Archiv: Jair Bolsonaro


12.02.2019 - 16:02 [ Glenn Greenwald / Intercept ]

In Jair Bolsonaro’s New Brazil, Far-Right Evangelical Billionaire Edir Macedo’s Media Empire Is Being Exploited to Investigate Journalists — Including The Intercept

(20.10.2018) The highly likely ascension to power of far-right extremist Jair Bolsonaro is already unleashing a climate in which journalists who are critical of him and his movement – including several writing for the Intercept – are being subjected to an aggressive campaign of personal investigation, attempted intimidation, and thuggish scrutiny of family members.

These attacks are being orchestrated by the media outlets owned by a far-right, scandal-plagued, evangelical pastor-billionaire, Edir Macedo (universally known as The Bishop and founder of the sprawling Universal Church of the Kingdom of God), who is now an explicit supporter of Bolsonaro.

09.02.2019 - 11:19 [ Spiegel.de ]

Jair Bolsonaro: Was Brasiliens ultrarechter Präsident mit dem Internet vorhat

(19.1.2019) Jair Bolsonaro ist auch dank seiner Digitalstrategie an die Macht gekommen. Weil Brasiliens neuer Präsident auch Desinformationskampagnen, Hetze und Diffamierung unterstützt hat, sind Netzexperten besorgt.

09.02.2019 - 11:09 [ Sueddeutsche.de ]

Brasilien: Flávio Bolsonaro und der Auftragskiller

(4.2.2019) Der Sohn des rechtsextremen brasilianischen Präsidenten hat wohl Kontakte zur organisierten Kriminalität. Seinem Vater dürfte es schwer fallen, sich zu distanzieren.

09.02.2019 - 10:43 [ Businessinsider.de ]

As tensions in Venezuela heighten, Marco Rubio says US should ‚go big‘ on its relationship with Brazil’s new right-wing president

(29.1.2019) Brazil, Rubio argued, can be a „force multiplier“ in addressing the crisis in Venezuela.
Rubio suggested that the US should support Brazil’s ascension to the Organization for Economic Cooperation and Development and its space capabilities.
The US, Rubio said, should capitalize on Brazil’s new right-wing government, saying previous leftist governments in the country „undermined“ its economic and political stability.

23.01.2019 - 20:24 [ Junge Welt ]

Tödliche Geschäfte

Bolsonaro verspricht, was Konzernlenker gern hören: Steuern runter, weg mit Filz und Bürokratie, Reformen, Reformen, Reformen, umfassende Privatisierungen. Und eine starke Hand, die über sie wacht. Er kündigt große Investitionen im Bereich der Sicherheit an. Den Waffenhandel hat er bereits liberalisiert. An dieser Stelle hätte seine berühmte Pistolero-Geste gut gepasst. Aber die Investoren stehen auf diesem Markt ja bereits Schlange. Die »offenen Arme« Brasiliens, von denen Bolsonaro in Davos spricht, gelten den Multis. Die Anziehung ist gegenseitig.

23.01.2019 - 15:10 [ Junge Welt ]

Milizionär des Tages: Flávio Bolsonaro

Die Verbindungen der Bolsonaros zu Rios Milizen kommen ans Licht. In einem von der Mafia kontrollierten Viertel – Rio das Pedras – war Queiroz wochenlang untergetaucht. Bis vor kurzem beschäftigte Flávio auch noch Mutter und Frau des Expolizisten Adriano Magalhães, der seit Dienstag mit Haftbefehl gesucht wird. Das von ihm geführte »Kontor des Verbrechens« soll für den Mord an der linken Stadträtin Marielle Franco im März 2018 verantwortlich sein.

23.01.2019 - 15:06 [ Amerika21.de ]

Brasilien: Verbindung zwischen Sohn des Präsidenten und Mördern von Marielle Franco

Sohn von Staatschef Bolsonaro beschäftigte Mutter und Ehefrau von Auftragskiller. Verdächtige festgenommen. Ging es um Immobiliengeschäfte?

19.01.2019 - 03:32 [ Reuters ]

Brazil probe finds suspect deposits in Bolsonaro son’s account: report

The report on the National Journal, Brazil’s main nightly news program, said that the Council for Financial Activities Control (COAF) had identified 48 deposits made into the account of former Rio de Janeiro state lawmaker and Senator-elect Flavio Bolsonaro, the son of President Jair Bolsonaro.

