twitter ]

#BREAKING | @evoespueblo arrives in Paraguay on board of a Mexican air force plane. We continue to follow the events.

12.11.2019 - 04:44 [ Marcelo Ebrard C. / Twitter ]

Ya despegó el avión de la Fuerza Aérea Mexicana con Evo Morales a bordo. De acuerdo a las convenciones internacionales vigentes está bajo la protección del de México. Su vida e integridad están a salvo

12.11.2019 - 03:19 [ Aristegui ]

Avión militar mexicano va por Evo Morales a Bolivia

Un avión de la Fuerza Aérea mexicana llegó este lunes a Lima, Perú, desde donde se dirigirá a Bolivia a buscar al expresidente Evo Morales, informó en un comunicado el Ministerio de Relaciones Exteriores peruano… Esta decisión es consistente con nuestras obligaciones derivadas de la Convención de Caracas de 1954 sobre Asilo Diplomático”.

12.11.2019 - 03:12 [ Reuters ]

Bolivia’s Evo Morales boards plane en route to Mexico

Bolivia’s former President Evo Morales has boarded a plane to Mexico, where he has been granted asylum, Mexico’s top diplomat said on Monday night

12.11.2019 - 02:47 [ Gobierno de México / Twitter ]

El golpe ocurrido ayer representa un retroceso para todo el continente.

Defendemos las libertades y demandamos el respeto al orden constitucional y a la democracia en Bolivia. El golpe ocurrido ayer representa un retroceso para todo el continente. Buscaremos que se convoque una reunión urgente de la @OEA_oficial para discutirlo. No al silencio.

12.11.2019 - 02:39 [ Evo Morales Ayma ‏/ Twitter ]

Hermanas y hermanos, parto rumbo a México, agradecido por el desprendimiento del gobierno de ese pueblo hermano que nos brindó asilo para cuidar nuestra vida.

Me duele abandonar el país por razones políticas, pero siempre estaré pendiente. Pronto volveré con más fuerza y energía.

02.11.2019 - 09:24 [ Portal amerika21.de ]

Mexiko gedenkt am „Tag der Toten“ 27 ermordeten Menschenrechtsaktivisten

Unter diesem staatlichen Schutzmechanismus, der seit seiner Einführung von der Zivilgesellschaft als defizitär kritisiert wird, stehen aktuell 691 Menschenrechtler und 348 Journalisten. Zu den Ermordeten in diesem Jahr gehören auch Personen, die zu einem früheren Zeitpunkt oder zum Zeitpunkt ihres Todes im Mechanismus eingeschrieben waren. Immer wieder betonen Betroffene, der beste Schutz seien jedoch nicht die im Rahmen dieser Maßnahme bereitgestellten Handys, Alarmknöpfe oder gar Polizeischutz, sondern ein Ende der Straflosigkeit bei den von ihnen angezeigten Menschenrechtsverletzungen.

17.10.2019 - 03:08 [ amerika21.de ]

Straßen in Ecuador werden gereinigt, Parteien und Presse politisch gesäubert

Mexiko hat im Zuge der politischen Krise in Ecuador inzwischen ein gutes halbes Dutzend Oppositionsvertreter in seiner Botschaft in Quito aufgenommen, um sie vor politischer Verfolgung zu schützen. Asyl gewährt worden sei:

23.09.2019 - 20:03 [ teleSUR ]

Zapatistas Summon ‚II International Meeting of Women Who Fight‘

In February, the women collective of the EZLN said that Lopez Obrador’s government didn’t hold comprehensive community consultations for the ‚Maya Train‘, which is a large-scale infrastructure project is set to connect the whole Yucatan Peninsula for tourism, transportation, and economic purposes, and thus canceled the meeting to protest to the “new, bad government (that is) doing the capitalist’s megaprojects.”

08.09.2019 - 17:30 [ Portal amerika21.de ]

Mexiko: Oaxaca trauert um Künstler und Aktivisten Francisco Toledo

Auf seine Initiative hin wurde ein Verein gegründet, der die 140 politischen Gefangenen dieses Aufstands gegen die korrupte Regierung verteidigte. Zudem bezahlte er kurzerhand einen Grossteil der Kautionen für die Freilassung der Gefangenen.

05.09.2019 - 15:42 [ teleSUR ]

‚Can’t Feel My Heart‘: Caged Migrant Children Face PTSD Report Warns

Migrant children separated from their parents and caged as part of the United States government’s “zero-tolerance policy” in the U.S.-Mexico border are victims of post-traumatic stress and other serious mental health problems, according to a report released Wednesday by the inspector general’s office for the Department of Health and Human Services.

