Archiv: RIMPAC


23.08.2020 - 10:39 [ The Honolulu Star-Advertiser ]

Coordinators of RIMPAC and the commemoration of WWII ending scale back events due to the pandemic

The Navy plans a “sinkex” (sink exercise) next week using as a target the former USS Durham, a 575-foot amphibious cargo ship that saw service in the Vietnam War and participated in the evacuation of Saigon in 1975.

Canada said its frigates Regina and Winnipeg will fire missiles in the sinkex, with Winnipeg to fire Evolved Sea Sparrow missiles and torpedoes, while Regina will fire a Harpoon missile.

15.05.2018 - 17:30 [ German Foreign Policy ]

„China herausfordern“

Hinzu kommen westliche Pazifik-Manöver unter Einbindung der Bundeswehr. Im Juli 2016 haben deutsche Marinesoldaten erstmals an RIMPAC teilgenommen, einem regelmäßig abgehaltenen US-Manöver im Pazifik.[6] Kurz zuvor hatte Frankreich routinemäßige Patrouillenfahrten von EU-Kriegsschiffen im Südchinesischen Meer verlangt (german-foreign-policy.com berichtete [6]). Nun hat Chellaney diese Forderung wiederholt. Hinter Chinas aktuellem Bestreben, „kritische Seewege [zu] kontrollieren“, stehe sein „Verlangen, seinen Einfluss in großen Teilen der Welt zu sichern“, behauptet Chellaney im Interview mit einer führenden deutschen Tageszeitung; man müsse jetzt reagieren. „Kriegsschiffe der internationalen Gemeinschaft müssen entlang der künstlichen chinesischen Inseln patrouillieren, Manöver ausüben“, fordert der Experte aus Indien: „Es gibt eine große Koalition von Partnern, die Peking herausfordern sollten.“[7] Deutschland gehört nach seiner Überzeugung dazu.