08.01.2019 - 21:07 [ teleSUR ]

Brazil: Environment Agency Head Resigns After Bolsonaro’s Trump-like Tweetstorm Attack

Suely Araujo, the head of Brazil’s environmental protection agency the Brazilian Institute of Environment and Renewable Natural Resources (Ibama) resigned Monday after far-right President Jair Bolsonaro criticized the amount of money it spends to rent vehicles, his latest attack on the agency.

05.01.2019 - 09:37 [ ORF.at ]

13 Staaten gegen neue Amtszeit Maduros in Venezuela

Unterzeichnet wurde der Aufruf von Argentinien, Brasilien, Kanada, Chile, Kolumbien, Costa Rica, Guatemala, Guyana, Honduras, Panama, Paraguay, Peru und Santa Lucia. Sollte Maduro die Präsidentschaft in der kommenden Woche dennoch antreten, werde er von den Regierungen dieser Länder nicht anerkannt, hieß es in der Erklärung.

05.01.2019 - 09:16 [ Axios.com ]

Bolton to praise Bolsonaro, declare „Troika of Tyranny“ in Latin America speech

National Security Adviser John Bolton will declare the election of right-wing firebrand Jair Bolsonaro in Brazil as a „positive sign“ for Latin America while denouncing Cuba, Venezuela and Nicaragua as a „Troika of Tyranny,“ according to excerpts seen by Axios of a speech he will give at 1 p.m. ET in Miami.

05.01.2019 - 09:08 [ Herald.co.zw ]

US, Brazil’s new govt target Cuba, Venezuela, Nicaragua

US Secretary of State Mike Pompeo discussed supporting a return to democracy in Venezuela, Cuba and Nicaragua with Brazil’s new right-wing government on Wednesday, in a joint effort against what he called authoritarian regimes in Latin America.

Pompeo and Brazil’s Foreign Minister Ernesto Araujo considered deepening cooperation in the region at a meeting in Brasilia following Tuesday’s inauguration of far-right President Jair Bolsonaro.

05.01.2019 - 09:04 [ Time.com ]

Brazil’s President Bolsonaro Considers Opening U.S. Military Base to Counter Russian Influence

In the interview to the SBT network Thursday night, Bolsonaro said he is worried about Russia’s closeness with Venezuela. In December, the two countries held a joint training mission in Venezuela that was criticized by U.S Secretary of State Mike Pompeo.

“My approximation with the United States is economic, but it could also be warlike,” said Bolsonaro, adding the base would be “symbolic” since American military power can reach any part of the globe.

05.01.2019 - 09:02 [ Mintpressnews.com ]

Pompeo Tours Latin America with an Eye on Venezuela Regime Change

(4.1.2019) Miko Pompeo visited newly-minted right-wing governments in Latin America this week, rallying support for US regime change efforts in Venezuela.

05.01.2019 - 08:49 [ Amerika21.de ]

US-Regierung schmiedet in Lateinamerika Bündnisse gegen Venezuela

US-Außenminister trifft Präsidenten von Peru, Brasilien und Kolumbien. Druck auf Venezuela soll erhöht werden. Regierung Maduro kritisiert Einmischung

05.01.2019 - 08:47 [ Spiegel.de ]

Neuer Präsident: Bolsonaro offen für US-Militärbasis in Brasilien

„Wer weiß, ob wir diese Frage nicht in Zukunft diskutieren müssen, abhängig davon, was passiert in der Welt“, sagte Bolsonaro nun in einem TV-Interview auf eine entsprechende Frage. Dass Russland im benachbarten Venezuela den linksgerichteten Präsidenten Nicolas Maduro unterstütze, sei eine besorgniserregende Entwicklung und habe zu Spannungen in der Region geführt.

03.01.2019 - 03:12 [ Amerika21.de ]

Drohungen und Boykott bei Amtsantritt von Bolsonaro in Brasilien

Nur 46 Regierungsdelegationen nahmen an der Amtseinführung teil. Bei den PT-Präsidenten Luiz Inácio Lula da Silva, Lula und Dilma Rousseff waren es 110 bis 130. US-Präsident Donald Trump hatte eine Grußbotschaft gesendet: „Die USA sind mit Euch.“ Sein Außenminister Mike Pompeo nahm an der Zeremonie teil.