23.08.2019 - 21:19 [ Portal amerika21.de ]

Zapatistas in Mexiko weiten Einflussbereich aus

In der Bekanntmachung weist die EZLN darauf hin, dass Verfolgung und Gewalt gegen soziale Aktivisten unter der neuen Regierung des linksgerichteten Präsidenten Andrés Manuel López Obrador unvermindert anhält: „In nur wenigen Monaten wurde ein Dutzend Genossen – soziale Kämpfer des Nationalen Indigenen Kongresses und des Indigenen Regierungsrates – umgebracht. „Zu Ehren aller Aktivisten, die ihr Leben verloren haben, verfolgt oder vermisst werden oder im Gefängnis sitzen, wurde der Kampagne, mit der die Caracoles und zapatistischen Landkreise ausgeweitet werden, der Name ‚Samir Flores Vive‘ [Samir Flores lebt] verliehen.“

10.08.2019 - 23:38 [ NBC News ]

Top U.S. diplomat for Western Hemisphere, Kimberly Breier, to step down

“The WHA team has many successes to its credit, from launching a productive relationship with the new government in Mexico, to our unprecedented Venezuela policy, to taking full advantage of the new era in South America and beyond,“ Breier wrote, expressing satisfaction with her accomplishments during her nearly 10 months in office.

24.07.2019 - 19:05 [ Untergrund Blättle ]

Vertreibung als politische Strategie: Paramilitärische Gewalt in Mexiko

Zumeist rechte Politiker*innen in Mexiko greifen nur allzu oft auf paramilitärische Gruppen zurück, um ihre Interessen zu sichern. Jazmin Martinez zu den politischen Hintergründen gewaltsamer Vertreibungen im südmexikanischen Bundesstaat Chiapas.

22.07.2019 - 17:49 [ Portal amerika21.de ]

Amlo in Chiapas: Nachricht an die EZLN

Richtig, die Zapatisten erhoben sich in Waffen, und dank dessen sah das Land auf einmal die indigene Bevölkerung. Seit dem Waffenstillstand bewahren die Rebellen zwar ihre Waffen, doch ohne sie zu benutzen. Stattdessen haben sie eine beispielhafte und völlig neue indigene Selbstverwaltung und Autonomie aufgebaut.

17.07.2019 - 16:48 [ Portal amerika.de ]

Mexiko: Indigene kämpfen gegen Verletzung ihrer Rechte durch Bau von Windparks

Norberto Altamirano, Sprecher der Comuneros von Unión Hidalgo, erklärte gegenüber Amerika21, dass der Eingriff in das Ökosystem der Küstenregion durch Windenergieprojekte zur weiteren Prekarisierung der ohnehin marginalisierten indigenen Bevölkerung führe, die traditionell von der Fischerei und Landwirtschaft lebt.

15.07.2019 - 10:57 [ teleSUR ]

Mexico’s AMLO to Zapatistas: Let’s Put Aside Our Differences

Another issue that has inflamed the Zapatistas is the “Transisthmus Corridor,” an infrastructure project that will connect the Gulf of Mexico with the Pacific for commercial purposes, a million hectares of fruit and wood trees in Chiapas would replace native „unproductive“ forests.

“They don’t want our lands to be ours but for tourists to come and have their big hotels and their great restaurants,” stated the grouping.

10.07.2019 - 01:28 [ Reuters ]

In blow to Mexican president, finance minister quits over economic ‚extremism‘

Mexico’s moderate Finance Minister Carlos Urzua resigned on Tuesday with a letter that shocked markets by citing “extremism” in economic policy, before President Andres Manuel Lopez Obrador quickly named a well-regarded deputy minister to replace him.

15.06.2019 - 22:02 [ Congreso Nacional Indigena ]

Primera declaración de resistencia de los pueblos del CIPOG-EZ, CNI-CIG ante el cerco de los grupos narcoparamilitares y la omisión de los tres niveles de gobierno

Primera declaración de resistencia de los pueblos del CIPOG-EZ, CNI-CIG ante el cerco de los grupos narcoparamilitares y la omisión de los tres niveles de gobierno

15.06.2019 - 21:58 [ Portal amerika21.de ]

Kommuniqué der Indigenen Gemeinde aus Guerrero, Mexiko

… Angesichts des narcoparamilitärischen Terrors und der fehlenden Reaktion des Staates erklärt sich das Gemeinschaftsterritorium Montaña Baja als ‚Gemeinschaften des CNI-CIG im Widerstand‘, um ein Massaker seitens der paramilitärischen Gruppen zu verhindern. Das bedeutet, dass unser Territorium auch für VertreterInnen aller politischen Partei sowie aller Regierungsbeamten geschlossen ist, denn diese sind bisher nur gekommen, um uns zu verlachen. Jedwede Kommunikation hat ab jetzt direkt mit unseren permanenten Versammlungen stattzufinden, die von den zivilen und agrarischen Autoritäten des Concejo Indígena y Popular de Guerrero – Emiliano Zapata geleitet werden.

