Archiv: US Präsidentschaftswahl 03-11-2020 / nachfolgender Machtkampf


20.01.2021 - 22:37 [ Tagesschau.de ]

US-Regierung nimmt Arbeit auf: „Wir sind im Gebäude“

Nach dem Amtseid an den Schreibtisch: US-Präsident Biden hat erste Dokumente unterschrieben, während seine Mitarbeiter das Weiße Haus bezogen. Die schnelle Arbeitsaufnahme soll auch ein Signal senden.

13.01.2021 - 08:26 [ ORF.at ]

US-Vizepräsident lehnt Absetzung Trumps per Verfassungszusatz ab

Auf Grundlage des 25. Zusatzartikels der Verfassung könnte Pence den Präsidenten mit einer Mehrheit wichtiger Kabinettsmitglieder für unfähig erklären, sein Amt auszuüben.

11.01.2021 - 19:04 [ Tagesschau.de ]

Resolution zur Absetzung Trumps eingereicht

Der Mehrheitsführer der Demokraten im Repräsentantenhaus, Steny Hoyer, erklärte, eine Abstimmung könnte am Mittwoch erfolgen. Anschließend müsste sich der Senat damit befassen. Dort gilt eine Entscheidung vor dem 20. Januar aber als quasi ausgeschlossen.

09.01.2021 - 10:33 [ Tagesschau.de ]

Anleger setzen auf den Biden-Effekt: Börsen im Höhenrausch

DAX 14.000, Dow 31.000, Nasdaq 13.000! Wie hoch soll es an den Börsen noch gehen? Trotz der weiter steigenden Corona-Infektionen und der Ausweitung der Lockdowns in Europa und trotz des Angriffs gewalttätiger Trump-Anhänger auf das Kapitol in Washington sind die Anleger in Hochstimmung.

07.01.2021 - 10:37 [ Tagesschau.de ]

USA: Kongress bestätigt Bidens Wahlsieg

Der US-Kongress hat die Wahl Bidens zum nächsten Präsidenten formell bestätigt. Der amtierende Vizepräsident Pence gab das amtliche Endresultat bekannt. Damit ist der Weg zu Bidens Amtseinführung am 20. Januar frei.

14.12.2020 - 04:27 [ ORF.at ]

Wahlleute in den USA stimmen über Präsidenten ab

Die 538 Wahlleute in den USA stimmen heute stellvertretend für das Volk über den künftigen US-Präsidenten ab. Sie votieren bei den Treffen in ihren jeweiligen Bundesstaaten gemäß den dortigen Ergebnissen der Wahl vom 3. November.

12.12.2020 - 15:43 [ Tagesschau.de ]

Trumps Niederlage: Supreme Court weist Wahl-Klage aus Texas ab

Der Beschwerde waren kaum Erfolgsaussichten eingeräumt worden, da ein Bundesstaat sich nicht in den Wahlprozess in anderen Bundesstaaten einmischen darf. Außerdem legte Texas keine eindeutigen Beweise für Wahlbetrug vor und reichte keine Klage gegen die Wahlergebnisse in Staaten mit vielen Briefwahlstimmen ein, in denen Trump gewonnen hatte.

09.12.2020 - 02:42 [ ORF ]

Oberster US-Gerichtshof weist Wahlklage von Trump-Lager zurück

US-Präsident Donald Trump hat in seinem Kampf gegen seine Abwahl eine schwere Schlappe erlitten. Der Oberste US-Gerichtshof in Washington wies gestern eine Klage des Trump-Lagers zum Wahlausgang im Schlüsselstaat Pennsylvania ab. Eine Begründung veröffentlichte der Supreme Court nicht.

24.11.2020 - 11:05 [ Tagesschau.de ]

Trump gibt Anweisung an Team: Amtsübergabe in den USA kann starten

Die Leiterin der zuständigen US-Bundesverwaltungsbehörde GSA, Emily Murphy, solle „tun, was getan werden muss“, um Bidens Übergangsteam zu unterstützen, schrieb Trump auf Twitter. Zuvor hatte die GSA Biden als wahrscheinlichen Wahlsieger eingestuft und damit grünes Licht für die Kooperation der Trump-Regierung mit dem Team des Demokraten gegeben.

24.11.2020 - 10:53 [ Tagesschau.de ]

Bestätigung des Wahlgremiums: Bidens Sieg in Michigan ist offiziell

Joe Biden hat im US-Staat Michigan 16 Wahlleute gewonnen – mit einem Vorsprung von rund 150.000 Stimmen vor Noch-Präsident Trump. Dessen Anwälte kündigten bereits an, weiter gegen das Ergebnis vorzugehen.

21.11.2020 - 13:00 [ Tagesschau.de ]

Neuauszählung der Wahlstimmen: Biden als Sieger in Georgia bestätigt

Die Neuauszählung der Stimmen per Hand habe ergeben, „dass die ursprüngliche maschinelle Stimmauszählung den Gewinner der Wahl korrekt wiedergegeben hat“, hieß es am Abend auf der Website des Wahlleiters von Georgia, Brad Raffensperger.

13.11.2020 - 11:15 [ ZDF ]

USA: Kein Wahlbetrug durch Computer

„Es gibt keine Belege dafür, dass ein Abstimmungssystem Stimmen gelöscht oder verändert hätte – oder auf irgendwelche Weise kompromittiert worden wäre.“

So hieß es in einer Mitteilung am Donnerstag, die unter anderen von Vertretern der Cybersicherheitsagentur des Heimatschutzministeriums sowie der Vereinigungen der Wahlleiter der Bundesstaaten herausgegeben wurde.

12.11.2020 - 15:52 [ Nachdenkseiten ]

Biden bedeutet US-amerikanische Normalität: „Krieg und Invasionen“

Der britische Ex-Botschafter Craig Murray warnt vor falschen Hoffnungen auf eine Regentschaft der US-Demokraten. Er kritisiert zwar scharf Donald Trumps „zynische Manipulationen“ – die Niederlage des US-Präsidenten bedeute aber auch „die Wiederherstellung der Herrschaft des militärisch-industriellen Komplexes“. Unter Joe Biden werde „Business As Usual“ einkehren – und das bedeute Krieg.

08.11.2020 - 00:51 [ ORF ]

Biden-Sieg: Welt beeilt sich zu gratulieren

Aus der ganzen Welt wurden schnell Glückwünsche und politische Wünsche geschickt, in vielen US-Städten kam es zu spontanen Feiern.

