Archiv: International Monetary Fund (IMF) / Internationaler Währungsfonds (IWF)


07.12.2019 - 03:32 [ Reuters ]

Argentina’s Fernandez signals policy shifts with new cabinet, economy chief

Argentine President-elect Alberto Fernandez unveiled his cabinet and new central bank chief on Friday evening, laying out his core team days before the center-left leader takes office facing a stalled economy, rising debt fears and painful inflation.

27.11.2019 - 03:00 [ Reuters ]

UPDATE 1-Argentina’s Fernandez hints he may not seek outstanding $11 bln from IMF

Argentine President-elect Alberto Fernandez hinted on Tuesday he may not seek an outstanding $11 billion from an International Monetary Fund loan as the indebted South American country grapples to renegotiate its debts and avoid a painful default.

24.11.2019 - 18:55 [ Portal amerika21.de ]

Regierung in Ecuador besteht auf neoliberalem Reformpaket

Die Regierung Ecuadors hat sich gegenüber dem IWF verpflichtet, Maßnahmen zur Senkung der Staatsverschuldung durchzuführen. Die Indigenorganisation Conaie bekräftigte, sie werde keine IWF-Reformen akzeptieren. Die Basis sei bereit für neue Mobilisierungen.

28.10.2019 - 17:05 [ Portal amerka21.de ]

Neoliberalismus in Lateinamerika: Ein einziges Fiasko

Vor einigen Jahrzehnten hörte ich einen konservativen Politiker mit naivem und zugleich zynischem Tonfall in Bezug auf die Kredite der Weltbank und des Internationalen Währungsfonds und die neoliberale Wirtschaftspolitik Folgendes sagen: „Diese Banken leihen dir Geld und gleichzeitig schlagen sie dir [neoliberale] Maßnahmen vor, um die Anleihen zahlen zu können. Du entscheidest, ob du dich verschuldest oder bezahlst.“

25.10.2019 - 18:02 [ Amerika21.de ]

Endet der Rechtsruck in Lateinamerika? Fernández in Argentinien in Führung

Für das kommende Jahr prognostiziert der Internationale Währungsfonds als wichtigster Gläubiger Argentiniens erneut eine Inflation von rund 40 Prozent und einen Einbruch der Wirtschaftsleistung um 1,1 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP). Zusammen mit der Schuldenlast von derzeit fast 100 Prozent des BIP ergibt das äußerst schwierige Rahmenbedingungen für die kommende Regierung.

20.10.2019 - 00:59 [ Prof Michel Chossudovsky / Global Research ]

Ecuador under President Neo-coño Moreno: The IMF’s Deadly “Economic Medicine”, The Weaponization of Neoliberal Reforms

The Neocons in Washington are firmly behind the IMF’s deadly economic medicine. Meanwhile, president Lenin Moreno, an alleged socialist and “Leninist” inspired by Russian Revolutionary Vladimir Lenin has fully endorsed the neoconservative agenda.

While President Lenin Moreno leads the centre-left Movimiento Alianza PAIS (Patria Altiva I Soberana), he is a “Neocon” in disguise, a US proxy: nicknamed President NeoCon Moreno. in Spanish Señor presidente Neo-coño Moreno.

Mike Pompeo and Moreno are buddies.

17.10.2019 - 03:17 [ teleSUR ]

Ecuador: Unemployment Grows to 4.9%, Highest in More Than 2yrs

As Minister of Finance and Economy Richard Martinez said an “urgent” labor reform will take place. Flexibility and deregulation will benefit employers at the cost of employees’ rights or, as the IMF has sugar-coated it, “reducing labor market rigidities and improving competitiveness.”

12.10.2019 - 22:15 [ teleSUR ]

Ecuador: Supposed ‚Peace Zone‘ Looks Like A ‚War Zone‘ in Quito

The National Assembly President will host a meeting of all lawmakers next Monday in Guayaquil, the right-wing-controlled city where President Moreno moved the seat of government.

12.10.2019 - 03:50 [ teleSUR ]

Ecuador: Riot Police Fire Tear Gas, Live Ammo at Protesters

Ecuadorean social scientist, Aquiles Hervas, said over social media from the scene: “We have just witnessed a vile betrayal. [Authorities] accepted the crowd’s arrival outside the assembly in order to talk shortly after the president’s announcement. Once they had approached [the building], the police fired at close range while people were eating soup. Several children were trampled by the terrified crowd. It is a war scene with unarmed people, several were injured.”

