Archiv: Exxon Mobil (corporation)


24.10.2020 - 09:45 [ gcaptain.com ]

US Oil Majors Shift Cash From Trump To Biden

(16.10.2020)

The two largest U.S. energy firms, Chevron Corp CVX.N and Exxon Mobil Corp XOM.N, have increased their share of campaign donations to Democrats this year, according to the latest filings, amid a looming battle over fracking.

20.09.2020 - 03:14 [ antikrieg.com ]

USA, Guyana starten gemeinsame Marinepatrouillen in der Nähe Venezuelas

Guyana hat in den letzten Jahren vor seiner Küste massive Mengen an Offshore-Ölvorkommen entdeckt. Der US-Ölgigant Exxon Mobil ist an mehreren Offshore-Bohrprojekten mit Guyana beteiligt, und einige davon befinden sich in Gewässern, die von Venezuela beansprucht werden.

07.04.2019 - 13:28 [ Radio Utopie ]

Tschad: Chronologie der French Connection

(16. Februar 2008)

August 2006:
Der seit 1990 durch einen Putsch mit Hilfe Frankreichs an die Macht gekommene Diktator Idriss Deby verlangt eine Erhöhung der Anteile am Ölprofit auf 60% (bis zum damaligen Zeitpunkt 20%). Er spricht von „Krümeln“, die der Tschad (sprich: er) bis dahin von den Energiemonolen bekommen habe.
Daraufhin geschieht Folgendes: das ehrenwerte US-Magazin “Forbes” zeigt sich plötzlich so erschüttert, dass es den Tschad als “korruptestes Land der Welt” bezeichnet und die höchst ehrenwerte Weltbank sperrt dem Tschad (also Deby) die Konten. (10)

Oktober 2006:
Die “Union of Forces for Democracy and Development” (UFDD) wird gegründet.
Ziel der „Tschad-Rebellen“: Sturz von Deby (12).
Anführer: der ehemalige Botschafter in Saudi-Arabien, General Mahamat Nouri, bis 2004 Minister von Deby und 1990 ebenfalls mit französischer Hilfe an die Macht gekommen (13).
Hauptquartier: Libreville, Gabun, ebenfalls ex-Kolonie von Frankreich. (5)
Ungefähr im gleichen Zeitraum gründet sich in Sudan, Provinz Darfur, die Guerillatruppe „Armee der Volkskräfte“ – „mit tschadischer Unterstützung“, wie es heisst. (14)

23.12.2018 - 02:10 [ Reuters ]

Guyanese parliament brings down government, triggering elections

One lawmaker defected from Granger’s APNU-AFC coalition, which had a one-seat majority, and sided with an opposition-led motion to cut short his term that would have ended in 2020. The Guyanese parliament had never before called a no-confidence vote.

26.11.2018 - 00:59 [ Xinhuanet ]

Cyprus, Israel, Greece, Italy close to East Med pipe line deal: report

Four Mediterranean countries, Cyprus, Greece, Italy and Israel are close to an agreement to construct the world’s longest undersea pipeline to transfer natural gas from the eastern Mediterranean energy fields to Europe, a Cypriot government source was quoted as saying on Sunday.

31.03.2018 - 13:24 [ teleSUR ]

Venezuela Proposes Diplomatic Solution to Guyana Over Esequibo

In 2015, the oil company Exxon Mobil found an oil field in the disputed area, which restarted the territorial conflict.

Venezuelan President Nicolas Maduro made an initial request for a U.N. Good Offices mediation in July 2015 after Guyana began exploratory measures to extract oil in the disputed Esequibo territory.