03.11.2020 - 07:42 [ ZDF ]

Wahltag in Amerika – Letzte Attacken vor dem Tag der Entscheidung

Auch in den letzten Stunden vor dem offiziellen Wahltag kämpften US-Präsident Donald Trump und sein Herausforderer Joe Biden in den sogenannten „Battleground“-Staaten wie Michigan, Pennsylvania und Ohio um Wählerstimmen. Beide Kampagnen geben sich siegessicher.

02.11.2020 - 17:10 [ Nachdenkseiten ]

Glenn Greenwald verlässt ‚The Intercept‘: „CIA und Deep State sind die Helden der ‚liberalen Linken’“

Das Phänomen, dass sich als „links“ einordnende Journalisten gemeinsam mit dubiosen Geheimdienst-Mitarbeitern Enthüllungen über Biden sabotieren, erklärt Greenwald in dem Interview folgendermaßen, und er weist dabei auf die Gefahren dieser Koalition hin:

„Die CIA hat sich vom ersten Tag an dem Ziel verschrieben, die Trump-Regierung zu sabotieren. Aus diesem Grund wurden die CIA und die Akteure des Deep State zu Helden der „liberalen Linken“. Die Unterstützer der Demokratischen Partei sind nun in einer starken Verbindung mit Neocons, Bush-Cheney-Mitarbeitern, der CIA, dem Silicon Valley und der Wall Street. Diese starke Machtgruppe – gemeinsam mit den Medien des Mainstreams – wird bei einem Wahlsieg mindestens einen Teil der Macht erringen, wenn nicht die ganze Macht.“

02.11.2020 - 14:29 [ ZDF ]

Kritik an US-Wahlen – Nur eingeschränkte Wahlbeobachtung möglich

18 US-Bundesstaaten lassen keine Wahlbeobachter zu: Diese Einschränkungen kritisiert der Chef der OSZE-Wahlbeobachter im ZDF. Auch der Swing State Florida ist betroffen.

02.11.2020 - 09:44 [ ZDF ]

US-Wahlkampf – Trump: Europäische Lockdowns sind drakonisch

US-Präsident Donald Trump hat die europäischen Lockdowns als „drakonisch“ bezeichnet. Er schließt einen Lockdown, trotz steigender Infektionszahlen, für die USA aus.

26.10.2020 - 14:39 [ ZDF ]

US-Wahlkampf – Coronavirus wird zum Hauptthema

Im Kampf ums Weiße Haus drängt sich auf der Zielgeraden mit Wucht die Corona-Krise wieder in den Mittelpunkt. Die Infektionen in den USA sind auf einem Rekordniveau – und mit Corona-Fällen im nächsten Umfeld von Vizepräsident Mike Pence breitet sich das Virus zum zweiten Mal binnen weniger Wochen in den obersten Machtetagen aus.

26.10.2020 - 06:54 [ ORF.at ]

Biden: Russland zentraler Gegner

„Ich denke, die größte Bedrohung für Amerika ist aktuell Russland, was Angriffe auf unsere Sicherheit und die Spaltung unserer Allianzen angeht“, sagte Biden in einem am Sonntag (Ortszeit) ausgestrahlten Interview des TV-Senders CBS. „Zweitens denke ich, dass China unser größter Wettbewerber ist.“

23.10.2020 - 10:25 [ Nachdenkseiten ]

US-Wahlen, Medien und Manipulationen

Neue Informationen, die Joe Biden schaden könnten, werden nicht angemessen thematisiert. Neue Dokumente, die den Mythos von „Russiagate“ bedrohen, werden verschwiegen. Die Manipulation vor den US-Wahlen läuft auf Hochtouren – auch in deutschen Medien.

22.10.2020 - 11:09 [ Radio Utopie ]

Sandsack Joe

(25. April 2019)

Angesichts des geradezu obszön undemokratischen Vorwahlsystems der „Demokratischen Partei“ fragten wir uns im Februar, was Bernie Sanders wirklich will – gewinnen oder nur die größte Verräterpartei auf dem Planeten und damit das Zwei-Parteien-System der Vereinigten Staaten retten?

Mittlerweile hat Bernie Sanders bewiesen, dass er tatsächlich gewinnen will. Und spätestens seit seinem Durchmarsch sogar im erzkonservativen TV Sender „Fox News“ muss sowohl dem jetzigen U.S.-Präsidenten, als auch der Nomenklatura, klar geworden sein, dass er gewinnen kann.

Das – und nur das – ist der Grund, warum Joe Biden jetzt antritt. Seine Präsidentschaftskandidatur hat nur den einzigen Sinn und Zweck Bernie Sanders irgendwie zu verhindern. Und das auch um den Preis von vier weiteren Jahren von Donald Trump im Weißen Haus.

Alle, wirklich alle, müssen wissen, dass Joe Biden gegen das Original Donald Trump – der eine lediglich konsequente Umsetzung von Bidens eigenem Charakter darstellt – nur verlieren kann.

Dass Biden es nun genau anders herum darstellt – er müsse jetzt quasi die Welt vor Trump retten, nur er könne das noch – gehört zum Abgrund der Heuchelei und des Verrats, den Biden repräsentiert und dem er jetzt mit der Macht eines Cäsars über die Welt vier oder acht Jahre dienen will.

22.10.2020 - 08:48 [ Tagesschau.de ]

US-Wahlkampf: Obama ruft zu Abwahl Trumps auf

Die Corona-Pandemie wäre für jeden Präsidenten schwierig gewesen, räumt Ex-US-Präsident Obama ein. Doch das „Ausmaß der Inkompetenz“ Trumps habe viele Menschen unnötig sterben lassen. Er sei überzeugt, Biden könne es besser machen.

22.10.2020 - 08:22 [ Tagesschau.de ]

US-Geheimdienste: Iran und Russland mischen sich in Wahl ein

Geheimdienstkoordinator John Ratcliffe und FBI-Direktor Christopher Wray wandten sich am Abend direkt an die Amerikaner: „Wir stehen hier vor Ihnen, um Ihnen zu sagen, dass wir das im Griff haben und um Sie mit dem mächtigsten Werkzeug zu versorgen, das wir haben, um diese Versuche zu bekämpfen: Wahrheit und Information“, sagte Ratcliffe.

