Archiv: David Petraeus


21.08.2021 - 12:20 [ Radio Utopie ]

McChrystal raus, Petraeus degradiert: Die „Warlord AG“ Afghanistan bekommt einen neuen Geschäftsführer

(23. Juni 2010)

Am Montag, den 22.Juni, veröffentlichte die Washington Post auf ihrer Webseite den neunundsiebzig Seiten langen Bericht des „Unterausschusses für Nationale Sicherheit und Auswärtige Angelegenheiten“ mit dem Titel „Warlord, Inc.: Extortion and Corruption Along the U.S. Supply Chain in Afghanistan“, für den der Leiter des Ausschusses, der Republikaner John F. Tierney (D-Mass.), verantwortlich zeichnete (1, 2).

Der „Unterausschuss für Nationale Sicherheit und Auswärtige Angelegenheiten“ ist ständiger Teil des „Ausschuss für Aufsicht und Reform der Regierung“ des Repräsentantenhauses.

Die Veröffentlichung des Berichts fällt mit den Machtkämpfen um die Kompetenzen der CIA, der Geheimdienste des US-Verteidigungsministeriums und den eigenmächtigen Spionagediensten des US-Militärs (wie diejenigen des General Petraeus) um die Kontrolle der Oberhoheit in den besetzten Gebieten zusammen, in denen sich Geschäfte mit Hilfe korrupter Politiker in mehrfacher Milliardenhöhe abwickeln lassen – die Möglichkeiten zum Geldverdienen reichen von der Opiumproduktion, den Rüstungsgeschäften und Waffenhandel, Lizenzen für die Ausbeutung der Rohstoffe, Aufträge für die Bauunternehmen bis hin in alle Bereiche des öffentlichen Lebens einer Gesellschaft. Es geht um die reine Ausbeutung eines Landes.

21.08.2021 - 12:00 [ theGuardian.com ]

David Petraeus‘ bright idea: give terrorists weapons to beat terrorists

(2.9.2015)

Former CIA director David Petraeus is advocating giving arms to members of al-Nusra Front, an al-Qaida off-shoot, to beat Isis. That is madness

21.08.2021 - 11:56 [ Tagesschau.de ]

Petraeus zu afghanischer Armee: „Sie hatten plötzlich keine Rückendeckung mehr“

US-Präsident Biden und die Bundesregierung werfen der afghanischen Armee fehlenden Kampfwillen vor. Dem widerspricht im Interview mit STRG_F der ehemalige General und Ex-CIA-Chef Petraeus. Er verteidigt die afghanischen Soldaten.

21.08.2021 - 11:49 [ DailyMail.co.uk ]

General David Petraeus tells Biden it was premature to leave Afghanistan because Al Qaeda was always ‚going to come back‘ and the Afghan forces were ’not sustainable‘

– Petraeus commanded forces in Afghanistan and Iraq and helped formulate ‚counterinsurgency‘ strategies
– He criticized Biden’s decision to pull out of Afghanistan in a New Yorker interview
– Disagreed with decision to pull out liaison, special forces trainers, contractors
– Said it began an epidemic of ’surrender‘ for the Afghans
– Called departure ‚premature‘ but didn’t say how much more time was needed
– Warned Al Qaeda could reemerge
– Acknowledged ‚overbuilt‘ nation-building aspects, but said it was necessary for a hand-off
– Biden said the U.S. could not fight when Afghans were unwilling to do so
– ‚To say that the Afghans won’t fight for their country needs an asterisk‘

17.08.2021 - 13:16 [ Radio Utopie ]

McChrystal raus, Petraeus degradiert: Die „Warlord AG“ Afghanistan bekommt einen neuen Geschäftsführer

(23. Juni 2010)

Am Montag, den 22.Juni, veröffentlichte die Washington Post auf ihrer Webseite den neunundsiebzig Seiten langen Bericht des „Unterausschusses für Nationale Sicherheit und Auswärtige Angelegenheiten“ mit dem Titel „Warlord, Inc.: Extortion and Corruption Along the U.S. Supply Chain in Afghanistan“, für den der Leiter des Ausschusses, der Republikaner John F. Tierney (D-Mass.), verantwortlich zeichnete (1, 2).

