Archiv: human made political climate


01.07.2022 - 05:31 [ FoxBusiness.com ]

Supreme Court deals Biden climate agenda serious blow with EPA decision

The 6-3 decision limits how far the executive branch can go in forcing new environmental regulations on its own.

„Capping carbon dioxide emissions at a level that will force a nationwide transition away from the use of coal to generate electricity may be a sensible ‘solution to the crisis of the day,’ But it is not plausible that Congress gave EPA the authority to adopt on its own such a regulatory scheme in Section 111(d),“ Chief Justice John Roberts said in the Court’s opinion, referencing Section 111 of the Clean Air Act.

01.07.2022 - 05:29 [ Reuters ]

U.S. Supreme Court limits federal power to curb carbon emissions

The U.S. Supreme Court on Thursday imposed limits on the federal government’s authority to issue sweeping regulations to reduce carbon emissions from power plants in a ruling that undermines President Joe Biden’s plans to tackle climate change and could constrain various agencies on other issues.

21.05.2022 - 11:45 [ World Economic Forum ]

World Economic Forum Annual Meeting: List of confirmed Public Figures

Heads of State and Government 50
Foreign Affairs 30
Finance / Economy 43
Trade / Commerce / Industry 27
Central Bank 7
International Organizations 36
Digital / Information, Communication and Technology 11
Energy and Resources 11
Environment 17
Health 6
Labor / Social Affairs / Education 6
Transport and Infrastructure 5
Defence and Intelligence Chiefs 3
Others 58

19.05.2022 - 21:23 [ Daniel Neun / Radio Utopie ]

Wie Interpreten von Recht das Recht verändern, brechen, stürzen können

(23.Juni 2014)

Nun kommt ein Kreislauf in Gang, der in der Geschichte der Menschheit noch nie anders war, in den Hierarchien aller Gesellschaften. Staaten und Organisationen auftritt und diametral mit der Zeitspanne seines (nicht durch störende Gewaltenteilung oder checks & balances belästigten) Ablaufs eskaliert:

Je mehr und je länger die Praxis der ausführenden Funktionäre / Amtsinhaber und ihrer nach eigenem Ermessen interpretierten Begriffe und Rechtsbegriffe anhält und von der Gesellschaft akzeptiert wird, verändert diese merklich oder unmerklich ihre eigene Auffassung dieser Begriffe bzw Rechtsbegriffe und passt sie der Rechtsauffassung der Ausführenden bzw Amtsträger und Funktionäre an.

Die Gesellschaft akzeptiert also nach und nach eine Umdeutung der (rechtlichen) Standards durch diejenigen, die sie lediglich ausführen müssen oder sogar selbst beschlossen haben, aber nicht versucht haben sie in aller Öffentlichkeit zu verändern.

Nun aber kann der neue Standard, den man durch veränderte Praxis und eigene Auslegung von Begriffen, Rechtsbegriffen und Recht in der Gesellschaft verankert hat, in neue Gesetze gegossen werden.

Die Interpretation der Norm – die bewusst, gezielt und unauffällig eingesetzt auch eine faktisch unbegrenzte Abweichung von der Norm, einen Bruch beinhalten kann – ist so die Norm selbst geworden. Eigentlich Illegales wird legal. Oder umgekehrt.

Die Gesellschaft aber, hat sie die Interpretation der Norm in Form der veränderten Praxis erst lang genug hingenommen, dann als neue Norm akzeptiert und nachfolgend auch deren Umsetzung in neue Gesetze und / oder Bestimmungen zugesehen, müsste nun enorme Aktivkräfte entwickeln um diesen ganzen Prozess wieder zurückzudrehen und (gesamtgesellschaftlich betrachtet) zu ihren Gunsten wieder zu verändern.

Doch im Gegenteil droht nun der Gesellschaft, erst einmal durch die ausführenden kreativen Kunstfreunde und Interpreten ausgetrickst und überwunden, eine weitere Interpretation der neuen Norm, Gesetze oder Vorschriften, abermals zugunsten der Funktionäre, die dann abermals in eine veränderte Norm und schließlich in neuen Rechtsvorschriften, Gesetzen und / oder Recht mündet.

Geht der ganze Prozess unauffällig (z.B. weil im Zeitlupentempo), unbemerkt und gar mehrfach über die Bühne, lässt sich so nicht nur eine Organisation (wie eine Partei), sondern eine Gesellschaft verändern.

Erfolgen diese Prozesse in Absprache oder auf Befehl durch eine Vielzahl von Personen, gerade in Schlüsselpositionen, lässt sich so eine Gesellschaft gezielt nach den Vorstellungen nur einer Handvoll Personen verändern.

Erfolgen diese Prozesse in Absprache und / oder auf Befehl der höchsten staatlichen Ebenen, in Exekutive, Legislative oder Judikative, gar allen zusammen, im Geheimen, in Absprache mit einer ausländischen Macht, oder gleich mit mehreren, nennt man so etwas Hochverrat und einen organisierten Staatsstreich.

24.04.2022 - 08:59 [ ORF.at ]

Twitter verbietet klimaskeptische Werbeanzeigen

„Wir sind der Meinung, dass die Leugnung des Klimawandels nicht auf Twitter monetarisiert werden sollte.“

Twitter hatte im vergangenen Jahr eine Funktion eingeführt, mit der Nutzer speziell Unterhaltungen über den Klimawandel auf der Plattform finden können.

21.04.2022 - 16:29 [ Marc Etzold, Chefkorrespondent @Focus_Magazin / Twitter ]

Die Gazprom-Siftung in MV: – arbeitet einfach weiter – ihre Steuererklärung ist irgendwie in einem Schweriner Finanzamt verloren gegangen – versuchte Journalistengespräche mitzuhören, was durch die Landesregierung verschleiert wurde Und Frau Schwesig ist tatsächlich noch im Amt?

21.04.2022 - 16:24 [ Robin Alexander / Twitter ]

Keine Satire: Steuererklärung der Gazprom-Stiftung von Manuela #Schwesig ging im zuständigen Finanzamt „verloren“.

21.04.2022 - 05:48 [ Daniel Neun / Radio Utopie ]

Die Zombie-Linke

(21. Januar 2020)

Der von uns seit langem in Zeiten des mittlerweile über achtzehnjährigen weltweiten Terrorkrieges beschriebene moralisch-politische Zusammenbruch von Liberalen, Demokraten, Pazifisten, Sozialdemokraten und politischer Linken in Deutschland befindet sich im Endstadium.

Dabei frisst der Linkskörper nicht nur sich selbst. Er frisst auch alle Ideen und Errungenschaften, die er angeblich vertritt. In Wirklichkeit dienen den betreffenden etablierten Apparaten – ob Parteien, Gewerkschaften, „Nichtregierungsorganisationen“, assoziierte Presse und die Myraden von Schnattergruppen – diese Ideen und Errungenschaften nicht als Rechtfertigung, sondern als Nahrung.

25.03.2022 - 21:20 [ Achse des Guten ]

Ausgestoßene der Woche: Gagarin und Dreadlocks-Gaga

Die Russland-Canceleien richten sich nun auch gegen Juri Gagarin, den ersten Mann im Weltraum. Und die Musikerin Ronja Maltzahn darf nicht bei Fridays-For-Future auftreten, weil sie als Weiße Dreadlocks trägt.

15.01.2022 - 11:25 [ Achse des Guten ]

Der große Reset muss warten

Schwab ist ein Kind der Teppichetage, das Er hat den „planetarischen Notfall“ diagnostiziert. Wer, außer Klaus Schwab, könnte das Unheil noch abwenden?

Deshalb haben er und ein Autorenteam ein Buch geschrieben: „Covid-19: The Great Reset“ („Covid-19: Der Große Umbruch“), ein Plädoyer für eine „Neugestaltung der Welt“, wie sie in keiner Demokratie zu verwirklichen ist.

06.12.2021 - 20:27 [ Tichys Einblick ]

Bundesverfassungsgericht nickt Bundeslockdown ab – Verfassungsrechtler Vosgerau kommentiert

(30.09.2021)

Was die Entscheidung mit dem Klimaschutz-Beschluss gemeinsam hat, ist die im deutschen Verfassungsrecht bislang nicht anerkannte Prämisse: Wenn niemand genau weiß, ob eine Gefahr wirklich besteht und wie groß sie sein mag, es aber staatlich geförderte Interessenten gibt, die zwecks Durchsetzung gewisser gesellschaftlicher Veränderungen enorm große Gefahren an die Wand malen, dann können Grundrechte großflächig ausgesetzt werden. Nicht der Staat muss reale Gefahren beweisen, sondern der Bürger, der seine Grundrechte ausüben will, seine Ungefährlichkeit und zwar zu denjenigen Bedingungen, die der Staat jeweils festsetzt.

16.11.2021 - 09:25 [ ORF.at ]

Versöhnliche Töne zwischen Biden und Xi auf Videogipfel

Biden sagte, „dass sich alle Länder an dieselben Spielregeln halten müssen“. Die USA würden immer für ihre Interessen und Werte sowie die ihrer Verbündeten und Partner eintreten. Der US-Präsident sprach sich für „Leitschienen des gesunden Menschenverstandes“ aus.

Beide Seiten müssten ehrlich sagen, „wo wir uns nicht einig sind, und zusammenarbeiten, wo sich unsere Interessen überschneiden, insbesondere bei wichtigen globalen Fragen wie dem Klimawandel“.

14.11.2021 - 14:36 [ Boris Reitschuster ]

Fridays for Future und Grüne finden Meinungsfreiheit „absurd“: Absurde Ereignisse in Thüringen

In welch beklagenswertem Zustand unsere vom Grundgesetz garantierten Freiheitsrechte bereits sind und wie sie von Politik und Haltungs-Medien immer weiter ausgehöhlt werden, kann man in diesen Tagen in Thüringen beobachten. Im ostthüringischen Gera will das in Jena ansässige „Europäische Institut für Klima und Energie“ (EIKE) seine nächste „Internationale EIKE-Klima- und Energiekonferenz“ abhalten. Dieses Institut ist ein besonderer Dorn im Auge der grünen Gesinnungswächter, denn es setzt sich kritisch mit der Theorie des menschengemachten Klimawandels auseinander.