Video capturing the attacks show hundreds of people running eastward from the assembly, trying to escape the tear gas grenades and armored vehicles.

„Let’s sit down to talk, let’s sit down and talk about decree 883, let’s talk about where your resources should go, and make sure they go to those who need it most,“ Moreno said in a 20 second message to the nation at 3:00 p.m. local time. The violent incident outside the National Assembly occurred at around 4:30 p.m.​​​​​​​

10.10.2019 - 03:32 [ teleSUR ]

Ecuador Protests Enter 7th Day Against Pro-IMF Economic Reforms

In Quito, the capital city, streets remained empty only a few hours before dawn, while the Indigenous activists slept at college campuses where „solidarity camps“ were set up to host them.

For seven days in a row, Ecuadoreans are protesting against policies seeking fiscal austerity, labor liberalization, dismissal of workers and income reduction. Unlike what the private media are holding, the fight is not just against fuel price hikes. It never was. ​​​​​

08.10.2019 - 14:39 [ Tagesschau.de ]

Ausnahmezustand in Quito: Ecuadors Regierung verlässt Hauptstadt

Auch in anderen Provinzen des Landes kam es zu größeren Ausschreitungen – unter anderem wurde der Sitz der Provinzregierung Bolivar besetzt. Drei Erdölfelder des staatlichen Unternehmens Petroamazonas wurden ebenfalls besetzt und lahmgelegt, wie das Energieministerium mitteilte. Der Unterricht wurde an allen Schulen Ecuadors für heute ausgesetzt.

08.10.2019 - 14:36 [ Amerika21.de ]

Proteste gegen IWF-Maßnahmen: Streik in Ecuador am 9. Oktober

Quito. In Ecuador haben Gewerkschaften und indigene Organisationen am Samstag einen landesweiten Streik ab dem 9. Oktober angekündigt. Auch danach werde man die Proteste aufrechterhalten, bis Präsident Lenín Moreno die Streichung staatlicher Subventionen auf Treibstoffe zurücknimmt.

08.10.2019 - 04:07 [ teleSUR ]

Thousands of Indigenous Protestors Reach Quito As Ecuador Faces Uncertainty

A few hours earlier, military personel placed inside the presidential palace evacuated all press members that were waiting for 16h00 local time press conference from President Lenin Moreno, whose whereabouts at the moment are unknown as well as those of the vice president.

According to the National Indigenous of Ecuador (CONAIE) around 20,000 people from various Indigenous communities are part of the march which demands President Lenin Moreno to reverse the neoliberal economic austerity package announced last Wednesday.

06.10.2019 - 00:59 [ Reuters ]

Ecuador indigenous groups, workers keep pressure on Moreno

“The indigenous movement is mobilizing indefinitely in the whole country,” Jaime Vargas, president of the CONAIE umbrella indigenous group, told Reuters.

06.10.2019 - 00:47 [ teleSUR ]

Thousands of Indigenous Farmers Head Towards Ecuador’s Capital

As it could be seen through images broadcasted live, army personnel on Saturday morning tried to occupy farmer facilities in Nizag, an indigenous community located in Sibambe.

Given the impossibility of evicting hundreds of Chimborazo demonstrators, the Ecuadorean troops remained ​​​​​​​wandering among the people concentrated there. No incidents were reported.​​​​​​​

05.10.2019 - 16:53 [ teleSUR ]

Ecuador Transport Unions Declare Strike Over, Others Continue

Despite the transportation sector declaring an end to the strike, several other major social society organizations of Ecuador, such as the Confederation of National Indigenous of Ecuador (CONAIE), the Popular Front, and the United Workers Front (FUT), collectively announced they will continue to protest throughout the country against the IMF-induced adjustments that also include tax and labor reforms, and other proposals to flexibilize the nation’s economy.

05.10.2019 - 16:43 [ Portal amerika21.de ]

Präsident Moreno verteidigt IWF-Paket für Ecuador und erklärt Ausnahmezustand

Die Unruhen in Ecuador überschatten einen geplanten Besuch von Präsident Moreno in Deutschland in der kommenden Woche. Geplant ist ein Auftritt von Moreno beim Lateinamerika-Tag der Deutschen Wirtschaft in Frankfurt am Main. Auch in Berlin sind politische Gespräche geplant.