Der „Unterausschuss für Nationale Sicherheit und Auswärtige Angelegenheiten“ ist ständiger Teil des „Ausschuss für Aufsicht und Reform der Regierung“ des Repräsentantenhauses.

Die Veröffentlichung des Berichts fällt mit den Machtkämpfen um die Kompetenzen der CIA, der Geheimdienste des US-Verteidigungsministeriums und den eigenmächtigen Spionagediensten des US-Militärs (wie diejenigen des General Petraeus) um die Kontrolle der Oberhoheit in den besetzten Gebieten zusammen, in denen sich Geschäfte mit Hilfe korrupter Politiker in mehrfacher Milliardenhöhe abwickeln lassen – die Möglichkeiten zum Geldverdienen reichen von der Opiumproduktion, den Rüstungsgeschäften und Waffenhandel, Lizenzen für die Ausbeutung der Rohstoffe, Aufträge für die Bauunternehmen bis hin in alle Bereiche des öffentlichen Lebens einer Gesellschaft. Es geht um die reine Ausbeutung eines Landes.

15.01.2021 - 05:32 [ Radio Utopie ]

Heim in den Verantwortungsbereich

(18. März 2010)

Nun, die Situation in Asien ist für viele Europäer verwirrend. Das liegt daran, dass viele Europäer nicht mehr wissen, wo Asien liegt. Asien beginnt am Ende Sibiriens und endet am Nil. Nun befassen wir uns mit den geostrategischen Grundlagen des US-Militärs. Das hat sich die Welt in den „Vereinigten Kampf-Kommandaturen“ („unified combatant commands) in „Verantwortungsbereiche“ aufgeteilt. Zum Verantwortungsbereich („area of responsibility“) des Europakommandos („Eucom“) gehören bislang auch drei Länder Asiens: Syrien, der Libanon und Israel. Ebenso natürlich die israelisch besetzten Gebiete, sowie der Gazastreifen.

Das möchte General David Petraeus, Chef des Zentralkommandos (Centcom), und damit u.a. direkter Vorgesetzter der US-Kommandeure in den eroberten Ländern Irak und Afghanistan, gerne ändern. Um den Zusammenhang nun denkbar ausreichend zu erläutern: dazwischen liegt der Iran.

15.12.2019 - 20:15 [ Outline ]

We Have Just Been Handed the Pentagon Papers of Our Generation

Earlier this week, we learned that our leaders also knew the war was a fiasco, doomed to fail. But, unlike many of us, they chose not to speak out. Instead, as The Washington Post revealed in a series of stunning articles based on what it has labeled the Afghanistan Papers—a trove of previously classified documents that it is calling a “secret history of the war”—dozens of consecutive generals and senior US officials had repeatedly lied about, omitted, and obfuscated the facts to give an illusion of progress in that war.

19.10.2019 - 10:25 [ Daily Mail ]

Pentagon DELETES files about Osama bin Laden raid after transferring them to CIA where they can’t be made public

(08.07.2013)

– Military files about the Navy SEAL raid on Osama bin Laden’s hideout have been purged from Pentagon computers
– Associated Press requested information on the raid some 20 times in 2011 but requests were rejected
– A line in an inspector general’s draft report states the files were purged from the defense department to another government department to prevent certain information about the raid being made public
– The sentence was removed from the final report released weeks ago

19.10.2019 - 10:00 [ Radio Utopie ]

Admiral William McRaven: der Letzte der Viererbande

(17.11.2013)

Auf dem U.S.-Luftwaffenstützpunkt McDill Air Force Base in Tampa in Florida residiert noch unangefochten der Herrscher über die grösste geheime internationale Schattenarmee – mächtiger als der U.S.-Präsident als Oberkommandierender der U.S.-Streitkräfte mitsamt seinem Verteidigungsminister – wo er seine Befugnisse unkontrollierbar immer weiter ausbaut.

02.01.2019 - 16:31 [ Nick Turse, TomDispatch / Truthout.org ]

America’s Black-Ops Blackout: Unraveling the Secrets of the Military’s Secret Military

(7. Januar 2014) As Special Operations Command chief Admiral William McRaven put it in SOCOM 2020, his blueprint for the future, it has ambitious aspirations to create “a Global SOF network of like-minded interagency allies and partners.” In other words, in that future now only six years off, it wants to be everywhere.

