Archiv: FSB


09.02.2019 - 12:10 [ Electrospaces.blogspot.com ]

Dutch-Russian cyber crime case reveals how the police taps the internet

(8.6.2017) Since 2009, regular meetings are held in the Netherlands, in which also officials from the FBI participate. The aim is to cooperate in tracking down and eventually arresting cyber criminals. The Volkskrant’s front page report is accompanied by an extensive background story, which contains some more worrying details, but is only available in Dutch.

The cooperation with the Russians dates back to September 2007, when the head of THTC attended a conference in the Russian city of Khabarovsk, at which CIA, FBI, Mossad, BND and other agencies were present. The head of THTC was able to create a connection to the FSB and their deputy head of the department for cyber crime, Sergei Mikhailov, became the liaison for the Dutch police and would regularly visit the Netherlands.

12.11.2018 - 08:18 [ Tass.com ]

Kremlin stays mum on comments by Blair-era MI6 chief ‘regretting helping Putin win power’

(1.10.2018) The Times’ Monday issue published an interview with Richard Dearlove, then chief of the Secret Intelligence Service in 1999-2004, who said he regretted that he had helped organize Tony Blair’s visit to Russia’s St. Petersburg where he attended a premier at the Mariinsky Theatre alongside Vladimir Putin just a few weeks before the presidential polls in Russia.

12.11.2018 - 08:14 [ Kleine Zeitung ]

Der Tipp kam aus London: Britischer Geheimdienst ließ Putins Spion in Österreich auffliegen

Ein hoher Bundesheeroffizier meint, dass die Briten die Information wohl sehr gezielt den Österreicher übermittelt haben dürften, um die Bundesregierung, die sich zum Missfallen zahlreicher westlicher Staaten auf Kuschelkurs mit dem Kreml befindet, auf Distanz zu den Russen zu bringen.

08.11.2018 - 19:02 [ Ruptly / Youtube ]

Russia: FSB in frequent contact with FBI, CIA – Bortnikov

Head of the Russian Federal Security Service (FSB) Alexander Bortnikov said that the Russian special services have regular communication with the CIA and the FBI, despite the state of the US-Russia relations. He was speaking after the meeting of heads of intelligence, security and law enforcement agencies of foreign countries in Moscow on Thursday.

12.04.2018 - 06:20 [ Radio Utopie ]

Wag the Russki

(11.4.2017) Nach viel Gewimmer und Gebrumm rückt die russische Staatspresse endlich damit heraus:

Es gibt schlicht keine Vereinbarungen über eine Verteidigung syrischer „Militärobjekte“ durch die russischen Streitkräfte – also weder so etwas wie einen Verteidigungs-, noch einen Bündnispakt zwischen Syrien und Russland.

Und noch viel „besser“:

Russland weigert sich auch zukünftig einen syrischen Stützpunkt oder gar Syrien insgesamt zu verteidigen, ausdrücklich auch im Falle von neuen U.S.-Luftangriffen. Das bestätigte gestern der Vize vom Auswärtigen Ausschuss des Föderationsrates.

Nur die eigenen Stützpunkte in Syrien, die werde man natürlich verteidigen.

Damit gibt die Russische Föderation Syrien faktisch zum Abschuss frei. Alle aktuellen Warnungen seitens des russischen Generalstabs vor weiteren Angriffen der U.S.A., oder des russischen Präsidenten Wladimir Putin vor (vorhergehenden) neuen Angriffen mit Chemiewaffen, die abermals der syrischen Seite untergejubelt werden könnten, werden so zur Farce.