Archiv: UN-Generalversammlung


03.10.2019 - 10:08 [ Amerika21de ]

Kolumbien: Präsident Duque blamiert sich bei UNO mit Bilder-Fake gegen Venezuela

Die Fotos sind demnach nicht in Venezuela sondern in Kolumbien aufgenommen worden, stellten die kolumbianische Zeitung El Colombiano und die Agence France-Press (AFP) richtig. Die Bilder sind Teil eines Dossiers, das Duque UN-Generalsekretär António Guterres überreicht hat. Das 128-seitige Dokument belege, so Duque, „die Komplizenschaft von [Venezuelas] Präsident Nicolás Maduro mit den Terror-Kartellen, die die kolumbianische Bevölkerung angreifen“.

01.10.2019 - 17:06 [ RT Deutsch / Youtube ]

LIVE: 74. Generalversammlung der Vereinten Nationen

(30.09.2019)

Voraussichtliche Liste der Redner:

1. Eritrea;
2. Usbekistan;
3. Mosambik;
4. Botswana;
5. Brunei;
6. Nepal;
7. Burundi;
8. Kongo;
9. Saudi-Arabien;
10. Sambia;
11. Thailand;
12. Nicaragua;
13. Nordkorea;
14. Afghanistan.

22.09.2019 - 13:37 [ Tagesschau.de ]

Spannungen am Persischen Golf: Rouhani kündigt Friedensplan an

Die Botschaft des iranischen Präsidenten wenige Tage vor der erwarteten offiziellen Rede bei den Vereinten Nationen also heißt im Kern vor allem: Je weiter weg vom Iran die westlichen Staaten mit ihren Flugzeugen, Schiffen und modernen Waffen blieben, umso mehr Sicherheit bedeute das für die Golfregion. Dass sich genau diese Staaten nach – aus ihrer Sicht – zahlreichen iranischen Attacken gegen Öllieferungen aus dieser Region massive Sorgen machen, wird eines der ganz wichtigen Themen für die UN-Vollversammlung sein.

17.08.2019 - 15:37 [ Radio Utopie ]

Kein Antrag auf U.N.-Vollmitgliedschaft: Abbas verrät Palästina erneut

(20.02.2018)

Das bedeutet effektiv auch den Verzicht darauf, die Besatzungsmacht endlich wegen Bruch des Völkerrechts vor dem Internationalen Strafgerichtshof zu verklagen.

Im Gipfel der Erbärmlichkeit warf sich Abbas in seiner Rede am Ende auch noch dem Sicherheitsrat zu Füßen und bezeichnet den Sicherheitsrat mit seinen Atommächten als „höchstes Gremium..der Völker der Welt“:

„Nach diesem (Sicherheits)Rat, übergeben wir unsere Sache dem Allmächtigen“.

Abbas weiß genau genau, wie abscheulich und verlogen seine Worte sind. Wie beschrieben, ist der Sicherheitsrat in der Sache der Vollmitgliedschaft dem Beschluss der Generalversammlung unterworfen. Abbas schauspielert hier wieder einmal das arme, christliche Opfer, was ja nichts machen könne außer wieder einmal, jahrzehntelang, die armen, armen Trottel zu verraten, deren „Präsident“ er sich nennt.

Die Palästinenser können wieder einmal konstatieren, dass die P.L.O., Fatah, die „Autonomiebehörde“, ihr Chefdiplomat Saeb Erekat und Präsident Mahmud Abbas wertlos sind und keines ihrer Worte irgendetwas außer Verrat und Heuchelei bedeuten.

18.06.2019 - 18:03 [ Radio Utopie ]

Kennen Sie eigentlich die ENMOD-Konvention gegen Wetterwaffen aus dem Jahre 1976?

(11.9.2011)

Ausdrücklich erwähnt werden:
– Erdbeben oder Veränderungen der Erdkruste
– Tsunamis
– Wetterphänomene wie Zyklone, Tornados, Wolkenbildung, Niederschlag/Regen
– Störung der ökologischen Balance einer Region
– Beeinflussung der Meeresströmungen, usw

Und das war 1976.

30.10.2018 - 19:59 [ Amerika21.de ]

Versuchte Manipulation der USA vor Abstimmung in UNO über Blockade

Ziel sei es offenbar, die UN-Mitgliedstaaten davon abzuhalten, wie bisher für die kubanische Resolution zu stimmen. Immerhin erhält diese seit über zwei Jahrzehnten bei den Abstimmungen in der Generalversammlung der UN eine fast einstimmige Befürwortung für ein Ende der US-Blockade.

29.09.2018 - 10:55 [ Contra Magazin ]

Iranische Atomanlagen: Netanyahu lügt die UN-Vollversammlung schamlos an

m Grunde genommen handelt es sich hierbei wohl um dieselben Lügen und beweislosen Anschuldigungen, die der israelische Premierminister seit vielen Jahren in Sachen iranischem Atomprogramm erhebt – und wie üblich mit irgendwelchen Bildern oder Zeichnungen, die Null Beweiskraft haben. Ziel ist es, die Welt auf einen Krieg gegen den Iran einzuschwören, weil dieser ja so böse sei und Atomwaffen entwickle, die Israel selbst schon seit langer Zeit illegal und entgegen der internationalen Atomwaffensperrverträge besitzt.

