Archiv: Donna Brazile


28.01.2019 - 13:26 [ Real Clear Politics ]

Donna Brazile on Kamala Harris: In Post-Clinton Era People Are Looking For Someone Fresh And New

„I’m excited, you know why I’m excited, because the Democratic party we’ve been in the wilderness for the last few years and after the 2018 election, people are coming from all corners of the universe to say they want to toss their hat into the ring, so this is a good time to be a Democrat,“ the veteran Dem said.

27.10.2018 - 13:05 [ Donna Brazile / Politico.com ]

Inside Hillary Clinton’s Secret Takeover of the DNC

(2.11.2017) When I was asked to run the Democratic Party after the Russians hacked our emails, I stumbled onto a shocking truth about the Clinton campaign.

23.08.2018 - 09:59 [ Independent.co.uk ]

Democrats rigged the 2016 primary for Hillary Clinton, claims former DNC chair

(2.11.2017) In an interview with CNBC, Mr Perez said, “We’re moving forward”, when asked about the Ms Brazile’s allegations.

“One of my goals here as DNC chair is to make sure that the nominating process for 2020 is a process that is totally fair and transparent for everybody,” he said.

Ms Clinton has so far declined to comment.

23.08.2018 - 09:59 [ Spiegel.de ]

Donna Brazile: Demokratische Vorwahlen waren laut Ex-Parteichefin zugunsten Clintons manipuliert

(3.11.2017) In einem Buch, das Brazile bald veröffentlicht, beschreibt sie zudem eine aus ihrer Sicht „unethische“ Vereinbarung zwischen Clinton und der Demokratischen Partei. Die Vorwahlphase sei zugunsten Hillary Clintons und gegen deren parteiinternen Widersacher Bernie Sanders manipuliert worden, schrieb die Ex-Parteichefin.

Die Vereinbarungen zwischen der Parteiführung und dem Clinton-Lager habe es bereits seit August 2015 gegeben, lange bevor der interne Auswahlprozess überhaupt gestartet worden sei.

15.05.2018 - 12:23 [ Spiegel.de ]

Donna Brazile: Demokratische Vorwahlen waren laut Ex-Parteichefin zugunsten Clintons manipuliert

(3.11.2017) In einem Buch, das Brazile bald veröffentlicht, beschreibt sie zudem eine aus ihrer Sicht „unethische“ Vereinbarung zwischen Clinton und der Demokratischen Partei. Die Vorwahlphase sei zugunsten Hillary Clintons und gegen deren parteiinternen Widersacher Bernie Sanders manipuliert worden, schrieb die Ex-Parteichefin.

Die Vereinbarungen zwischen der Parteiführung und dem Clinton-Lager habe es bereits seit August 2015 gegeben, lange bevor der interne Auswahlprozess überhaupt gestartet worden sei.