Archiv: El Salvador


07.05.2021 - 19:28 [ Amerika21.de ]

Das Massaker von El Mozote in El Salvador: US-Militärberater war dabei

Das Massaker von El Mozote, bei dem salvadorianische Streitkräfte zwischen dem 10. und 12. Dezember 1981 etwa 1.000 Frauen, Kinder und Betagte bestialisch ermordeten, ist bis heute nicht vollständig aufgeklärt. Es ist eine der schlimmsten Menschenrechtsverletzungen in der Zeit des bewaffneten Konfliktes (1980-1992) und steht stellvertretend für die Straflosigkeit, die noch heute für die Menschenrechtsverbrechen in dieser Zeit gilt. Erst ein Urteil des Interamerikanischen Gerichtshofs für Menschenrechte im Jahr 2012 und die Abschaffung des Amnestiegesetzes 2016 ebneten den Weg für erste gerichtliche Schritte, um die Täter zu ermitteln. Seither läuft ein Verfahren zur Beweisaufnahme, geleitet von Richter Jorge Guzmán. Angeklagt sind 16 Mitglieder des Batallions Atlacatl, ein salvadorianisches Elitebataillon, das in der US-Militärbasis von Fort Benning, Georgia, in Aufstandsbekämpfungstaktiken ausgebildet wurde.

02.05.2021 - 19:29 [ ORF ]

Verfassungsrichter in El Salvador entlassen

Die Opposition warf dem Präsidenten Nayib Bukele hingegen vor, nach der Abgeordnetenkammer nun auch die Justiz auf Regierungslinie bringen zu wollen. „Das ist ein klarer Staatsstreich – hier wird ein Verfassungsorgan zerlegt“, sagte Enrique Anaya vom Iberoamerikanischen Institut für Verfassungsrecht der Zeitung „La Prensa Grafica“.

29.04.2021 - 13:28 [ Portal amerika21.de ]

Umstrittene Entscheidung in El Salvador: Präsident suspendiert Transparenz-Kommissarin

Escobar werden „Handlungen“ vorgeworfen, „die das ordnungsgemäße Funktionieren der Behörde ernsthaft beeinträchtigen“. So habe die Kommissarin eine Verfassungsklage gegen eine Reform des Instituts eingereicht. Die Reform zielt darauf ab, Macht innerhalb des Instituts weiter zu zentralisieren. Daneben werden ihr Befangenheit sowie die nicht autorisierte Weitergabe von Informationen unterstellt.

16.04.2021 - 12:41 [ Portal amerika21.de ]

Journalist und Umweltaktivist in El Salvador festgenommen

Barahona arbeitet schwerpunktmäßig zu Themen rund um Umweltkrisen in El Salvador, Honduras und Guatemala. Neben seiner Tätigkeit als Reporter engagiert er sich in der Umweltorganisation Unes (Ökologische Einheit El Salvadors) und ist Aktivist der Nationalen Allianz gegen die Wasserprivatisierung.

26.03.2021 - 09:04 [ Portal amerika21.de ]

El Salvador: Proteste gegen Urbanisierungsprojekt am Weltwassertag

Unter der Leitung der Familie Dueñas – eine der fünf einflussreichen Oligarchenfamilien im Land – ist dort auf einer Fläche von etwa 230 Hektar ein Urbanisierungsprojekt geplant. Gegner:innen sehen dadurch die staatlichen Wasserressourcen in Gefahr.

Die Privatisierung von Wasser ist in El Salvador ein umstrittenes Thema.

28.02.2021 - 10:51 [ Portal amerika21.de ]

Richtungsentscheidung bei Wahlen in El Salvador erwartet

Am heutigen Sonntag werden 5,4 Millionen Salvadorianer:innen zu den Urnen gebeten, um 84 Abgeordnete für die Legislativversammlung sowie 262 Bürgermeister:innen, Gemeinderäte und Abgeordnete für das zentralamerikanische Parlament zu wählen.