(…)

While Congressional pushback has thus far thwarted Admiral McRaven’s efforts to create a SOCOM satellite headquarters for the more than 300 special operators working in Washington, D.C. (at the cost of $10 million annually), the command has nonetheless stationed support teams and liaisons all over the capital in a bid to embed itself ever more deeply inside the Beltway. “I have folks in every agency here in Washington, D.C. — from the CIA, to the FBI, to the National Security Agency, to the National Geospatial Agency, to the Defense Intelligence Agency,” McRaven said during a panel discussion at Washington’s Wilson Center in 2013. Referring to the acronyms of the many agencies with which SOCOM has forged ties, McRaven continued: “If there are three letters, and in some cases four, I have a person there.“

02.01.2019 - 16:12 [ theAtlantic.com ]

Obama Gives Commanders Wide Berth for Secret Warfare

(25. Mai 2010) Gen. Stanley McChrystal, at the time the director of operations for the Joint Chiefs of Staff, advised President Obama to allow combatant commanders more latitude to combat terrorism using task forces. Coming from McChrystal, it was a surprising endorsement of a policy that would shift responsibility for unconventional warfare from JSOC, which he had commanded, to the combatant commanders.

02.01.2019 - 15:58 [ New York Times ]

U.S. Is Said to Expand Secret Actions in Mideast

(24. Mai 2010) The order, which an official said was drafted in close coordination with Adm. Eric T. Olson, the officer in charge of the United States Special Operations Command, calls for clandestine activities that “cannot or will not be accomplished” by conventional military operations or “interagency activities,” a reference to American spy agencies.

While the C.I.A. and the Pentagon have often been at odds over expansion of clandestine military activity, most recently over intelligence gathering by Pentagon contractors in Pakistan and Afghanistan, there does not appear to have been a significant dispute over the September order.

A spokesman for the C.I.A. declined to confirm the existence of General Petraeus’s order, but said that the spy agency and the Pentagon had a “close relationship” and generally coordinate operations in the field.

18.08.2018 - 10:21 [ Radio Utopie ]

Admiral William McRaven: der Letzte der Viererbande

(17.11.2013) In den Vereinigten Staaten von Amerika findet diese Strategie des unkontrollierbaren Tötens ihren vorläufigen Höhepunkt mit den Visionen des Chefs des U.S.S.O.C.O.M., Admiral McRaven (Vortrag vom Frühjahr 2013 am Woodrow Wilson Center „U.S. Special Operations 2020“). Dieser Mann ist, wenn ihm nicht durch die eigene Regierung Einhalt geboten wird, im Prinzip der mächtigste Kriegsfürst auf diesem Planeten.

Dem mit der C.I.A. eng verbandelten Admiral wird in Kürze alles ohne Rechenschaftspflicht wegen der Geheimhaltung im Rahmen der nationalen Sicherheit zur Verfügung stehen: Geld ohne Ende, die Elite der Elite der eigenen sowie ausländischer Spezialeinsatzkommandos (auch deutscher), ein Strom von Informationen von internationalen detaillierten Daten über fast jeden Ort und Bürger dieses Planeten durch befreundete Geheimdienste, die neuesten Errungenschaften militärischer Techniken, Einbindung des Heimatschutzministeriums, staatlicher und nichtstaatlicher Behörden und vieles mehr. Für die Bewilligung des dazu benötigten Kapitals sorgen die Profiteure im U.S.-Senat und Kongress.

Eine Kontrolle ist so gut wie unmöglich, da alle Aktivitäten und Informationen als „Top secret“ eingestuft sind. Dem Präsidenten können zur „legalen“ Absegnung der Einsätze Märchen serviert werden oder laufen ohne jegliches Wissen darüber im Geheimen ab.

18.08.2018 - 07:47 [ Kurier.at ]

Scharfe Kritik von mehreren Ex-CIA-Chefs an Trump

Mehrere frühere CIA-Chefs haben in einem ungewöhnlichen Schritt die Entscheidung von US-Präsident Donald Trump angeprangert, dem früheren CIA-Chef John Brennan die Sicherheitsfreigabe zu entziehen. Trumps Vorgehen sei „unangemessen und zutiefst bedauerlich“, hieß es in einer gemeinsamen Erklärung. Unterzeichner waren u.a. Robert Gates, George Tenet, Porter Goss, Leon Panetta und David Petraeus.