04.10.2019 - 19:30 [ Reuters ]

Ecuador arrests 350 people, protests halt transport for second day

Moreno declared a 60-day state of emergency on Thursday, saying disorder would not be tolerated. By Friday morning, 350 people were arrested, mainly in Quito and Guayaquil, the Interior Ministry said. Taxi union leader Jorge Calderon was among those detained on Friday.

04.10.2019 - 13:16 [ ORF.at ]

Ausnahmezustand in Ecuador verhängt

Moreno braucht die IWF-Kredite, um die hohe Staatsverschuldung in den Griff zu bekommen. Im Gegenzug wurde seiner Regierung zur Auflage gemacht, die staatlichen Subventionen für Kraftstoff zu senken. Moreno warnte die Demonstrierenden, er werde nicht zulassen, dass in Ecuador Chaos herrsche.

04.10.2019 - 13:15 [ Tagesschau.de ]

Ausnahmezustand in Ecuador: „Gebiete unter Kontrolle“

Taxi-, Bus- und Lkw-Fahrer hatten zudem in mehreren Städten Straßen blockiert. Durch den Wegfall der seit mehr als 40 Jahre gültigen Subventionen stieg der Preis für eine Gallone Diesel von 1,03 auf 2,30 Dollar, für Benzin von 1,85 auf 2,39 Dollar. Morenos Regierung hatte im Februar einen Kredit über 4,2 Milliarden Dollar vom Internationalen Währungsfonds erhalten. Sie musste im Gegenzug aber Reformen anstoßen.

18.08.2019 - 12:12 [ Nau.ch ]

Biarritz (F) ist bereit für den G7-Gipfel

Die Regierungschefs der G7-Staaten treffen sich Ende August in der französischen Küstenstadt Biarritz. Es wird gemunkelt, dass am Treffen über Technologie, Handel und den Internationalen Währungsfonds gesprochen wird.

06.08.2019 - 11:50 [ Portal amerika21.de ]

Argentinien: Vermögen Macris während Präsidentschaft nochmals stark gewachsen

Bei der vergleichsweise gemäßigt wirkenden Vermögenshöhe des Präsidenten muss berücksichtigt werden, dass die Familie Macri zu den reichsten Familien des Landes zählt. Ihr Vermögen wurde zuletzt auf rund 500 Millionen Euro geschätzt. Dieses Vermögen stammt vor allem aus der Zeit der Militärdiktatur, wie unter anderen die Abgeordnete Alcira Argumedo im Jahr 2017 im Parlament eindrucksvoll beschrieb. Die Familie Macri, Großgrundbesitzer und Unternehmer aus Italien, lebt seit Ende der 1940er Jahre in Argentinien. Der Vater des Präsidenten, Franco Macri, war bis zu seinem Tod im März dieses Jahres Chef der Macri-SOCMA-Gruppe. Sie besteht aus Unternehmen hauptsächlich aus den Bereichen Bauwesen (SIDECO), Automobilindustrie (Sevel), Flugzeuge (Macair Jet), Gebührensystem (Pago Fácil), Müllabfuhr (Manliba) und Lebensmittelindustrie und hat Niederlassungen in Brasilien und Uruguay.

24.07.2019 - 15:59 [ German Foreign Policy ]

Aus der Austerität in die Austerität

Nach scharfer Kritik aus der Bundesrepublik hat der neue Premierminister jetzt gelobt, die Austeritätspolitik im Wesentlichen fortzusetzen; diese sieht unter anderem bis zum Jahr 2022 einen Primärüberschuss von 3,5 Prozent vor – ein Ziel, das sogar der Internationale Währungsfonds für nicht umsetzbar hält. Mitsotákis, der aus einer der einflussreichsten Politdynastien Griechenlands stammt, hat sein Regierungsprogramm nun auf Ziele fokussiert, die in Berlin auf Wohlwollen stoßen: Günstige Bedingungen für Investoren, eine Ausrichtung des Bildungssystems an Wirtschaftsinteressen, brutale Flüchtlingsabwehr. Die Armut im Land hingegen ist unverändert groß.

13.07.2019 - 16:27 [ Reuters ]

IMF to ship $5.4 billion to Argentina under standby loan deal

The International Monetary Fund board said on Friday it would ship $5.4 billion in cash to Argentina after approving a fourth review of a standby credit deal with the crisis-stricken South American nation.

09.07.2019 - 16:01 [ Tagesschau ]

Lagarde als EZB-Präsidentin nominiert

Die EU-Finanzminister haben Lagarde offiziell als Präsidentin der Europäischen Zentralbank nominiert. In ersten Gesprächen kursieren bereits Vorschläge, wer ihr an der Spitze des Internationalen Währungsfonds nachfolgen soll.

