Archiv: Hannover


11.01.2019 - 00:59 [ NDR ]

Munition im Spind: Soldat erhält Bewährungsstrafe

Am Donnerstag hat das Amtsgericht Hannover auch einen Hauptfeldwebel wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz verurteilt. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Mann gemeinsam mit einem bereits verurteilten Oberstabsgefreiten rund 3.000 Schuss Munition aus der Trainingsschießanlage in der Feldwebel-Lagenstein-Kaserne in Hannover beiseite geschafft haben soll.

23.06.2018 - 11:45 [ Spiegel.de ]

Bundespolizist aus Hannover: Verfahren wegen Folter eingestellt – Anklage wegen Kinderpornos

(5.4.2016) Da der Beamte das Bild aus der Zelle von dem gefesselten Mann jedoch per Handy an seine Kollegen verschickte, hat die Staatsanwaltschaft nun Anklage wegen eines Verstoßes gegen das Kunsturheberrechtsgesetz erhoben.

Darüber hinaus legt die Anklage ihm den Besitz von Kinderpornografie sowie Verstöße gegen das Waffenrecht zur Last: Bei einer Hausdurchsuchung nach der Strafanzeige waren bei dem Beamten eine Pumpgun sowie Munition gefunden worden. Außerdem wird der Mann wegen rund 2000 Videos und fast 900.000 Bilddateien angeklagt – darunter kinder- und jugendpornografisches Material.

23.06.2018 - 11:43 [ Huffington Post ]

„Gequiekt wie ein Schwein. Das war so schön“: Polizisten aus Niedersachsen sollen systematisch Migranten gefoltert haben

(18.5.2015) Beim ersten Fall nahmen die Beamten einen 19-Jährigen mit auf die Wache im Gebäude des Hauptbahnhofs. In der Gewahrsamszelle wurde der Afghane schwer misshandelt. Nach den Übergriffen verschickte ein beteiligter Polizist diese Nachricht über WhatsApp:

„Hab den weggeschlagen. Nen Afghanen. Mit Einreiseverbot. Hab dem meine Finger in die Nase gesteckt. Und gewürgt. War witzig. Und an den Fußfesseln durch die Wache geschliffen. Das war so schön. Gequikt wie ein Schwein. Das war ein Geschenk von Allah.“