Archiv: North American Aerospace Defense Command (Norad)


01.11.2019 - 13:52 [ Tulsi2020.com ]

Tulsi 2020: Join me in demanding the truth

What was Saudi Arabia’s involvement in the 9/11 attack? Americans deserve an answer to this question. Join me in calling on the Trump Administration to declassify and release all information regarding the 9/11 attack. Add your name to our petition.

01.11.2019 - 13:50 [ apnews.com ]

Tulsi Gabbard: Release documents related to Saudis and 9/11

(29.10.2019)

“Our government should not be invoking secrecy to keep its own mistakes hidden from the American people and should certainly not be used to protect the Saudis from embarrassment or, worse yet, accountability,” said Terry Strada, a Sept. 11 widow and the chairwoman of 9/11 Families and Survivors United for Justice Against Terrorism. “Until there is an accounting, we will never go away.”

11.09.2019 - 12:35 [ Radio Utopie ]

15 JAHRE TERRORKRIEG UND 11. SEPTEMBER: „Stehen die Befehle noch?“

(11.09.2016)

Der Verkehrsminister (wörtlich: Transportminister, „Secretary of Transport“) Norman Mineta sitzt an diesem Morgen des 11. September zusammen mit Vizepräsident Dick Cheney im „Situation Room“, also der Zentrale des PEOC Bunkers. Minetas Aussage vor der 9/11-Kommission zufolge – die untenstehend in der Dokumentation als Aufzeichnung zu sehen ist – betritt mehrfach ein Mann den „Situation Room“ und berichtet Vizepräsident Dick Cheney über die Entfernung eines sich Washington nähernden Flugzeugs.

„Das Flugzeug ist 50 Meilen entfernt“, dann: „Das Flugzeug ist 30 Meilen entfernt.“ Als der Mann schließlich dem Vizepräsidenten meldet: „Das Flugzeug ist 10 Meilen entfernt“ fragt der Mann den zu diesem Zeitpunkt amtierenden Oberkommandierenden der Vereinigten Staaten von Amerika, Dick Cheney:

„Stehen die Befehle noch?“ („Do the orders still stand?“)

Laut Mineta wendet Cheney dem Mann nun den Kopf zu und sagt:

„Natürlich stehen die Befehle noch! Haben Sie irgendetwas Gegenteiliges gehört?“

Minuten später erfolgt der Einschlag im Pentagon.

Später werden Researcher den Mann als Cheneys Militärberater Douglas Cochrane identifizieren. Auch stellt sich heraus, dass die 9/11-„Untersuchungskommission“ Cochrane vernommen, dies aber verschwiegen hatte. Bis heute wird Cochrans Aussage vor der 9/11-Kommission geheim gehalten.

Die Aussage von Norman Mineta aber, dem am 11. September amtierenden Verkehrsminister, verfälscht die 9/11-„Kommission“ in ihrem Abschlussbericht und verändert die Angaben derart, dass sie zu den Angaben von Dick Cheney und der bis dahin bereits offiziell allgemein akzeptierten Tatversion der Attentate passen.

Mineta bleibt dennoch bei seiner Aussage und bestätigt diese später mehrfach.

11.09.2019 - 10:30 [ Radio Utopie ]

DER 11. SEPTEMBER: Die Kommandokette

(11.09.2014)

Wie allgemein bekannt, war der Präsident, George Bush Junior, am 11. September 2001 in Florida zu Besuch bei einer Schulklasse, plauderte dort, trotz der laufenden Attentate, bizarr immer weiter und enthielt sich faktisch seiner Funktion. Die Kommandokette des mächtigsten Staates der Welt endete am 11. September also beim Vizepräsidenten Dick Cheney im Weißen Haus und dessen PEOC („President´s Emergency Operations Center“) Bunker.