03.07.2019 - 09:42 [ derStandard.at ]

David Lipton übernimmt von Lagarde vorübergehend Leitung des IWF

Lagarde war seit 2011 IWF-Chefin und die erste Frau auf dem Führungsposten der wichtigen Finanzorganisation. Ihre zweite Amtszeit endet eigentlich Mitte 2021. Traditionell steht ein Europäer an der Spitze des Internationalen Währungsfonds.

03.07.2019 - 08:43 [ der Dutschi / Twitter ]

Der Scheinlinke #Tsipras hat der Nominierung von Christine Lagarde als #EZB – Präsidentin zugestimmt! #Lagarde war Teil der Troika, welche Griechenland erpresst und ausgepresst hat. Was für eine verlogene Politik! #Syriza @dieLinke @europeanleft @GUENGL

03.07.2019 - 08:34 [ Sueddeutsche ]

EU-Gipfel: Lagarde soll EZB-Präsidentin werden

Die Chefin des Internationalen Währungsfonds, Christine Lagarde, soll Mario Draghi an der Spitze der Europäischen Zentralbank (EZB) nachfolgen.

03.07.2019 - 07:59 [ ORF.at ]

EU-Gipfel Von der Leyen: als Kommissionschefin nominiert

Die Französin Christine Lagarde wurde zudem als künftige Präsidentin der Europäischen Zentralbank (EZB) nominiert. Sie ist bisher Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF).

30.06.2019 - 08:10 [ MIT.edu ]

The IMF and the WORLD BANK: Puppets of the Neoliberal Onslaught

(Sept./Oct. 2000)

John Gershman and Alec Irwin state in “Dying for growth”:

„100 countries have undergone grave economic decline over the past three decades. Per capita income in these 100 countries is now lower than it was 10, 15, 20 or in some cases even 30 years ago. In Africa, the average household consumes 20 percent less today than it did 25 years ago. Worldwide, more than 1 billion people saw their real incomes fall during the period 1980-1993. Meanwhile, according to the United Nations Development Program’s 1998 Human Development Report, the 15 richest people in the world enjoy combined assets that exceed the total annual gross domestic product of sub-Saharan Africa. At the end of the 1990’s, the wealth of the three richest individuals on earth surpassed the combined annual GDP of the 48 least developed countries.“

The Thistle won’t waste ink on how the wealthy have fared since the mainstream corporate press does a very commendable job in this respect.

30.06.2019 - 08:07 [ brettonwoodsproject.org ]

Pakistan requests 13th IMF loan, amid US-China tensions

(04.04.2019)

The focus of the IMF programs was never institutional improvement but structural adjustments, which only protected the interests of a small elite, as these neoliberal policies worked well for them and not the general people.

16.06.2019 - 12:07 [ Times of India ]

Pakistan to present austerity-centred budget following IMF deal

(11.06.2019)

Analysts have warned the IMF deal would likely come with myriad restrictions that could bridle Khan’s grand promises to build an Islamic welfare state, as the country is forced to tighten its purse strings.

Pakistan’s increasing economic woes also come as the country is facing possible sanctions from the Financial Action Task Force — a money-laundering monitor based in Paris — for failing to rein-in terror financing.

31.05.2019 - 15:52 [ junge Welt ]

Generalstreik: Argentinien lahmgelegt

Der Generalsekretär der Fernfahrergewerkschaft CASDC, Pablo Moyano, unterstrich, dass die Regierung »nicht auf die Arbeiter, sondern auf die Befehle des IWF« höre. Deshalb seien solche Aktionen notwendig.

25.05.2019 - 15:41 [ Tagesschau.de ]

Tagung von IWF und Weltbank: Minister schließen „Klimakoalition“

(14.04.2019)

22 Finanzminister haben auf der Frühjahrstagung von IWF und Weltbank eine „Klimakoalition“ geschmiedet. Auch Deutschland gehört dazu. Das Ziel: Vor allem der CO2-Ausstoß soll Länder teurer zu stehen kommen.

28.04.2019 - 21:47 [ Reuters ]

Flagship Argentine airline cancels Tuesday flights due to strike

Argentina’s government-controlled carrier Aerolineas Argentinas said on Sunday it canceled all flights scheduled for Tuesday due to a nationwide strike by labor unions opposed to the austerity program of President Mauricio Macri.

