Archiv: Travis Brown


23.04.2022 - 13:27 [ Glenn Greenwald / Rumble ]

The WashPost’s Doxxing of @LibsOfTikTok Reveals Who Corporate Journalists See as Their Targets

(video)

23.04.2022 - 13:24 [ thePostMillennial.com ]

German government funds ‚research‘ project that doxxed Libs of Tik Tok

(19.04.2022)

Brown is working on an ongoing project with support from Prototype Fund, an organization that provides financial support to Brown’s so-called „Hatespeech-Tracker.“ Protoype Fund is a project of the Open Knowledge Foundation Germany, which is funded by the Federal Ministry of Education and Research (BMBF).

Travis Robert Brown’s Hassreden-Tracker is composed of his existing tools, such as cancel-culture, which Travis uses to track, stalk, dox, and harass those he has a personal vendetta against. You can see the hundreds of lists he’s created here.

23.04.2022 - 12:22 [ Bors Reitschuster ]

Ausspionieren und Denunzieren von Regierungskritikern mit Steuergeldern

Der in Berlin ansässige Travis Brown veröffentlichte den Angaben zufolge am 11.2.2022 eine Feindesliste von angeblich „rechten“ Twitter-Konten. Auf der stehen führende konservative und liberale Intellektuelle wie Sam Harris, Bret und Eric Weinstein, Peter Boghossian und Heather Heying, so die „Freie Welt“: „Jüdische Mitbürger wie Blogger Scott Alexander, Homosexuelle wie Autor Douglas Murray und Antifa-Experte Andy Ngo sowie schwarze Mitbürger wie Rapper Zuby wurden auch an Browns Internet-Pranger gestellt.“

Nach eigenen Angaben hat Travis Brown mit seinem Hassreden-Tracker 35 Millionen gelöschte Tweets archiviert. In einem Tweet vom 4.4.2022 gab er an: „Wir tracken 18 Mio. Konten, die mit rechtsextremen Netzwerken zu tun haben.“ Dazu schreibt die „Freie Welt“: Wenn Sam Harris und Eric Weinstein als „rechtsextrem“ gelten, ist es kein Wunder, dass Brown 18 Mio. Menschen im Visier hat.