21.10.2020 - 10:42 [ ORF.at ]

Trump droht mit vorzeitiger Veröffentlichung von TV-Interview

Bei einem Wahlkampfauftritt gestern Abend in Erie im US-Bundesstaat Pennsylvania schien er CBS zu drohen. „Ihr müsst Euch anschauen, was wir mit ‚60 Minutes‘ machen. Ihr werdet einen solchen Kick daraus bekommen“, sagte der Präsident vor jubelnden Anhängern und Anhängerinnen. „Lesley Stahl wird nicht glücklich darüber sein.“

21.10.2020 - 10:38 [ Tagesschau.de ]

„Fake“ und „parteiisch“: Trump bricht TV-Interview ab

Zwei Wochen vor der Präsidentschaftswahl in den USA hat Amtsinhaber Donald Trump ein TV-Interview vorzeitig abgebrochen. Das teilte der Fernsehsender CBS mit. Trump drohte auf Twitter damit, einen Mitschnitt noch vor dem geplanten Ausstrahlungstermin am kommenden Sonntag selbst zu veröffentlichen. Er kritisierte das mit der renommierten Journalistin Lesley Stahl für die CBS-Sendung „60 Minutes“ geführte Gespräch als „Fake“ und „parteiisch“.

16.10.2020 - 10:21 [ ZDF ]

US-Wahl: Biden und Trump im Fernduell

Guten Morgen,

ich muss gestehen, ich fiebere der US-Wahl entgegen. Deshalb bin ich heute Nacht aufgestanden, um mir ab 2 Uhr die parallelen Town-Hall-Meetings von US-Präsident Trump und seinem Herausforderer Biden anzusehen. Biden im US-Sender ABC, Trump auf NBC. Zeitgleich.

15.10.2020 - 14:16 [ Heise.de ]

US-Wahlen: „Ausgang ist trotz allem offen“

Roland Benedikter über die verfahrene politische und mediale Situation in den USA und die Wahl zwischen Pest und Cholera

13.10.2020 - 06:14 [ Tagesschau.de ]

Trump ist laut Leibarzt virenfrei

Der Leibarzt von US-Präsident Trump hat erklärt, mehrere Schnelltests hätten keine Corona-Infektion mehr festgestellt. Trump kehrte am Abend gänzlich in den Wahlkampf zurück.

03.10.2020 - 10:59 [ Tagesschau.de ]

Trump in der Klinik – Infektionen im Umfeld

Trump selbst teilte mit: „Ich denke, dass es mir sehr gutgeht. Aber wir wollen sicherstellen, dass alles gut ausgeht.“ Auch seinem Arzt Sean P. Conley zufolge geht es Trump gut und er braucht keinen zusätzlichen Sauerstoff. Er habe mit der Einnahme des Covid-19-Medikaments Remdesivir begonnen.

02.10.2020 - 20:32 [ ORF.at ]

Biden negativ getestet

Der Coronavirus-Test beim demokratischen Präsidentschaftskandidaten Joe Biden ist heute negativ gewesen. Das teilte sein Arzt Kevin O’Connor mit. Das sei auch bei seiner Ehefrau Jill Biden der Fall. Biden und der infizierte Amtsinhaber Donald Trump standen am vergangenen Dienstag in ihrer ersten TV-Debatte auf einer Bühne.

02.10.2020 - 20:30 [ ZDF ]

Wie die Welt auf Trumps Infektion reagiert

US-Präsident Donald Trump und die First Lady sind mit dem Coronavirus infiziert. Politiker aus aller Welt reagieren auf die Nachricht mit Genesungswünschen.

02.10.2020 - 08:40 [ Tagesschau.de ]

US-Präsident Trump mit Corona infiziert

Bereits vorher hatte es in Trumps Umfeld schon mehrere Corona-Infektionen gegeben.

26.09.2020 - 17:33 [ Heise.de ]

Bei Wahlniederlage: Wird das US-Militär eingreifen?

Der New York Times zufolge sagen Beamte des Pentagon, ein solches Szenario sei absurd. Unter keinen Umständen würde ein Vorsitzender der Joint Chiefs of Staff Navy SEALs oder Marines entsenden, um Trump aus dem Weißen Haus zu holen. Wenn nötig, würde eine solche Aufgabe den U.S. Marshals oder dem Secret Service obliegen.

02.09.2020 - 04:57 [ Tagesschau.de ]

Trump in Kenosha: Von Joe Biden keine Spur

Aber wo sind Joe Biden und Kamala Harris? Mit ihren Videobotschaften werden sie nichts erreichen, wenn gleichzeitig die Fernsehbilder den Präsidenten mit beiden Beinen in den abgebrannten Ruinen zeigen.

02.09.2020 - 04:53 [ Tagesschau.de ]

Trump in Kenosha: Ins Herz der Proteste

Nicht umsonst war der Präsident nach Wisconsin gereist. In dem Swing State gilt es, möglicherweise wahlentscheidende Wählerstimmen zu sammeln.

Während des Präsidentenbesuchs blieb die Lage in der Stadt friedlich. Am Straßenrand hatten sich sowohl seine Anhänger versammelt als auch Demonstranten, die Schilder hoch hielten, auf denen stand: Justice for Jacob.

30.08.2020 - 07:30 [ ORF.at ]

US-Generalstabschef: Militär wird sich nicht in Wahl einmischen

Die für eine westliche Demokratie bemerkenswerte Stellungnahme kam nach einer Anfrage aus dem US-Kongress zustande.

25.08.2020 - 04:24 [ Basler Zeitung ]

Republikanischer Parteitag: «Sie benutzen Covid, um Wahl zu stehlen»

«Sie benutzen Covid, um eine Wahl zu stehlen», sagte Trump. «Sie benutzen Covid, um unser Volk, unser ganzes Volk, um eine freie und faire Wahl zu betrügen.»

Zum Abschluss der weitgehend virtuellen Veranstaltung wollte Trump ursprünglich am Donnerstag mit einer Rede im Weissen Haus die Nominierung annehmen.

19.08.2020 - 02:06 [ Tagesschau.de ]

Streit um Briefwahl: US-Post schiebt Reformen auf

In mehreren Bundesstaaten hatte die Post gewarnt, Wahlunterlagen würden eventuell nicht rechtzeitig zugestellt werden können, um alle Stimmen zu zählen. Interne Unterlagen tauchten auf, denen zufolge Sortiermaschinen und Briefkästen abgebaut würden.

Eben solche Maßnahmen würden nun vorerst auf Eis gelegt, so DeJoy. Außerdem sollen die Öffnungszeiten von Postämtern nicht eingeschränkt werden, deren Mitarbeiter könnten im notwendigen Umfang Überstunden leisten, um den erwarteten Mehraufwand zu stemmen.

