Archiv: Youtube


10.04.2020 - 01:55 [ IPPNW ]

Für Abrüstung und Frieden: Virtueller Ostermarsch 2020

Wir fordern:

– die für die Erhöhung der Rüstungsausgaben vorgesehenen Geldmittel von rund 40 Milliarden Euro für Gesundheit, Umwelt, Bildung und Soziales umzuwidmen.

– den sofortigen Stopp der deutschen Rüstungsexporte und den Einstieg in die Rüstungskonversion.

– den Abzug der US-Atomwaffen in Büchel, den Verzicht auf atomare Teilhabe und die Unterzeichnung des UN-Vertrages zum Verbot von Atomwaffen durch die Bundesregierung.

(…)

25.05.2019 - 08:08 [ Sueddeutsche.de ]

Nein zur CDU, nein zur SPD – 70 Youtuber stellen sich hinter Rezo

Die Youtuber wiederholen im Wesentlichen das, was Rezo schon in seinem ersten Film behauptet hat: Union und SPD seien inkompetent und scherten sich nicht um den Klimawandel. Sie ignorierten einen breiten wissenschaftlichen Konsens, der sie eigentlich dazu bringen müsste, endlich effektive Maßnahmen gegen die Erderwärmung zu ergreifen.

26.03.2019 - 16:38 [ Fefe ]

Laut Livestream hat das EU-Parlament mit überwiegender Mehrheit Artikel 13 und co durchgewunken. Bald ist Wahl. Ihr wisst, was zu tun ist.

Update: Julia Reda hat die Liste, wer wie gestimmt hat

26.03.2019 - 16:24 [ Netzpolitik.org ]

#CopyFail: EU-Parlament beschließt Uploadfilter

Das EU-Parlament hat heute die umstrittene Reform des Urheberrechts beschlossen. Sie enthält in Artikel 13 eine Pflicht für Online-Plattformen zur Filterung aller Inhalte auf mögliche Urheberrechtsverletzungen. Eine Mehrheit der Abgeordneten von 348 zu 274 Abgeordnete stimmte bei der Sitzung in Straßburg für die Reform.

24.03.2019 - 13:29 [ Netzpolitik.org ]

Demos gegen Uploadfilter: Alle Zahlen, alle Städte

Europaweit sind am 23. März mehr als 150.000 Menschen für ein freies Internet und gegen die EU-Urheberrechtsreform auf die Straße gegangen. Wir sammeln jetzt die Zahlen der einzelnen Demos in ganz Europa.

24.03.2019 - 13:25 [ WDR ]

Mindestens 20.000 demonstrieren in NRW gegen Uploadfilter

24.03.2019 - 13:22 [ Heise.de ]

Copyright-Reform: Zehntausende demonstrieren in Berlin gegen Upload-Filter

Ein kilometerlanger Zug erstreckte sich am Samstag durch die Hauptstadt, dessen Teilnehmer sich für das freie Internet als „Zufluchtsort“ stark machten.

24.03.2019 - 13:19 [ Kurier.at ]

Urheberrecht: Das Internet als Kampfplatz um Inhalte

Am Dienstag entscheidet das EU-Parlament über eine neues Urheberrecht. Wie die Ausstimmung ausgeht, ist bis zuletzt offen.

23.03.2019 - 09:01 [ Netzpolitik.org ]

Protesthöhepunkt: Demonstrationen in 100 Städten Europas erwartet

Europa erwartet die größten Internetproteste seit Jahren. Am Samstag, den 23. März, werden laut der Kampagne „Save The Internet“ in knapp 100 Städten in ganz Europa Tausende auf die Straßen gehen, um gegen die EU-Urheberrechtsreform und vor allem gegen die dort enthaltenen Uploadfilter und das Leistungsschutzrecht zu protestieren. Alleine in Deutschland gibt es ungefähr 50 Demonstrationen. Es ist der Höhepunkt der Proteste, die schon seit mehreren Monaten stattfinden.

15.03.2019 - 11:56 [ derStandard.de ]

„Vater“ des neuen EU-Urheberrechts hält Verbot von Youtube für denkbar

„Wir müssen darüber nachdenken, ob diese Art von Geschäft existieren sollte“, sagt Axel Voss, Chefverhandler des EU-Parlaments

15.03.2019 - 11:55 [ Ben Collins ‏/ Twitter ]

The 8chan post linked to a livestream of the murders on Facebook, an account that railed against immigration. The post and its links, deeply steeped in meme culture, claimed the writer was radicalized by the internet. He even named YouTube personalities.

24.02.2019 - 16:47 [ Heise.de ]

„Dieser Bot geht wählen“ – 3000 demonstrieren in Köln gegen Urheberrechtsreform

Um Druck auf die EU-Politiker aufzubauen, hatten YouTuber zur Demonstration aufgerufen. Trotz kurzer Vorlaufzeit kamen doppelt so viele wie in der Woche zuvor.