01.01.2019 - 12:01 [ teleSUR ]

Mike Pompeo Starts Imperialist Latin American Tour

United States (U.S.) Secretary of State Mike Pompeo is heading to Brazil for the induction ceremony of incoming, far-right president Jair Bolsonaro, then he will head to Colombia, and is looking to strengthen the „relations, in regional affairs, and around the globe.“ This trip aims mainly to strengthen the U.S. influence over what they think to be their „backyard,“ – the Latin American region.

29.12.2018 - 15:26 [ Amerika21.de ]

Erste Festnahmen im Mordfall Marielle Franco in Brasilien

(22.12.2018) Der inhaftierte Milizenchef Oliveira selbst hatte die Mordkommission als Teil der Ermittlungspolizei (Policia Civil) beschuldigt, kein Interesse an der Aufklärung der Morde an Franco und Gomes zu haben. Sie werde von einer Gruppe von Auftragskillern bestochen, wird Oliveira in O Globo zitiert. Am Mittwoch wurde bekannt, dass aus den Händen der Mordkommission Teile der Überwachungsvideos verschwunden sind, die Aufschluss über den Tathergang und Tatfahrzeuge geben. Dies führte dazu, dass die ermittelnde Staatsanwaltschaft von Rio die Zusammenarbeit mit der Polizei einstellte und beantragte, die Ermittlungen von Bundesbehörden weiterführen zu lassen.

Im Zuge der Aktion vom Freitag stellte sich einzig der rechtsgerichtete Abgeordnete im Rathaus von Rio de Janeiro, Marcello Siciliano, im Beisein von sechs Anwälten der Polizei zum Verhör. Er steht seit April im Verdacht am Mord an der früheren Kollegin beteiligt zu sein.

29.12.2018 - 15:12 [ Amerika21.de ]

Brasilien: Präsident eines Bauernvereins und MST-Mitglied ermordet

(23.12.2018) Besorgniserregend ist im Zusammenhang mit dem Mord an Tampone, dass der designierte Präsident Jair Bolsonaro selbst unmittelbar vor der Wahl angekündigt hatte, das Land von politischen Gegnern zu „säubern“. Im ersten Interview nach seinem Wahlsieg erklärte er, Aktionen der Landlosenbewegung MST und der Bewegung der Wohnungslosen werde er als Terrorismus verfolgen lassen.

29.12.2018 - 15:07 [ teleSUR ]

Brazil: Groups Pledge to Oppose Bolsonaro’s ‚Hateful Rhetoric‘

Forty-six environmental groups, academic organizations, human rights organizations, labor unions, religious groups and other civil society organizations – in a statement Friday – have pledged to oppose any „hateful rhetoric and acts of violence, intimidation or persecution“ by the incoming administration of Brazil’s Jair Bolsonaro.

29.12.2018 - 14:59 [ Amerika21.de ]

Brasilien: Zweite Anordnung zur Freilassung Lula da Silvas umgehend revidiert

Mello hatte sich auf Artikel 283 der Strafprozessordnung gestützt, der besagt, dass ein Urteil nur vollstreckt werden kann, wenn alle Berufungsinstanzen ausgeschöpft sind, und nicht, wenn ein Urteil lediglich zweiter Instanz bestätigt wird. Dies ist bei Lula und 169.300 weiteren Gefängnisinsassen der Fall.

Nun wurde die Entscheidung an das gesamte Plenum der obersten Kammer des STF weitergeleitet. Dort wird aber voraussichtlich erst am 10. April des kommenden Jahres verhandelt.

29.12.2018 - 14:49 [ derStandart.at ]

Amtsantritt Bolsonaros: Brasiliens evangelikaler Kulturschock

Der von Jair Bolsonaro angekündigte „große Kulturwandel“ wirkt bereits – in Form von Angst, Aufrufen zum öffentlichen Denunziantentum und hemmungsloser Verbreitung von Fake-News über politisch Andersdenkende. Brasilien, das einst als gelassen und tolerant galt, erlebt jetzt eine Welle von Hass und Aggressivität. Ein Teil der rechten Revolution ist das Projekt „Schule ohne Partei“ (Escola sem Partido), mit dem staatliche Schulen und Universitäten ideologisch umgekrempelt werden sollen.