18.08.2020 - 16:35 [ ZDF ]

Michelle Obama bei US-Parteitag – „Donald Trump ist der falsche Präsident“

„Wenn Sie glauben, dass die Dinge unmöglich noch schlimmer werden können, vertrauen Sie mir, das können sie. Und das werden sie, wenn wir bei dieser Wahl nichts ändern. Wenn wir irgendeine Hoffnung haben, dieses Chaos zu beenden, dann müssen wir für Joe Biden stimmen, als ob unsere Leben davon abhängen.“

16.08.2020 - 17:19 [ Nachdenkseiten ]

Joe Bidens Wahl von Kamala Harris zur Vizekandidatin besiegelt Trumps Wiederwahl

Am Dienstag verkündete Joe Biden, er werde zu den Präsidentschaftswahlen im November mit Senatorin Kamala Harris aus Kalifornien als Vizekandidatin antreten. Insbesondere von vielen Liberalen wird die Wahl der charismatischen Harris mit indisch-jamaikanischen Wurzeln euphorisch gefeiert. Die Juristin bezeichnet sich selbst gerne als „progressive Strafverfolgerin“, doch ihre Geschichte als kalifornische Generalstaatsanwältin demontiert diesen hartnäckigen Mythos. Harris ist eine knallharte Law-and-Order-Politikerin und gehört zum Zentrum der Partei. Ihre Wahl verdeutlicht einmal mehr die pathologische Angst des Demokraten-Establishments vor allem, was auch nur im Ansatz nach links riechen könnte – sie besiegelt Trumps Wiederwahl. Von Jakob Reimann.

12.08.2020 - 19:14 [ Radio Utopie ]

Was allein Verhandlungen über ein neues internationales Iran-Abkommen bedeuten würden

(25.04.2018)

Die einzig richtige Antwort auf Macrons und nun Trumps Forderung nach einem „neuen Deal“ heisst Nein. Wenn Rohani sie nicht gibt, ist er tot.

Sagt Rohani aber Nein, können er und der Iran sich darauf verlassen, dass die Freunde des Völkerrechts weltweit dessen Feinde politisch beseitigen, früher oder später.

Sogar in Deutschland.

12.08.2020 - 07:31 [ ORF.at ]

„Running Mate“: Biden zieht mit Kamala Harris in Wahlkampf

US-Präsidentschaftsbewerber Joe Biden will mit Senatorin Kamala Harris ins Weiße Haus einziehen. Der Demokrat verkündete am Dienstag seine Wahl.

08.08.2020 - 06:44 [ Radio Utopie ]

Wie praktisch: U.S.-Spionage-Apparatschiks stellen sich vor Sandsack Joe Biden

(letzte Aktualisierung: 14.39 Uhr)

William Evanina, Leiter des „National Counterintelligence and Security Center“ (N.C.S.C.) bzw Abteilung für Spionageabwehr innerhalb der obersten U.S.-Geheimdienstbehörde O.D.N.I., hat verkündet, Russland würde vor der Präsidentschaftswahl versuchen den Kandidaten Joe Biden zu „verunglimpfen“ (der Vollständigkeit halber: China und der Iran würden angeblich Joe Biden unterstützen) und insgesamt Zwietracht zu säen und „das Vertrauen des amerikanischen Volkes in unseren demokratischen Prozess untergraben“. Das ist erstens ein guter Witz und zweitens natürlich eine Drohung an die gesamte Presse weltweit: Wer meckert, ist Feindsender.

Dazu eine kleine Antwort. Wie immer weder kurz, noch schmerzlos.

03.08.2020 - 19:00 [ Tagesschau.de ]

US-Notenbanker fordert „harten Lockdown“

Der Wirtschaft könne eine starke Erholung gelingen, aber nur, wenn das Virus unter Kontrolle gebracht werde, sagte Kashkari dem Sender CBS. „Wenn wir das nicht tun, und wenn wir nur dieses grassierende Virus haben, das sich im ganzen Land ausbreitet mit wiederholten Ausbrüchen und lokalen Lockdowns in den nächsten ein oder zwei Jahren, was durchaus möglich ist, werden wir viele, viele weitere Firmenpleiten erleben.“

Die Corona-Krise löste in den USA einen Konjunktursturz aus und wirft die größte Volkswirtschaft der Welt um Jahre zurück.

24.06.2020 - 08:00 [ ORF.at ]

EU-Länder erwägen angeblich Einreiseverbote für US-Bürger

Hintergrund sei, dass die USA die Epidemie nicht in den Griff bekämen, berichtete die „New York Times“ (Dienstag-Ausgabe) unter Berufung auf einen Entwurf entsprechender Länderlisten.

21.06.2020 - 10:06 [ ZDF ]

Wahlkampf in Tulsa – Trump stichelt gegen Deutschland

Der US-Präsident sagte, Deutschland schulde der Nato wegen unzureichender Verteidigungsausgaben in den vergangenen 25 Jahren in Wahrheit „eine Billion Dollar“.

Trump übte in dem Zusammenhang erneut Kritik an der geplanten Ostsee-Pipeline Nord-Stream 2, die Gas von Russland nach Deutschland bringen soll. „Wir sollen Deutschland vor Russland beschützen“, sagte Trump unter Applaus.

19.06.2020 - 10:03 [ Tagesschau ]

Facebook löscht Wahlanzeige von Trumps Team

Facebook hat eine Anzeige des Trump-Teams gelöscht, weil sie ein Symbol für politische Häftlinge in der NS-Zeit enthält – eine Kehrtwende im Umgang mit politischen Statements. Auch Twitter markierte erneut einen Beitrag des US-Präsidenten.

13.04.2020 - 21:19 [ Radio Utopie ]

Prognose: Trump wird 2020 wieder U.S.-Präsident

(13. Juni 2018)

In keinem Falle kandidiert Sanders als unabhängiger Kandidat zur Präsidentschaftswahl und / oder gründet eine neue Partei. Und in keinem Falle schafft es die demokratische Linke in den U.S.A. diese vor der Präsidentschaftswahl in 2020 zu gründen. Dies geschieht erst nach der erneuten desaströsen Niederlage der sogenannten „Demokraten“ gegen Donald Trump.