26.09.2018 - 11:02 [ Infosperber.ch ]

Trump attackiert Iran und beschwört «nationale Souveränität»

US-Präsident Donald Trump nutzte seine Rede vor der UN-Vollversammlung zu scharfen Attacken und neuen Sanktionsdrohungen gegen Iran

Zudem appellierte Trump an die Staats- und Regierungschefs oder Aussenminister der anderen 192 UN- Mitgliedsstaaten, es seiner Administration gleich zu tun, und nationale Interessen und Souveränitätsrechte über globale Vereinbarungen und Institutionen zu stellen.

26.09.2018 - 10:54 [ Radio China ]

Wang Yi nimmt an Außenministerkonferenz über iranische Atomfrage teil

Am Montag hat der chinesische Außenminister Wang Yi in New York an der Außenministerkonferenz über die iranische Atomfrage teilgenommen. Die Konferenz wurde von der EU-Außenbeauftragten Federica Mogherini geleitet.

Dabei meinte Wang Yi, die umfassende Vereinbarung über die iranische Atomfrage sei ein vom Weltsicherheitsrat anerkanntes multilaterales Abkommen.

26.09.2018 - 10:45 [ Sueddeutsche.de ]

Die Europäer wagen den Aufstand gegen Trump

In einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem iranischen Außenminister Mohammad Javad Zarif gab die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini bekannt, die EU werde eine Zweckgesellschaft gründen mit dem Ziel, den Zahlungsverkehr mit Iran aufrechtzuerhalten. Zweck dieser Bank: Trumps Sanktionen gegen Iran umgehen.

25.09.2018 - 15:32 [ Pars Today ]

Rohani: Es gibt kein Programm für Treffen mit Trump

Präsident Hassan Rohani, der sich zur Teilnahme an der 73. UN-Vollversammlung in New York aufhält, hat am Montag (Ortszeit) bei einem Interview mit NBC gesagt: „Wenn eine Person wie Donald Trump Interesse an Gesprächen, Verhandlungen und Verbesserung der Beziehungen hat, dann darf er nicht mit Sanktionen und Drohungen vorgehen. Wenn ein Staat all seine Macht gegen eine andere Regierung ausübt, bedeutet das, dass er nicht gewillt ist, die Probleme zu lösen.“

25.09.2018 - 09:41 [ ntv / Twitter ]

Gründung neuer Institution: EU will US-Sanktionen gegen Iran umgehen

24.09.2018 - 01:52 [ KBS ]

Präsident Moon nach New York abgeflogen

Präsident Moon Jae-in ist am Sonntag zu einem Gipfel mit US-Präsident Donald Trump sowie zur Teilnahme an der UN-Generalversammlung nach New York abgeflogen.

Beim Treffen mit Trump wird Moon die Ergebnisse des diese Woche in Pjöngjang stattgefundenen Korea-Gipfels erläutern. Moon hat angekündigt, unveröffentlichte Diskussionsergebnisse und eine Botschaft des nordkoreanischen Machthabers Kim Jong-un an Trump weiterleiten zu wollen.

08.09.2018 - 19:07 [ ]

Koreas beantragen Verteilung der Panmunjom-Erklärung als UN-Dokument

Der südkoreanische Botschafter bei den Vereinten Nationen Cho Tae-yul und Pjöngjangs amtierender Vertreter bei den UN Kim In-ryong sandten am Donnerstag ein Schreiben an Generalsekretär Antonio Guterres, in dem sie um eine Aushändigung des Dokuments in der Vollversammlung und im Sicherheitsrat baten.

Beide Teilstaaten wollen damit offenbar ihre Entschlossenheit demonstrieren, die Panmunjom-Erklärung umzusetzen und um internationale Unterstützung hierfür werben.

22.08.2018 - 08:31 [ KBS ]

Präsidialamt erwartet offenbar Erklärung von offiziellem Kriegsende bei UN-Versammlung

Angesichts der Erklärung erwarte Seoul ein entsprechendes Tempo der Verhandlungen zwischen beiden Koreas bzw. zwischen den USA und Nordkorea. Damit möge man die Ergebnisse bei der UN-Generalversammlung miterleben, sagte der Präsidialsprecher Kim Eui-kyeom am Mittwoch.

06.08.2018 - 21:13 [ KBS ]

Wegen Nordkorea besonderes Augenmerk auf UN-Generalversammlung

Im Vorfeld der UN-Generalversammmlung im September richtet sich die Aufmerksamkeit darauf, ob Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un daran teilnehmen wird und ob der Koreakrieg offiziell für beendet erklärt wird.

19.07.2018 - 05:37 [ KBS.co.kr ]

Außenministerin: Gipfel beider Koreas und der USA bei UN-Generalversammlung möglich

Spekulationen über mögliche Kontakte zwischen den Spitzen beider Koreas vor einem später in diesem Jahr geplanten Pjöngjang-Besuch von Präsident Moon Jae-in seien schwierig anzustellen.

Zur Möglichkeit einer Erklärung des Endes des Koreakriegs bei der UN-Generalversammlung sagte die Ministerin, dass Moon und Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un die Erklärung des Kriegsendes wie in der Erklärung nach dem Panmunjom-Gipfel festgeschrieben noch in diesem Jahr anstreben würden.