29.12.2018 - 14:33 [ Mosaik-Blog.at ]

Bolsonaro ist Brasiliens Präsident: Am Weg zurück in die Militärdiktatur

(30.10.2018) Am absurdesten war aber wohl der „Gay Kit”, der im Rahmen eines LGBT Aufklärungsprogramm dazu dienen sollte, Homosexualität bei SchülerInnen zu fördern – gegeben hat es den „Gay Kit” freilich nicht. Obwohl mit dieser Kampagne Bolsonaro einerseits gegen das Gesetz verstößt, das die Offenlegung privater Wahlförderung vorschreibt, und andererseits gegen das Verbot gefälschter Inhalte zur Manipulation von Wahlen, annullierte das Gericht zur Überwachung der Wahlen seine Kandidatur nicht.

29.12.2018 - 14:16 [ France24.com ]

Netanyahu and Bolsonaro play up ‚brotherhood‘ but avoid embassy talk

Israeli Prime Minister Benjamin Netanyahu and Brazil’s President-elect Jair Bolsonaro on Friday announced a nascent „brotherhood“ between their countries, though there was no word on plans to move Brazil’s embassy in Israel to Jerusalem.

29.12.2018 - 14:11 [ Washington Post ]

Pompeo heading to Brazil for inauguration of far-right president

Pompeo will leave Washington for Brasilia on New Year’s Eve to attend Bolsonaro’s inauguration the following day before heading to Colombia. He plans to meet with Bolsonaro, who was elected in October with an agenda and style so similar to President Trump’s that he has been dubbed the “Trump of the Tropics.”

23.12.2018 - 15:12 [ Portal amerika21.de ]

Brasilien: Präsident eines Bauernvereins und MST-Mitglied ermordet

Besorgniserregend ist im Zusammenhang mit dem Mord an Tampone, dass der designierte Präsident Jair Bolsonaro selbst unmittelbar vor der Wahl angekündigt hatte, das Land von politischen Gegnern zu „säubern“. Im ersten Interview nach seinem Wahlsieg erklärte er, Aktionen der Landlosenbewegung MST und der Bewegung der Wohnungslosen werde er als Terrorismus verfolgen lassen.

21.12.2018 - 21:26 [ teleSUR ]

Bolsonaro’s Environment Minister Guilty of Data Alteration

Salles reportedly „violated legal norms“ to favor the economic interests of the Federation of Industries of Sao Paulo (Fiesp), the most influential business association in Brazil. Judge Martins also added that Salles and Fiesp modified University of Sao Paulo’s maps to benefit companies in the mining sector.

19.12.2018 - 02:06 [ teleSUR ]

Indigenous Leader to EU: Sanction Brazil, Avoid Genocide

Brazil’s president-elect, a former army captain, also raised the prospect of building hydro-electric power stations in the Amazon and a rail line through the heart of the rainforest that would greatly restrict water access and forcibly remove Indigenous communities.

10.12.2018 - 16:03 [ Portal amerika21.de ]

Gipfeltreffen von Konservativen und Rechten aus Lateinamerika in Brasilien

Eduardo Bolsonaro fordete am Samstag zudem, die Regierungen Venezuelas, Kubas und Nicaraguas vor internationalen Gerichten anzuklagen. Er bot „Brasilien als Standort für einen möglichen Prozess gegen die Diktaturen der drei Länder“ an. „Es wäre eine große Befriedigung für unser Land, ein solches Gericht in Brasilien anzusiedeln“, sagte er.

21.11.2018 - 15:57 [ teleSUR ]

Brazil’s Military Police ‚Invades‘ MST Camp to Expel 150 Landless Families

The MST has been referred to as a terrorist group by far-right politician and Brazil’s incoming President Jair Bolsonaro.

Brazil’s military police violently entered a camp ran by the Campesino Landless Workers‘ Movement (MST) Wednesday to expel 150 families that have lived in the territory Ze Maria do Tome, in the municipality of Limoeiro, state of Ceara, for four years.

