Archiv: Dollar (Währungssystem / currency system)


22.09.2022 - 18:30 [ financebuzz.com ]

U.S. Net Worth Statistics: The State of Wealth in 2022

For the fourth quarter of 2019, total wealth in the U.S. was $111.04 trillion.

22.09.2022 - 16:45 [ AZfamily.com ]

How the latest Fed rate hike will affect your credit card bill

Collectively, Americans have nearly $900 billion dollars in credit card debt, and if you carry a balance, your bill is about to get more expensive, as the Federal Reserve raised its key interest rate for the fifth time this year. Currently, the average interest rate on a new credit card offer is more than 21%, according to LendingTree’s Matt Schulz. “You can expect that average to go up to over 22% in the next couple of months because banks don’t tend to waste a lot of time on raising rates when the Fed does,” Schulz said.

22.09.2022 - 16:28 [ ORF.at ]

Angst vor Schulden: US-Zinssprung mit weltweiten Folgen

Das Hauptproblem: Die hohen Zinssätze treiben den US-Dollar in die Höhe – zum Nachteil anderer Länder. Denn nicht nur Importe werden teurer, sondern auch die Bedienung von Krediten. Die straffe Geldpolitik der US-Notenbank bekommen daher vor allem einkommensschwächere Länder zu spüren, die sich während der Pandemie hoch verschuldet und ihre Kredite in US-Dollar aufgenommen haben – selbst aber keine Dollars verdienen.

30.08.2022 - 18:13 [ Yahoo.com ]

Could China’s Yuan replace the U.S. dollar as the world’s dominant currency? Here’s how the Asian nation’s trade supremacy is rapidly boosting its reserve status

Meanwhile, the Chinese Yuan has already become a de facto reserve currency in Russia. Russian leadership turned to China after facing sanctions from the West due to its invasion of Ukraine earlier this year. Now, 17% of Russia’s foreign reserves are denominated in yuan. The yuan is also the third most demanded currency on The Moscow Exchange.

As these partnerships become stronger, the yuan’s status as a reserve currency could be further entrenched.

30.08.2022 - 17:57 [ CNN ]

China’s yuan slid to the weakest in two years as hawkish Fed signals more rate hikes

Another driver is from the government’s side, as Chinese authorities were tolerant of a „gradually“ weaker yuan, which can benefit exporters by making the price of their goods more competitive.

29.08.2022 - 12:32 [ GlobalTimes.cn ]

GT Voice: US irresponsible monetary policy catalyst for de-dollarization push

Statistics showed China had surpassed the US to become the largest trading nation in the world from 2013. The US has lost its leadership role in international trade, and now the motivation of avoiding the risk of exchange rate fluctuations is likely to be the catalyst of de-dollarization in the world. In light of the US‘ irresponsible monetary policy, a de-dollarization push will likely be the beginning of the disintegration of Washington’s dollar hegemony.

13.08.2022 - 06:22 [ ORF.at ]

Chinesische Konzerne ziehen sich von New Yorker Börse zurück

Der Lebensversicherer China Life, die Ölriesen Sinopec und PetroChina, der Alukonzern Chalco sowie der Chemiekonzern Sinopec Shanghai Petrochemical kündigten gestern Anträge für ein Delisting ihrer US-Hinterlegungsscheine (ADS) noch im August an.

25.07.2022 - 17:30 [ Daniel Neun / Radio Utopie ]

DER WELTFINANZKRIEG (III): Griechenland im Würgegriff der Menschenschinder – Geostrategische Hintergründe

(9. Februar 2012)

Der Amtsantritt Angela Merkels in Deutschland 2005, mit Hilfe der bereits degenerierten SPD, der in 2007 folgende Amtsantritt von Nicolas Sarkozy in Frankreich, für den Segolene Royal durch die eigene „Sozialistische Partei“ und ihren damaligen Ehemann Francois Hollande hilfreich aus dem Weg sabotiert wurde, sowie der Amtsantritt von Dmitri Medwedew in Russland 2008, markierten nicht nur das Ende eines zeitweiligen Gegengewichts gegen den us-amerikanisch-britischen Imperialismus und seiner in Europa bis heute tabuisierten Feldzüge und Eroberungskriege (irrationale Propaganda inklusive). Mit diesen Amtsantritten vollzog sich auch der brutalstmögliche Verrat an der Europäischen Idee.