13.04.2020 - 11:54 [ Radio Utopie ]

Es sind natürlich die U.S.-Geheimdienste, die Trump erpressen (wollen)

(11. Januar 2017)

So etwas ist noch nie passiert. Die gesamte Situation ist präzedenzlos.

Das angeblich belastende Material, wie beschrieben angeblich von irgendeinem britischen Agenten, etc, ist bereits gestern auf Buzzfeed veröffentlicht worden. Es ist dermaßen ekelhaft, dass es einem die Schuhe auszieht. Und es wird mir schlecht, wenn ich sehe wie die Leute auf Twitter darauf reagieren. Offensichtlich wurde diese Fälschung, die als solche u.a. von Gateway Pundit und Wikileaks identifiziert wurde, nur mit einem Ziel entworfen: Trump anzuschießen und zwar so, dass er nie wieder aufsteht.

Trumps Reaktion ist, nun ja, fast etwas verwirrt. Im Laufe des heutigen Tages hielt er seine Pressekonferenz als gewählter Präsident ab. Allen Anwesenden war, nach meinem Eindruck, eine Art Schock über die Situation ins Gesicht geschrieben. Selbst der bemühte, ab und an aufbrandende Beifall änderte nichts an der gespenstischen Situation.

Während der Pressekonferenz übernahm Trump einerseits zum ersten Mal die Position der C.I.A. und äußerte hastig zwischen zwei Sätzen zur Frage, wer verantwortlich sei für den angeblichen Hack gegen die Parteizentrale der „Demokraten“ („Democratic National Committee“, D.N.C.),

„Ich glaube, es war Russland“ („I believe, it was Russia“)

Gegen Mittag hatte Trump andererseits zu dem veröffentlichten „belastenden Material“ getwittert:

„(Die) Geheimdienste hätten niemals erlauben sollen, dass diese Fake News an die Öffentlichkeit ´geleaked´ werden. Ein letzter Schuss gegen mich. Leben wir in Nazi-Deutschland?“

08.04.2020 - 20:25 [ Radio Utopie ]

Wie Bernie Sanders (oder ein „Demokrat“) in 2020 U.S.-Präsident geworden wäre

(13. Juni 2018)

Nachfolgend unserer Prognose, dass Donald Trump bei den Präsidentschaftswahlen in 2020 wiedergewählt wird, hier die Szenarien, wie die Wahl eines Kandidaten der „Demokratischen Partei“ oder eines unabhängigen Kandidaten Bernie Sanders zum U.S.-Präsidenten realistisch gewesen wäre (was aber nicht passieren wird).

02.04.2020 - 19:44 [ ORF.at ]

Demokraten verschieben Nominierungsparteitag

Der Parteitag in Milwaukee im Bundesstaat Wisconsin solle nun in der Woche vom 17. August stattfinden, teilte die Oppositionspartei heute mit. Bei der Konferenz soll der Herausforderer von US-Präsident Donald Trump bei der Wahl im November gekürt werden.

11.03.2020 - 15:42 [ Radio Utopie ]

Demokratie-Simulation der U.S.-„Demokraten“: Wann gründet sich endlich eine neue Partei?

Der unserer Einschätzung nach offensichtliche, vor aller Augen durch die „Demokratische Partei“ in ihren Vorwahlen vollzogene Wahlbetrug wird nur deshalb viele überraschen und schockieren, weil sie ihn nicht als solchen erkennen oder erkennen wollen. Dabei verhält sich diese Mutter aller Verräterparteien in der U.S.-Hegemonie genauso, wie wir es bei Radio Utopie erwartet haben und seit Jahren analysieren.

11.03.2020 - 07:04 [ Radio Utopie ]

Prognose: Trump wird 2020 wieder U.S.-Präsident

(13. Juni 2018)

In keinem Falle kandidiert Sanders als unabhängiger Kandidat zur Präsidentschaftswahl und / oder gründet eine neue Partei. Und in keinem Falle schafft es die demokratische Linke in den U.S.A. diese vor der Präsidentschaftswahl in 2020 zu gründen. Dies geschieht erst nach der erneuten desaströsen Niederlage der sogenannten „Demokraten“ gegen Donald Trump.

09.03.2020 - 18:35 [ Radio Utopie ]

Prognose: Obama-Abziehbild Deval Patrick wird neuer Präsidentschaftskandidat der „Demokratischen Partei“

(15.07.2018)

Auf erneute Erklärungen verzichten wir, da wir nicht nur von einem moralisch-politischen, sondern auch von einem mentalen Zusammenbruch fast aller progressiven / linken Individuen und ergo Organisationen und Strömungen in der U.S.-Hegemonie ausgehen müssen.

06.03.2020 - 14:40 [ Zeit.de ]

US-Vorwahlen: „In Deutschland würden auch CDU-Wähler Sanders unterstützen“

„Mein Leben als Lehrer war in den USA nicht tragbar. Ich musste noch rund 18.000 Euro meines Studienkredits zurückzahlen, mir blieb genug zum Essen, aber Freizeitaktivitäten konnte ich mir nur bedingt leisten. Nach dreieinhalb Jahren an einer Highschool in der Innenstadt von Detroit habe ich mich entschieden, meine Familie und meine Schüler zu verlassen. In den USA hätte ich nicht weiterarbeiten können.“

05.03.2020 - 18:29 [ Radio Utopie ]

Wie Bernie Sanders (oder ein „Demokrat“) in 2020 U.S.-Präsident geworden wäre

(13.06.2018)

Szenario 1: Bernie Sanders tritt als unabhängiger Kandidat an, gründet aber keine neue Partei im progressiven / linksdemokratischen Spektrum.

(…)

Szenario 2: Bernie Sanders tritt als unabhängiger Kandidat und gründet eine neue Partei im progressiven / linksdemokratischen Spektrum.

03.03.2020 - 13:45 [ ZDF ]

Vorwahlen in den USA – Stunde der Wahrheit beim „Super Tuesday“

Wo wird überall gewählt am „Super Tuesday“?

In 14 Bundesstaaten: In Alabama, Arkansas, Colorado, Kalifornien, Maine, Massachusetts, Minnesota, North Carolina, Oklahoma, Tennessee, Texas, Utah, Vermont und Virginia. Außerdem steht im US-Außengebiet Samoa eine Vorwahl an.

