Archiv: Berta Cáceres


03.09.2019 - 10:38 [ Portal amerika21.de ]

Gewalt, Korruption und Straflosigkeit beherrschen Energieindustrie in Honduras

Bericht über mutmaßlichen Drahtzieher des Mordes an Berta Cáceres wirft Fragen über Rolle von Entwicklungsbanken und Investoren aufStraftaten bis hin zu Morden an Kritikern blieben weitgehend straffrei, heißt es in dem 28-seitigen Bericht, der sich vor allem mit dem Fall Roberto David Castillo Mejía befasst.

01.09.2019 - 02:16 [ The Guardian ]

Family of slain Honduran activist appeal to US court for help in her murder trial

Castillo, a US-trained former intelligence officer and former government employee, bought the luxury five-bedroom, five-bathroom detached home in Houston in November 2016, thanks to a $400,000 down-payment and $1.04m mortgage from the Hancock Whitney Bank in Mississippi, Louisiana.

08.07.2019 - 10:20 [ Portal amerika21.de ]

Honduras: Angeklagter im Fall Berta Caceres tot aufgefunden

Im April dieses Jahres gab es eine Voruntersuchung gegen David Castillo, die jedoch aktuell ausgesetzt ist. Eine landesweite Kampagne versuchte, ihn als Opfer darzustellen, seine Verbindung mit dem Mord abzuschwächen und ihn als unschuldig darzustellen.

28.06.2019 - 10:54 [ The Hill ]

10 years after the coup in Honduras, the US must reevaluate its policy

Ten years ago, on June 28, 2009, a general trained at the U.S. Army School of the Americas arrived with troops at the home of the president of Honduras, Manuel Zelaya, and forced him at gunpoint onto a plane bound for Costa Rica. An interim president was appointed by his political opponents who was quickly legitimized by United States.

The United States has continued to support successive administrations in Honduras, even though elections have been biased by vote buying, fraud, and assassinations. The United States sends the Honduran military and police aid even though these security forces have been ordered to beat and shoot non-violent protesters and there are credible allegations of death squads formed to assassinate journalists and citizens working for social change. One of these citizens was the well-known environmental activist Berta Cáceres. No one is held accountable for these crimes.

15.04.2019 - 18:13 [ Portal amerika21.de ]

Prozess wegen Betrugs um Agua-Zarca-Kraftwerk in Honduras beginnt

Den Angeklagten wird neben Betrug zugunsten der DESA auch Amtsmissbrauch und Dokumentenfälschung bei der Konzessionierung und den Genehmigungsverfahren für das Wasserkraftwerk „Agua Zarca“ vorgeworfen. Die Ermittlungen gehen auf über 30 Anzeigen zurück, die Berta Cáceres zu Lebzeiten als Generalkoordinatorin der indigenen Lenca-Organisation COPINH gestellt hatte.

03.03.2019 - 19:05 [ teleSUR ]

Berta Caceres‘ Daughter Demands Justice for Mother’s Murder on Death Anniversary

The daughter of slain land and water rights activist, Berta Caceres says her mother’s murder must be brought to justice, including indicting the European banks that financed the Agua Zarca hydroelectric dam that Caceres fought against until her death three years ago.

02.03.2019 - 21:00 [ Portal amerika21.de ]

Gedenken an Berta Cáceres und ermordete Menschenrechtler weltweit

Um darauf aufmerksam zu machen, laden wir Euch am Sonntag, 3. März 2019 um 12 Uhr zu einer Kundgebung vor dem Brandenburger Tor ein: Wir wollen Berta Cáceres und den ermordeten Aktivist*innen gedenken. Wir solidarisieren uns mit den Menschen, die sich für Frauen-, Indigenen-, Menschen- und Umweltrechte einsetzen und deshalb verfolgt, bedroht, kriminalisiert und getötet werden. Wir fordern Gerechtigkeit und ein Ende der Straflosigkeit! Wir laden Kollektive//Gruppen//Sympathisant*innen ein, gemeinsam zu demonstrieren.

14.02.2019 - 23:53 [ teleSUR ]

Honduran President Called ‚Murderer‘ at Inauguration of UN Anti-Femicide Initiative

After the event to which Zuñiga was an invited attendee she told the press: „I feel happy for having yelled ‘murderer’ and for having told off JOH. … How he can be in an initiative against femicides in this country when there has been no justice for Berta and the masterminds (of her killing) continue in total impunity?“ inquired legislator Zuñiga.

29.10.2018 - 16:13 [ Portal amerika21.de ]

Honduras: „Gerichtsverfahren im Mordfall Berta Cáceres ist eine Farce“

Am 2. November 2018 müssen nach derzeitigem Stand fünf der acht angeklagten mutmaßlichen Täter und Mittelsmänner aus der bereits zweieinhalb Jahre dauernden Untersuchungshaft entlassen werden. Dies könnte verhindert werden, wenn die Staatsanwaltschaft sich entschließen würde, auch wegen Bildung einer kriminellen Vereinigung zu ermitteln. Die vorliegenden Beweismittel zeigen nach Angaben der Angehörigen von Cáceres klar, dass gemeinsam mit den Auftragsmördern sowohl Angestellte des Unternehmens Desarrollo Energético S.A. (Desa) wie Sergio Rodríguez und Douglas Bustillo, als auch die ehemaligen Militärangehörigen Mariano Díaz und Henrry Hernández an dem Verbrechen beteiligt waren.

Nun besteht die Gefahr, dass der Mord nach einem irregulären Prozess weitgehend straflos bleibt und vor allem die Auftraggeber nicht belangt werden.

26.10.2018 - 16:26 [ teleSUR ]

‚Secure Justice for Berta‘: NGOs Condemn ‚Arbitrary‘ Rulings in Berta Caceres Case, Accuse Honduran Officials of Limiting Victim’s Rights

The group, which includes 28 non-governmental organizations, issued a joint statement calling on judicial officials and the state to ensure that the trail for the accused in Caceres‘ murder is impartial and transparent after a judge barred the private lawyers of the Caceres family from attending hearings.

15.10.2018 - 14:52 [ Portal amerika21.de ]

Copinh in Honduras: Keine Gerechtigkeit im Fall Berta Cáceres in Sicht

Berta Cáceres war Koordinatorin des Copinh und widersetzte sich gemeinsam mit indigenen Lenca-Gemeinden dem Bau des Wasserkraftwerkes Agua Zarca. Desa erlangte die Konzession 2010 ohne Konsultation der betroffenen indigenen Bevölkerung und mit Hilfe von manipulierten Umweltgutachten. Diese läuft über 50 Jahre und wurde bisher nicht zurückgenommen. Das Projekt ruht derzeit.