18.11.2018 - 23:26 [ Kathrin Vogler, MdB / Junge Welt ]

Deutsche Knarren für Bolsonaro

Besonders die 900.000 Ureinwohner Brasiliens sind jetzt von gewaltsamer Enteignung zugunsten von Großgrundbesitzern, Rinderzüchtern und Holzkonzernen bedroht. Mit »schwarzen Listen« machen die Bolsonaristas bereits jetzt mobil zur Jagd auf Oppositionelle aus Kunst, Wissenschaft und Medien.

16.11.2018 - 16:06 [ Granma ]

Kuba: Erklärung des Ministeriums für Gesundheit

Das Gesundheitsministerium der Republik Kuba, das den solidarischen und humanistischen Prinzipien verpflichtet ist, die seit 55 Jahren die kubanische Zusammenarbeit bestimmt haben, nimmt seit Anfang August 2013 am Programm Más Medicos para Brasil (Mehr Ärzte für Brasilien) teil. Die Initiative, die von Dilma Rousseff ausging, die zu diesem Zeitpunkt Präsidentin Brasiliens war, hatte das edle Ziel, gemäß dem Prinzip der universellen Gesundheitsversorgung, wie sie die Weltgesundheitsorganisation unterstützt, die medizinische Versorgung für den größten Teril der brasilianischen Bevölkerung sicherzustellen.

Dieses Programm sah vor, dass brasilianische und ausländische Ärzte in armen und entlegenen Gebieten des Landes arbeiten sollten.

03.11.2018 - 01:22 [ teleSUR ]

Brazil: Bolsonaro Threatens to Cut Ties With Cuba

In an interview published by Correio Braziliense newspaper, Bolsonaro criticized the Cuban-supported Mais Medicos (More Doctors) program, founded in 2013, under which over 11,000 Cuban doctors work in impoverished or remote parts of Brazil in an effort to expand the country’s healthcare coverage.

02.11.2018 - 05:51 [ ORF.at ]

Brasilien will Botschaft nach Jerusalem verlegen

Brasiliens künftiger Präsident Jair Bolsonaro will die Botschaft seines Landes in Israel nach Jerusalem verlegen. Wie bereits im Wahlkampf angekündigt, plane er den Umzug der Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem, erklärte der Rechtsaußen-Politiker gestern auf Twitter. „Israel ist ein souveräner Staat, und wir sollten dies respektieren“.

31.10.2018 - 03:29 [ German Foreign Policy ]

The Chicago Boy and His President

German business circles are placing high hopes on Brazil’s President-elect Jair Messias Bolsonaro pointing to the economic program of Paulo Guedes, designated to head a super ministry.

30.10.2018 - 20:09 [ Amerika21.de ]

Rechtsextremer Bolsonaro – Zögling des Militärs in Brasilien

Die im jüngsten WhatsApp-Skandal verwendeten Datensätze zur Diffamierung des linksgerichteten Konkurrenten, Fernando Haddad, waren illegal vom Militär bereitgestellt worden, wie Amerika21 erfahren hat.

Bereits im Jahr 2014 beschlossen ranghohe Offiziere, einen eigenen Kandidaten ins Rennen um das Staatsoberhaupt zu schicken. Nach anfänglichen Zweifeln entschieden sich die Generäle für den früheren Hauptmann Bolsonaro. Teile der Streitkräfte halten sich für die bessere Interessenvertretung der brasilianischen Nation. Insbesondere „strategische Bereiche“ wie die Erdölförderung und Stromerzeugung stehen unter ihrem „Schutz“. 33 Jahre nach Ende der Militärdiktatur scheinen die Militärs in Brhttps://amerika21.de/analyse/216390/bolsonaro-instrument-militaersasilien wieder das erste und letzte Wort zu haben.

30.10.2018 - 02:42 [ German Foreign Policy ]

Der Chicago Boy und sein Präsident

Bolsonaro habe vor der CNI seine bekannten antidemokratischen, rassistischen, sexistischen und teilweise „offen faschistischen“ Positionen vertreten, hieß es weiter: Dafür sei er von einem großen Teil der Industrievertreter „mit stehenden Ovationen gefeiert“ worden. Ein Großteil der in Brasilien tätigen deutschen Firmen sei „Mitglied der verschiedenen CNI-Mitgliedsorganisationen“. Sie trügen den Kurs der CNI ohne jegliche Distanzierung mit. Das sei „absolut inakzeptabel“.

