Archive

16.04.2018 - 17:18 [ Lost in Europe ]

“Kollateralschaden” Demokratie

Rund 48 Stunden nach dem Militärschlag gegen Syrien wissen wir immer noch nicht, ob er seine Ziele erreicht hat. Es ist nicht einmal klar, ob es nun eine Strafaktion oder ein Präventivschlag war – oder der Auftakt für einen großen Krieg. Umso deutlicher zeichnet sich der Kollateralschaden ab – die westliche Demokratie ist getroffen.