14.11.2021 - 10:21 [ Yahoo.com ]

Nations reach climate change agreement in Glasgow but follow-through in doubt

But the deal reached goes further than any before it, in no small part because scientists have made clear that without a significant and sustained effort to lower greenhouse gas emissions, the world is poised to embark upon an era of catastrophic consequences. If the signatories all follow through on their promises and return in 2023 with even stronger emissions targets, it is still possible that mankind could spare itself the worst effects of climate change.

10.11.2021 - 05:44 [ Tagesschau.de ]

Frankreich: Macron kündigt Bau neuer Atomkraftwerke an

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat den Bau einer neuen Generation von Atomkraftwerken angekündigt. In einer Fernsehansprache begründete Macron dies am Abend unter anderem mit dem Kampf gegen den Klimawandel und der Sorge um eine zuverlässige Energieversorgung. Zugleich solle aber auch die Entwicklung erneuerbarer Energien fortgesetzt werden.

10.11.2021 - 05:38 [ Wochenblick.at ]

Grüne vor politischem „Super-Gau“: Stuft EU Atomkraft als saubere Energie ein?

„Frankreich und die osteuropäischen Staaten sind drauf und dran, in Brüssel vollendete Tatsachen zu schaffen“, sagte völlig in Panik der Grünen-Europaabgeordnete Sven Giegold dem Redaktionsnetzwerk Deutschland und warnte davor, dass die EU-Kommission die Kernenergie als grün und klimaneutral einstuft. Schon in diesem November könnte die EU sich festlegen, der politische Druck soll groß sein, bislang zehn EU-Länder – Bulgarien, Kroatien, Finnland, Frankreich, Polen, Rumänien, Slowakei, Slowenien, Tschechien und Ungarn – fordern, der Kernenergie ein „grünes“ Label zu verleihen.

05.11.2021 - 21:49 [ Achse des Guten ]

Grüne Denunzianten wollen Ausgrenzung von Andersdenkenden

Waren in den vergangenen Jahren Hotels unter Druck gesetzt worden, die EIKE bei sich beherbergen wollten, ist man in diesem Jahr ein Schritt weiter. Der Offene Brief beginnt mit: „Wir, die unterzeichnenden Gruppen, schreiben Ihnen, da die Möglichkeit besteht, dass Ihr Hotel als Veranstaltungsort der jährlichen Konferenz des sogenannten „Europäischen Institutes für Klima und Energie“, kurz EIKE, genutzt werden soll. Sollte dies der Fall sein, möchten wir Sie über die Hintergründe von EIKE informieren – auch in Hinblick auf Ihre eigene Außenwirkung und mögliche Rufschädigung, die mit einer Zusammenarbeit mit EIKE einhergehen würde.

Es wird also nicht nur denunziert, sondern ganz unverhüllt mit Rufmord gedroht.

02.11.2021 - 11:00 [ Vera Sandström / Reitschuster.de ]

„Ich hatte keine Wahl, ich musste das tun“: Die Dummheit der Masse

Nicht der Folgsame wird in Deutschland verachtet, sondern der Aufmüpfige als Gesellschaftsfeind an den Pranger gestellt,

02.11.2021 - 10:47 [ Gérard Bökenkamp / Achse des Guten ]

Corona, Klima, Religion: Sehnsucht nach dem Opfer

(18.09.2021)

Die Kommunikation über Klima und Corona zeigt religiöse Elemente. In der Klima- und Corona-Politik finden wir vier klassische Motive der Religionsgeschichte:

Erstens: Die moralische Schuld.
Zweitens: Das religiöse Opfer.
Drittens: die Unterscheidung von Reinheit und Unreinheit.
Viertens: Die göttliche Offenbarung.

01.11.2021 - 09:09 [ Electroverse.net ]

Corruption Of The Peer-Review And Publishing Process: “Follow The Silence”

On that thread, and at the risk of losing my advertising again, scientific integrity has managed to sink even lower since the onset of the pandemic. As noted by Dr. Bret Weintstein in a recent DarkHorse video (embedded below), a new and much anticipated study into the prevalence of myocarditis (inflammation of the heart muscle) following a COVID vaccination has, at the eleventh hour, been refused by the publishers — this is even though the paper passed the peer-review process!

As Dr. Weinstein, an environmental biologist, explains: “This paper had passed peer-review and was headed for publication when the Elsevier Journal, a cardiology journal, replaced the pre-print of the paper with a note saying that it had been removed.”

01.11.2021 - 08:30 [ Donna Laframboise / nofrakkingconsensus.com ]

3 Things Scientists Need to Know About the IPCC

(01.09.2015)

The bottom line is that this is a week of naked political horse trading that goes on behind closed doors. Journalists are not allowed to witness what takes place, which is why we’ve been looking at official IPCC photos here. This is what they permit us to see.

It’s only after the diplomats have haggled over this Summary – paragraph by paragraph – that the final version gets officially released at a press conference.

The world is then told that science has spoken. But what’s just happened has nothing to do with science. Scientific truth is not determined in the dead of night by UN-level negotiations. On what planet would such an approach make scientific sense?

But the bad news doesn’t stop there. There’s actually a step in the IPCC process in which the original, lengthy report gets amended so that it conforms to the politically-negotiated Summary. I am not making this up.

01.11.2021 - 08:24 [ theGuardian.com ]

Cop26 summit at serious risk of failure, says Boris Johnson

In a blunt admission after two days of preliminary talks at the G20 meeting of world leaders, the prime minister conceded little progress had been made – and the conference is not on track to achieve a deal that keeps the goal alive. He put the chances of success as “six out of 10”.

“Currently, let’s be in no doubt, we are not going to hit it and we have to be honest with ourselves,” he said. The commitments being made so far were a “drop in the rapidly warming ocean”.

01.11.2021 - 07:48 [ CBS News ]

Biden says Russia, China „basically didn’t show up“ with climate commitments

President Biden on Sunday placed blame on Russia and China for a lack of momentum by the world’s most powerful nations in the fight to combat climate change as he marked the end of the Group of 20 conference in Rome ahead of a crucial summit on climate change in Glasgow, Scotland.

01.11.2021 - 07:31 [ Sydney Morning Herald ]

‘Hopes unfulfilled’: G20 fails to agree on climate change goals

Prime Minister Scott Morrison opposed the deadline to phase out coal as well as a call to speed up cuts to methane emissions by 2030, a proposal the government believed would impose high costs on dairy and cattle farmers.

United Nations Secretary General Antonio Guterres admitted the failure to agree on more ambitious action on climate change at the summit in Rome, but held out hope of a commitment from a wider group of leaders when they meet at the COP26 climate summit in Glasgow on Monday.

30.10.2021 - 18:15 [ Boris Reitschuster ]

„Wir befinden uns in einem kulturellen Bürgerkrieg“: Medienwissenschaftler Bolz erklärt, wie „woke“ Eliten die Hegemonie erkämpft habe

Faktisch, so lassen sich die Aussagen von Bolz zugespitzt interpretieren, haben wir es mit einem schleichenden Coup oder gar Putsch von (pseudo-)linken Eliten zu tun. In Medien und Politik agieren sie gemeinsam als (Um-)Erzieher der Mehrheit. Wer sich dieser Umerziehung verweigert oder sie auch nur hinterfragt, der wird sofort diffamiert und in die rechte Ecke gestellt – auch wenn es noch so absurd ist. Dabei verweigern die „Putschisten“ den Dialog – weil sie keine Argumente haben, wie Bolz ausführt. Und weil die Heuchelei bei diesen Eliten inzwischen zu einem festen Bestandteil ihres Agierens geworden ist:

29.10.2021 - 08:08 [ ORF.at ]

Rom wird für G-20-Gipfel zur Festung

Das letzte „Treffen“ der 20 Länder im saudi-arabischen Riad im letzten November war ein vorwiegend virtuelles per Videokonferenz. Diesmal findet es unter italienischem Vorsitz in Rom statt und dient vorwiegend der Vorbereitung auf die am Sonntag im schottischen Glasgow beginnende UNO-Klimakonferenz COP26. Dem Vernehmen nach wollen sich die großen Industrienationen dort zu einem aktiven Klimaschutz verpflichten, allerdings vage, wie es im Vorfeld hieß.

26.10.2021 - 07:10 [ ORF.at ]

Warnung vor Klimagipfel: „Globale Stabilität auf dem Spiel“

„Es gäbe weniger Nahrungsmittel, was wahrscheinlich zu einer Krise der Ernährungssicherheit führen würde. Es würden viel mehr Menschen anfällig für schreckliche Situationen, terroristische Gruppen und gewalttätige Gruppen. Das würde viele Quellen der Instabilität schaffen.“ Es gehe nicht nur um „den Umweltaspekt. Es geht auch um das ganze System, das wir aufgebaut haben. Wir wissen, was Migrationskrisen in der Vergangenheit ausgelöst haben“, so die ehemalige mexikanische Botschafterin in Deutschland.

25.10.2021 - 18:37 [ Electroverse.net ]

NASA caught “adjusting” Global Temperature Graph — AGAIN

(July 20, 2021)

In what Dr Higgs calls yet another manipulation of the data, in early 2021, NASA discreetly lowered the 2016 global average temperature –previously the highest on record– to make the year 2020 seem like the hottest.

NASA play these ‘games of adjustment’ all the time, and each and every time, without fail, their tweaks support the man-made global warming narrative.

Below are copies of NASA’s 1880-2020 global temperature chart ‘before & after’ their most recent “adjustment”:

25.10.2021 - 16:58 [ Geophysical Research Letters 35(16) / researchgate.net ]

Magnetic effect on CO 2 solubility in seawater: A possible link between geomagnetic field variations and climate

(August 2008)

Correlations between geomagnetic-field and climate parameters have been suggested repeatedly, but possible links are controversially discussed. Here we test if weak (Earth-strength) magnetic fields can affect climatically relevant properties of seawater. We found the solubility of air in seawater to be by 15% lower under reduced magneticfield (20 mT) compared to normal field conditions (50 mT). The magnetic-field effect on CO2 solubility is twice as large, from which we surmise that geomagnetic field variations modulate the carbon exchange between atmosphere and ocean. A 1% reduction in magnetic dipole moment may release up to ten times more CO2 from the surface ocean than is emitted by subaerial volcanism.