Statt eines demokratischen Europas – und das heisst immer: ein Europa der souveränen Demokratien – organisierten die nun neu zusammen gesetzten Regierungsräte in Brüssel einen Putsch von oben. Nacheinander wurden alle verfassungsmäßigen Rechte alle Bürger in allen EU-Mitgliedsländern systematisch, systemisch zersetzt, gebrochen, ignoriert, umgangen oder nach Möglichkeit abgeschafft. Gleichzeitig wurde die bereits voran gegangene systematische Enteignung der Menschen im Machtbereich der „Europäischen Union“ eskaliert, insbesondere im neuen Währungsgebiet „Euro“. Der widerstandslos von allen vermeintlich linken oder sozialen Organisationen akzeptierte brutale Sozialraub durch die Hartz IV-Gesetze in Deutschland, der heute nach allgemein akzeptierter Auffassung als eine Ursache der Staatskrisen in Europa gilt, wurde Vorbild für das, was danach kam.

Allen voran in diesem Putsch marschierten sämtliche Unterparteien der „Sozialdemokratischen Partei Europas“ SPE/PES, wie die SPD in Deutschland und die SPÖ in Österreich, sowie alle Unterparteien der „Europäischen Volkspartei“ EVP, wie CDU und CSU in Deutschland und ÖVP in Österreich. Und Seit an Seit mit dabei: die „Europäische Liberale, Demokratische und Reformpartei“ ELDR, mit ihrer Unterpartei FDP, die „Europäische Grüne Partei“ mit deren Unterpartei Bündnis 90/Die Grünen und natürlich die „Europäische Linke“, mit ihrer ganz besonderen Unterunterpartei in Deutschland.

Ebenfalls eine zentrale Rolle in diesem kalten, geostrategischen Putsch spielten die Einheitsgewerkschaften, allen voran natürlich der „Deutsche Gewerkschaftsbund“ DGB. Nicht umsonst ist deren Vorsitzender auch der Vorsitzende des „Internationalen Gewerkschaftsbundes“ IGB.

Ökonomisches Konzept ist hierbei die Kontrollgewinnung über möglichst viele Volkswirtschaften in Europa, die Schaffung einer Einheitszone und nachfolgend die strategische Absenkung aller Löhne und Sozialstandards auf möglichst niedriges Niveau, um von China im Zuge dessen Aufstiegs zur Tributzone des Währungszentrums USA die Rolle der Handelszone zu übernehmen. Soll heissen: niedrige Währung, niedrige Löhne, niedrige Standards, ergo niedrige Produktionskosten im weltweiten „Wettbewerb“, maximale Gewinne für die exportierenden Konzerne und Handelskammern bei Verkauf bzw Lieferung in Währungszentrum und Tributzone. Der Zusammenbruch der Binnennachfrage wird hierbei gezielt in Kauf genommen und ist Teil des Konzepts.

Diese Aufteilung der Welt in Vier Zonen der Ökonomie basiert darauf, dass das nichtstaatliche, durch keinerlei Verträge oder Gesetzgebung eingeschränkte weltweite Interbankensystem des Kapitalismus, basierend auf dem seit dem Römischen Imperium entstandenen Gewohnheitsrecht „Lex Mercatoria“, unantastbar bleibt.

Was in Griechenland passiert, ist ein seit Inkrafttreten des Lissabon-Vertrages Dezember 2009 in Zeitlupe ablaufender Staatsstreich, der reihum durch die Demokratien Europas gehen soll, wie die Pest des Mittelalters. Er soll zerstören, er soll lähmen, er soll Freiräume schaffen, rechtsfreie Räume, in denen dann das Zweite Paradoxon Feudalismus, die Herrschaft einer verschwindend kleinen reichen Minderheit über eine durch das Dritte Paradoxon Hierarchie und Stände gelähmte Mehrheit, mit den neuen Technologien der Bevölkerungskontrolle im 21. Jahrhundert perfektioniert und ein neues, dunkles Zeitalter einläuten soll.

