27.12.2015 - 21:45 [ IPPNW ]

IPPNW fordert Atomausstieg in Europa

„Wenn alles so harmlos wäre, wie behauptet, dann wäre auch die Praxis der Geheimhaltung nicht derart ausgeprägt“, so Paulitz. „Über jeden Verkehrsunfall gibt es einen Ablaufbericht, während bei Atomkraftwerken die Betreiber selbst den Aufsichtsbehörden nur knappe Informationen weitergeben, die wenig aufschlussreich sind. Eine kritische Atomaufsicht wird so praktisch kaum möglich. Die Atomindustrie selbst entscheidet faktisch selbst, welche Informationen weitergegeben werden und welche nicht. Noch größere Lücken weist der länderübergreifende Informationsaustausch auf.“