25.10.2021 - 16:54 [ Businessinsider.com ]

Xi and Putin are snubbing the COP26 climate summit, even though China and Russia produce some 32% of global CO2 emissions

The leaders of China and Russia said they won’t be at this week’s COP26 climate-change summit.
Their absence may make it harder for others to secure big commitments to reducing emissions.

25.10.2021 - 16:46 [ LSE.co.uk ]

UPDATE 1-UK’s Johnson says COP26 success hangs in the balance

British Prime Minister Boris Johnson said on Monday it was „touch and go“ whether the
upcoming United Nations COP26 global climate conference will secure the agreements needed to help tackle climate change.

Britain hopes the summit in Glasgow, which begins on Oct. 31, will adopt plans to help limit the rise in the average global temperature to 1.5 degree Celsius above pre-industrial
levels and to achieve net-zero carbon emissions by 2050.

25.10.2021 - 16:42 [ NPR.org ]

The COP26 summit to fight climate change is about to start. Here’s what to expect

Q. What’s a COP?

These climate meetings began in 1992, when countries signed a treaty promising to stabilize greenhouse gas concentrations in the atmosphere and prevent dangerous changes to the climate. Almost every year since then, the parties to this agreement have met to talk about what still needs to be done. It’s called a Conference of Parties, or COP. This is the 26th such meeting. So, COP26.

17.10.2021 - 18:31 [ Freidenker.org ]

Die Pandemie-Priester

Als Gottheit der neu geschaffenen Religion fungiert „die Wissenschaft“, deren Verkündern, den Wissenschaftlern, bedingungslos zu vertrauen ist. „Trust the Science“ wurde bereits beim Thema Klimawandel eingeübt. Widersacher der göttlichen Allmacht sind die andere Wissenschaft und die anderen Wissenschaftler. Jene, die keine unhinterfragbaren Wahrheiten anzubieten haben, sondern das zähe Ringen um vorläufige Erkenntnis. Diese Wissenschaft, seit der Aufklärung gedacht als rationale und möglichst objektive Erforscherin und Beschreiberin der Wirklichkeit, wird zum Gegenteil ihrer selbst. Die neue Wissenschaft verkündet sektenartig Dogmen, Formeln und Vorschriften, unkorrigierbar durch wissenschaftliche und ethische Diskurse. Geronnen zu leeren Kulthandlungen ist deren Sinn zu hinterfragen verboten:

16.10.2021 - 17:00 [ cityam.com ]

Boris’ success at COP26 will be measured by China’s seat at the table

(4 weeks ago)

As the host of the Cop26 Summit the Government is aware of the weight on its shoulders in not only recalibrating the Western alliance after the turbulent Trump era, but moving things forward in a meaningful way from the 2015 Paris Climate Agreement forged in rather different times. By some measures of modern geopolitics, whether or not Britain can convince China to attend the summit will be the test of its success as the host nation.

16.10.2021 - 16:41 [ ORF.at ]

Chinas Präsident offenbar nicht auf Weltklimagipfel

Sowohl die EU als auch die USA haben sich in diesem Jahr strengere Ziele gesetzt, um ihre Emissionen bis 2030 zu reduzieren. China, Indien und Russland zählen zu den Staaten, die unter internationalem Druck stehen, sich rechtzeitig zum UNO-Klimagipfel ambitionierter zu positionieren. Die UNO-Klimakonferenz findet von 31. Oktober bis 12. November im schottischen Glasgow statt.

07.10.2021 - 18:59 [ Nachdenkseiten ]

Die autoritäre Verlockung. Von Michael Bröning.

Doch auch in Teilen der Linken sind fragwürdige antifreiheitliche und antidemokratische Tendenzen zu beobachten, die in aufgeklärten Kreisen aber allzu oft ausgeblendet werden. Als „threat from the illiberal left“ bezeichnete der Economist vor einigen Wochen diese Bedrohung. Aber dort, wo es darauf ankommt, löste er damit bislang keinen Prozess der Selbstkritik aus, sondern eher Augenrollen und Entrüstung.

Das Abwenden von einem demokratischen Ideal auch und gerade in den fortschrittlichen Milieus westlicher Gesellschaften aber ist bedenklich. Denn es fällt in eine Zeit, in der die Demokratie ohnehin einer einzigartigen Bedrohung ausgesetzt ist. In einem perfekten Sturm aus Pandemie, Autoritarismus, Digitalisierung und Klimakrise finden sich heute neue und alte Feinde der Freiheit zusammen.

04.10.2021 - 05:20 [ Geophysical Research Letters 35(16) / researchgate.net ]

Magnetic effect on CO 2 solubility in seawater: A possible link between geomagnetic field variations and climate

(August 2008)

Correlations between geomagnetic-field and climate parameters have been suggested repeatedly, but possible links are controversially discussed. Here we test if weak (Earth-strength) magnetic fields can affect climatically relevant properties of seawater. We found the solubility of air in seawater to be by 15% lower under reduced magneticfield (20 mT) compared to normal field conditions (50 mT). The magnetic-field effect on CO2 solubility is twice as large, from which we surmise that geomagnetic field variations modulate the carbon exchange between atmosphere and ocean. A 1% reduction in magnetic dipole moment may release up to ten times more CO2 from the surface ocean than is emitted by subaerial volcanism.

04.10.2021 - 04:40 [ Vienna.at ]

Steuerreform: Österreicher müssen Steuer für CO2-Emissionen entrichten

Die Einigung von ÖVP und Grüne auf eine ökosoziale Steuerreform steht. Die Österreicher müssen ab dem 1. Juli 2022 für ihren CO2-Ausstoß eine weitere Steuer entrichten.

04.10.2021 - 04:38 [ Tagesschau.de ]

Österreich beschließt „Klimabonus“

Wie lässt sich das Steuersystem so reformieren, dass es Klimaschutz fördert? Über diese Frage wird nicht nur in Deutschland diskutiert. Österreichs Regierung hat jetzt konkrete Maßnahmen verabschiedet.

02.10.2021 - 19:06 [ Radio Utopie ]

Totale Weltordnung: 193 Regierungen beschließen einstimmig „Agenda 2030“

(26. September 2015)

Nochmal in Kürze:

1992 – „Agenda 21“ und UN-„Weltgipfel“ in Rio

1993 – „Kommission für nachhaltige Entwicklung“ (CSD)

2012 – Zweiter „Weltgipfel“ in Rio, Papier „Die Zukunft die wir wollen“

2013 – „Hochrangiges politische Forum über nachhaltige Entwicklung“ (HLPF)

Der nun gestern, am 25. September 2015 ergangene „Agenda 2030“-Beschluss der UN ermächtigt u.a. in Punkt 84 das HLPF unter der „Schirmherrschaft“ vom Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen (ECOSOC) regelmäßige „Überprüfungen“ vorzunehmen,

„eingeschlossen die Zivilgesellschaft und den privaten Sektor“.

02.10.2021 - 18:57 [ Cnet.com ]

Climate change: COP26 is the biggest conference in the world. Here’s why it matters

Unless nations take drastic action to wean themselves off fossil fuels in the coming decade.

That’s why November’s UN Climate Change Conference, COP26, is being hailed as „the world’s best last chance“ to get the climate emergency under control. To ensure temperature change remains „well below“ the 2 degrees Celsius agreed to by UN signatories in the Paris Agreement in 2015, countries need to act fast and double down on commitments to reach net zero emissions.

02.10.2021 - 18:47 [ World Economic Forum ]

The Great Reset

There is an urgent need for global stakeholders to cooperate in simultaneously managing the direct consequences of the COVID-19 crisis. To improve the state of the world, the World Economic Forum is starting The Great Reset initiative

02.10.2021 - 18:37 [ GlobalTimes.cn ]

Chinese chip firms temporarily halt production due to nationwide power curbs

A number of chip enterprises in China have halted production temporarily, including suppliers of semiconductors for foreign companies, amid a severe nationwide power shortage due to soaring coal prices and policies to reduce energy consumption.

CWTC, a semiconductor packaging material supplier for NXP and Infineon Technologies, released a notice on Sunday saying that its factory in Suzhou, Jiangsu had suspended semiconductor production from September 26 to 30, in accordance with the local policy on power reduction.

02.10.2021 - 18:21 [ Nikkei.com ]

China’s Zhejiang orders production suspensions to meet energy targets

(25.09.2021)

Nearly 80% of the affected companies are in Ma’an, where a production halt order was issued for Sept. 21-30, according to the official.

The central government is pressing local authorities to reduce energy consumption as part of a national green transition strategy to lower emissions of climate-changing greenhouse gases. Beijing aims by 2025 to reduce national energy consumption per unit of GDP by 13.5% from 2020 while cutting carbon emissions 18%. Local governments have been given specific reduction goals.

02.10.2021 - 17:56 [ IOL.co.za ]

Evergrande, power China cuts and crypto-ban raises growth prospects

(28.09.2021)

Also on Friday there were reports that power rationing and forced halts to factory production in China were widening – there were power curbs in 10 out of 23 provinces amid electricity supply issues and a push to enforce environmental regulations.

02.10.2021 - 17:49 [ Bloomberg ]

China’s Growth Risks Multiply as Manufacturing Activity Shrinks

(30.09.2021)

Alongside tough measures to rein in the property market, the latest developments have led economists to pare back full-year growth predictions below 8% and warn that Beijing could be willing to tolerate a sharper slowdown as it tries to reform its economic model.

20.09.2021 - 05:42 [ Geophysical Research Letters 35(16) / researchgate.net ]

Magnetic effect on CO 2 solubility in seawater: A possible link between geomagnetic field variations and climate

(August 2008)

Correlations between geomagnetic-field and climate parameters have been suggested repeatedly, but possible links are controversially discussed. Here we test if weak (Earth-strength) magnetic fields can affect climatically relevant properties of seawater. We found the solubility of air in seawater to be by 15% lower under reduced magneticfield (20 mT) compared to normal field conditions (50 mT). The magnetic-field effect on CO2 solubility is twice as large, from which we surmise that geomagnetic field variations modulate the carbon exchange between atmosphere and ocean. A 1% reduction in magnetic dipole moment may release up to ten times more CO2 from the surface ocean than is emitted by subaerial volcanism.

20.09.2021 - 05:40 [ Yahoo.com ]

Vital role of ocean in upcoming COP 26 highlighted by world leaders as UN Global Compact launches Ocean Stewardship Coalition

UNITED NATIONS, New York, 20 September 2021 — With less than two months until COP 26, the United Nations Global Compact today launched the Ocean Stewardship Coalition to address the twin crises of biodiversity and climate change. Research suggests that ocean mitigation solutions could reduce the emissions gap by up a fifth on a 1.5° C pathway by 2050.

20.09.2021 - 05:35 [ ForeignPolicy.com ]

General Assembly Opens Under COVID-19 Cloud

(14.09.2021)

Although more in-person attendance is expected this year, the high number of virtual attendees is a reminder of the virus’s enduring strength.

19.08.2021 - 12:05 [ Radio Utopie ]

Die Zombie-Linke

(21. Januar 2020)

Der von uns seit langem in Zeiten des mittlerweile über achtzehnjährigen weltweiten Terrorkrieges beschriebene moralisch-politische Zusammenbruch von Liberalen, Demokraten, Pazifisten, Sozialdemokraten und politischer Linken in Deutschland befindet sich im Endstadium.

Dabei frisst der Linkskörper nicht nur sich selbst. Er frisst auch alle Ideen und Errungenschaften, die er angeblich vertritt. In Wirklichkeit dienen den betreffenden etablierten Apparaten – ob Parteien, Gewerkschaften, „Nichtregierungsorganisationen“, assoziierte Presse und die Myraden von Schnattergruppen – diese Ideen und Errungenschaften nicht als Rechtfertigung, sondern als Nahrung.

Nach allen vermeintlichen Ansprüchen haben sich sämtliche etablierten und populären Organisationen, in Deutschland und in großen Teilen der E.U.-Hegemonie, als bestenfalls wertlos und real als gefährlich entpuppt. Alles Ablenken auf Wanderungsbewegungen, Geschlechterfragen, Abstammung, religiöse Anschauungen und politische Planeten die sich nicht von irgendeiner Sonne diktieren (erschaffen) lassen, taugt nur für Wahnsinnige und Idioten und -innen. Diese werden von der Zombie-Linken als nächste Nahrung bzw Ernährer benutzt, genauso wie alles Lebendige und Ideenreiche was sie in gutem Glauben mitbringen, gerade das Engagment für ihre Umwelt.

10.08.2021 - 10:01 [ Geophysical Research Letters 35(16) / researchgate.net ]

Magnetic effect on CO 2 solubility in seawater: A possible link between geomagnetic field variations and climate

(August 2008)

Correlations between geomagnetic-field and climate parameters have been suggested repeatedly, but possible links are controversially discussed. Here we test if weak (Earth-strength) magnetic fields can affect climatically relevant properties of seawater. We found the solubility of air in seawater to be by 15% lower under reduced magneticfield (20 mT) compared to normal field conditions (50 mT). The magnetic-field effect on CO2 solubility is twice as large, from which we surmise that geomagnetic field variations modulate the carbon exchange between atmosphere and ocean. A 1% reduction in magnetic dipole moment may release up to ten times more CO2 from the surface ocean than is emitted by subaerial volcanism.

10.08.2021 - 09:58 [ Ludwig Maximilian Universität München ]

Wenn ein Treibhausgas baden geht: Wie das Erdmagnetfeld unser Klima beeinflusst

(6. Oktober 2008)

Die Ergebnisse zeigten, dass selbst kleine Veränderungen des Magnetfelds die Löslichkeit von Gasen im Wasser verändern. „Wenn das Magnetfeld schwächer war, löste sich 15 Prozent weniger Luft im Wasser als bei einem stärkeren Magnetfeld“, erläutert Winklhofer. „Für Kohlendioxid war der beobachtete Effekt sogar doppelt so stark.“

10.08.2021 - 09:22 [ KalteSonne.de ]

Sechster Klimareport des IPCC enttäuscht auf ganzer Linie

Genauso kurios ist, dass der Bericht nun beim Extremwetter ziemlich sicher eine menschengemachte Komponente sieht. Das ist schon ziemlich verrückt, denn die meisten Extremwetterarten besitzen in den letzten 150 Jahren gar keinen Trend. Und die Modelle von Friederike Otto und Mitstreitern scheitern regelmäßig bei der Aufgabe, die Extremwetterentwicklung der letzten vorindustriellen Jahrtausende abzubilden. Mit diesen fehlerhaften Modellen wird dann die „Attribution“ also Zuordnung von Mensch vs. Natur vorgenommen. Das ist wie Fahren ohne Führerschein. Der AR6 behandelt das unwahrscheinliche RCP 8.5-Emissionsszenario als wenn es eine plausible Möglichkeit wäre. Ein schwerer Fehler, der Politiker und andere Nichtspezialisten fehlinformiert. Nun wird die Luft dünn für den IPCC, denn mit einer ergebnisoffenen, neutralen Zusammenfassung des Wissensstandes hat der AR6 nichts zu tun. Nur die EINE Seite des wissenschaftlichen Meinungsspektrums ist enthalten. Kritiker durften von vorneherein nicht mitschreiben. Sie konnten als Gutachter ihren Frust abladen und ihre Kritik aufschreiben. Die landete jedoch direkt im Papierkorb. Denn berücksichtigt wurde davon nichts. Die Gutachterpolizei („Review Editors“) sind nämlich vom gleichen politischen Gremium gewählt worden wie die Autoren, dem IPCC Vorstand. Und der wird von den Regierungen gewählt, vor allem den grün-geprägten Umwelministerien der Länder.

10.08.2021 - 09:12 [ Donna Laframboise / Youtube ]

The IPCC: Where’s the Science?

(Mar 11, 2014)

The UN’s climate panel claims to be a ’scientific body.‘ But it’s actually in the business of writing reports that rely on thousands of judgment calls. It’s time to stop pretending that fallible human judgment is ’science.‘

10.08.2021 - 08:50 [ Donna Laframboise / nofrakkingconsensus.com ]

3 Things Scientists Need to Know About the IPCC

(01.09.2015)

The bottom line is that this is a week of naked political horse trading that goes on behind closed doors. Journalists are not allowed to witness what takes place, which is why we’ve been looking at official IPCC photos here. This is what they permit us to see.

It’s only after the diplomats have haggled over this Summary – paragraph by paragraph – that the final version gets officially released at a press conference.

The world is then told that science has spoken. But what’s just happened has nothing to do with science. Scientific truth is not determined in the dead of night by UN-level negotiations. On what planet would such an approach make scientific sense?

But the bad news doesn’t stop there. There’s actually a step in the IPCC process in which the original, lengthy report gets amended so that it conforms to the politically-negotiated Summary. I am not making this up.

10.08.2021 - 08:45 [ barrheadnews.com ]

Cop26 president: UN climate crisis report is a ‘wake-up call for the world’

He urged “all the major emitters to play their part”, adding the G20 group of nations “is going to be absolutely key in terms of our 1.5-degree future”.

Mr Sharma said countries who are attending the international Cop26 climate talks in Glasgow in November “must send a clear market signal to get the transition moving faster”.

10.08.2021 - 08:38 [ USA Today ]

‚Code red for humanity‘: UN report gives stark warning on climate change, says wild weather events will worsen

– Evidence shows that carbon dioxide is the main driver of climate change, the report says.
– Almost 200 countries have signed up to the Paris climate accord.
– The report comes three months before a major climate conference in Glasgow, Scotland.

10.08.2021 - 08:35 [ theGuardian.com ]

Cop26: Glasgow climate change conference 2021 – Governments must agree to end use of coal power, says UK’s Cop26 president

(26.07.2021)

This week’s meeting was the first in-person meeting of climate and environment ministers since the last Cop [conference of the parties under the UN Framework Convention on Climate Change] in December 2019, just before the Covid-19 outbreak became a pandemic. The lack of in-person meetings has been an obstacle to achieving the progress needed on key issues including emissions cuts, technical agreement on implementing the Paris climate agreement, and climate finance.

20.07.2021 - 08:03 [ Politico.eu ]

5 things to know about EU’s Fit for 55 climate package

(21.07.2021)

It’s the first time that a major economy is radically overhauling its climate rules, and is being watched around the world.

The Fit for 55 package will be announced on July 14.

20.07.2021 - 07:59 [ europarl.europa.eu ]

Legislative train: Fit for 55 package under the European Green Deal

The following initiatives were announced for second quarter (Q2) of 2021. The Commission has announced a postponement of the initial batch to 14 July 2021:

– Revision of the EU Emissions Trading System (ETS), including maritime, aviation and CORSIA as well as a proposal for ETS as own resource
– Carbon Border Adjustment Mechanism (CBAM) and a proposal for CBAM as own resource
– Effort Sharing Regulation (ESR)
– Revision of the Energy Tax Directive
– Amendment to the Renewable Energy Directive to implement the ambition of the new 2030 climate target (RED)
– Amendment of the Energy Efficiency Directive to implement the ambition of the new 2030 climate target (EED)
– Reducing methane emissions in the energy sector
– Revision of the Regulation on the inclusion of greenhouse gas emissions and removals from land use, land use change and forestry (LULUCF)
– Revision of the Directive on deployment of alternative fuels infrastructure
– Revision of the Regulation setting CO₂ emission performance standards for new passenger cars and for new light commercial vehicles

The following initiatives are announced for fourth quarter (Q4) of 2021:

– Revision of the energy performance of Buildings Directive (EPBD)
– Revision of the Third Energy Package for gas (Directive 2009/73/EU and Regulation 715/2009/EU) to regulate competitive decarbonised gas markets

17.07.2021 - 18:10 [ Tagesschau.de ]

„Fit for 55“-Paket: Wie die EU-Klimaziele erreicht werden sollen

(14.07.2021)

Von Jakob Mayr, ARD-Studio Brüssel

Das Podium war voll, und es gab nicht genügend Stehpulte für alle Anwesenden: Gleich fünf EU-Kommissarinnen und -Kommissare erschienen mit Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen und ihrem zuständigen Stellvertreter Frans Timmermans, um das Maßnahmenpaket „Fit for 55“ vorzustellen. Schließlich betreffen die Vorschläge unterschiedliche Bereiche der Lebens- und Wirtschaftsweise von 450 Millionen Menschen in Europa.

17.07.2021 - 17:54 [ New York Times ]

‘It Is All Connected’: Extreme Weather in the Age of Climate Change

(today)

The question is, how much did climate change affect this specific storm and the resulting floods?

A complete answer will have to await analyses, almost certain to be undertaken given the magnitude of the disaster, that will seek to learn if climate change made this storm more likely, and if so, by how much.

But for many scientists the trend is clear. “The answer is yes — all major weather these days is being affected by the changes in climate,” said Donald J. Wuebbles, a professor of atmospheric sciences at the University of Illinois.

17.07.2021 - 17:42 [ Planungsamt der Bundeswehr Dezernat Zukunftsanalyse / slideshare.net ]

Future Topic Geoengineering: Streitkräfte, Fähigkeiten und Technologien im 21. Jahrhundert

(November 2012)

Für die rechtliche Beurteilung des Einsatzes von Geoengineering ist aufgrund der möglichen globalen Nebenfolgen das Völkerrecht ausschlaggebend. Dort existiert derzeit weder eine verbindliche Definition noch eine direkte Regulierung oder gar ein Verbot. So verbietet zwar das Umweltkriegsabkommen (ENMOD) die Modifikation der Natur zu militärischen Zwecken, es umfasst jedoch nicht das Thema selber. Geoengineering hat per Definition nicht das Ziel der Kriegsführung sondern die Bekämpfung des Klimawandels.

17.07.2021 - 17:29 [ Radio Utopie ]

„Geoengineering“-Studie der Bundeswehr relativiert Abkommen gegen Wetterwaffen von 1976

(17. Juni 2013)

Das der „vierten Waffengattung“ Streitkräftebasis unterstehende Dezernat Zukunftsanalyse des Planungsamts der Bundeswehr PlgABw (das ehemalige Zentrum für Transformation der Bundeswehr) hat unter dem Titel „Streitkräfte, Fähigkeiten und Technologien im 21. Jahrhundert“ eine insgesamt 48 Seiten umfassenden Studie (PDF-Datei) veröffentlicht, die sich als wissenschaftlich fundiert präsentiert und ein Angstszenario für das Jahr 2027 beinhaltet. In dem düsteren Szenario herrschen fürchterliche Verhältnisse, die bezeichnenderweise durch simulierte Pressemeldungen einer zukünftigen Mainstream-Presse umschrieben werden.

In dem Zukunftsszenario, immerhin nur 16 Jahre von unserer Gegenwart entfernt, sind Millionen oder gar Milliarden Menschen nicht durch Krieg, Kapitalismus und feudale Verhältnisse, sondern durch erfolgte Änderungen der atmosphärischen Bedingungen auf der Erde vom Hungertod bedroht. Es bleibt also völlig klar, was sich aus Sicht der Bundeswehr niemals droht zu verändern, schließlich wird man ja nur im Krieg gebraucht.

Im Szenario des PlgABw tobt 2027 weltweit ein Kampf von Gegnern und Befürwortern der planetaren Wetterkontrolle (Geoengineering). Millionen Menschen demonstrieren und – was für ein Wunder – nur mit Hilfe des Militärs kann die öffentliche Ordnung (welche denn?) aufrecht erhalten werden.

Bereits das Zitat von Mark Twain zur Einleitung der wissenschaftlichen Begründung für Wetterkontrolle könnte man als dreist bewerten: „Jeder redet über das Wetter, aber keiner tut etwas dagegen“.

Auf Seite 6 der Bundeswehr-Studie wird dann die E.N.M.O.D.-Konvention der Vereinten Nationen gegen Wetterwaffen aus dem Jahre 1976 zuerst ignoriert und im nächsten Satz dahingehend umgedeutet, dass diese zwar die Kriegführung mit Wetterwaffen verbiete, aber nicht „das Thema selber“. Auszug:

„Für die rechtliche Beurteilung des Einsatzes von Geoengineering ist aufgrund der möglichen globalen Nebenfolgen das Völkerrecht ausschlaggebend. Dort existiert derzeit weder eine verbindliche Definition noch eine direkte Regulierung oder gar ein Verbot. So verbietet zwar das Umweltkriegsabkommen (ENMOD) die Modifikation der Natur zu militärischen Zwecken, es umfasst jedoch nicht das Thema selber. Geoengineering hat per Definition nicht das Ziel der Kriegsführung sondern die Bekämpfung des Klimawandels.“

15.07.2021 - 07:28 [ Carl Sagan, George Mullen / University of Texas at Austin ]

Earth and Mars: Evolution of Atmospheres and Surface Temperatures

(7. Juli 1972)

Indeed, detailed global climatic models (17) suggest that a relative increase in A of only 2 percent is enough to induce extensive glaciation on Earth, which implies that the present climate is extremely sensitive to albedo. This leaves changes in atmospheric composition as a possible explanation. Major variations in the CO2 abundance will have only minor greenhouse effects because the strongest bands are nearly saturated. A change in the present CO2 abundance by a factor of 2 will produce directly a 2° variation in surface temperature (18). The CO2 abundance is highly controlled by silicate-carbonate equilibria; by buffering with seawater, which contains almost 100 times the atmospheric CO2; and by the respiration and photosynthesis feedback loop (19).

15.07.2021 - 07:23 [ Ludwig Maximilian Universität München ]

Wenn ein Treibhausgas baden geht: Wie das Erdmagnetfeld unser Klima beeinflusst

(6. Oktober 2008)

Die Ergebnisse zeigten, dass selbst kleine Veränderungen des Magnetfelds die Löslichkeit von Gasen im Wasser verändern. „Wenn das Magnetfeld schwächer war, löste sich 15 Prozent weniger Luft im Wasser als bei einem stärkeren Magnetfeld“, erläutert Winklhofer. „Für Kohlendioxid war der beobachtete Effekt sogar doppelt so stark.“

15.07.2021 - 06:18 [ ZDF ]

Neuer EU-Klimaschutzplan : Der Widerspenstigen Zähmung

20 Jahre zu spät, aber jetzt passiert es: Europa soll klimaneutral werden. Erster Schritt: 55 Prozent weniger Treibhausgase bis 2030. Ein Kommentar.

09.07.2021 - 09:47 [ Elynitthria.net ]

Aus den Annalen des Sterbens der Politischen Mythologie

Solange das Erdöl sprudelt, erforscht man, erfindet man und meldet Patente an. Mn schöpft aus, was die Erdöl-abhängige Welt hergibt und wenn die Zeit reif ist, keine Sekunde früher, baut man um. Schön im Tackt, Stück für Stück, so, dass dem alten alles abgetrotzt werden kann, was in ihm steckt, aber das neue in fließendem Übergang auf sichere Fundamente gestellt wird und „sicher“ meint: unter der Kontrolle und zum Wohle der Dynasti

30.06.2021 - 16:35 [ Achse des Guten ]

Karlsruhe installiert eine präventive Notstands-Verfassung (2)

Aus der freiheitlich-demokratischen Grundordnung wird – vor dem dunklen Hintergrund eines behaupteten „Weltnotstandes – eine Rettungsordnung, die sich anschickt, den weiteren Gang dieses Jahrhunderts zu bestimmen.

Doch diese Große Transformation unserer normativen Ordnung wird nicht in einem einzigen großen und dadurch erkennbaren Akt vollzogen, sondern geschieht scheibchenweise in einzelnen Schutzgesetzen (Infektionsschutz, Klimaschutz, Immissionsschutz, …), die dann durch höchstrichterliche Urteile zu neuen Pfeilern unserer Verfassungsordnung deklariert werden.

13.06.2021 - 14:41 [ ZDF ]

Grüne lehnen Kampfdrohnen nicht generell ab

Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock hatte in ihrer Parteitagsrede bereits betont, dass Menschenrechte hier grundsätzlich mehr Gewicht haben sollten als wirtschaftliche Interessen.

Die deutsch-russische Gaspipeline Nord Stream 2, die von der Regierungskoalition aus Union und SPD befürwortet wird, lehnen die Grünen aus geopolitischen und Klimaschutz-Gründen ab.

12.06.2021 - 16:42 [ Achse des Guten ]

Carolin Emcke: Verfolgungswahn im Klimaexpress

Dem ganzen grünen Kampf gegen die Realität fehlt nämlich seit Jahren ein wichtiges Element: ein klar identifizierbarer Feind, gegen den man sich wie David gegen Goliath erheben kann. Echte Sympathie fliegt nämlich immer nur dem Underdog, dem David zu. Man muss schon aufpassen, dass man nicht plötzlich als Goliath dasteht.

28.05.2021 - 17:56 [ Reitschuster.de ]

Das Bundesverfassungsgericht als Erfüllungsgehilfe der (Corona-)Politik

Aktiv wird man in Karlsruhe nur, wenn der Zeitgeist zu bedienen ist und man sich des Wohlwollens des politmedialen Komplexes sicher sein kann. Dann setzt man sich sogar an die Spitze entsprechender Kampagnen und beschließt zum Beispiel bar jeglicher Sachkunde, dass die Bundesrepublik das Weltklima zu retten habe. Ein Gericht, das lobbygetrieben auf der Basis fiktiver Szenarien Entscheidungen fällt und dabei sogar die bürgerlichen Grundrechte in Frage stellt, macht nicht nur sich selbst zum Gespött, sondern ist eine Gefahr für die Demokratie und die Gewaltenteilung.

04.05.2021 - 08:33 [ Achse des Guten ]

Mein Urteil über die Totengräber des Grundgesetzes

Haben Sie eigentlich auch Blumen oder einen Kranz zur Beerdigung geschickt? Sie wissen nicht, von welcher Beerdigung ich spreche? Ich rede von der Beerdigung des Grundgesetzes. Denn das Grundgesetz, das bislang in Deutschland galt und das ich als Jura-Student gründlich gelernt habe, wurde zu Grabe getragen. Es war kein lauter Militär-Putsch mit Toten und Verletzten, sondern ein ganz leiser, stiller und sich „normal“ gerierender Abschied, in etwa so wie der Abschied von Prinz Philip in Großbritannien. Dieser Abschied, eigentlich ein Staatsstreich, wurde betrieben und durchgeführt von den eigenen Institutionen des Staates.

04.05.2021 - 07:51 [ DailyMail.co.uk ]

I can’t vote for any party that won’t trust us with freedom: With a heavy heart, TIM NEWARK says politicians‘ obsession with Covid lockdowns and zero carbon targets leaves him no choice

This is, I know, a shocking thing to say because democracy is a hard-won, valued right in our country, but I cannot bring myself to support any mainstream party in local elections on Thursday.

Why? Because all of them appear determined to reduce my freedoms, whether it’s the lingering restrictions of lockdown or new plans to change our very lifestyles thanks to zero carbon targets.

11.04.2021 - 12:00 [ Heise.de ]

Sonnenlicht einmal dimmen, bitte

Praktisch so wie bei einem Thermostat: Unter dem Begriff „Geoengineering“ (auch Climate Engineering) werden Eingriffe in die Kreisläufe der Erde vorgenommen – beispielsweise um den Strahlungshaushalt des Planeten zu steuern. Der Weltklimarat definierte 2014 in seinem fünften Sachstandsbericht Geoengineering als „eine breite Gruppe von Methoden und Technologien, die darauf zielen, vorsätzlich das Klimasystem zu ändern, um die Folgen der Klimawandels abzumildern.“

22.02.2021 - 18:34 [ Achse des Guten ]

Der Sonntagsfahrer: Die Macht der Nullen

Es ist daher nur folgerichtig, aus der Bundeshauptstadt eine geschlossene Anstalt zu machen. Die entsprechenden Initiativen sind auf einem guten Weg, nach Abschaffung des Privateigentums könnte die Kasernierung der Untertanen erfolgen. Doch das reicht natürlich nicht. Es muss auch verhindert werden, dass sie woanders Luft schnappen, getreu dem Bonmot von Einstein: „Der Horizont vieler Menschen ist wie ein Kreis mit Radius Null“. Der Berliner Null-Auto-Initiative schwebt „die größte autoreduzierte Innenstadt der Welt“ vor. Den Insassen soll nur noch zwölfmal im Jahr eine Fahrt mit dem eigenen Auto gestattet sein. Aber warum ausgerechnet zwölf?

22.02.2021 - 09:06 [ ZDF ]

Landtagswahl – Baden-Württemberg: Welche Parteien treten an?

Seit zehn Jahren regieren die Grünen in Baden-Württemberg unter Ministerpräsident Winfried Kretschmann. Sie wollen weiter als Regierungspartei die baden-württembergische Politik gestalten und setzen auf das grüne Kernthema, das Klima.

21.02.2021 - 15:20 [ Heise.de ]

Ist Bill Gates ein Klima-Retter?

Die Klimakrise sei langfristig viel schwerer zu lösen als eine kurzfristige Pandemie:

– Diese sei Ende 2022 besiegt, das Klimaproblem müsse bis spätestens 2050 gelöst sein.
– Es reiche aber nicht, die Treibhausgase bis dahin um 80 oder 90 Prozent zu senken, das Ziel muss Null Treibhausgase sein.
– Die Welt werde bis dahin aber dreimal so viel Strom brauchen wie heute.
– Und dieses Ziel sei nur mit Hilfe von „neuen, supersicheren, kleinen Atomkraftwerken“ erreichbar.

21.02.2021 - 14:10 [ Carl Sagan, George Mullen / University of Texas at Austin ]

Earth and Mars: Evolution of Atmospheres and Surface Temperatures

(7. Juli 1972)

Indeed, detailed global climatic models (17) suggest that a relative increase in A of only 2 percent is enough to induce extensive glaciation on Earth, which implies that the present climate is extremely sensitive to albedo. This leaves changes in atmospheric composition as a possible explanation. Major variations in the CO2 abundance will have only minor greenhouse effects because the strongest bands are nearly saturated. A change in the present CO2 abundance by a factor of 2 will produce directly a 2° variation in surface temperature (18). The CO2 abundance is highly controlled by silicate-carbonate equilibria; by buffering with seawater, which contains almost 100 times the atmospheric CO2; and by the respiration and photosynthesis feedback loop (19).

21.02.2021 - 13:55 [ Ludwig Maximilian Universität München ]

Wenn ein Treibhausgas baden geht: Wie das Erdmagnetfeld unser Klima beeinflusst

(6. Oktober 2008)

Die Ergebnisse zeigten, dass selbst kleine Veränderungen des Magnetfelds die Löslichkeit von Gasen im Wasser verändern. „Wenn das Magnetfeld schwächer war, löste sich 15 Prozent weniger Luft im Wasser als bei einem stärkeren Magnetfeld“, erläutert Winklhofer. „Für Kohlendioxid war der beobachtete Effekt sogar doppelt so stark.“

21.02.2021 - 13:52 [ Geophysical Research Letters 35(16) / researchgate.net ]

Magnetic effect on CO 2 solubility in seawater: A possible link between geomagnetic field variations and climate

(August 2008)

Correlations between geomagnetic-field and climate parameters have been suggested repeatedly, but possible links are controversially discussed. Here we test if weak (Earth-strength) magnetic fields can affect climatically relevant properties of seawater. We found the solubility of air in seawater to be by 15% lower under reduced magneticfield (20 mT) compared to normal field conditions (50 mT). The magnetic-field effect on CO2 solubility is twice as large, from which we surmise that geomagnetic field variations modulate the carbon exchange between atmosphere and ocean. A 1% reduction in magnetic dipole moment may release up to ten times more CO2 from the surface ocean than is emitted by subaerial volcanism.

21.02.2021 - 13:05 [ ScienceNews.org ]

50 years ago, scientists named Earth’s magnetic field as a suspect in extinctions

Excerpt from the November 21, 1970 issue of Science News

27.01.2021 - 19:06 [ Achse des Guten ]

Von der Mutation zur Transformation

Wer die Einlassungen von Bundeskanzlerin Angela Merkel auf dem Davos-Gipfel aufmerksam anhört, kann nicht behaupten, er hätte von nichts gewusst.

21.01.2021 - 09:20 [ Telegraph.co.uk ]

President Joe Biden signs executive orders reversing Trump’s policies including mask mandate and immigration reform

Mr Biden’s immediate priority was the pandemic, but climate change and immigration are high on his agenda too

12.01.2021 - 12:13 [ PBS.org ]

Leaders at One Planet summit focus on protecting biodiversity

(11.01.2020)

The one-day summit will focus on four major topics: protecting terrestrial and marine ecosystems; promoting agroecology, a more sustainable way to grow food; increasing funding to protect biodiversity; and identifying links between deforestation and the health of humans and animals.

About 30 leaders, government officials and heads of international organizations were to attend, including U.N. Secretary General Antonio Guterres, French President Emmanuel Macron, German Chancellor Angela Merkel, British Prime Minister Boris Johnson and Canadian Prime Minister Justin Trudeau. China will be represented by Vice Premier Han Zheng.

12.01.2021 - 11:09 [ UN.org ]

COVID-19 recovery offers ‘chance to change course’, Guterres tells One Planet Summit

(11.01.2021)

The Secretary-General noted that innovations and nature-based solutions are especially promising, and that preserving biodiversity also creates jobs. According to the World Economic Forum, emerging business opportunities across nature could create 191 million jobs by 2030, he added.

At the same time, with a financing gap of $711 billion per year until 2030 to meet global biodiversity targets, increased and sustained financing will be crucial to transition away from polluting sectors, Mr. Guterres said.

“The time has come to…align public and private financial flows with the Paris Agreement commitments and the Sustainable Development Goals (SDGs) and integrate the goal of carbon neutrality into all economic and fiscal decisions.”

12.01.2021 - 10:43 [ UN.org ]

Agenda 21

Agenda 21 is a comprehensive plan of action to be taken globally, nationally and locally by organizations of the United Nations System, Governments, and Major Groups in every area in which human impacts on the environment.

Agenda 21, the Rio Declaration on Environment and Development, and the Statement of principles for the Sustainable Management of Forests were adopted by more than 178 Governments at the United Nations Conference on Environment and Development (UNCED) held in Rio de Janeiro, Brazil, 3 to 14 June 1992.

12.01.2021 - 09:53 [ World Economic Forum ]

The Davos Agenda 25-29 January 2021

The COVID-19 pandemic has demonstrated that no institution or individual alone can address the economic, environmental, social and technological challenges of our complex, interdependent world. The pandemic itself will not transform the world, but it has accelerated systemic changes that were apparent before its inception. The fault lines that emerged in 2020 now appear as critical crossroads in 2021. The time to rebuild trust and to make crucial choices is fast approaching as the need to reset priorities and the urgency to reform systems grow stronger around the world.

12.01.2021 - 09:37 [ Radio Utopie ]

Totale Weltordnung: 193 Regierungen beschließen einstimmig „Agenda 2030“

(26. September 2015)

Nochmal in Kürze:

1992 – „Agenda 21“ und UN-„Weltgipfel“ in Rio

1993 – „Kommission für nachhaltige Entwicklung“ (CSD)

2012 – Zweiter „Weltgipfel“ in Rio, Papier „Die Zukunft die wir wollen“

2013 – „Hochrangiges politische Forum über nachhaltige Entwicklung“ (HLPF)

Der nun gestern, am 25. September 2015 ergangene „Agenda 2030“-Beschluss der UN ermächtigt u.a. in Punkt 84 das HLPF unter der „Schirmherrschaft“ vom Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen (ECOSOC) regelmäßige „Überprüfungen“ vorzunehmen,

„eingeschlossen die Zivilgesellschaft und den privaten Sektor“.

08.12.2020 - 02:05 [ Achse des Guten ]

Die Propagandisten des permanenten Ausnahme-Zustands

Man muss wohl von einer Pseudomorphose der Demokratie sprechen. Die formalen Strukturen bestehen noch, aber es ist längst ein neuer Geist eingezogen. Und gerade die Aktivisten sehen in der Demokratie ein Auslaufmodell. Das gilt nicht nur für die übergriffigen Klimanotstands-Aktivisten, sondern auch für die Propagandisten des permanenten Ausnahmezustands der Pandemie. Das gilt vor allem aber für den globalen Paternalismus der Davos-Menschen, die mit ihrem “Great Reset” im Schatten von Corona eine Weltrevolution von oben planen.

18.11.2020 - 11:53 [ Achse des Guten ]

Nach Corona kommt Kambodscha

Natürlich könnte man noch an der einen oder anderen Stellschraube drehen, nur noch kalt duschen, nur noch einmal am Tag essen, den Kühlschrank abschaffen, die Schwiegermutter ihrem Schicksal überlassen, Urlaub auf Balkonien und sich den einen oder anderen Atemzug verkneifen. Zu mehr bräuchte es, fürchte ich, Zwangsmaßnahmen.

Aber seit Corona wissen wir: Da geht schon noch was!

26.09.2020 - 16:48 [ Wilde Saaten ]

So war das einmal gedacht mit dem Biogas …

(23.06.2018)

So war das mal gedacht mit dem Biogas in den 80er-Jahren. Verwertung des auf dem Hof anfallenden Mists bzw. der Gülle in einer kleinen Biogasanlage, und dann erst den so verbesserten Dünger raus auf das Feld. Wie so oft wurde auch dieses so wunderbare Konzept ins Gegenteil verkehrt, um nicht zu sagen pervertiert.

26.09.2020 - 16:15 [ WDR ]

Umweltschützer protestieren im Rheinischen Braunkohle-Revier

Ein Novum an diesem Wochenende: Am Düsseldorfer Gaskraftwerk Lausward blockieren rund 250 Klimaschützer die Zufahrt zum Kraftwerk. Bisher war die Gasinfrastruktur noch nie von den Protesten betroffen. Die Aktivisten kritisieren, dass die Produktionskette von Gas genauso klimaschädlich sei wie Kohlekraft, weil dabei Methan freigesetzt wird.

17.08.2020 - 11:54 [ Max Burns / Independent.co.uk ]

AOC is becoming part of Biden’s inner circle. It’s a risky move

(29.07.2020)

In May, Biden tapped Ocasio-Cortez to lead his campaign’s Climate Task Force, alongside climate crusader and former secretary of state John Kerry.

23.05.2020 - 15:14 [ Jan Köstering, Sprecher @linke_oberberg || demokratischer Sozialist #Antifa #Klimagerechtigkeit / Twitter ]

13:35 Abstand wird nicht mehr eingehalten…#Covidioten #Covid_19 #gm2305 #gummersbach #hygienedemos

30.04.2020 - 16:24 [ Kurier.at ]

Klimaforscher: „Keine Rückkehr zum gewohnten Alltag“ nach Corona

„Sie haben in der Covid-19-Krise ein professionelles Krisenmanagement aufgezogen und sich nicht vor einschneidenden Maßnahmen gescheut“, so beginnt das zweiseitige Schreiben. Dabei habe sich gezeigt, „dass professionelle, politische und im Sinn des Gemeinwohls notwendige Steuerung von der Bevölkerung weitgehend positiv bewertet wird und Bereitschaft zu adäquatem Handeln besteht“.

24.03.2020 - 09:44 [ Forbes ]

Coronavirus, Surveillance And The Redefinition Of The Social Contract

We should listen to somebody who grew up in a society where there were no civil rights, Angela Merkel, talk about how the current situation justifies restricting our movements. And matters will not stop there: people might have been shocked when they saw China use apps and geolocation to control the movements of its population during the spread of the infection, but we now see Hong Kong, South Korea and Taiwan following suit: their success is being used to justify population control measures that would be completely unacceptable under normal circumstances.

17.02.2020 - 10:03 [ Tagesspiegel / Twitter ]

Berlins SPD-Fraktionschef #Saleh behauptet, CDU und FDP stünden nicht „uneingeschränkt zur Demokratie“. So befeuert er den politischen Klimawandel.

Ein Kommentar von @LorenzMaroldt

24.01.2020 - 07:29 [ ZDF ]

Weltwirtschaftsforum – Warum in Davos Mülleimer Essensreste analysieren

Keine Plastikflaschen, kompostierbare Trinkbecher, intelligente Mülleimer analysieren Essensreste – das Weltwirtschaftsforum will nachhaltig sein.

22.01.2020 - 21:37 [ Donna Laframboise / nofrakkingconsensus.com ]

3 Things Scientists Need to Know About the IPCC

(01.09.2015)

The bottom line is that this is a week of naked political horse trading that goes on behind closed doors. Journalists are not allowed to witness what takes place, which is why we’ve been looking at official IPCC photos here. This is what they permit us to see.

It’s only after the diplomats have haggled over this Summary – paragraph by paragraph – that the final version gets officially released at a press conference.

The world is then told that science has spoken. But what’s just happened has nothing to do with science. Scientific truth is not determined in the dead of night by UN-level negotiations. On what planet would such an approach make scientific sense?

But the bad news doesn’t stop there. There’s actually a step in the IPCC process in which the original, lengthy report gets amended so that it conforms to the politically-negotiated Summary. I am not making this up.

22.01.2020 - 21:28 [ Tagesschau ]

EU-Kommissionschefin in Davos: Von der Leyen droht mit Klima-Zöllen

Ein „Grenzausgleichssystem“ für CO2 sei ein Weg, um das Klima und Unternehmen vor unfairer Konkurrenz zu schützen, sagte von der Leyen beim Weltwirtschaftsforum in Davos. Es mache keinen Sinn, „Treibhausgas-Emissionen nur zu Hause zu senken, wenn wir zugleich den Import von CO2 aus dem Ausland erhöhen“.

02.01.2020 - 15:18 [ Bundesregierung / Youtube ]

Ein gesundes, frohes und gesegnetes neues Jahr 2020

Ein neues Jahrzehnt liegt vor uns. Die 20er Jahre können gute Jahre werden. Überraschen wir uns einmal mehr damit, was wir können. Veränderungen zum Guten sind möglich, wenn wir uns offen und entschlossen auf Neues einlassen

01.01.2020 - 18:52 [ ZDF ]

Ausblick auf 2020 – Ein „deutsches“ Jahr für Europa

Schon Projekt Nummer eins, das im Januar präsentiert werden soll, sorgt für Diskussionen: der „Fonds für den gerechten Wandel“. Aus diesem Topf sollen Fördergelder an jene EU-Länder und Regionen fließen, die unter der Umstellung auf klimafreundliche Technologien am stärksten leiden, zum Beispiel polnische und deutsche Kohlereviere. 100 Milliarden Euro hat Von der Leyen angekündigt. Mit Spannung wird nun erwartet, wo das Geld herkommen soll.

28.10.2019 - 07:05 [ dieFreiheitsliebe.de ]

Pseudoradikale Rebellion fürs Gewissen: Eine Kritik

Diese Scheinradikalität ist der Grund für die Faszination weiter Teile der bürgerlichen Mitte mit „XR“. Das liberale Bürgertum hat verständlicherweise weit weniger Berührungsängste mit „Extinction Rebellion“ als beispielsweise mit antikapitalistischen, linken Gruppierungen, die zwar ganz ähnlich vorgehen, jedoch auf eine tatsächliche Umgestaltung von Wirtschaft und Gesellschaft abzielen und damit eine Gefahr für die herrschende Ordnung darstellen. Die „Faszination XR“ ist also die direkte Folge der Inhaltsleere der Gruppierung: Hier kann die linksliberale Jugend Radikalismus spielen und sich selbst auf die Schulter klopfen, ohne an den Grundfesten von Wirtschaft und Gesellschaft zu rütteln.

18.10.2019 - 19:48 [ CNN ]

Is this how we’ll live on Mars?

„The climate crisis is — rightly — frightening a lot of people, and there is a tendency to think of Mars as a sort of escape hatch for humanity, a planet B, which is very dangerous and problematic,“ said Watson.

25.09.2019 - 18:38 [ Spiked ]

Save Greta: Forget saving the planet – we need to save Greta from the death cult of environmentalism.

With each nightmarish word, with each unhinged dystopian prediction of doom, her voice wobbled and her emotions span out of control. It was a public meltdown. And of course the politicians applauded it – perversely, they love nothing more than being told how awful they are by a petrified, disorientated girl.

Who did this to Greta? Who turned a bright and curious 16-year-old schoolgirl into a prophet of horror, into a young woman who admits to feeling terror and who believes the Earth is on fire?

23.09.2019 - 06:26 [ CNN ]

More than 90 heads of state are descending on New York City. Here’s what to watch for

Breaking with tradition, UN Secretary-General Antonio Guterres has told country leaders not to come to the podium Monday without „concrete and transformative plans“ to halt rising global temperatures, achieve carbon neutrality and cut carbon emissions by 45 percent. VIPs with proposals have been told they have just three minutes to speak.

How concrete the results of the summit will actually be is unclear. The UN doesn’t have a global climate army to roam the planet stopping pollution, so it’s up to the 193 nations of the UN to take action.

24.08.2019 - 12:01 [ Bulletin of the Atomic Scientists ]

The false promise of nuclear power in an age of climate change

There are now more than 450 nuclear reactors throughout the world. If nuclear power is embraced as a rescue technology, there would be many times that number, creating a worldwide chain of nuclear danger zones—a planetary system of potential self-annihilation. To be fearful of such a development is rational. What is irrational is to dismiss this concern, and to insist, after the experience of more than a half-century, that a “fourth generation” of nuclear power will change everything.

24.08.2019 - 11:41 [ theGuardian.com ]

Falling total fertility rate should be welcomed, population expert says

(26.12.2018)

Having fewer children is also undoubtedly positive from an environmental point of view; recent research has found that having one fewer child reduces a parent’s carbon footprint by 58 tonnes of CO2 a year.

24.08.2019 - 11:37 [ Vox.com ]

We’ve worried about overpopulation for centuries. And we’ve always been wrong.

Stanford biologist Paul Ehrlich wrote in his best-selling 1968 book The Population Bomb, “In the 1970’s, hundreds of millions of people will starve to death” because of overpopulation. (Later editions modified the sentence to read “In the 1980’s.”)

None of that ever came to pass.