25.07.2022 - 16:45 [ Hans-Werner Sinn / project-syndicate.org ]

Wie man die Schuldensünder zügeln muss

(Apr 23, 2010)

Die Lektion der Krise lautet, dass eine Währungsunion eiserne Haushaltsdisziplin erfordert, um einen Boom-Bust-Zyklus von vornherein zu verhindern. Wieder kommen drei Systemalternativen für die EU in Betracht, um eine solche Disziplin herzustellen:

· Das amerikanische System. In den Vereinigten Staaten gibt es keinen Rettungsmechanismus und keine zwischenstaatlichen Kredite, um bedrängten Staaten zu helfen. Verschwenderische Staaten machen gegebenenfalls Pleite. Die Märkte unterstützen die erforderliche Schuldendisziplin rechtzeitig, indem sie höhere Zinssätze für Staatsschulden fordern, wenn es gefährlich wird. Dieses System funktioniert seit dem 19. Jahrhundert recht gut, obwohl (oder weil) es zu einer beträchtlichen Anzahl an Staatsbankrotten geführt hat. Zuletzt ist New York in den 1970ger Jahren von den Märkten mit harter Hand zur Disziplin gezwungen worden.

25.07.2022 - 16:04 [ New York Times ]

’super‐Europe’

(Nov. 9, 1978)

While the dollar was falling and rising, the Europeans were negotiating a new form of monetary union: the creation of a kind of deutschemark zone in Western Europe. This was no coincidence.

Just as the sovereignty of the nationstate is personified by the ability to create money, so the form and status of international money is an expression of changing power relationships. The events of the last few weeks merely confirm America’s decline and the growing importance of Western Europe, dominated by West Germany.

17.06.2022 - 05:47 [ Tagesschau.de ]

Bank of England und SNB: Weitere Notenbanken erhöhen Zinsen

n der Schweiz ist die Inflation allerdings wegen des starken Frankens vergleichsweise gering. Im Mai lag sie bei 2,9 Prozent. Für das Gesamtjahr 2022 wird nun nach SNB-Angaben eine Teuerung der Verbraucherpreise um 2,8 Prozent erwartet. Ohne die Leitzinserhöhung würde die Prognose „deutlich höher“ ausfallen, so die SNB.

„Es wäre fahrlässig, wenn man inflationäre Entwicklung nicht berücksichtigt“, sagte SNB-Präsident Thomas Jordan.

17.06.2022 - 05:02 [ theHill.com ]

Mortgage rates hit 5.78 percent in record spike

That means a monthly mortgage payment on a roughly median-valued $400,000 home, after a 20 percent down payment, would now be $1,874. Last year, the monthly payment on the same home would have been $1,335 — a difference of more than $500.

17.06.2022 - 04:59 [ theHill.com ]

On The Money — Biden tamps down recession fears as Dow plunges

President Biden on Thursday said that a recession is not inevitable in the wake of the Federal Reserve’s decision to raise interest rates at the quickest pace in nearly 30 years.

“First of all, it’s not inevitable,” Biden told The Associated Press in an exclusive interview. “Secondly, we’re in a stronger position than any nation in the world to overcome this inflation.”

17.06.2022 - 04:15 [ ABC News ]

Fed’s aggressive rate hikes raise likelihood of a recession

Each rate hike means higher borrowing costs for consumers and businesses. And each time would-be borrowers find loan rates prohibitively expensive, the resulting drop in spending weakens confidence, job growth and overall economic vigor.

“There’s a path for us to get there,“ Powell said Wednesday, referring to a soft landing. „It’s not getting easier. It’s getting more challenging”

It was always going to tough: The Fed hasn’t managed to engineer a soft landing since the mid-1990s.

17.06.2022 - 04:10 [ CNN ]

Opinion: The Fed’s latest rate hike will be a disaster for the economy

Using the Federal Reserve’s rule of thumb that for every $1 loss in wealth, households reduce spending by 4 cents, the decline in asset prices to date will almost certainly result in consumers cutting back spending.
Such a prospectively large decline in consumer spending is the last thing that an already slowing US economy needs. This is especially the case at a time when consumer spending is already being constrained by sky high gasoline and food prices.