05.01.2021 - 08:19 [ NewsGhana.com.gh ]

Argentina and El Salvador approve AstraZeneca/Oxford Covid-vaccine

(31.12.2020)

Argentina has approved the coronavirus vaccine developed by Oxford University and the pharmaceutical company AstraZeneca, making it the second country after Britain to do so.

22.09.2020 - 11:36 [ Portal amerika21.de ]

Indigene Gemeinde in El Salvador will ihren Park nicht für ein Einkaufszentrum opfern

Nachdem es bereits am 20. August zu gewaltsamen Angriffen durch Spezialeinheiten der Polizei gekommen war, zog eine Abordnung der Gemeinde Cuisnahuat und Racdes in die Hauptstadt San Salvador. In einer dort übergebenen Petition wurde das Umweltministerium aufgefordert, einen detaillierten schriftlichen Bericht über alle Genehmigungsverfahren des Projektes vorzulegen.

21.08.2020 - 14:08 [ Baltimore Sun ]

When a wave of torture and murder staggered a small U.S. ally, truth was a casualty.

(Jun 11, 1995)

* The CIA was instrumental in training and equipping Battalion 316. Members were flown to a secret location in the United States for training in surveillance and interrogation, and later were given CIA training at Honduran bases.

* Starting in 1981, the United States secretly provided funds for Argentine counterinsurgency experts to train anti-Communist forces in Honduras. By that time, Argentina was notorious for its own „Dirty War,“ which had left at least 10,000 dead or „disappeared“ in the 1970s. Argentine and CIA instructors worked side by side training Battalion 316 members at a camp in Lepaterique, a town about 16 miles west of Tegucigalpa.

* Gen. Gustavo Alvarez Martinez, who as chief of the Honduran armed forces personally directed Battalion 316, received strong U.S. support – even after he told a U.S. ambassador that he intended to use the Argentine method of eliminating subversives.

* By 1983, when Alvarez’s oppressive methods were well known to the U.S. Embassy, the Reagan administration awarded him the Legion of Merit for „encouraging the success of democratic processes in Honduras.“ His friendship with Donald Winters, the CIA station chief in Honduras, was so close that when Winters adopted a child, he asked Alvarez to be the girl’s godfather.

21.08.2020 - 13:53 [ theHill.com ]

Negroponte endorses Biden: He beats Trump on ‚character, compassion and life experience‘

John Negroponte, who served as director of national intelligence under former President George W. Bush, endorsed former Vice President Joe Biden in his race against President Trump on Thursday in an interview with the Daily Beast.

“All roads lead to Trump in a way,” Negroponte told the website. “I’m just not sure the country can withstand another four years of the presidency with a man who has shown such disregard to the office.”

10.06.2020 - 02:01 [ The Star ]

El Salvador president, court clash over virus measures

The court decision said the Health Ministry does not have the power to suspend “fundmamental rights.” It said suspending the right to free movement is only legal under a state of exception, something that only the Legislative Assembly can approve.

10.06.2020 - 01:54 [ teleSUR ]

El Salvador: Congress Vetoes President Nayib Bukele’s Decree

El Salvador’s Constitutional Chamber of the Supreme Court Monday vetoed a presidential COVID-19 management decree on unconstitutionality grounds.

18.05.2020 - 11:50 [ teleSUR ]

Salvadoran Officials Reject Quarantine Extension

Likewise, a group of humanitarian organizations said that the government’s measure is „null“ and called on the Prosecutor’s Office to promote an investigation against executive officials for the alleged „alteration of the constitutional order.“

13.05.2020 - 21:28 [ teleSUR ]

El Salvador: White Cloths to Protest Hunger

Bukele’s administration delivered a $300 (USD) worth of coupons as part of economic government help. Ilopango and Tonacatepeque residents affirmed they did not receive it.

20.04.2020 - 14:13 [ Portal amerika21.de ]

El Salvador: Ausnahmezustand im Ausnahmezustand

Präsident Nayib Bukele weigerte sich in aller Öffentlichkeit ‒ unter anderem über den Kurznachrichtendienst Twitter ‒, einem Beschluss des Obersten Gerichtshofes zu folgen, wonach niemand mehr verhaftet werden darf, „der die Ausgangssperre aus welchem Grund auch immer missachtet hat“.