Wir wiederholen, dass unser Kampf zivilgesellschaftlich und pazifistisch ist, dass wir uns jedoch nicht nur mit unserem Willen gegen die narcoparamilitärischen Banden widersetzen können; deshalb werden wir ab heute alle notwendigen Barrikaden errichten, von denen aus Männer und Frauen all unserer Gemeinschaften unser Territorium verteidigen werden, denn heute nehmen wir das Schicksal unseres kollektiven Lebens in unsere Hand…

12.06.2019 - 02:15 [ teleSUR ]

Mexican Defender of Howler Monkey Sanctuary KIlled

… Recently he denounced the illegal extraction of sand and stones from the Usumacinta River.“

„Howler monkeys have become one of the most common species found in animal trafficking (rings). Adults are captured to be used as food and the young are used as pets,“ local media Principia reported and added that the capture of young monkeys usually leads to the death of the mother and the rest of the family group.

09.06.2019 - 12:01 [ Nachdenkseiten ]

Bibel, Mammon & Regime Change – Der evangelikale Feldzug in Lateinamerika – Teil 1: das Fußvolk und die Milliardäre

Im Jahr 2018 wurden in Lateinamerika drei Präsidenten mit überwältigender Unterstützung und zig Millionen Stimmen evangelikaler Kirchen und Sekten gewählt. In Brasilien der rechtsradikale Jair Bolsonaro, in Costa Rica der Fernseh-Prediger Fabricio Alvarado und in Mexiko selbst der Mitte-Links-Kandidat Andrés Manuel López Obrador, mit Beteiligung der evangelikal dominierten Partido Encuentro Social (Partei der Sozialen Begegnung). Ein Bericht von Frederico Füllgraf.

08.06.2019 - 18:52 [ WSWS ]

Mexico to deploy 6,000 troops to southern border as Trump postpones tariffs

On Thursday, Mexican officials announced plans to deploy 6,000 Mexican National Guard troops to Mexico’s southern border. The deployment will consist of 13 units made up of between 450 and 600 troops. Ten units will be sent to the border with Guatemala, where most Central American asylum seekers cross into Mexico, and three will operate in the Isthmus of Tehuantepec region of southern Mexico. The troops are set to arrive by September.

08.06.2019 - 07:17 [ Amerika21.de ]

Mexiko: Keine US-Strafzölle zum Preis der Militarisierung der Südgrenze

Am gestrigen Freitagabend, 20 Uhr Ortszeit, gab der mexikanische Außenminister Marcelo Ebrard auf seinem Twitter-Account bekannt, dass doch noch ein Abkommen mit der US-Administration erreicht wurde. Nach einer Woche intensiver Gespräche in Washington konnte somit die Drohung Donald Trumps, ab dem kommenden Montag Strafzölle auf alle Produkte aus dem Nachbarsland zu verhängen, in letzter Minute abgewendet werden.

08.06.2019 - 07:16 [ Marcelo Ebrard C., Secretario de Relaciones Exteriores de México ‏/ Twitter ]

No habrá aplicación de tarifas por parte de EU el lunes. Gracias a todas las personas que nos han apoyado dando cuenta de la grandeza de México.

08.06.2019 - 06:35 [ Donald J. Trump, President of the United States / Twitter ]

I am pleased to inform you that The United States of America has reached a signed agreement with Mexico. The Tariffs scheduled to be implemented by the U.S. on Monday, against Mexico, are hereby indefinitely suspended.

Mexico, in turn, has agreed to take strong measures to….

08.06.2019 - 06:33 [ telesur ]

Mexico Confirms 6,000-Troop Deployment to Guatemalan Border, Arrests Migrant Advocates

Mexico is strengthing its migration enforcement at its border with Guatemala by sending up to 6,000 National Guard troops, Minister of the Interior Olga Sanchez announced Friday afternoon after meetings between Mexican and White House delegates in Washington. Meanwhile, the country is cracking down on human rights and migrant advocates.

08.06.2019 - 06:32 [ telesur ]

300 US Southcom Troops Arrive in Honduras To Teach ‚Humanitarian Assistance‘

Southcom has been a controversial actor in Latin American politics for many years since its founding as a force to defend U.S. interests at the Panama Canal. The commander of Southcom, U.S. Admiral Craig Faller has intimated that the force could be reoriented for intervention in Venezuela by aiding the opposition:

07.06.2019 - 13:09 [ Portal amerika21.de ]

Mexiko: Erneut Morde an Umweltaktivisten

Im vergangenen Monat waren weitere vier Aktivisten aus Chilapa de Alvárez ermordet worden. Sie alle waren Mitglieder der CRAC-PC, des Nationalen Indigenen Kongresses und des Indigenen Regierungsrats. Zusammen mit der Zapatistischen Armee der Nationalen Befreiung (EZLN) unterstützten sie die unabhängige indigene Politikerin Maria de Jesús Aparicio, besser bekannt als Marichuy. Diese hatte sich für die Präsidentschaftswahlen 2018 aufgestellt.

01.06.2019 - 08:32 [ Washington Post ]

Trump defies close advisers in deciding to threaten Mexico with disruptive tariffs

The arguments against the tariffs — voiced internally by Kushner, Lighthizer and Treasury Secretary Steven Mnuchin — did little to dissuade Trump, and Kushner was asked to call Mexican officials to inform them of the impending threat.

After the Wednesday night meeting in the Oval Office, the tariff order was finalized by the White House counsel and the office of Stephen Miller, a senior White House adviser and immigration hard-liner who oversees domestic policy.

18.05.2019 - 00:00 [ Haaretz ]

Arming Dictators, Equipping Pariahs: Alarming Picture of Israel’s Arms Sales

A thorough report by Amnesty International is harshly critical of Israel’s policies on arms exports. According to the report written in Hebrew by the organization’s Israeli branch, Israeli companies continue to export weapons to countries that systematically violate human rights. Israeli-made weapons are also found in the hands of armies and organizations committing war crimes. The report points to eight such countries that have received arms from Israel in recent years.

12.05.2019 - 09:34 [ Portal amerika21.de ]

Mexiko: Neue Regierung intensiviert Militarisierung in zapatistischen Gebieten

Die Zapatisten kämpfen nach wie vor friedlich für ihr Recht auf Land, Bildung, Gesundheit, Wasser und Wohnung. In den von ihnen zurückeroberten Territorien haben sie politische Zentren, sogenannte Schneckenhäuser (Caracoles) eingerichtet, wo sie Schulen und Gesundheitszentren für die zapatistischen indigenen Gemeinden errichtet haben.

01.05.2019 - 16:55 [ Portal amerika21.de ]

Unmut über neue Großprojekte im Süden von Mexiko

Aufgrund dieser fragwürdigen Partizipationsverfahren und der fehlenden Information über die Großprojekte distanzieren sich verschiedene soziale Organisationen von den Plänen der Regierung. In der Ortschaft Matías Romero fanden Proteste gegen den Besuch des Präsidenten statt. Der Sprecher der Union indigener Gemeinschaften der nördlichen Zone des Isthmus (Unión de Comunidades Indígenas de la Zona Norte del Istmo, Ucizoni), Carlos Beas, warnte davor, dass für die mexikanische Bundesregierung das Risiko eines Bruchs mit den indigenen Gemeinschaften bestehe. Dies sei schon im Bundesstaat Morelos geschehen, wo sich die Lokalbevölkerung gegen ein thermoelektrische Kraftwerk in Huexca wehrt hatte.

30.04.2019 - 02:47 [ junge Welt ]

Händeschütteln mit Bolsonaro

Bundesaußenminister Maas besucht Brasilien, Kolumbien und Mexiko

Kritik daran äußerte der Linken-Bundestagsabgeordnete Andrej Hunko. »Ich hätte mir schon gewünscht, dass Heiko Maas nach Venezuela reist und sich mit beiden Seiten trifft«, sagte er der Deutschen Presseagentur. »Ein Außenminister, der für Frieden vermitteln will, sollte sich schon ein eigenes Bild von der Lage in Venezuela machen.« Hunko selbst hatte das in der vergangenen Woche getan und war unter anderem mit Maduro und dem Oppositionspolitiker Juan Guaidó zusammengekommen. Man dürfe sich »in einer solchen Situation nicht nur auf Berichte von Oppositionellen stützen«, sondern müsse »beide Seiten hören«, so Hunko.

