Archiv: Khaled Halabi / Mossad-Verfassungsschutz-Affäre Österreich ( spy affair Austria)


05.12.2020 - 15:55 [ Times of Israel ]

Yossi Cohen, shadow warrior against Iran, is PM’s chosen successor

Spy chief widely seen behind killing of Iran’s nuclear weapons chief is a trusted Netanyahu loyalist, and his preferred choice to steer Israel through the coming regional chaos

05.12.2020 - 15:28 [ Haaretz ]

Mossad Helped Syrian General ‚Escape and Get Asylum‘ in Austria

France issued a Europol request to locate Halabi in 2017, and 2018, Austrian police raided Halabi’s apartment but did not find him. Since then his whereabouts have not been publicly known.

01.12.2020 - 18:31 [ Telegraph.co.uk ]

Exclusive: Syrian general accused of war crimes ‚given new life in Europe by Mossad‘

(29.11.2020)

By early 2014 he had made it to France with the help of French agents who may have believed the senior official could be a useful asset in the event of President Assad’s downfall, the senior French judicial source told The Telegraph.

“This was also just a few months before the 2015 terror attacks in Paris and the DGSE was desperate to get their hands on any leads about the Islamic State, which they knew was actively planning strikes,” said the source, who asked their name be withheld.

21.11.2020 - 14:21 [ Kurier.at ]

In der Causa um mutmaßlichen Folter-General: BVT-Beamter wehrt sich

Der Fall des mutmaßlichen syrischen Folter-Generals Khaled H., der vom Verfassungsschutz im Auftrag des israelischen Geheimdiensts Mossad in Österreich versteckt wurde, zieht weite Kreise. Wie der KURIER berichtete, ermittelt die Korruptionsstaatsanwaltschaft gegen den früheren BVT-Abteilungsleiter W., den Ex-Spionageabwehr-Chef P. und zwei BVT-Beamte wegen Verdachts des Amtsmissbrauchs.

18.11.2020 - 17:45 [ Salzburger Nachrichten ]

NGO: Syrischer General „höchstrangigster“ Kriegsverbrecher

Nach einem Bericht der Tageszeitung „Kurier“ wurde H. im Juni 2015 auf Wunsch des israelischen Geheimdienstes Mossad nach Österreich gebracht, weil er in Frankreich Probleme im Asylverfahren hatte. In Österreich erhielt er dieses im Dezember 2015 im Eilverfahren, offenbar auf Druck des BVT. Der Mossad soll ihm monatlich 5.000 Euro gezahlt haben.

17.11.2020 - 03:17 [ Kurier.at ]

BVT und Mossad: Die dubiose Flucht des Folter-Generals

Am 27. November 2018 stürmen Beamte des Bundeskriminalamts eine Wohnung in der Steinmüllergasse Wien-Ottakring. Das Domizil ist durchwühlt und alles hat den Eindruck als ob der Bewohner fluchtartig alles verlassen musste. Von diesem fehlt allerdings jede Spur.

16.11.2020 - 19:50 [ Kurier.at ]

So versteckte das BVT einen mutmaßlichen Kriegsverbrecher in Österreich

Zehn Monate lang musste die Justiz mit dem BVT streiten, um schließlich Anfang Oktober 2020 doch noch Zugriff auf die Festplatte eines Verfassungsschützers zu bekommen. Diese 57 Gigabyte werden derzeit ausgewertet.

16.11.2020 - 19:37 [ ORF.at ]

BVT soll syrischen Kriegsverbrecher geschützt haben

Laut dem „Kurier“ hatte der Syrer für den BVT keinen unmittelbaren Nutzen gehabt, sei er doch weder als Informant noch als Quelle geführt worden. „Der einzige Sinn war wohl, dem Mossad einen Gefallen zu tun“, hieß es. Die Zeitung verwies auch darauf, dass der General während seines Österreich-Aufenthaltes auch nach Russland gereist sei, und wertet das als Beleg dafür, dass er kein Regimegegner gewesen sein kann.