04.04.2020 - 05:24 [ Today Online Singapore ]

Thousands of Central Americans detained for flaunting coronavirus rules

Central America is home to a large, poor population with no options to work from home, take paid sick leave or observe social distancing rules because they work in the informal economy and live in crowded conditions.

18.03.2020 - 10:41 [ Prensa Latina ]

Salvador requests Interferon Alpha 2B from Cuba to treat COVID-19

San Salvador, Mar 16, (Prensa Latina) The governemnt of Salvador informed that it requisitioned some six thousand units of the Interferon Alpha 2B medicine, used successfully in China to treat the COVID-19.

According to a statement of the Presidential House, the request responds to the policy of President Nayib Bukele of anticipating the eventual impact of the pandemic, although so far no positive cases have been reported in the country.

04.06.2019 - 18:22 [ Amerika21.de ]

Ein rechter Präsident ohne Programm in El Salvador

Die Tatsache, dass er sich als Kandidat von Gana, einer Abspaltung der rechten Arena-Partei (Alianza Republicana Nacionalista, Nationalistische Republikanische Allianz), zum Präsidenten wählen ließ, lassen Zweifel an seinem Willen oder Fähigkeit aufkommen, die Korruption effektiv zu bekämpfen.

Beobachter schildern die Gana als ein Sammelbecken der Oligarchie und Bourgeoisie, Demagogen, Kapitalisten, Ex-Militärs und Marionetten der Vereinigten Staaten. Auch Bukele hatte bereits versucht, sich den USA anzubiedern

13.02.2019 - 23:44 [ C-SPAN / Youtube ]

Word for Word: Excange between Rep. Ilhan Omar and Elliott Abrams (C-SPAN)

Rep. Ilhan Omar (D-MN) has a heated exchange with Elliot Abrams, the U.S. special envoy to Venezuela, highlighting his role in the Iran-Contra affair. She says, „I fail to understand why members of this committee or the American people should find any testimony you give today to be truthful.“ The exchange came during a House Foreign Affairs Committee hearing.

13.02.2019 - 23:16 [ Omar Moore ‏/ Twitter ]

U.S. congresswoman @IlhanMN and convicted (then pardoned) Iran-Contra felon Elliott Abrams in an exchange marked by Abrams’ disrespectful interruption of Rep. Omar’s statement. Reclaiming her time!

13.02.2019 - 23:15 [ theHill.com ]

Omar, Trump envoy Elliott Abrams clash in fiery exchange

Rep. Ilhan Omar (D-Minn.) engaged in a testy back and forth on Wednesday with special envoy to Venezuela Elliott Abrams, accusing the diplomat of being a liar and pressing him on his involvement in the Iran-Contra affair and killings in Central America during the Reagan administration.

03.02.2019 - 20:09 [ teleSUR ]

El Salvador Votes in Its 6th Presidential Elections, Delays Reported

A total of 4,063 missions are tasked with observing the elections out of which 2,338 are national missions and 1,725 are international.

The international missions include the European Union, OAS, the Inter-American Union of Electoral Organizations (UNIORE).

The Sunday elections are the sixth since the country regained democracy in 1992.

23.06.2018 - 11:06 [ Wiener Zeitung ]

„Alles ist besser als zurück in dieses Land“

Die Menschen, die sich auf den Weg in die USA machen, kennen die Risiken, sagt Toldeo. „Aber es kümmert sie nicht.“ Dass Flüchtlinge Kinder benutzen, um schneller über die Grenze zu kommen, glaubt er nicht. Auch im Auffanglager in Tijuana erklären die Migranten, solche Fälle bei ihren Reisen nicht erlebt zu haben. „Was sollen wir denn machen?“, fragt eine Frau. „Die Kinder zurücklassen? Es ist zu gefährlich in den Ländern.“