24.08.2019 - 11:23 [ Radio Utopie ]

Das Ende des Wachsens der Weltbevölkerung

(28. Dezember 2010)

Laut einer Studie der Vereinten Nationen (UNO) hat sich die weltweite Geburtenrate seit den 70er Jahren fast halbiert. Bereits 2001 berichtete eine Studie hochrangiger Wissenschaftler vom „Ende des Wachstums der Weltbevölkerung“. Währenddessen heulen uns imperialistische Menschenfeinde und neokonservative Berufsheuchler des blöden-superblöden Abendlandes über „demographischen Wandel“ und „Überbevölkerung“ die Ohren voll.

24.08.2019 - 11:16 [ Wikipedia ]

Human overpopulation

Human overpopulation (or population overshoot) is when there are too many people for the environment to sustain (with food, drinkable water, breathable air, etc.). In more scientific terms, there is overshoot when the ecological footprint of a human population in a geographical area exceeds that place’s carrying capacity, damaging the environment faster than nature can repair it, potentially leading to an ecological and societal collapse. Overpopulation could apply to the population of a specific region, or to world population as a whole.

24.08.2019 - 10:20 [ Haaretz ]

Fascists‘ Terrifying Solution to the Climate Crisis

At the same time, the combination of racist ideology and fear of environmental destruction is particularly volatile and dangerous, because it stirs primal fears that haunt many on our warming planet, especially young people in the West. It attaches itself to an array of conspiracy theories and philosophies drawing on social Darwinism. The result is that the climate emergency is taking on a harrowing interpretation.

14.08.2019 - 06:28 [ Spectator ]

In praise of the bands that said no to Greta Thunberg

Saying No to Greta and her establishment-backed moaning about the man-made cataclysm that will shortly devour humanity yada yada is the most rock’n’roll thing you can do right now.

11.08.2019 - 13:20 [ Donna Laframboise / nofrakkingconsensus.com ]

3 Things Scientists Need to Know About the IPCC

(01.09.2015)

So what’s going on here? How do we explain this outlandish, perverse process?

Well Rajendra Pachauri, who chaired the IPCC for 13 years, said that its “main customer” was something called the UNFCCC. Jean-Pascal van Ypersele is an IPCC official who’s working very hard to become its new chairman. This is slide #26 from a presentation he gave a few years ago: The IPCC, he says, is “eager to continue serving the UNFCCC process.” What does that mean?

The United Nations Framework Convention on Climate Change is an international treaty. If you’re the UN, and you’re trying to persuade nearly 200 different parties to act together, you need to start from somewhere. You need an established body of facts, a master document, a bible that everyone can use as a jumping-off point. IPCC reports, it turns out, serve that purpose.

In other words, the IPCC’s primary function is to enable a political instrument – a treaty between nation states. This is high octane politics.

13.07.2019 - 16:40 [ EOS.org ]

The Thermosphere Responds to a Weaker Than Normal Solar Cycle

The cooling near solar minimum is natural and specific to the thermosphere. The cooling thermosphere does not affect the troposphere, the layer of the atmosphere closest to Earth’s surface where people live. The temperatures we experience on the ground do not get colder because of this solar cycle. NASA and other climate researchers continue to see a warming trend in the troposphere. These two effects are ongoing but unrelated.

Nitric oxide and carbon dioxide play important roles in cooling the thermosphere.

05.06.2019 - 19:04 [ Junge Welt ]

Totstellen fürs Klima

Lorenz Gösta Beutin, Abgeordneter der Linksfraktion, solidarisierte sich mit den jungen Leuten und warf in diesem Zusammenhang der Regierungskoalition vor, ihr sei »Machterhalt und der Schutz von Konzerninteressen ganz offensichtlich heiliger als die Bewahrung der natürlichen Lebensgrundlagen und des Klimas«. Seine Partei fordere »die Anerkennung des Klimanotstandes, …..

25.05.2019 - 16:42 [ Rezo ja lol ey / Youtube ]

Ein Statement von 90+ Youtubern

Dies ist ein offener Brief. Ein Statement. Von einem großen Teil der Youtuber-Szene. Am Wochenende sind die EU-Wahlen und es ist wichtig wählen zu gehen.

25.05.2019 - 16:27 [ European Parliament ]

COP21 and Agenda 2030: The challenges of complementarity

(26.11.2015)

The interaction of climate change and development has found full recognition in the Agenda 2030 programme adopted in September 2015.

25.05.2019 - 16:15 [ Kommission der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung ]

Transforming our World: The 2030 Agenda for sustainable Development

(26.09.2015)

This Agenda is a plan of action for people, planet and prosperity. It also seeks to strengthen universal peace in larger freedom. We recognise that eradicating poverty in all its forms and dimensions, including extreme poverty, is the greatest global challenge and an indispensable requirement for sustainable development.

All countries and all stakeholders, acting in collaborative partnership, will implement this plan. We are resolved to free the human race from the tyranny of poverty and want and to heal and secure our planet. We are determined to take the bold and transformative steps which are urgently needed to shift the world on to a sustainable and resilient path. As we embark on this collective journey, we pledge that no one will be left behind.

25.05.2019 - 16:09 [ Zeit.de ]

Angela Merkel: „Nichts muss so bleiben, wie es ist“

(26.09.2015)

Nichts weniger als einen Weltrettungsplan suchen die 160 Staatschefs in New York. Kanzlerin Merkel hat sie darauf eingestimmt: Jede große Veränderung beginne im Kopf.

25.05.2019 - 16:05 [ Radio Utopie ]

Totale Weltordnung: 193 Regierungen beschließen einstimmig „Agenda 2030“

(26.09.2015)

Nochmal in Kürze:

1992 – „Agenda 21“ und UN-„Weltgipfel“ in Rio

1993 – „Kommission für nachhaltige Entwicklung“ (CSD)

2012 – Zweiter „Weltgipfel“ in Rio, Papier „Die Zukunft die wir wollen“

2013 – „Hochrangiges politische Forum über nachhaltige Entwicklung“ (HLPF)

Der nun gestern, am 25. September 2015 ergangene „Agenda 2030“-Beschluss der UN ermächtigt u.a. in Punkt 84 das HLPF unter der „Schirmherrschaft“ vom Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen (ECOSOC) regelmäßige „Überprüfungen“ vorzunehmen,

„eingeschlossen die Zivilgesellschaft und den privaten Sektor“.

Diesbezüglich wird im zufällig entdeckten und ein Jahr später zeitlich passend zum UN-Beschluss der „Agenda 2030“ ausgebrochenen globalen Abgaswandel (Thema Abgaswerte und Manipulation bei der Volkswagen AG) noch zu berichten sein. Der Totalausfall praktisch aller relevanten Bereiche von Demokratie und Verstand, in allen 193 UN-Mitgliedstaaten von 7 Milliarden Menschen, muss und kann dabei (leider) spieltheoretisch einkalkuliert, sowie irgendeine parlamentarische „Opposition“ vernachlässigt werden.

25.05.2019 - 16:02 [ Frankfurter Allgemeine Zeitung ]

Der große Weltenplan

(25.09.2015)

Nach diesem schlichten Motto handeln die Staats- und Regierungschefs, die an diesem Wochenende die neue Agenda für die Weltgemeinschaft in New York verabschieden werden. Sie enthält nicht nur 17 Oberziele, zum Beispiel zur Beseitigung von Armut und Hunger, zu Gesundheit, Bildung und zur Gleichstellung der Geschlechter, sondern auch 169 speziellere Vorgaben. So soll jeder bis 2030 an sauberes Trinkwasser zu bezahlbaren Preisen kommen. Im Jahr 2030 soll die Erde ein besserer Ort geworden sein.

25.05.2019 - 15:58 [ Bridget Cheasty ‏/ Twitter ]

‚1 billion refugees due to climate change, we all could be refugees due to climate change, make agenda 2030 a priority‘ Larissa Miller at #16thBPWEuropeanconference

(today)

25.05.2019 - 15:27 [ FAZ.NET ‏/ Twitter ]

#Klimawandel war gestern, heute ist Notstand. Den haben wir zwar nicht den Jungen zu verdanken, aber die schlachten ihn jetzt schwungvoll aus und drängen die Politik in die Ecke, schreibt @MuellerJung:

29.04.2019 - 14:05 [ Spiked ]

Stop scaring children witless about climate change

Teachers should educate children about the climate, not terrify them about the apocalypse.

29.04.2019 - 10:38 [ RLS Klima, Kanal der @rosaluxstiftung zu #Energie, #Klimawandel & #Klimagerechtigkeit / Twitter ]

Juso-Chef: Kühnert sieht Klimaschutzgesetz als Bedingung für GroKo-Fortbestand .. via @welt

28.04.2019 - 19:03 [ Jacobin ‏/ Twitter ]

We sat down with Podemos MP Txema Guijarro to talk about today’s election, the party’s strategy, and its transformative program focused on the Green New Deal.

22.04.2019 - 16:02 [ CNN ]

A bill in Washington state would allow the composting of human remains

The average burial, KIRO said, can cost between $8,000 and $25,000. Cremation can top $6,000. Spade said she hopes to charge about $5,500 for human composting.
One supporter for human composting, Leslie Christian, told KIRO it’s an attractive from an environmental perspective. She said she told her brother, who reportedly said, „Oh great, you can plant tomatoes in me.“

07.04.2019 - 18:50 [ CNN ]

Obama worries about progressives‘ ‚rigidity‘ leading to ‚circular firing squad‘ among Democratic Party

„One of the things I do worry about sometimes among progressives in the United States, maybe it’s true here as well, is a certain kind of rigidity where we say, ‚Uh, I’m sorry, this is how it’s going to be,‘ and then we start sometimes creating what’s called a ‚circular firing squad,‘ where you start shooting at your allies because one of them is straying from purity on the issues,“ Obama said a town hall in Berlin, Germany, hosted by the Obama Foundation.

07.04.2019 - 18:49 [ The Young Turks / Youtube ]

Obama Goes After Progressives Again!

Streamed live 14 hours ago

07.04.2019 - 18:47 [ Obama Foundation / Youtube ]

Obama Foundation Town Hall Europe

The Obama Foundation hosted a town hall in Berlin, Germany with President Barack Obama and hundreds of emerging leaders from across Europe. The town hall continued the conversation about the importance of community leadership and civic engagement — and how the Obama Foundation can support emerging leaders in their efforts.