Archiv: Pedro Sanchez


27.01.2019 - 07:54 [ Junge Welt ]

Berlin putscht mit

Damit übernimmt die Bundesregierung die Rolle eines Scharfmachers, nachdem es die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini am Vortag vermieden hatte, eine solche Anerkennung auszusprechen. Auch die spanische Regierung hat sich inzwischen der deutschen Linie angeschlossen. Wie das Onlineportal eldiario.es am Freitag meldete, will Madrid der EU vorschlagen, Maduro eine Frist zu setzen, in der er Neuwahlen durchführen solle. Ansonsten werde man »weitere Maßnahmen« ergreifen, zu denen auch die Anerkennung Guaidós gehöre.

27.01.2019 - 07:52 [ SRF.ch ]

EU-Staaten setzen Maduro acht Tage Frist für Wahlen

«Das Volk Venezuelas muss frei und in Sicherheit über seine Zukunft entscheiden können», liess Kanzlerin Angela Merkel die stellvertretende Regierungssprecherin Martina Fietz in Berlin im Kurznachrichtendienst Twitter fordern. Würden nicht binnen acht Tagen Wahlen angekündigt, «sind wir bereit, Juan Guaidó als Interimspräsidenten anzuerkennen.»

26.01.2019 - 15:15 [ Tagesschau.de ]

Europäer stellen Ultimatum

Die Bundesregierung, Frankreich und Spanien sprechen sich dafür aus, in Venezuela binnen einer Woche Wahlen auszurufen. Sonst sei man bereit, Parlamentschef Guaido als Interimspräsidenten anzuerkennen.

26.01.2019 - 15:09 [ ilfattoquotidiano.it ]

Venezuela, Macron, Sanchez e Merkel lanciano un ultimatum: “Elezioni entro 8 giorni o riconosciamo Guaidò presidente

I leader europei concordano infatti sul fatto che „il popolo venezuelano deve poter decidere liberamente il proprio futuro“ e sono pronti a scendere in campo, come ha spiegato il ministro degli Estreri spagnolo Josep Borrell:

23.11.2018 - 16:47 [ El Pais ]

Spain still ready to vote against Brexit unless it sees changes on Gibraltar

“Following my conversation with Theresa May, our positions remain distant. My Government will always defend the interests of Spain. If there are no changes, we will veto Brexit,” he tweeted as he landed in Havana for a two-day visit to Cuba.

04.06.2018 - 15:37 [ Junge Welt ]

Rajoy hat fertig

Sánchez, der siebter Ministerpräsident Spaniens nach dem Tod des Diktators Francisco Franco wird, hatte in seiner Rede vor dem Parlament am Donnerstag die Grundzüge seines Regierungsprogramms vorgestellt. Oberstes Ziel sei, »die europäischen Ziele zu erfüllen« und »makroökonomische und Haushaltsstabilität zu garantieren«. Damit rückt ein wirklicher Politikwechsel in weite Ferne – Sánchez wird die von Rajoy auf Druck der EU durchgesetzten Kürzungen beibehalten. Er kündigte bereits an, den erst vor wenigen Tagen mit den Stimmen der PP, der Ciudadanos und der PNV verabschiedeten Haushalt zu akzeptieren.

01.06.2018 - 14:07 [ El Pais ]

As it happened: Pedro Sánchez becomes new Spanish prime minister

This is the first time in Spanish democratic history that a head of government has been ousted. Rajoy, 63, refused to step down ahead of the vote, saying he had the trust of the people who voted for him at the 2016 election.

Rajoy is being replaced by Socialist (PSOE) leader Pedro Sánchez, whose 84 seats were insufficient for the majority of 176 required in the 350-seat house. This forced the PSOE to seek support from a range of other parties, including regional nationalists in the Basque Country and Catalonia.