17.06.2022 - 03:56 [ theHill.com ]

Fed hikes rates by 75 basis points for first time since 1994

(15.06.2022)

“The invasion of Ukraine by Russia is causing tremendous human and economic hardship. The invasion and related events are creating additional upward pressure on inflation and are weighing on global economic activity. In addition, COVID-related lockdowns in China are likely to exacerbate supply chain disruptions,” the FOMC said in a statement announcing the interest rate hike.

27.04.2021 - 13:39 [ Portal amerika21.de ]

Zentralbank in Ecuador mit den Stimmen von Pachakutik und Vereinigte Linke privatisiert

In einer der letzten Plenumsversammlungen des Nationalparlaments in Ecuador ist das Dringlichkeitsgesetz zum „Schutz der Dollarisierung“ mit 86 Stimmen beschlossen worden. Dagegen stimmten 41 Abgeordnete, sieben enthielten sich. Zuvor war es zweimal zurückgewiesen worden.

26.04.2021 - 21:31 [ junge Welt ]

Neoliberaler Umbau: Ecuador auf IWF-Kurs

Ecuadors Präsident Lenín Moreno setzt den Umbau des Landes im Sinne des Kapitals auch zum Ende seiner Amtszeit fort. Nachdem am 11. April mit Guillermo Lasso ein Bankier und Multimillionär zum künftigen Staatsoberhaupt gewählt wurde, verabschiedete das Parlament des Andenstaates am Freitag mit 86 Jastimmen bei 41 Ablehnungen und sieben Enthaltungen das »Gesetz zur Verteidigung der Dollarisierung«.

14.07.2020 - 16:25 [ New York Times ]

Caught in ‘Ideological Spiral,’ U.S. and China Drift Toward Cold War

Relations are in free fall. Lines are being drawn. As the two superpowers clash over technology, territory and clout, a new geopolitical era is dawning.

15.05.2020 - 11:56 [ Bloomberg ]

Europe Stocks Rise While U.S. Futures Edge Higher: Markets Wrap

European stocks rose and U.S. equity futures eked out gains, trimming declines at the end of a week dogged by concern about a second wave of coronavirus infections and simmering tension between America and China. Oil climbed and Treasuries drifted.

08.10.2019 - 15:05 [ New York Times ]

Will the Supreme Court Hand Trump Even More Power?

The version of the “unitary executive” put forth by Mr. Trump, the Justice Department and the shareholders would open the door for a president to fire for any reason — even personal reasons unrelated to the public interest or even for no reason at all — any head of an administrative agency, including the heads of “independent agencies” like the Consumer Financial Protection Bureau as well as the Federal Reserve, the Federal Trade Commission and the Nuclear Regulatory Commission. (These agency heads are nominated by the president and confirmed by the Senate.)

20.06.2019 - 06:03 [ ORF.at ]

US-Leitzins bleibt bei 2,25 bis 2,5 Prozent

Das Zielband für den Leitzins Fed Funds Rate verharre zwischen 2,25 und 2,50 Prozent, teilte die Fed gestern in Washington mit.

Im vergangenen Jahr hatte die US-Notenbank viermal die Zinsen angehoben. Die letzte Erhöhung im Dezember war die neunte Anhebung seit Ende 2015.

16.06.2019 - 12:09 [ DailyPakistan.com.pk ]

PM Imran suggests SCO biggies to ditch US Dollar for trade

Pakistan’s Prime Minister Imran Khan had suggested ditching US dollar, urging the member states of the Shanghai Cooperation Organisation (SCO) to finalise arrangements for trade in local currencies.

08.05.2019 - 15:57 [ Tagesschau.de ]

Handelskonflikt mit USA: Chinas Exporte sinken massiv

All das würde sich weiter verschlimmern, wenn US-Präsident Donald Trump seine Drohung wahr macht und die Sonderzölle auf chinesische Waren von Freitag an von zehn auf 25 Prozent erhöht.
Um das und damit eine weitere Eskalation des Handelskonflikts zu vermeiden, reist eine chinesische Handelsdelegation nach Washington, um Gespräche mit den USA zu führen.