03.03.2020 - 07:46 [ Tagesschau ]

„Super Tuesday“: Bidens großer Schub vor dem großen Tag

Im Rennen um die Präsidentschaftskandidatur der US-Demokraten bekommt Ex-Vizepräsident Joe Biden vor dem „Super Tuesday“ wichtige Unterstützung von bisherigen Konkurrenten. Nach dem Rückzug seiner Bewerbung sagte der frühere Bürgermeister von South Bend (Indiana), Pete Buttigieg, im texanischen Dallas: „Wir brauchen eine Politik, in der es um Anstand geht“. Dafür sei Biden der richtige Kandidat.

02.03.2020 - 10:52 [ Zeit.de ]

Debbie Wasserman Schultz: Parteichefin der US-Demokraten tritt zurück

(25.07.2016)

Andere E-Mails legen den Schluss nahe, die Parteiführung habe Sanders in schlechtem Licht erscheinen lassen wollen. So finden sich Anspielungen auf den angeblichen Atheismus des Kandidaten, der Wählerstimmen kosten könne.

22.02.2020 - 10:50 [ Spiegel.de ]

Russland mischt sich offenbar zugunsten von Bernie Sanders in Vorwahlkampf ein

US-Behörden haben der „Washington Post“ zufolge Bernie Sanders informiert, dass Russland sich in den Vorwahlkampf einmische und ihn unterstützen wolle.

10.02.2020 - 18:20 [ Nachdenkseiten ]

Die „Demokratie“ in den USA: Eine Farce

Die erneute Demontage des US-Politikers Bernie Sanders durch die eigene Partei wirft einmal mehr ein brutales Licht auf die klägliche Verfassung der dortigen politischen Landschaft. Mit diesem Zustand befassen sich auch alternative US-Medien – sie werfen zudem die Frage auf: Wäre ein Sieg der US-Demokraten überhaupt wünschenswert?

10.02.2020 - 12:03 [ Tagesschau ]

Sanders will Überprüfung von Iowa-Ergebnis

Hintergrund ist eine technische Panne bei der Übermittlung der Ergebnisse, weswegen es Zweifel an ihrer Korrektheit gibt.

07.02.2020 - 10:22 [ Radio Utopie ]

Wie Bernie Sanders (oder ein „Demokrat“) in 2020 U.S.-Präsident geworden wäre

(13.06.2018)

Wie erwähnt: dies ist lediglich realistisch. Und genau deshalb hat es nichts mit der politischen Realität zu tun.

03.02.2020 - 17:58 [ ZDF ]

Vorwahlen in den USA – Wer bei den Demokraten Präsident werden will

Mit den Iowa Caucuses starten offiziell die Vorwahlen der Demokraten zur US-Wahl 2020. Wer sind die Kandidaten und wofür stehen sie?

02.02.2020 - 09:06 [ Sueddeutsche.de ]

US-Vorwahlen: Alle Termine und Ergebnisse im Überblick

In Klammern finden Sie die Anzahl der Delegierten, die die einzelnen Staaten zum demokratischen Parteitag schicken.

– 3. Februar: Iowa (41)
– 11. Februar: New Hampshire (24)
– 22. Februar: Nevada (36)

03.01.2020 - 10:02 [ ORF.at ]

Gefährliche Eskalation: US-Militär tötet hohen iranischen General

Die Tötung des Generals wurde in der Nacht von den iranischen Revolutionsgarden bestätigt. Soleimani war Chef der iranischen Al-Kuds-Einheit, einer Division der iranischen Revolutionsgarden, die Spezialeinsätze außerhalb des Iran durchführt. Sarif bezeichnete den Raketenangriff als „extrem gefährliche“ und „dumme Eskalation“.

30.12.2019 - 01:41 [ Radio Utopie ]

Luftangriffe der U.S.-Regierung: Kriegerischer Akt gegen Irak und Syrien

Kurz nach einem Attentat in New York, welches verständlicherweise weltweit Aufmerksamkeit und Mitgefühl auf sich zieht, begeht die Trump-Regierung einen Akt des Krieges gegen den Irak und Syrien. Als lahme Ausrede dient das Ziel der völkerrechtswidrigen Luftangriffe in Syrien und Irak (eine vermeintlich oder tatsächlich aus dem Iran und dem Libanon unterstützte irakische Miliz) und die Behauptung, diese irakische Miliz habe zuvor einen irakischen Miilitärstützpunkt in der Öl-Stadt Kirkuk angegriffen und dabei einen U.S.-Söldner („contractor“) getötet.

Fast alle Zeitungen und Medien, auch angeblich oder tatsächlich den U.S.A. ablehnend gegenüberstehende, bringen zu diesem von den U.S.A. bzw dessen Trump Regierung gegen Syrien und den Irak begangenen kriegerischen Akt in ihren Schlagzeilen „Schiiten“ oder „Hisbollah“ oder „Iran“ unter.

23.12.2019 - 11:51 [ ORF.at ]

Trump: US-Demokraten wollen Sozialismus in Amerika

„Amerika wird niemals ein sozialistisches Land sein“, sagte Trump bei einer Veranstaltung der rechten Studentenorganisation Turning Point USA. „Wir sind in einem Überlebenskampf dieser Nation“, sagte er weiters. „Zusammen werden wir uns gegen Sozialisten erheben, wir werden unsere Nation verteidigen, die großartigste und wunderbarste Republik in der Geschichte der Welt.“

20.12.2019 - 06:26 [ ORF.at ]

Impeachment: Anklage als möglicher Hattrick für Trump

Die Demokraten haben Aussicht darauf, dass das mühsam erkämpfte Impeachment für sie ein Debakel auf ganzer Linie wird, gerade in Hinblick auf die Wahl nächstes Jahr.

06.12.2019 - 16:11 [ Tagesschau.de ]

US-Bundesstaat Iowa: Biden nennt Wähler „verdammten Lügner“

Ein 83-Jähriger hat den demokratischen US-Präsidentschaftsbewerber Biden zur Weißglut getrieben. Der Mann stellte bei einem Bürgertreffen konkrete Fragen zur Ukraine-Affäre. Es folgte ein scharfer Schlagabtausch.

23.11.2019 - 09:31 [ Tagesschau ]

Impeachment-Anhörungen: Unbehagen gegen Trump reicht nicht

Das Land bleibt entlang des politischen Frontverlaufs gespalten. Anhänger der Demokraten befürworten mehrheitlich ein Amtsenthebungsverfahren. Anhänger der Republikaner lehnen es fast einhellig ab.

21.11.2019 - 17:39 [ Tagesschau ]

TV-Debatte der Demokraten: Einigkeit nur über „Trump muss weg!“

Ihr Mitbewerber Bernie Sanders warnte die Demokraten dagegen, sich ausschließlich mit Trump aufzuhalten.

