Archive

01.11.2018 - 12:54 [ Janine Wissler ‏/ Twitter ]

Peer Steinbrück wäre der erste, der einen „Bernie Sanders“ der SPD öffentlich bekämpfen würde, um eine Linksverschiebung der SPD zu verhindern. Erinnert sei an seine Attacke auf die Wahlsiegerin Andrea Ypsilanti 2008, die es gewagt hatte, den Agenda-2010-Kurs in Frage zu stellen.

27.10.2018 - 20:10 [ Radio Utopie ]

Prognose: Obama-Abziehbild Deval Patrick wird neuer Präsidentschaftskandidat der „Demokratischen Partei“

(15.7.2018)

Auf erneute Erklärungen verzichten wir, da wir nicht nur von einem moralisch-politischen, sondern auch von einem mentalen Zusammenbruch fast aller progressiven / linken Individuen und ergo Organisationen und Strömungen in der U.S.-Hegemonie ausgehen müssen.

15.09.2018 - 09:36 [ Radio Utopie ]

Wie Bernie Sanders (oder ein „Demokrat“) in 2020 U.S.-Präsident geworden wäre

(13.6.2018) Nachfolgend unserer Prognose, dass Donald Trump bei den Präsidentschaftswahlen in 2020 wiedergewählt wird, hier die Szenarien, wie die Wahl eines Kandidaten der „Demokratischen Partei“ oder eines unabhängigen Kandidaten Bernie Sanders zum U.S.-Präsidenten realistisch gewesen wäre (was aber nicht passieren wird).

30.08.2018 - 08:44 [ CNBC ]

Amazon, in a rare political response, calls Bernie Sanders‘ claims of poor worker conditions ‚inaccurate and misleading‘

Sanders has been dinging Amazon on Twitter and in public statements for months, claiming the company doesn’t pay its lower-level employees a fair wage.
It’s a rare public response for Amazon. It has been largely silent amid repeated public attacks by President Donald Trump on the company and CEO Jeff Bezos, who also owns The Washington Post.

23.08.2018 - 09:59 [ Independent.co.uk ]

Democrats rigged the 2016 primary for Hillary Clinton, claims former DNC chair

(2.11.2017) In an interview with CNBC, Mr Perez said, “We’re moving forward”, when asked about the Ms Brazile’s allegations.

“One of my goals here as DNC chair is to make sure that the nominating process for 2020 is a process that is totally fair and transparent for everybody,” he said.

Ms Clinton has so far declined to comment.

23.08.2018 - 09:29 [ Washington Times ]

Wasserman Schultz immediately joins Clinton campaign after resignation

(24.7.2016) She may be done with the Democratic National Committee, but former chair Debbie Wasserman Schultz was quickly picked up by the Hillary Clinton campaign.

23.08.2018 - 09:16 [ thinkprogress.org ]

Debbie Wasserman Schultz Resigns From DNC In Wake Of WikiLeaks Email Dump

(24.7.2016) The DNC’s vice chair, longtime party official Donna Brazile, would serve as interim chair, the DNC said. CNN’s Jeff Zelany said that it took a call from President Obama for Wasserman Schultz to agree to resign. Obama’s statement, released after Wasserman Schultz’, was supportive of her work for the party.

23.08.2018 - 09:05 [ New York Times ]

Released Emails Suggest the D.N.C. Derided the Sanders Campaign

(22.7.2016) WikiLeaks posted almost 20,000 emails sent or received by a handful of top committee officials and provided an online tool to search through them. While WikiLeaks did not reveal the source of the leak, the committee said last month that Russian hackers had penetrated its computer system.

Among the emails released on Friday were several embarrassing messages that suggest the committee’s chairwoman, Representative Debbie Wasserman Schultz of Florida, and other officials favored Hillary Clinton over Mr. Sanders — a claim the senator made repeatedly during the primaries.

25.07.2018 - 20:47 [ WSWS ]

Bernie Sanders schwenkt auf Anti-Russland-Kampagne ein

Mit diesen Äußerungen, die er in ähnlicher Weise bereits auf einer Veranstaltung in Kansas Ende letzter Woche zum Besten gegeben hatte, bringt Sanders seine volle Unterstützung für die reaktionäre Kampagne zum Ausdruck, die von den Demokraten gemeinsam mit maßgeblichen Teilen des Militär- und Geheimdienstapparats betrieben wird. Ihre Opposition gegen Trump konzentriert sich auf Fragen der Außenpolitik. Sie befürchten, dass Trump mit seiner speziellen Art imperialistischer „America-First“-Strategie geostrategische Ziele gefährdet, die ihnen heilig sind – insbesondere den Konflikt mit Russland.