29.10.2018 - 16:20 [ Portal amerika21.de ]

Brasilien: Rechtsextremer Jair Messias Bolsonaro ist Präsident

Bolsonaro hatte mehrmals angekündigt, bei einem Wahlerfolg soziale Bewegungen wie die Landlosenbewegung (MST) oder die Wohnungslosenbewegung (MTST) zu „terroristischen Vereinigungen“ zu erklären… Auch der frühere Richter am Obersten Gerichtshof, Joaquim Barbosa, hatte seine Stimme für Haddad öffentlich gemacht und vor Bolsonaro gewarnt: „Zum ersten Mal in 32 Jahren bereitet mir ein Kandidat Angst“, so Barbosa, der 2005 leitender Richter im Korruptionsverfahren Mensalão war, in dessen Folge mehrere ranghohe PT-Funktionäre verhaftet wurden.

27.10.2018 - 19:44 [ Portal amerika21.de ]

Vorwurf: Brasiliens Militär manipuliert Wahlkampf zugunsten Bolsonaros

Bereits im Jahr 2014 beschlossen Offiziere, einen eigenen Kandidaten ins Rennen um das Staatsoberhaupt zu schicken. Der Sieg eines rechts-nationalistischen Kandidaten ist Teil des Vorhabens und der Präsidentschaftsanwärter Jair Bolsonaro dabei ihr Vehikel.

25.10.2018 - 05:28 [ Amerika21.de ]

Brasilien: Konzernchefs drängen Angestellte zur Wahl Bolsonaros

In Brasilien hat die Generalsstaatsanwaltschaft (PGT) in mindestens 60 Fällen Ermittlungen gegen Unternehmen wegen Wahlbeeinflussung eingeleitet. Im Großteil der Fälle haben Unternehmenschefs im Rahmen der Arbeit Wahlkampf für den rechtsextremen Kandidaten Jair Bolsonaro betrieben, berichtet das Investigativ-Magazin A Pública unter Berufung auf die PGT. Ein solches Vorgehen ist gesetzlich untersagt.

25.10.2018 - 05:22 [ Tagesschau.de ]

Brasilien: Mit Fake News zum Wahlsieg?

Kein Vorwurf war dabei zu abstrus: Haddad befürworte Inzest und Pädophilie, hieß es. Er fahre einen Luxus-Sportwagen und plane eine kommunistische Diktatur ohne jede Moral. Haddad wolle alle Kirchen verbieten, das Vermögen aller Brasilianer beschlagnahmen. Und seine Vize-Kandidatin sei der Meinung, Jesus sei Transvestit.

Diese Nachrichten wurden auf Bestellung von Unternehmen massenhaft verschickt. Unter anderem soll die Kaufhauskette Havan die Kampagne finanziert haben.

25.10.2018 - 05:16 [ ORF.at ]

Lula warnt vor „faschistischer“ Gefahr in Brasilien

In den Umfragen liegt Haddad 14 Prozentpunkte hinter dem ultrarechten Ex-Militär Jair Bolsonaro. „Angesichts dieser faschistischen Bedrohung rufe ich alle dazu auf, den demokratischen Rechtsstaat zu verteidigen“, hieß es in dem Brief.

21.10.2018 - 18:42 [ Portal amerika21.de ]

Polarisierung und Kampf der Umfragen eine Woche vor Stichwahl in Brasilien

Bolsonaro sucht indes öffentlich den Schulterschluss mit anderen rechtsgerichteten Kräften in Lateinamerika. So berichteten mehrere Medien über ein Telefonat des ehemaligen brasilianischen Militärs mit dem konservativen Präsidenten von Argentinien, Mauricio Macri.

19.10.2018 - 23:49 [ Reuters ]

Brazil front-runner proposals could lead deforestation to ‚explode‘: NGOs

The letter also condemned plans to combine the environment and agriculture ministry, as suggested by Bolsonaro’s top agriculture adviser last week.