24.02.2019 - 16:38 [ MedDivine ‏/ Twitter ]

#Artikel13Zitate #Artikel13 #Artikel13Demo Zitat: Jacques Chirac: „Es ist die Aufgabe der Opposition, die Regierung abzuschminken, während die Vorstellung noch läuft.“ Nur das bisher nix von einer Opposition zu spüren ist #NieMehrCDU #NieMehrSPD #NiemehrGroko

24.02.2019 - 16:31 [ Netzpolitik.org ]

Löschen auf Zuruf: Polizeibehörden delegieren, Plattformen radieren

Welche Inhalte dürfen im Netz stehen bleiben und welche nicht? Das entscheiden große Online-Plattformen immer häufiger selbst, während Behörden mutmaßlich illegale Inhalte nur melden. Ohne eine unabhängige richterliche Kontrolle entsteht so ein privatisiertes Rechtssystem für die digitale Öffentlichkeit.

24.02.2019 - 15:30 [ Netzpolitik.org ]

Löschen auf Zuruf: Polizeibehörden delegieren, Plattformen radieren

Problematisch ist dabei vor allem die Rolle privater Plattformen: Sie agieren wie eine Art Online-Polizei und beschränken gleichzeitig die Kontrolle durch Strafverfolgungsbehörden.

Innerhalb europäischer Polizeibehörden wurden Internet-Meldestellen mit dem Ziel ins Leben gerufen, Online-Inhalte zu entfernen, die illegal sein könnten oder auch nicht. Inhalte, die möglicherweise gegen die privaten Nutzungsbedingungen der Unternehmen verstoßen, werden von diesen Meldestellen bei der entsprechenden Plattform zusammen mit einer freiwilligen Löschanfrage gemeldet – genau so, wie auch andere Nutzer:innen Inhalte markieren würden.

07.08.2018 - 05:12 [ Wikileaks / Twitter ]

The empire strikes back: Apple, Spotify, Facebook and Google/Youtube all purge Infowars/Alex Jones. Yes, Infowars has frequent nonsense, but also a state power critique. Which publisher in the world with millions of subscribers is next to be wiped out for cultural transgression?

07.08.2018 - 05:03 [ CNN / Youtube ]

YouTube, Facebook and Apple shut down Alex Jones channels

YouTube, Facebook and Apple have taken steps to remove content associated with InfoWars and its founder Alex Jones.

01.07.2018 - 12:38 [ Radio Utopie ]

Radio Utopie abonnieren und die Richtigen unterstützen

Geschätzte Leserinnen und Leser,

als wir vor elf Jahren als Medienstation begannen, gab es drei Milliarden weniger Menschen die das World Wide Web im Internet benutzten. Heute beherrschen Monopole de facto das Netz. Staatliche und kommerzielle Spionage und Manipulation sind allgegenwärtig und agieren fernab jedweder demokratisch-parlamentarischen oder gerichtlichen Kontrolle.

22.04.2018 - 11:42 [ Radio Utopie ]

May, Macron und Merkel: Kriegskoalition gegen das World Wide Web

(14.6.2017) Eine aus unserer Sicht offensichtliche Taktik von Monopolen, Kriegslobby und ihren Regierungen ist es seit Jahren, alle relevanten Diskussions- und / oder meinungsbildenden Plattformen mit bezahlten Trollen bzw gesteuerten Kräften unter enormem Aufwand mit abscheulichen Inhalten zu fluten, um dann mit diesen als Alibi angerannt zu kommen und zu verlangen diese Plattformen nun kontrollieren zu müssen. Also eine sich selbst erzeugende Begründung.

Die Internet-Monopole wie Google, Twitter, Facebook – die nicht eins zu eins gleichzusetzen sind mit den bisherigen Monopolen und Realitätshändlern aus der etablierten Presse – sind die ersten Zielobjekte dieser Pläne.

06.04.2018 - 14:06 [ Max Blumenthal / Twitter ]

My @EmpireFiles interview with @AbbyMartin on Israel-Palestine was blocked by YouTube in 28 countries. I explain how this isn’t the first time YouTube has suppressed my work on Israel, and how it’s partnered with the anti-Palestinian ADL to “flag” videos:

06.04.2018 - 12:51 [ Cnet.com ]

Silicon Valley may rethink open campuses after YouTube shooting

When a shooter opened fire on YouTube’s campus before killing herself, Silicon Valley didn’t just experience a tragedy that’s rocked other communities and prompted an intense debate over gun control in the United States. The incident may also have prompted a rethink among tech companies which have enjoyed a culture that’s embraced open spaces, including cafes, restaurants and gift shops, shared with the public.

06.04.2018 - 11:09 [ golem.de ]

EU-Urheberrechtsreform: Kompromissvorschlag hält an Uploadfiltern fest

(22.2.2018) Nach Ansicht von Reda ist es einer Plattform wie Github, die Software veröffentlicht, überhaupt nicht möglich, eine solche globale Lizenzvereinbarung abzuschließen. Denn im Softwarebereich gebe es gar keine Verwertungsgesellschaften wie die Gema oder die VG Wort, die die Urheber vertreten können. Der Urheberrechtsexperte Leonhard Dobusch weist auf Netzpolitik.org darauf hin, dass von dem Vorschlag vor allem finanzstarke Plattformen profitierten, die wie im Falle von Youtube und Facebook bereits Lizenzvereinbarungen abgeschlossen hätten. Diese seien dann nicht zur Installation von Uploadfiltern verpflichtet.