In 2004 veröffentlichte Mike Ruppert „Crossing the Rubicon“. Ohne jetzt auf alle in dem sehr lesenswerten Buch zur Verfügung gestellten Informationen einzugehen (wir empfehlen sich diesbezüglich präventiv über die bereits in den 80ern angewandte Software PROMIS einzulesen): Ruppert recherchierte – und belegte dies mit einer Fülle von Details – dass Cheney und der Secret Service während der 9/11-Attentate über eine separate eigenständige Kommunikationsstruktur verfügten, die mit dem Weißen Haus und seinem PEOC Bunker, dem Team um den Präsidenten in Florida, Militär und Pentagon, der Luftfahrtbehörde FAA und der Secret Service Station im World Trade Center 7 Gebäude verknüpft war und Kontakt hielt.

11.09.2019 - 09:35 [ US Government Publishing Office ]

Hearings before the Committee on Armed Services, United States Senate, One Hundred Eighth Congress, Second Session, August 16 and 17, 2004

(15./17. August 2004)

The following five exercise hijack events included a suicide crash into a high-value target. Synopses of exercise results are not available. They were discarded in accordance with DOD directives.

Exercise Name: Vigilant Guardian 01-1
Exercise Date: 23 Oct 00
Participants: HQ NORAD/Continental U.S. NORAD Region (CONR)/Sectors
Scenario: Weapons of Mass Destruction directed at the United Nations–an individual steals a Federal Express aircraft and plans a suicide attack on the United Nations Building in New York City.
Synopsis of actions: Conducted an interception, exercised command and control and coordinated with external agencies.

Exercise Name: Vigilant Guardian 01-1
Exercise Date: 16 Oct 00
Participants: HQ NORAD/Cheyenne Mountain Operations Center/CONR/
Canadian NORAD Region/Sectors
Scenario: Due to recent arrests involving illegal drug trafficking in Maine, an individual steals a Federal Express plane and plans a suicide attack into the United Nations Building in New York City.
Synopsis of actions: Exercised command and control, coordinated with external agencies and followed hijack checklists.

Exercise Name: Falcon Indian 99-3
Exercise Dates: 5 Jun 00
Participants: CONR/Sectors
Scenario: Learjet hijacked maintaining tight formation with Canadair airliner, loaded with explosives. Learjet planned to crash into the White House.
Synopsis of actions: Exercised command and control, coordinated with external agencies and followed hijack checklists.

Exercise Name: Falcon Indian 00-1
Exercise Dates: 5 Jun 00
Participants: CONR/Sectors
Scenario: Communist party faction hijacks aircraft bound from western to eastern United States. High explosives on board. Intends to crash into the Statue of Liberty.
Synopsis of actions: Cross-sector hand over. Exercised command and control, coordinated with external agencies and followed hijack checklists. Federal Aviation Administration requested assistance.

Exercise Name: Falcon Indian 00-1
Exercise Date: 6 Nov 99
Participants: CONR/Sectors
Scenario: China Air from Los Angeles to JFK airport hijacked east of Colorado Springs by five terrorists. If not intercepted, intends to crash into United Nations building.
Synopsis of actions: Cross-sector hand over. Exercised command and control, coordinated with external agencies and followed hijack checklists.

11.09.2019 - 09:30 [ Radio Utopie ]

DER 11. SEPTEMBER: Die Militärmanöver

(4.7.2014)

Wie die Liste zeigt, hatte das Nordamerikanische Luftraum-Verteidigungskommando NORAD zwischen dem Oktober 1998 und dem 10. September 2001 bei Manövern nicht weniger als 28 mal für den Fall von Entführungen ziviler Passagiermaschinen trainiert, darunter sechsmal die Entführungen von Passagiermaschinen ausschließlich innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika.
Wie der am 11. September 2001 das Amt des U.S.-Generalstabschefs ausübende General Richard B. Myers bei Anhörungen im Streitkräfteausschuss des Senats am 16. und 17. August 2004 selbst aussagte, enthielten fünf Manöver das Szenario von Flugzeugentführungen mit einem „selbstmörderischen Absturz in ein hochrangiges Ziel“. Original-Zitat Myers:

„The following five exercise hijack events included a suicide crash into a high-value target.“

Diese fünf NORAD Manöver enthielten, nach General Richard B. Myers eigener Aussage vor dem Kongress, folgende Szenarien:
– dreimal den geplanten Absturz eines entführten Zivilflugzeugs in das New Yorker UNO-Gebäude (Manöver „Falcon Indian“, 6. November 1999, Manöver „Vigilant Guardian“, 16. und 23. Oktober 2000, )
– den geplanten Absturz eines von Kommunisten innerhalb der USA entführten Zivilflugzeugs in die New Yorker Freiheitsstatue (Manöver Falcon Indian, 5.Juni 2000)
– den geplanten Absturz eines innerhalb der USA entführten Zivilflugzeugs in das Weiße Haus (Manöver „Falcon Indian“, 5.Juni 2000)

Am 2. Juni 2001 hatte NORAD das Manöver „Amalgam Virgo“ sogar mit dem Bild Osama bin Ladens im Manöveremblem abgehalten.

13.04.2019 - 12:13 [ HistoryCommons.org ]

Context of ‚(6:30 a.m.) September 11, 2001: NORAD on Alert for Emergency Exercises‘

This is a scalable context timeline. It contains events related to the event (6:30 a.m.) September 11, 2001: NORAD on Alert for Emergency Exercises. You can narrow or broaden the context of this timeline by adjusting the zoom level.

13.04.2019 - 11:45 [ US Government Publishing Office ]

Hearings before the Committee on Armed Services, United States Senate, One Hundred Eighth Congress, Second Session, August 16 and 17, 2004

(15./17. August 2004)

The following five exercise hijack events included a suicide crash into a high-value target. Synopses of exercise results are not available. They were discarded in accordance with DOD directives.

Exercise Name: Vigilant Guardian 01-1
Exercise Date: 23 Oct 00
Participants: HQ NORAD/Continental U.S. NORAD Region (CONR)/Sectors
Scenario: Weapons of Mass Destruction directed at the United Nations–an individual steals a Federal Express aircraft and plans a suicide attack on the United Nations Building in New York City.
Synopsis of actions: Conducted an interception, exercised command and control and coordinated with external agencies.

Exercise Name: Vigilant Guardian 01-1
Exercise Date: 16 Oct 00
Participants: HQ NORAD/Cheyenne Mountain Operations Center/CONR/
Canadian NORAD Region/Sectors
Scenario: Due to recent arrests involving illegal drug trafficking in Maine, an individual steals a Federal Express plane and plans a suicide attack into the United Nations Building in New York City.
Synopsis of actions: Exercised command and control, coordinated with external agencies and followed hijack checklists.

Exercise Name: Falcon Indian 99-3
Exercise Dates: 5 Jun 00
Participants: CONR/Sectors
Scenario: Learjet hijacked maintaining tight formation with Canadair airliner, loaded with explosives. Learjet planned to crash into the White House.
Synopsis of actions: Exercised command and control, coordinated with external agencies and followed hijack checklists.

Exercise Name: Falcon Indian 00-1
Exercise Dates: 5 Jun 00
Participants: CONR/Sectors
Scenario: Communist party faction hijacks aircraft bound from western to eastern United States. High explosives on board. Intends to crash into the Statue of Liberty.
Synopsis of actions: Cross-sector hand over. Exercised command and control, coordinated with external agencies and followed hijack checklists. Federal Aviation Administration requested assistance.

Exercise Name: Falcon Indian 00-1
Exercise Date: 6 Nov 99
Participants: CONR/Sectors
Scenario: China Air from Los Angeles to JFK airport hijacked east of Colorado Springs by five terrorists. If not intercepted, intends to crash into United Nations building.
Synopsis of actions: Cross-sector hand over. Exercised command and control, coordinated with external agencies and followed hijack checklists.