„Aber wir können uns nicht einfach nur mit Donald Trump beschäftigen. Denn dann würden wir die Wahl verlieren. Die amerikanische Bevölkerung weiß, dass der Kongress laufen und gleichzeitig Kaugummi kauen kann. Das soll heißen: Wir kümmern uns um Trumps Korruption, aber wir müssen uns gleichzeitig für die arbeitende Bevölkerung in diesem Land einsetzen.“

14.11.2019 - 18:05 [ Radio Utopie ]

Prognose: Obama-Abziehbild Deval Patrick wird neuer Präsidentschaftskandidat der „Demokratischen Partei“

(15.07.2018)

Auf erneute Erklärungen verzichten wir, da wir nicht nur von einem moralisch-politischen, sondern auch von einem mentalen Zusammenbruch fast aller progressiven / linken Individuen und ergo Organisationen und Strömungen in der U.S.-Hegemonie ausgehen müssen.

02.11.2019 - 11:52 [ Tagesschau.de ]

Ein Jahr bis zur US-Wahl: Warum Trumps Wiederwahl wahrscheinlich ist

In den USA wird zwar traditionell am Dienstag gewählt. Aber man kann natürlich trotzdem die Sonntagsfrage stellen. Also: Wenn kommende Woche gewählt würde, wer würde dann das Rennen machen? Prognose: ein Erdrutschsieg für Donald Trump.

22.10.2019 - 15:02 [ CO-OP News ]

US-Präsidentschaftskandidatin Tulsi Gabbard: Terroristen von al-Qaida waren unsere Bodentruppen in Syrien um die Assad-Regierung zu stürzen.

(17.10.2019)

“ Als Präsident werde ich diese Regimewechselkriege beenden, indem ich zwei Dinge tue: die Beendigung der drakonischen Sanktionen, die wirklich eine moderne Form der Belagerung sind, wie wir sie in Saudi-Arabien gegen den Jemen sehen, und die Zehntausende Flüchtlinge in Syrien verursacht haben. Syrische Zivilisten müssen sterben und verhungern, und ich würde sicherstellen, dass wir aufhören, Terroristen wie al-Qaida in Syrien zu unterstützen, die die die Bidentruppen in diesem andauernden Regimewechselkrieg waren.“

20.10.2019 - 13:13 [ Bill Van Auken / WSWS.org ]

Die Demokraten unterstützen den „ewigen Krieg“

Heute ist die Demokratische Partei das Sprachrohr der CIA. Sie stützt ihre Amtsenthebungsuntersuchung gegen Trump voll und ganz auf die Sorge der Geheimdienste, dass das Weiße Haus eine zu versöhnliche Außenpolitik gegenüber Russland angenommen habe.

Alle pseudolinken Organisationen, die aus den bürgerlichen Protestbewegungen der 1960er und 1970er Jahre hervorgegangen sind, können ohne Übertreibung als proimperialistisch bezeichnet werden. Sie laufen den Demokraten hinterher und rechtfertigen die Aggressionskriege im Namen von „Menschenrechten“ und sogenannten „demokratischen Revolutionen“.

Große Teile der Arbeiterklasse und der Jugend sind der Trump-Regierung feindlich gesinnt, sehen aber im Pro-Kriegslager der Demokraten keine Alternative.

20.10.2019 - 12:52 [ Heise.de ]

„Königin der Kriegstreiber, Verkörperung der Korruption und Personifikation der Fäulnis“

Nachdem Hillary Clinton Tulsi Gabbard vorwarf, Instrument der Russen zu sein, revanchiert sich die Präsidentschaftsbewerberin mit Vorwürfen gegen die gescheiterte Kandidatin

19.10.2019 - 11:55 [ Spiegel.de ]

Tulsi Gabbard: Hillary Clinton warnt vor russischer Unterstützung für Kandidatin bei US-Wahl

(heute)

„Sie ist die Favoritin der Russen“, sagte die Ex-US-Außenministerin, die 2016 bei der Präsidentschaftswahl gegen den heutigen Staatschef Donald Trump unterlag. Die verdächtigte Politikerin erhalte im Internet massive Unterstützung. Ziel sei es, dem Kandidaten der Demokraten bei der Präsidentschaftswahl im kommenden Jahr entscheidende Stimmen abzujagen und so Trump eine zweite Amtszeit zu ermöglichen.

30.08.2019 - 05:29 [ Tagesschau ]

Vorwahlkampf der US-Demokraten: Zehn dürfen ins Fernsehen

Darunter sind Ex-Vizepräsident Joe Biden, die Senatorinnen Elizabeth Warren und Kamala Harris sowie ihr Kollege Bernie Sanders. Ihnen räumen Experten gegenwärtig mit die größten Chancen auf eine Kandidatur ein.

29.07.2019 - 18:40 [ ORF.at ]

USA wollen Truppen aus Afghanistan vor Wahl zurückholen

US-Präsident Donald Trump habe die Rückholung der Soldaten angeordnet, sagte Pompeo heute bei einem Treffen des Economic Club in Washington. „Er war eindeutig: ‚Beenden Sie den endlosen Krieg, starten Sie den Abzug.‘“

Trump hatte im Präsidentschaftswahlkampf 2016 erklärt, in seiner Amtszeit würden die US-Soldaten aus Afghanistan zurückgeholt.

18.07.2019 - 15:02 [ ZDF ]

Trump attackiert Demokratin – Menge skandiert: „Schickt sie zurück!“

Trump erklärte bei seinem Auftritt, die vier Frauen würden beim Aufstieg einer militanten Linken helfen und die USA nicht lieben. Sie hätten nie etwas Gutes zu sagen, deswegen könnten sie gehen.

Der Präsident nahm sich in der Rede jede der Frauen einzeln vor und attackierte dabei Omar ganz besonders, die als Kind mit ihrer Familie aus Somalia in die USA geflüchtet war.

18.07.2019 - 14:25 [ Tagesschau.de ]

Rassistische Verbalattacken: Trump will es nicht lassen

In Trumps Umgebung hieß es, er rüste sich mit den Attacken für den Wahlkampf im kommenden Jahr und wolle daher die Demokraten möglichst weit links wirken lassen sowie gleichzeitig die ethnischen Spaltungen im Land ausnutzen.

