Archive

21.07.2018 - 10:08 [ derStandart.at ]

Chefverhandler Barnier: EU muss sich auf Brexit ohne Deal einstellen

Der Brexit-Chefverhandler der Europäischen Union hat sich am Freitag skeptisch zu den jüngsten Verhandlungen mit London geäußert. Michel Barnier sagte bei einer Pressekonferenz nach einem Treffen der EU-Minister in Brüssel, es gebe mehrere Elemente des mit London vereinbarten Weißbuchs, deren konkrete Lösung noch offen sei. – derstandard.at/2000083854605/Barnier-EU-muss-sich-auf-alles-einstellen-auch-auf-Brexit

18.07.2018 - 20:07 [ ORF.at ]

Ex-Außenminister Johnson greift Mays „Brexit“-Kurs an

Der ehemalige britische Außenminister Boris Johnson hat Premierministerin Theresa May heftig wegen ihres neuen „Brexit“-Kurses kritisiert. „Wir haben unser Verhandlungskapital verbrannt“, sagte Johnson heute im Parlament. Der neue „Brexit“-Plan der Premierministerin halte Großbritannien „halb drinnen und halb draußen“ aus der EU.

13.07.2018 - 10:35 [ faz / Youtube ]

Trump stellt wegen Mays Brexit-Plan das Handelsabkommen zu Großbritannien infrage

Es dürfte den Druck auf Theresa May erhöht haben: Der amerikanische Präsident sieht bei einem weichen Brexit keine Notwendigkeit in einem Handelsabkommen mit den Briten. Dabei ist gerade das ein wichtiges Anliegen des Brexit-Lagers.

12.07.2018 - 16:46 [ Krone.at ]

Für Freihandelszone – Weißbuch: So stellt sich Mays Regierung Brexit vor

Bei der Präsentation des Weißbuchs kam es im Londoner Unterhaus zu tumultartigen Szenen. Oppositionsabgeordnete beschwerten sich am Donnerstag massiv, weil sie im Voraus keine Exemplare des vom neuen Brexit-Minister Dominic Raab präsentierten Dokuments erhalten hatten, die Sitzung musste kurzzeitig unterbrochen werden.

06.07.2018 - 15:56 [ Sueddeutsche.de ]

Seehofer provoziert mit Brexit-Einmischung

Über den Brief hatte zunächst die Financial Times berichtet. Demnach heißt es in dem Schreiben: „Die Sicherheit der Bürger Europas sollte vor allen anderen Aspekten der Austrittsverhandlungen Vorrang haben.“ Die „europäische Sicherheitsarchitektur“ dürfe nicht geschwächt werden. „Die allgegenwärtige Drohung von länderübergreifendem Terrorismus zeigt die Notwendigkeit für unbegrenzte Zusammenarbeit in der Zukunft.“

06.07.2018 - 15:26 [ Bundeskanzlerin.de ]

Merkel empfängt May: Trotz Brexit eng zusammenarbeiten

(5.7.2018) Deutschland und Großbritannien sollen auch nach dem EU-Austritt des Landes „eng verbunden bleiben“. Das sagte Kanzlerin Merkel bei einem Besuch der britischen Premierministerin May in Berlin. Die Verhandlungen würden jetzt in eine entscheidende Phase treten.