13.04.2019 - 11:26 [ scribd.com ]

NORAD Exercises Hijack Summary

(2004)

A document entitled „NORAD Exercises Hijack Summary“ from the 9/11 Commission’s files. It lists air defense training exercises involving hijackings for approximately four years before 9/11. The exercises included a version of ‚Vigilant Guardian‘ in which a suicide hijack targeting New York took place two days before 9/11; the document details 9 versions of Vigilant Guardian which took place the week before 9/11, all of which involve hijacking. A version on 9/6/01 involved a shoot-down by fighter jets. The document is from the Neads Trip 2 of 3 folder, Box 20, Team 8 files, Miles Kara Work Files series. On his blog, Miles Kara confirmed that he created the document, saying it is „one of many work papers I created during my work on the 9-11 Commission Staff“ and „The document was prepared to list what we knew about exercises before we traveled to NORAD Headquarters.“

14.10.2018 - 09:40 [ Radio Utopie ]

DER 11. SEPTEMBER: Die Militärmanöver

(4.7.2014) Wie der am 11. September 2001 das Amt des U.S.-Generalstabschefs ausübende General Richard B. Myers bei Anhörungen im Streitkräfteausschuss des Senats am 16. und 17. August 2004 selbst aussagte, enthielten fünf Manöver das Szenario von Flugzeugentführungen mit einem „selbstmörderischen Absturz in ein hochrangiges Ziel“. Original-Zitat Myers:

„The following five exercise hijack events included a suicide crash into a high-value target.“

Diese fünf NORAD Manöver enthielten, nach General Richard B. Myers eigener Aussage vor dem Kongress, folgende Szenarien:
– dreimal den geplanten Absturz eines entführten Zivilflugzeugs in das New Yorker UNO-Gebäude (Manöver „Falcon Indian“, 6. November 1999, Manöver „Vigilant Guardian“, 16. und 23. Oktober 2000, )
– den geplanten Absturz eines von Kommunisten innerhalb der USA entführten Zivilflugzeugs in die New Yorker Freiheitsstatue (Manöver Falcon Indian, 5.Juni 2000)
– den geplanten Absturz eines innerhalb der USA entführten Zivilflugzeugs in das Weiße Haus (Manöver „Falcon Indian“, 5.Juni 2000)

Am 2. Juni 2001 hatte NORAD das Manöver „Amalgam Virgo“ sogar mit dem Bild Osama bin Ladens im Manöveremblem abgehalten.

11.09.2018 - 08:15 [ Radio Utopie ]

15 JAHRE TERRORKRIEG UND 11. SEPTEMBER: „Stehen die Befehle noch?“

(11.9.2016) Der Verkehrsminister (wörtlich: Transportminister, „Secretary of Transport“) Norman Mineta sitzt an diesem Morgen des 11. September zusammen mit Vizepräsident Dick Cheney im „Situation Room“, also der Zentrale des PEOC Bunkers. Minetas Aussage vor der 9/11-Kommission zufolge – die untenstehend in der Dokumentation als Aufzeichnung zu sehen ist – betritt mehrfach ein Mann den „Situation Room“ und berichtet Vizepräsident Dick Cheney über die Entfernung eines sich Washington nähernden Flugzeugs.

„Das Flugzeug ist 50 Meilen entfernt“, dann: „Das Flugzeug ist 30 Meilen entfernt.“ Als der Mann schließlich dem Vizepräsidenten meldet: „Das Flugzeug ist 10 Meilen entfernt“ fragt der Mann den zu diesem Zeitpunkt amtierenden Oberkommandierenden der Vereinigten Staaten von Amerika, Dick Cheney:

„Stehen die Befehle noch?“ („Do the orders still stand?“)

Laut Mineta wendet Cheney dem Mann nun den Kopf zu und sagt:

„Natürlich stehen die Befehle noch! Haben Sie irgendetwas Gegenteiliges gehört?“

Minuten später erfolgt der Einschlag im Pentagon.