“The subordination of these functions to agriculture, in addition to demonstrating a lack of knowledge of the subject, would generate insurmountable conflicts of interest and jeopardize four decades of progress in protecting the environment,” the letter said.

13.10.2018 - 17:35 [ teleSUR ]

Uruguay: Miranda Says Bolsonaro Threatens Brazil’s Democracy

The ruling party in Uruguay also said that the elections in Brazil are highly irregular as the most popular politician in the country has not been allowed to run for president: former President Luiz Inacio Lula da Silva. The Broad Front also pledged support for Brazil’s Workers Party candidate Fernando Haddad, who is running against Jair Bolsonaro in the second round of the presidential elections.

07.10.2018 - 20:11 [ Amerika21.de ]

Extreme Rechte in Brasilien vor Rückkehr an die Macht

Zuletzt lag der ehemalige Militär Jair Bolsonaro in den Umfragen weiter vorne und konnte seinen Vorsprung sogar noch ausbauen. Nach den Ergebnissen einer Umfrage, die in der Nacht auf Freitag veröffentlicht wurde, kommt der Rechtsextreme auf 35 Prozent der Stimmen. Damit liegt Bolsonaro 13 Prozentpunkte vor dem linksgerichteten Kandidaten Fernando Haddad, der für die Arbeiterpartei (Partido dos Trabalhadores, PT) antritt. Haddad ersetzt den Ex-Präsidenten Luiz Inácio Lula da Silva, der nach einem international umstrittenen Prozess inhaftiert ist.

30.09.2018 - 18:08 [ teleSUR ]

Outrageous Quotes That Prove Jair Bolsonaro is a Threat to Brazil’s Democracy

Bolsonaro, who is leading Brazil’s presidential polls, has a long history of embracing torture and making violent comments against vulnerable groups.
teleSUR English takes a look at the candidate’s eight most dangerous comments Bolsonaro has made during his political career to provide a glimpse into why many believe he poses such a threat to democracy and a “plural” Brazil.

25.09.2018 - 14:24 [ Portal amerika21.de ]

Brasilien: Frauen mobilisieren gegen Jair Bolsonaro

Frauen in Brasilien zeigen Flagge gegen den rechtsgerichteten Präsidentschaftskandidaten Jair Bolsonaro. Nachdem die Facebook-Gruppe „Frauen gemeinsam gegen Bolsonaro“ (Mulheres Unidas Contra Bolsonaro), mit über zwei Millionen weiblichen Mitgliedern durch eine Cyberattacke gehackt und in „Frauen mit Bolsonaro“ verfälscht worden war, ist die Gruppe noch bekannter geworden.

12.09.2018 - 05:45 [ Amerika21.de ]

Turbulenter Wahlkampf in Brasilien, Militär bezieht Stellung gegen Linke

Nach der endgültigen Blockade der Kandidatur Lulas durch die Justiz hat die Koalition aus Arbeiterpartei (PT), Kommunisten (PCdoBrasil) und der Partei Pros Haddad zu ihrem Präsidentschaftskandidaten ernannt.

Auf Drängen des Wahlkampfteams des kürzlich im Wahlkampf niedergestochenen Rechtsextremen Bolsonaro hat das Oberste Wahlgericht zudem ein Werbevideo der Arbeiterpartei verboten. In dem Spot rufen Menschen: „Ich bin Lula“ und tragen dabei eine Maske mit dem Gesicht des Ex-Präsidenten. Fernando Haddad sagt in dem Spot: „Nichts kann verhindern, dass Lula das Land führt, denn wir sind Millionen Lulas.“

09.09.2018 - 11:20 [ ORF.at ]

Brasilien: Präsidentschaftskandidat nach Angriff stabil

Der Ex-Soldat Bolsonaro zählt zum rechtsextremen Lager in Brasilien. Er hat die brasilianische Militärdiktatur offen gelobt und in der Vergangenheit gesagt, sie hätte mehr Menschen töten sollen. Ihm steht ein Prozess vor dem Obersten Gerichtshof bevor. Ermittler und Ermittlerinnen werfen ihm vor, zu Hass und Vergewaltigung aufgerufen zu haben. Er weist dies als politisch motiviert zurück.