06.04.2018 - 11:04 [ Computerbase.de ]

Urheberrecht: EU streitet um Upload-Filter

(24.2.2018) In der Debatte rund um die EU-Urheberrechtsreform spielen Upload-Filter für rechtlich geschützte Inhalte schon seit Monaten eine Rolle. Kurz vor Torschluss sorgte nun noch einmal der EU-Abgeordnete Axel Voss (CDU) für Aufsehen. Er ist Berichterstatter des EU-Parlaments für die Reform und hat einen Vorschlag eingebracht, der praktisch die Pflicht für Upload-Filter enthält und über den bereits nächste Woche abgestimmt werden soll.

06.04.2018 - 10:52 [ Sueddeutsche.de ]

Upload-Filter: Youtube scannt „hunderte Jahre“ Videomaterial am Tag

(23.1.2018) Diego Naranjo von Edri sagt: „Einmal installiert, können sie für alles eingesetzt werden.“ Videos von Politikern, die die Regierung kritisieren, könnten aus dem Netz ferngehalten werden. Sprachfilter könnten auf den Slang einer bestimmten Minderheit eingestellt werden. Die Dissidenten der Zukunft müssen vielleicht künstliche Intelligenz rückwärts denken, wenn sie ihre Geheimsprache entwickeln.

06.04.2018 - 09:37 [ MercuryNews.com ]

YouTube shooting brings burst of fake news, hacking

(3.4.2018) A hacker targeted YouTube employee Vadim Lavrusik’s Twitter account a few hours after he tweeted that he’d heard shots and was barricaded in a room with colleagues. A number of fake tweets were posted on his timeline, one of them a homophobic insult. Twitter CEO Jack Dorsey tweeted, “We’re on it.” Lavrusik later tweeted that he had his account “back.” (…)

A reporter who took to Twitter to call out fake-news tweets identifying as the shooter a range of people — including Hillary Clinton and several YouTube performers — was herself identified as the attacker.

06.04.2018 - 09:11 [ Mountain View Police Department ]

MVPD statement regarding officers‘ interactions with woman responsible for YouTube shooting

(4.4.2018) Around 1:40 am on Tuesday, April 3, Mountain View patrol officers proactively checked a license plate of a vehicle that was parked in a lot on the 600 block of Showers Drive. The license plate came back to a registered owner out of Southern California who had been reported missing on March 31 to the San Diego County Sheriff’s Office. We called the Sheriff’s Office to confirm the missing persons reports, and personnel there told us that in that report, the woman had been reported missing and “at risk” because she had never gone missing or left home before. We contacted the woman inside the vehicle, who was asleep, to check on her and to determine if she was the same person who had been reported missing.

The woman, identified as 38-year-old Menifee resident Nasim Aghdam, positively identified herself to us and told us during our contact with her that she had decided to leave her family’s home a few days prior due to family issues. She stated she had come to the area to stay with family and while she was currently living out of her vehicle, she was in the process of looking for a job. During our contact with her, she was asked a series of questions including, but not limited to, if she was a danger to herself or others. At no point during our roughly 20 minute interaction with her did she mention anything about YouTube, if she was upset with them, or that she had planned to harm herself or others. Throughout our entire interaction with her, she was calm and cooperative.

At the conclusion of our interaction with her, she in no way met any reason for us to speak with her further or possibly detain her. A short time later, we phoned her family to let them know she had been located. During that call, we spoke with both the woman’s father and her brother. The father confirmed to us that the family had been having issues at home, but did not act in any way concerned about why his daughter had left. At no point during that conversation did either Aghdam’s father or brother make any statements regarding the woman’s potential threat to, or a possible attack on, the YouTube campus. Also, there was no indication from either Aghdam or her family that she may have been in possession of any weapons.

Roughly one hour after our phone call to Aghdam’s family, her father called us back to let us know that she made a series of vegan videos for her channel on YouTube and that the company had recently done something to her videos that had caused her to become upset. Aghdam’s father stated that she may have been in the area because of this. He did not seemed concerned that she was in the area, and wanted to simply let us know that may have been a reason for her move up here. Once again, at no point did her father or brother mention anything about potential acts of violence or a possibility of Aghdam lashing out as a result of her issues with her videos. They remained calm throughout this second phone call.

04.04.2018 - 01:33 [ New York Times ]

4 Wounded in Shooting at YouTube Headquarters; Police Say Female Suspect Is Dead

At least four people were injured, one of them critically, in a shooting at YouTube’s headquarters in San Bruno, Calif., on Tuesday afternoon, the police said. The shooter, who the police said was a woman, died from an apparently self-inflicted gunshot wound.

Brent Andrew, a spokesman for San Francisco General Hospital, said at a news conference that the hospital had received three patients: a 36-year-old man in critical condition, a 32-year-old woman in serious condition and a 27-year-old woman in fair condition. The condition of the fourth victim, and what hospital he or she was at, was not clear.