Archive

07.06.2018 - 11:38 [ Tagesschau.de ]

Fall Skripal – Berlin wartet weiter auf Beweise

Bis heute wartet die Bundesregierung vergeblich: Wie das rbb Inforadio aus Fraktionskreisen erfuhr, hat die britische Regierung der Bundesregierung bis heute keine Beweise präsentiert, die belegen würden, dass Russland für den Giftanschlag auf den früheren Doppelagenten Sergej Skripal und seine Tochter verantwortlich ist.

04.06.2018 - 12:06 [ RT ]

Netanjahu in Berlin: Kampf dem Nuklearabkommen

Der israelische Regierungschef ist auf Europareise. Den Anfang macht er in Berlin. Die Reise widmet sich seinem Kampf gegen das Nuklearabkommen und der iranischen Präsenz in Syrien. Für Netanjahu ist das JCPOA wie das Münchner Abkommen von 1938 – eine „Appeasement-Politik“.

02.06.2018 - 10:34 [ wsws.org ]

Verteidigt Julian Assange!

Demonstrationen, Proteste, Reden und andere öffentliche Veranstaltungen müssen weltweit organisiert werden, um Julian Assange zu verteidigen.

Das IKVI und die WSWS unterstützen die Mahnwache, die von WikiLeaks-Anhängern vor der ecuadorianischen Botschaft in London am 19. Juni anlässlich des sechsten Jahrestages des Betretens des Gebäudes vorbereitet wird. Auch in anderen Städten werden Mahnwachen organisiert.

Die ecuadorianische Regierung muss Assanges Recht auf Kommunikation und den Empfang von Besuchern wiederherstellen. Nachdem sie ihm politisches Asyl gewährt hat, hat sie nicht das Recht, ihn seinen Verfolgern zu übergeben.

06.05.2018 - 11:08 [ Zeit.de ]

Großbritannien: Außenminister Johnson kommt zu Iran-Gesprächen in die USA

Vor seinem Besuch stellt sich Johnson beim Thema Iran hinter die US-Regierung. Das britische Außenministerium zitierte ihn mit den Worten, das Verhalten des Iran sei schädlich für den Nahen Osten – und dagegen gingen Großbritannien, die Europäische Union und die USA vor.

06.05.2018 - 11:05 [ ORF.at ]

Trump berät mit May über Iran-Abkommen

Der britische Außenminister Boris Johnson wird in diesem Zusammenhang heute zu einem zweitägigen Besuch nach Washington reisen. Er werde dort mit US-Vizepräsident Mike Pence und Trumps nationalem Sicherheitsberater John Bolton über den Iran, Nordkorea aber auch den Syrien-Konflikt sprechen, kündigte das Außenamt in London an.

16.04.2018 - 20:27 [ Stop the War coalition ]

18 April | Parliament | Emergency Lobby – No More Bombings

Emergency Lobby – No More Bombings
Weds 18 April | 13:00 – 16:00
UK Parliament
Westminster
London
SW1A 0AA

Lobbying at Westminster

You should write to your MP or call their office before the day you intend to lobby to let them know that you will be there, and to see if they will be in Parliament. You can try and arrange a specific time to meet if possible, and you should let them know your name and address (this way they can know you are one of their constituents).

To reach Central Lobby, join the queue at the Cromwell Green visitor’s entrance, and proceed through to Central Lobby.

10.04.2018 - 02:42 [ Tass ]

Russia demands just probe into reported chemical attacks in Syria, says Lavrov

„As for the reaction of our foreign colleagues in Washington, Paris, London, and other places, it is all quite simple: this was done by the regime, and if Russia supports the regime, then it is both Russia’s and Iran’s fault, and it is necessary to conduct an investigation,“ the foreign minister noted. „It is rather difficult for a logical person to understand the correlation between one and the other.“

On April 7, a number of NGOs, including the White Helmets, alleged that chemical weapons were used in Douma, Eastern Ghouta. According to the statement published on the organization’s website on April 8, chlorine bombs had been dropped on the city, killing dozens and poisoning many locals who had to be brought to the hospital. The Russian Foreign Ministry dismissed that report as fake news.

04.04.2018 - 17:46 [ Spiegel.de ]

Fall Skripal: Britisches Außenministerium soll Tweet über angeblichen Gift-Beweis gelöscht haben

Großbritannien hat noch keine Beweise vorgelegt , dass Russland hinter dem Giftanschlag auf Ex-Spion Skripal steckt. Ein Tweet über einen angeblichen Beleg wurde offenbar vom Außenministerium entfernt.