15.07.2018 - 12:19 [ Radio Utopie ]

Prognose: Obama-Abziehbild Deval Patrick wird neuer Präsidentschaftskandidat der „Demokratischen Partei“

In der Demokratie-Simulation der Vereinigten Staaten von Amerika wird die sogenannte „Demokratische Partei“ für die Präsidentschaftswahlen in 2020 den Kandidaten Deval Patrick nominieren. Und Bernie Sanders wird ihn, natürlich, unterstützen. Und dann wird er verlieren.

Dass der amtierende Cäsar Donald Trump in 2020 wiedergewählt wird, haben wir bereits vor einem Monat prognostiziert.

15.07.2018 - 11:26 [ Radio Utopie ]

Prognose: Trump wird 2020 wieder U.S.-Präsident

(13.6.2018) Donald Trump wird am 3. November 2020 wieder zum Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika gewählt werden. Dem folgt die Erosion der „Demokratischen Partei“ und die Gründung einer neuen Partei.

Die Prognose im Einzelnen, mit verschiedenen Szenarien bei immer gleichem Ergebnis:

20.06.2018 - 09:29 [ Politico.com ]

Bernie’s army in disarray

(21.5.2018) The result has left many Sanders supporters disillusioned, feeling that the group that was supposed to harness the senator’s grass-roots movement is failing in its mission. The problems have also fueled doubts about Sanders’ organizational ability heading into 2020, even after his out-of-nowhere near-march to the nomination two years ago.

15.06.2018 - 14:53 [ Burlington Free Press ]

What it means that Bernie Sanders met with Barack Obama about 2020 run

Axios, which boils down news and analysis into concise takes, explains why this matters: “A meeting with Obama is an easy way for 2020 contenders to gain legitimacy and presidential wisdom — and, most importantly, a foothold with the man still largely considered to be the Democratic Party’s figurehead.”

13.06.2018 - 20:37 [ Radio Utopie ]

Wie Bernie Sanders (oder ein „Demokrat“) in 2020 U.S.-Präsident geworden wäre

Nachfolgend unserer Prognose, dass Donald Trump bei den Präsidentschaftswahlen in 2020 wiedergewählt wird, hier die Szenarien, wie die Wahl eines Kandidaten der „Demokratischen Partei“ oder eines unabhängigen Kandidaten Bernie Sanders zum U.S.-Präsidenten realistisch gewesen wäre (was aber nicht passieren wird).

13.06.2018 - 18:38 [ Radio Utopie ]

Prognose: Trump wird 2020 wieder U.S.-Präsident

Donald Trump wird am 3. November 2020 wieder zum Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika gewählt werden. Dem folgt die Erosion der „Demokratischen Partei“ und die Gründung einer neuen Partei.

Die Prognose im Einzelnen, mit verschiedenen Szenarien bei immer gleichem Ergebnis:

13.06.2018 - 14:27 [ Newsweek ]

DNC Rule Change May Block Bernie Sanders from Running as Democrat in 2020

While Sanders has not said anything concrete about running for president again in two years, his 2016 campaign manager Jeff Weavers hinted at the possibility during an interview with C-SPAN host John McArdle in May.

“He is considering another run for the presidency and when the time comes I think we’ll have an answer for that. But right now he’s still considering it,” Weavers said.

15.05.2018 - 12:23 [ Spiegel.de ]

Donna Brazile: Demokratische Vorwahlen waren laut Ex-Parteichefin zugunsten Clintons manipuliert

(3.11.2017) In einem Buch, das Brazile bald veröffentlicht, beschreibt sie zudem eine aus ihrer Sicht „unethische“ Vereinbarung zwischen Clinton und der Demokratischen Partei. Die Vorwahlphase sei zugunsten Hillary Clintons und gegen deren parteiinternen Widersacher Bernie Sanders manipuliert worden, schrieb die Ex-Parteichefin.

Die Vereinbarungen zwischen der Parteiführung und dem Clinton-Lager habe es bereits seit August 2015 gegeben, lange bevor der interne Auswahlprozess überhaupt gestartet worden sei.

29.04.2018 - 11:46 [ Radio Utopie ]

Prognose: Trump wird nächster U.S.-Präsident

(28.3.2016) Bernie Sanders, nur dazu da, links liegengebliebenes, lebenslang verratenes und verkauftes Wählerpotential der Partei „Demokraten“ wieder anzulocken und einzubinden, wird nach seiner leider, leider, leiiider erfolgten Niederlage gegen die von der Nomenklatura designierte Präsidentin leidenschaftlich zur Wahl von Clinton als alternativlose Alternative gegen Trump aufrufen.