29.04.2019 - 23:22 [ German Foreign Policy ]

Maas und die Menschenrechte

Gegenüber dem Publikum deklariert der Außenminister seine Reise als Versuch, eine engere Kooperation im Kampf für die Menschenrechte einzuleiten. Dies will er nun mit den beiden am weitesten rechts stehenden Regierungen Südamerikas tun. Brasiliens Präsident Jair Messias Bolsonaro ist ein erklärter Anhänger der ehemaligen brasilianischen Militärdiktatur; mehr als ein Drittel seiner Kabinettsmitglieder sind Soldaten, die die Entscheidungen ihres Präsidenten bei Bedarf korrigieren und steuernden Einfluss in der Regierung haben

25.04.2019 - 19:00 [ Tagesschau ]

Mexikos Indigene gegen Konzerne „Wir bleiben bis zum Letzten“

Seit Generationen wohnen die Familien dort. Auch die von Cirino Martinez. Er ist als Regionalrat für den Schutz des Gemeindegebiets zuständig: „In diesem Gebiet stellen wir jeden Tag das Brot für unsere Familien her“, sagt er. „Wir machen mit der Natur keine Geschäfte. Wir ernähren mit ihr unsere Familien.“

23.04.2019 - 09:53 [ Portal amerika21.de ]

Präsident von Mexiko macht umstrittene Bildungsreform rückgängig

Die von Ex-Präsident Peña Nieto vorangetriebene Reform hatte während seiner Amtszeit zu monatelangen Diskussionen und teilweise erbittertem Widerstand geführt, den die Regierung mit allen Mitteln zu beenden versuchte. Es kam zu zahlreichen Verhaftungen. Im Jahr 2016 wurden in Nochixtlan im Bundesstaat Oaxaca zehn Menschen getötet und 60 verletzt, als Polizisten mit Schusswaffen gegen Demonstrierende vorgingen.

01.04.2019 - 06:43 [ CBS News ]

CEO of Israeli spyware-maker NSO on fighting terror, Khashoggi murder, and Saudi Arabia

(24.3.2019)

An Israeli company licenses software around the world that can crack just about any smartphone, but is its use always on the side of good?

01.04.2019 - 06:40 [ Gizmodo ]

Hacking Lawyers or Journalists Is Totally Fine, Says Notorious Cyberweapons Firm

(25.3.2019)

Hulio’s company, worth hundreds of millions of dollars, first made global headlines in 2016 when its tools were used by the authoritarian government of the UAE in order to spy on Ahmed Mansoor, an award-winning human rights activist. The company has never fully addressed the spying; Mansoor currently sits, untried and unable to regularly contact his family, in an unidentified prison somewhere in the UAE on charges of criticizing the UAE government.

The spotlight did not dissuade the company. Instead, it served as an advertisement to other authoritarian governments about NSO Group’s exceptional ability …

31.03.2019 - 21:13 [ Portal amerika21.de ]

Druck auf mexikanische Regierung nach Tod eines weiteren Journalisten

Nach dem mutmaßlichen Mord an einem Sportreporter im nordwestlichen Bundesstaat Sinaloa hat die Regierung mit einem Statusbericht über die nationale Schutzinstanz für Journalisten und Menschenrechtsaktivisten reagiert. Die Behörden hatten zunächst von einem Unfall gesprochen und damit Gegenwind durch Medienvertreter im ganzen Land provoziert. Diese fordern eine schnelle und umfassende Aufklärung.

30.03.2019 - 15:22 [ Portal amerika21.de ]

Mexiko: Indigene Aktivisten nach Demonstration für Ayotzinapa verschwunden

Die CRAC-PC bedauert, dass die föderalen Behörden, insbesondere das Innenministerium und die Mexikanische Menschenrechtskommission (CNDH), sowie die Menschenrechtskommission der Hauptstadt (CDHDF) nicht auf die Hilferufe von Gonzalo Molina reagiert hatten und ihm keinen Schutz gewährleisteten.

22.03.2019 - 10:54 [ Portal amerika21.de ]

Indigene Umweltaktivisten in Mexiko freigelassen

Obwohl festgestellt wurde, dass Basso ums Leben kam, als er in den Bergen von Tlanixco abgerutscht war, saßen die Aktivisten zehn Jahre ohne Prozess im Gefängnis. Am 27. November 2017 wurden sie wegen Mordes an Basso zu 50 Jahren Haft verurteilt.