Archiv: Uboote


16.07.2019 - 15:46 [ Zeit.de ]

Türkei erhält deutsche Kriegswaffen im Wert von 180 Millionen Euro

Bei den Waffen für die Türkei handelt es sich den Angaben zufolge ausschließlich um „Ware für den maritimen Bereich“. Es ist wahrscheinlich, dass es um Material für sechs U-Boote der Klasse 214 geht, die in der Türkei unter maßgeblicher Beteiligung des deutschen Konzerns ThyssenKrupp Marine Systems (TKMS) gebaut werden. Die Bundesregierung hatte die Lieferung von Bauteilen bereits 2009 genehmigt und den Export mit einer sogenannten Hermes-Bürgschaft in Höhe von 2,49 Milliarden Euro abgesichert.

07.06.2019 - 16:30 [ Sputniknews.com ]

Einsatz unter Eis: Nordflotte schickt U-Boote zur Kraftprobe in die Arktis

Es ist schon lange her, dass U-Boote der russischen Nordflotte Waffeneinsätze in arktischer Umgebung trainierten, schreibt die Zeitung. Deswegen standen die Verfolgung und Bekämpfung unter Wasser im Mittelpunkt des Manövers, das im vergangenen Mai im Eismeer stattgefunden hat. Drei Atom-U-Boote – K-114 „Tula“, K-407 „Nowomoskowsk“ und K-560 „Sewerodwinsk“ – entsandte die russische Marine zum Übungseinsatz.

15.01.2019 - 15:28 [ German Foreign Policy ]

Vom Ende der „Seeblindheit“

„Jahrzehntelang“ habe man Militäreinsätze vorrangig „aus der Landperspektive“ betrachtet, erklärte Vizeadmiral Andreas Krause in der vergangenen Woche auf der „Historisch-Taktischen Tagung“ („HiTaTa“), der zentralen Jahresveranstaltung der Marine; dies solle sich nun ändern. Schließlich hätten die Seestreitkräfte zentrale Funktionen bei der „Landes- und Bündnisverteidigung“, wie sie im Machtkampf gegen Russland zur Zeit ausgebaut wird. Krause wies darauf hin, dass die Deutsche Marine im Rahmen der NATO nicht nur für Einsätze in der Ostsee zuständig ist, sondern etwa auch für den Schutz von Truppentransporten aus Nordamerika über den Atlantik nach Europa, die von feindlichen Kriegsschiffen, U-Booten oder Kampfjets attackiert werden könnten.

18.10.2018 - 18:57 [ Netzpolitik.org ]

EU forscht an Drohnenschwärmen zur Meeresüberwachung

Rüstungskonzerne wollen mit Unterstützung der EU ausprobieren, inwiefern 20 verschiedene Drohnen zu Wasser und in der Luft miteinander vernetzt werden können. Tests finden im Mittelmeer und in der Ostsee statt.

12.10.2018 - 05:56 [ Perspektive-Online.net ]

Europäische Spezialeinheiten trainieren gemeinsam: Größte europaweite Anti-Terrorübung unter der Leitung von Europol

Mit dem neu eingerichteten Büro in Den Haag soll die gemeinsame Arbeit der europäischen Spezialeinheiten weiter ausgebaut werden. Der europäische ATLAS-Verbund wurde nach den Anschlägen des 11. September 2001 gegründet und gehört seit dem Jahr 2008 offiziell zu den Sicherheitstrukturen der Europäischen Union Ziel der Übung sei es gewesen, „realitätsnah in Anlehnung an vergangene Anschlagszenarien“ die Bewältigung von „Terrorlagen“ zu bewältigen, so das Innenministerium Baden-Württemberg in einer Pressemitteilung. Die Übung erstreckte sich über sieben Szenarien in sieben unterschiedlichen Ländern, welche parallel stattfanden. Dazu gehörten laut einer Pressemitteilung von Europol Entführungs- und Geiselnahmen von vollbesetzten Booten, U-Bahn-Stationen, Bussen, Flugzeugen, grenzüberschreitende Verfolgungsjagden auf dem Meer sowie der Einsatz einer sogenannten „schmutzigen Bombe“ (also eine Bombe, die mit atomaren, biologischen oder chemischen Kampfstoffen bestückt ist). Geleitet und koordiniert wurde die Übung von einem neu eingerichteten Unterstützungsbüro des ATLAS-Verbunds beim Anti-Terrorzentrum von Europol.

08.05.2018 - 17:59 [ MDR ]

Umstrittenes U-Boot-Geschäft mit Israel

(15.1.2018) Die gesetzliche Grundlage dafür liefere das Haushaltsrecht, sagt Otfried Nassauer vom Berliner Informationszentrum für Transatlantische Sicherheit (BITS). Er erklärt: „Die 540 Millionen Euro, mit denen Deutschland den U-Boot-Kauf Israels unterstützt, kommen aus dem Einzelplan 60 des Bundeshaushalts …