Archiv: Defense Security Command


26.01.2019 - 08:56 [ KBS ]

Ermittlungen zum Vorwurf der Überprüfung von Ausnahmezustand durch Militär begonnen

Der Ermittlungsgegenstand ist ein Dokument, das das DSC im März 2017 erstellt hatte. Angesichts der Kerzenlichtdemonstrationen gegen die damalige Präsidentin Park Geun-hye enthält das Dokument Pläne, dass in der Anfangsphase eine Anordnung für den Truppeneinsatz verhängt werde, um gegen die Demonstrationen vorzugehen. Im Falle einer zugespitzten Lage werde überprüft, das Kriegsrecht zu verhängen.

05.09.2018 - 17:49 [ Yonhap ]

Security command general arrested for alleged surveillance of civilians

A general military court issued an arrest warrant for Maj. Gen. So Gang-won, who served as the chief of staff of the Defense Security Command (DSC), for alleged involvement in monitoring the bereaved families of victims of the 2014 ferry disaster.

He is the first figure to be taken into custody since a military probe team investigating the wrongdoings of the now-disbanded DSC was launched in July.

09.08.2018 - 16:45 [ Yonhap ]

Defense ministry sends two controversial DSC officials back to Army base

The defense ministry on Thursday returned two controversial senior members of the scandal-ridden military intelligence command to their original Army base, in a disciplinary step aimed at reforming the unit long dogged by allegations of political interference.

The return of Maj. Gen. So Gang-won and Brigadier Gen. Gi Woo-jin is in line with President Moon Jae-in’s order to send all Defense Security Command (DSC) members suspected of any illegal activities back to their original bases.

06.08.2018 - 15:41 [ KBS ]

Razzia gegen Ex-Verteidigungsminister und Ex-DSC-Chef wegen Kriegsrecht-Dokumenten

Ein gemeinsames Ermittlungsteam des Militärs und der Staatsanwaltschaft hat die Privathäuser des früheren Verteidigungsministers Han Min-koo und des ehemaligen Chefs des Defense Security Command (DSC), Cho Hyun-chun, durchsucht.

Grund ist der Vorwurf, dass das DSC, ein Ermittlungs- und Nachrichtendienst des Militärs, im vergangenen Jahr angesichts der Kerzenlicht-Demonstrationen gegen die damalige Präsidentin Park Geun-hye überprüfte, das Kriegsrecht auszurufen.

26.07.2018 - 12:59 [ KBS ]

Ausreiseverbot gegen Ex-Verteidigungsminister verhängt

Anlass sind die Ermittlungen gegen den militärischen Geheimdienst Defense Security Command (DSC). Dort sollen Pläne für die Ausrufung eines Notstands ausgearbeitet worden sein, als Proteste gegen die später abgesetzte Staatspräsidentin Park Geun-hye liefen.

25.07.2018 - 14:53 [ Yonhap ]

Probe team raids military unit over martial law allegations

The probe team is seeking to verify who directed the DSC to devise the martial law plans and if the unit really had an intention to put them into action.

The unclassified version of the DSC document included steps to hold sway over media, parliament and the spy agency under martial law. These steps were heavily criticized as a potential threat to the country’s democracy.

21.07.2018 - 12:16 [ Korea Broadcasting System (KBS) ]

Weiteres Dokument bezüglich Prüfung des Ausnahmezustandes der Vorgängerregierung veröffentlicht

Zudem wurde ebenfalls in Erwägung gezogen, im Seouler Zentrum am Gwanghwamun-Platz und Yeouido Elitetruppen sowie Panzer über Nacht einzusetzen. In die Medienanstalten sollen Agenten stationiert werden, so dass die Presseberichte kontrolliert werden können.

Das zusätzlich veröffentlichte Dokument wurde auf Anordnung des Präsidenten Moon Jae-in am Donnerstag vom Verteidigungsministerium dem Präsidialamt übergeben.

17.07.2018 - 05:47 [ KBS ]

Präsident Moon fordert Einreichung sämtlicher Dokumente im Zusammenhang mit DSC-Fall

Behörden, die in dem DSC-Dokument genannt wurden, werden aufgefordert, relevante Dokumente und Berichte auszuhändigen. Das sind neben dem DSC das Verteidigungsministerium, das Hauptquartier des Heeres, das Kommando zur Verteidigung der Hauptstadt, das Kommando für spezielle Kriegsführung sowie ihnen unterstellte Truppen.

17.07.2018 - 05:41 [ KBS ]

Befragung von Verteidigungsminister wegen DSC-Fall immer wahrscheinlicher

Es wird immer wahrscheinlicher, dass Verteidigungsminister Song Young-moo im Zuge der Ermittlungen zum militärischen Nachrichtendienst Defense Security Command (DSC) befragt wird.

Ein Sonderermittlungsteam ermittelt ab heute zu dem Vorwurf, dass das DSC letztes Jahr angesichts der Kerzenlichtdemonstrationen gegen die damalige Präsidentin Park Geun-hye überprüft hatte, den Ausnahmezustand auszurufen.

07.07.2018 - 18:52 [ Yonhap ]

Military had plans to mobilize tanks, troops to quell candlelight protests last year: civic group

„The plan for armed crackdown on candlelight protests has been confirmed to be true,“ the group said. „This is clearly a self-coup d’etat plan and all involved in this are believed to have committed the crime of conspiracy to commit rebellion.“

The martial law plan, which calls for seizing regions with tanks and armored vehicles and crackdowns on civilians with paratroopers, is similar to the military’s bloody crackdown of the 1980 pro-democracy uprising in the southwestern city of Gwangju, the group said.

06.07.2018 - 13:03 [ Korea Broadcasting System (KBS) ]

Militär überprüfte Truppeneinsatz bei Amtsenthebungsverfahren gegen Ex-Präsidentin Park

Der Nachrichtendienst der Streitkräfte hat zur Zeit des Amtsenthebungsverfahrens gegen Ex-Präsidentin Park Geun-hye erwogen, Truppen zu mobilisieren und den Ausnahmezustand zu verhängen.

Das ging aus einem Dokument hervor, das das Defense Security Command (DSC) im März letzten Jahres erstellt hatte.