Archiv: Betriebssysteme


17.02.2021 - 18:02 [ DeviceInfo.me ]

Device Info

Device Type / Model:

Operating System:

True Operating System Core:

Browser:

True Browser Core:

Browser Build Number / Identifier:

IP Address (WAN)

Tor Relay IP Address:

VPN IP Address:

Proxy IP Address:

Hostname:

Location:

Country:

Region:

City:

Latitude & Longitude:

Geolocation:

……………………………

17.02.2021 - 17:56 [ Browserleaks.com ]

Browserleaks.com

It has long been believed that IP addresses and Cookies are the only reliable digital fingerprints used to track people online. But after a while, things got out of hand when modern web technologies allowed interested organizations to use new ways to identify and track users without their knowledge and with no way to avoid it.

BrowserLeaks is all about browsing privacy and web browser fingerprinting. Here you will find a gallery of web technologies security testing tools that will show you what kind of personal identity data can be leaked, and how to protect yourself from this.

14.01.2021 - 12:29 [ Achse des Guten ]

Der Internet-Putsch

Die großen Medientechnologiekonzerne der Wall Street haben eine beispiellose Säuberungswelle im Internet gestartet. Big Tech löscht nicht mehr länger nur Nutzerbeiträge. Nun wollen Facebook, Google, Twitter, Apple und Amazon aller Welt zeigen, dass sie als Meinungswächter frei entscheiden können, wer sich im Internet äußern darf – und wer nicht.

08.01.2021 - 23:32 [ inside-it.ch ]

Spoofing: Neue DNS-Angriffsmethode entdeckt

(13. November 2020)

Nachdem der Quellport de-randomisiert worden sei, sei es möglich gewesen, eine böswillige IP-Adresse einzuschleusen und so erfolgreich einen DNS-Cache-Poisoning-Angriff durchzuführen. Die Details haben die Forscher im Paper „DNS Cache Poisoning Attack Reloaded: Revolutions with Side Channels“ publiziert.

Weitere Experimente unter realistischen Serverkonfigurationen und Netzwerkbedingungen würden zudem zeigen, dass ihre grundlegende Methode leicht an das gesamte DNS-System angepasst werden könnte.

31.08.2019 - 07:50 [ derStandard.at ]

Mysteriöser iOS-Hack: Websites infizierten jahrelang iPhones

Außerdem war die IP-Adresse des Servers, zu dem die Daten versandt wurden, fest in der Malware kodiert. Das erleichtert es, den Angreifer ausfindig zu machen – Google hat aber hierzu keine weiteren Informationen öffentlich gemacht.