20.04.2019 - 21:02 [ Stephen Lendman / Global Research ]

Police State Ecuador Under Lenin Moreno

Correa expelled the Pentagon from his country, shutting down its Manta airbase, the region’s largest. Moreno invited what no country should tolerate on its territory to return.

Economist President Correa opposed IMF debt bondage. Moreno went the other way. Correa opposed privatization of oil, gas, water, electricity, and other government enterprises, what Moreno wants handed to corporate predators, most likely for self-enrichment.

18.04.2019 - 01:50 [ Jason Ditz / Antiwar.com ]

Prosecutors Revive Long Discredited Narratives for Assange Trial

Embarrassing officials, and revealing the excesses of the American warfare state to the American public were a blow to selling the public on constant war. It’s not that this is illegal, as such, but it’s just not done, which is why officials struggle with Assange’s actions being effectively the meat of what journalists are intended to do.

17.04.2019 - 11:53 [ teleSUR ]

Ecuadoreans March Against Neoliberal Gov’t, Met With Violence

This latest demonstration comes as Moreno’s administration has openly aligned with the U.S. backed right-wing governments from Latin America. In the last couple of months, oil prices went up, unemployment rates are at a record high, and just recently the government signed a US$4.2 billion dollar deal with the IMF, announcing that a set of austerity measures will be implemented starting 2019.

16.04.2019 - 12:19 [ Portal amerika21.de ]

Ecuador: Moreno freut sich über neue Kredite der Weltbank

Der ecuadorianische Präsident Lenín Moreno hat sich am Sonntag in der US-amerikanischen Hauptstadt mit dem neuen Präsidenten der Weltbank, David Malpass, getroffen und von diesem die Zusage für weitere Kredite für sein Land bekommen. Die Weltbank wird die bisher vereinbarten 350 Millionen US-Dollar um weitere 500 Millionen US-Dollar aufstocken.

15.04.2019 - 18:27 [ teleSUR ]

IMF Executives Fail to Recognize Guaido as Venezuela’s „Interim President“

The IMF, based in Washington is one of the instruments used by the United States President Donald Trump’s administration to attack the Venezuelan economy with the aim of destabilizing the government of Nicolas Maduro.

14.04.2019 - 16:59 [ Tagesschau.de ]

Tagung von IWF und Weltbank: Minister schließen „Klimakoalition“

22 Finanzminister haben auf der Frühjahrstagung von IWF und Weltbank eine „Klimakoalition“ geschmiedet. Auch Deutschland gehört dazu. Das Ziel: Vor allem der CO2-Ausstoß soll Länder teurer zu stehen kommen.

13.04.2019 - 19:36 [ antikrieg.com ]

IWF-Deal für Ecuador ebnete den Weg für Assanges Verhaftung

Die Ausweisung aus der Botschaft war eine lange berichtete Bedingung für den Vertrag

12.04.2019 - 14:44 [ Fefe ]

Der Weltwährungsfonds hat Ecuador übrigens gerade einen Kredit über 4,2 Milliarden Dollar gewährt. Na DAS ist doch mal ein bemerkenswertes Timing!

Ob sie den Scheck in der Botschaft in London überreicht haben, damit Ecuador versteht, was im Gegenzug von ihnen erwartet wird?

12.04.2019 - 14:41 [ Enca.com ]

IMF approves $4.2bn loan for Ecuador

The International Monetary Fund on Monday approved a $4.2-billion, three-year loan for Ecuador, part of a broader aid package to help support the government’s economic reform program.

The Washington-based lender agreed to the terms of the financing late last month, and the final approval of the IMF board on Monday releases the first installment of $652-million.

22.03.2019 - 22:52 [ Michel Chossudovsky / antikrieg.com ]

Die Aufsplitterung Jugoslawiens und Rekolonialisierung Bosniens

Nach offiziellen Angaben wurden 1989 248 Firmen in den Bankrott gesteuert oder liquidiert, wodurch 89.400 Arbeiter ihre Arbeitsplätze verloren (19). Während der ersten neun Monate 1990, also direkt nach Einführung des IWF-Programms, mussten 889 Unternehmen mit insgesamt 525.000 Arbeitern zusperren (20). In weniger als zwei Jahren verloren somit infolge der IWF-Reformen 600.000 (der insgesamt 2.700.000) Industriearbeiter ihren Arbeitsplatz. Die meisten Firmenpleiten gab es in Serbien, Bosnien-Herzegowina, Mazedonien und Kosovo (21).