Archiv: Harvey Weinstein


21.05.2019 - 09:01 [ Radio Utopie ]

DIE KORRUPTEN: Weinstein, Silberstein und „Black Cube“

(09.11.2017)

Wie später „Profil.at“ recherchierte, betrieb eine in Wien basierte „kleine Spezialeinheit“ aus Österreichern und Israelis „äußerst klandestin“ auf Facebook sowohl eine Pro-, als auch eine Anti-Seite über den späteren Wahlsieger der sogenannten „Ö.V.P.“, Sebastian Kurz. Auf der Anti-Seite hieß es u.a. über Kurz, dieser sei ein „Islam-Versteher“, stehe für „ungezügelten Zuzug von Migranten und Bevorzugung von Ausländern“, etc. In einem Beitrag wurde Kurz vorgeworfen, Teil eines „dubiosen politischen Netzwerks“ des „Milliardärs George Soros“ zu sein, der als „Einflüsterer“ „die Politik nach seinen Interessen“ steuere.

Hinter beiden Seiten des „Dirty Campaigning“: Tal Silberstein. Wohlgemerkt: Berater der „S.P.Ö.“. (s. dazu: Taktik des Terrorkrieges: Wahrnehmungs-Management, Verwirrung, gelenkte Querfront)

Damit war die Silberstein-Affäre keineswegs vorbei. Im Gegenteil, sie fing erst richtig an.

Am Donnerstag, den 12. Oktober sitzt eine Journalistin von diepresse.com („Presse“), die in der Causa Tal Silberstein recherchiert hatte, in Wien im Innenministerium beim österreichischen Inlandsgeheimdienst Verfassungsschutz. In Abstimmung mit ihrer Chefredaktion erstattet sie Anzeige gegen Unbekannt, weil sie eine Observierung ihrer Person vermutet.

Die Journalistin hat nach ihrer vierstündigen Vernehmung das Protokoll noch nicht unterschrieben, da ruft schon der Chefredakteur der Kronenzeitung (krone.at), Richard Schmitt, bei „Presse“-Herausgeber Rainer Nowak an und konfrontiert diesen mit Einzelheiten aus der Vernehmung.

Noch am gleichen Tag veröffentlicht die Kronenzeitung einen Artikel, in welchem sie den Namen der „Sicherheitsfirma“ benennt, welche die Journalistin demnach beschattet hat:

„Black Cube“.

01.12.2018 - 14:35 [ Caitlin Johnstone / Medium.com ]

There Is A Lucrative Espionage Industry For Covering Up The Crimes Of The Rich

(7.11.2017) It’s stupid to think that Kroll and Black Cube are the only ones trying to offer the wealthy these services, and it’s stupid to think that Weinstein is the only rich asshole using such services to cover up his personal evils. Weinstein got caught because he happens to have a fetish for women of means, who became wealthy themselves and who can with enough effort can get their voices heard. Imagine crossing a wealthy person and not having such means at your disposal. This has doubtless happened to countless people.

07.05.2018 - 09:17 [ New Yorker ]

Israeli Operatives Who Aided Harvey Weinstein Collected Information on Former Obama Administration Officials

The campaign was first reported, on Saturday, by the British newspaper the Observer. However, sources familiar with the effort and pages of documents obtained by The New Yorker reveal that there is more to understand. Two of those sources told me on Sunday that the operation was carried out by Black Cube—a firm that was also employed by Harvey Weinstein and that offers its clients access to operatives from “Israel’s élite military and governmental intelligence units,” including the Mossad.

08.11.2017 - 13:15 [ Tageblatt.lu ]

Weinstein heuerte eine „Armee von Spionen“ an

Das Vorgehen der “Corporate-Intelligence-Agenturen” (einer Art professionalisierte Detektei) jagt einem kalte Schauer über den Rücken. Weinstein soll für mehrere hunderttausend Dollar die Dienste von Black Cube und Kroll in Anspruch genommen haben. Abgewickelt wurden die Deals laut “The New Yorker” über eine Anwaltskanzlei – damit das Anwaltsgeheimnis ihn im Falle eines Gerichtsverfahrens vor Offenlegung der Zusammenarbeit schützt.

08.11.2017 - 11:56 [ New Yorker ]

Harvey Weinstein’s Army of Spies

According to dozens of pages of documents, and seven people directly involved in the effort, the firms that Weinstein hired included Kroll, which is one of the world’s largest corporate-intelligence companies, and Black Cube, an enterprise run largely by former officers of Mossad and other Israeli intelligence agencies. Black Cube, which has branches in Tel Aviv, London, and Paris, offers its clients the skills of operatives “highly experienced and trained in Israel’s elite military and governmental intelligence units,” according to its literature.

Two private investigators from Black Cube, using false identities, met with the actress Rose McGowan, who eventually publicly accused Weinstein of rape, to extract information from her.