Archiv: Handel


08.02.2019 - 18:50 [ Junge Welt ]

Zwischen Kritik und Anpassung

Diese Warengruppen sind ohnehin »aus humanitären Gründen« von den US-Sanktionen ausgenommen und werden auch von US-amerikanischen Unternehmen in den Iran verkauft. Während einer Pressekonferenz am 12. Dezember 2018 versicherte Außenminister Michael »Mike« Pompeo, wenn das geplante System der EU in diesem Rahmen bleiben würde, gäbe es »selbstverständlich« keine Strafmaßnahmen dagegen.

10.01.2019 - 06:25 [ Tagesschau.de ]

Handelsgespräche China/USA: Optimismus nach dem Extra-Tag

Beide Seiten hatten eigentlich nur zwei Tage verhandeln wollen, dann aber überraschend beschlossen, die Gespräche auf einen dritten Tag auszuweiten. Am Vortag hatte bereits US-Präsident Donald Trump verkündet, die Verhandlungen liefen „sehr gut“. Auch die Finanzmärkte reagierten positiv auf den Verlauf der Gespräche. Die asiatischen Börsen verzeichneten Kursgewinne, als die Verlängerung der Gespräche angekündigt wurde.

03.12.2018 - 07:01 [ Radio China ]

Kommentar: China und USA kommen bei Wirtschafts- und Handelskonflikt überein

Am Samstag traf der chinesische Staatspräsident Xi Jinping auf dem G20-Gipfel in Argentinien US-Präsident Donald Trump. Es war das erste Treffen der beiden Staatsoberhäupter seit der weiteren Eskalation des chinesisch-amerikanischen Wirtschafts- und Handelskonflikts im März. Beide Seiten diskutierten über die Wirtschafts- und Handelsfragen und kamen zu einer Übereinkunft. Sie entschieden, die Handelsbeschränkungen, wie die eskalierten Zolltarife einzustellen und die bilateralen Wirtschafts- und Handelsbeziehungen möglichst schnell zurück auf normale Bahnen zu bringen.

26.07.2018 - 13:35 [ Krone.at ]

Ist die EU vor Trump eingeknickt?

Ein weiteres Entgegenkommen der EU: Es soll mehr Flüssiggas aus den USA importiert werden. Damit will Trump in Konkurrenz zu der von ihm heftig kritisierten Gaspipeline Nord Stream 2 treten, die Deutschland gemeinsam mit Russland vorantreibt. Die vereinbarte „strategische Kooperation“ in der Energieversorgung ist also ebenfalls eine relativ einseitige Sache. Es könnte zudem zu einem geopolitischen Erfolg der USA im Kampf um Einflusssphären werden.

06.04.2018 - 10:46 [ Netzpolitik.org ]

Die Inhalte des G20-Gipfels: Handel und Wettbewerb, Überwachung und Zensur

(10.7.2017) Zentral ist Punkt 20 der Erklärung:

„Wir werden mit dem Privatsektor, insbesondere mit Kommunikationsdienstleistern und den Administratoren einschlägiger Anwendungen, zusammenarbeiten, um den Missbrauch des Internets und der sozialen Medien für terroristische Zwecke wie Propaganda, Finanzierung und Planung von Terrorakten, Anstachelung zum Terrorismus, Radikalisierung und Anwerbung zum Ausführen terroristischen Handlungen zu bekämpfen, und dabei die Menschenrechte uneingeschränkt achten.

Angemessene Maßnahmen, um Inhalte, die zu terroristischen Akten aufrufen, zu filtern, aufzuspüren und zu entfernen, sind dabei von entscheidender Bedeutung.“

06.04.2018 - 10:30 [ derStandard.at ]

Merkels Suche nach weltweiter Regulierung von Internet

(13.6.2017) Hintergrund ist eine Reihe von Entwicklungen im digitalen Sektor, die von Sicherheitsfragen wie Cyberattacken, der Verantwortung sozialer Plattformen bis zu steuerlichen Fragen beim Internethandel reichen – und zunehmende Besorgnis in der Politik auslösen.