20.06.2019 - 06:03 [ ORF.at ]

US-Leitzins bleibt bei 2,25 bis 2,5 Prozent

Das Zielband für den Leitzins Fed Funds Rate verharre zwischen 2,25 und 2,50 Prozent, teilte die Fed gestern in Washington mit.

Im vergangenen Jahr hatte die US-Notenbank viermal die Zinsen angehoben. Die letzte Erhöhung im Dezember war die neunte Anhebung seit Ende 2015.

02.06.2019 - 13:13 [ WSWS.org ]

Jacobin-Herausgeber Bhaskar Sunkara macht sich zum Narren

Während Sunkara seine Unterstützung für die Präsidentschaftskampagne von Bernie Sanders bekundet, erklärt er auch, dass er Elizabeth Warren unterstützen wird, falls sie Sanders besiegt und Joe Biden, wenn er schließlich der Kandidat der Demokratischen Partei sein sollte. „Ich denke, die Mentalität muss darin bestehen, die Leute aufzufordern, für Joe Biden zu stimmen, besonders in Swing States“, also Staaten mit unklaren Mehrheitsverhältnissen. Es sei notwendig, „Kandidaturen von dritten Parteien zu vermeiden“ – d.h. jeden Bruch mit der Demokratischen Partei – auf der Grundlage des „strategischen Wissens und der Verpflichtung, Trump loszuwerden“.

Sunkara fügt hinzu: „Selbst eine Biden-Präsidentschaft wäre toll“, denn es „wird viel Platz für Sozialisten geben, die Opposition zu stellen“. Es sind, mit anderen Worten, Posten zu vergeben.

01.06.2019 - 09:23 [ ORF.at ]

Trump startet Mitte Juni seine Kampagne zur Wiederwahl

Trumps dortiger Sieg trug im Jahr 2016 entscheidend dazu bei, dass der Republikaner mehr Wahlmännerstimmen als die favorisierte demokratische Kandidatin Hillary Clinton sammeln konnte, obwohl diese aufgrund ihres starken Abschneidens in anderen Staaten insgesamt drei Millionen Wählerstimmen mehr auf sich vereinte.

05.05.2019 - 15:56 [ Handelsblatt Politik ‏/ Twitter ]

Der frühere US-Vizepräsident führt nach seiner Kandidatur in den Umfragen. 39 Prozent der Demokraten würden ihn zum Präsidentschaftskandidaten wählen.

(30.04.2019)

25.04.2019 - 16:22 [ Radio Utopie ]

Sandsack Joe

Es wird jetzt ein Kampf losbrechen, der, obwohl glücklicherweise unblutig, der erbitterste sein wird, den die jetzt lebenden Menschen je gesehen haben.

24.04.2019 - 05:30 [ Basler Zeitung ]

Wenn die grössten Kapitalisten den Kapitalismus kritisieren

Eine andere Interpretation liefert in seiner heutigen Ausgabe das britische Finanzblatt «Financial Times» in einem längeren Bericht: In den Chefetagen der US-Wirtschaft wächst ganz generell die Angst vor einer zunehmenden Systemverdrossenheit und einem Erfolg von Politikern, die sich offen als sozialistisch bezeichnen; das gilt ganz besonders für die junge Senatorin Alexandria Ocasio-Cortez.

07.04.2019 - 19:06 [ Radio Utopie ]

Ich bin der Präsident der Vereinigten Staaten. Und ich fühle mich irgendwie beschossen.

Schönen guten Tag, erstmal. Schön wieder hier zu sein, in den Vereinigten Staaten von Europa.

Äh, Moment mal…

20.02.2019 - 03:43 [ Radio Utopie ]

Was will Bernie Sanders wirklich?

U.S.-Präsidentschaftswahlen in 2020: Bernie Sanders hat heute seine Präsidenschaftskandidatur verkündet. Das war von Vielen erwartet worden. Von mir nicht. Um Missverständnisse zu vermeiden: ein Sieg von Sanders gegen Donald Trump bei den U.S.-Präsidentschaftswahlen in 2020 wäre sehr positiv, für die gesamte Menschheit. Nur bleiben da noch einige gewichtige Fragen offen.

Zunächst zu dem, was jetzt passieren wird.

20.01.2019 - 11:17 [ Tagesschau.de ]

US-Demokraten und Trump: Eher links oder eher Mitte?

Weiblicher, jünger, vielfältiger: Die US-Demokraten haben sich gewandelt. Und erste Präsidentschaftskandidaten positionieren sich. Doch wie die Partei 2020 Trump schlagen könnte, weiß sie noch nicht.

01.01.2019 - 22:30 [ Radio Utopie ]

Wie Elizabeth Warren mit Bernie Sanders‘ Hilfe U.S.-Präsidentin geworden wäre

Der Reihe nach.

25.12.2018 - 11:34 [ Tagesschau.de ]

US-Wirtschaft: Trump greift Notenbank erneut an

Attacken auf die Notenbank sind für einen US-Präsidenten normalerweise tabu, nicht jedoch für Amtsinhaber Trump: Die Fed sei das einzige Problem der Wirtschaft. Der Dow Jones und der japanische Nikkei-Index sackten ab.

15.07.2018 - 11:26 [ Radio Utopie ]

Prognose: Trump wird 2020 wieder U.S.-Präsident

(13.6.2018) Donald Trump wird am 3. November 2020 wieder zum Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika gewählt werden. Dem folgt die Erosion der „Demokratischen Partei“ und die Gründung einer neuen Partei.

Die Prognose im Einzelnen, mit verschiedenen Szenarien bei immer gleichem Ergebnis:

13.06.2018 - 20:37 [ Radio Utopie ]

Wie Bernie Sanders (oder ein „Demokrat“) in 2020 U.S.-Präsident geworden wäre

Nachfolgend unserer Prognose, dass Donald Trump bei den Präsidentschaftswahlen in 2020 wiedergewählt wird, hier die Szenarien, wie die Wahl eines Kandidaten der „Demokratischen Partei“ oder eines unabhängigen Kandidaten Bernie Sanders zum U.S.-Präsidenten realistisch gewesen wäre (was aber nicht passieren wird).

13.06.2018 - 18:38 [ Radio Utopie ]

Prognose: Trump wird 2020 wieder U.S.-Präsident

Donald Trump wird am 3. November 2020 wieder zum Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika gewählt werden. Dem folgt die Erosion der „Demokratischen Partei“ und die Gründung einer neuen Partei.

Die Prognose im Einzelnen, mit verschiedenen Szenarien bei immer gleichem Ergebnis: