Archive

07.07.2018 - 18:52 [ Yonhap ]

Military had plans to mobilize tanks, troops to quell candlelight protests last year: civic group

„The plan for armed crackdown on candlelight protests has been confirmed to be true,“ the group said. „This is clearly a self-coup d’etat plan and all involved in this are believed to have committed the crime of conspiracy to commit rebellion.“

The martial law plan, which calls for seizing regions with tanks and armored vehicles and crackdowns on civilians with paratroopers, is similar to the military’s bloody crackdown of the 1980 pro-democracy uprising in the southwestern city of Gwangju, the group said.

23.05.2018 - 12:08 [ taz ]

Jahrestag des Massakers von Gwangju: Wieso ruhe ich nicht bei ihnen?

(18.5.2015) Manche bezeichnen den Aufstand von Gwangju rückblickend als ein Wunder der Zeitgeschichte, weil innerhalb weniger Tage ein Sitzstreik aus 600 Studenten auf über 200.000 Demonstranten anwuchs, quer durch alle Bevölkerungsschichten. In die Schulbücher ging er als entscheidender Wendepunkt der koreanischen Demokratiebewegung ein.

23.05.2018 - 12:06 [ Korea Herald ]

Prime minister warns of ‚judgment of truth‘ for those distorting 1980 democracy uprising

Chun, 87, was sued for allegedly defaming Gwangju citizens with his memoir published last year in which he claimed that North Korean troops were involved in the uprising, that he was not involved in the crackdown, and that the movement was quelled without the use of violence, including firing from helicopters.

Chun insisted in the book that the witnesses who say they saw helicopters shooting protesters have faked the photos capturing the scenes, calling a late pastor who had testified about the choppers firing „Satan wearing a mask.“

18.05.2018 - 09:06 [ Korea Broadcasting System (KBS) ]

Zeremonie zum 38. Jahrestag der Gwangju Demokratiebewegung

Zu den Teilnehmern zählten die Witwen des deutschen Journalisten Jürgen Hinzpeter und der US-amerikanischen Pastoren Charles Huntley sowie Arnold Peterson, die die gewaltsame Niederschlagung der Demokratie-Bewegung weltweit bekannt gemacht hatten. Auch der Sohn des verstorbenen Kim Sa-bok, der Taxifahrer, der im Film über die Gwangju-Demokratiebewegung „A Taxi Driver“ dargestellt wurde, wohnte der Zeremonie bei.

06.04.2018 - 12:06 [ Korea Broadcasting System ]

Dokumentarfilm über deutschen Journalisten kommt in die Kinos

„Hinzpeter Story“ handelt von dem verstorbenen Journalisten Jürgen Hinzpeter. Er fuhr während der Demokratiebewegung in Gwangju im Mai 1980 in die Stadt und informierte mit seinen außer Landes gebrachten Aufnahmen die Welt über das Geschehen.

Der Spielfilm „A Taxi Driver“, der letztes Jahr zwölf Millionen Zuschauer ins Kino lockte, beruhte auf seiner wahren Geschichte.