Archiv: fairy tales


19.08.2021 - 18:25 [ Matt Karnitschnig / Twitter ]

German intelligence (BND) advised government last Friday that it was „unlikely“ the Taliban would take Kabul before September and that they had no interest in doing so, according to minutes of emergency meeting seen by Bild.

(18.08.2021)

07.06.2021 - 14:28 [ Daniel Neun / Radio Utopie ]

Netanjahus Enkel zu Premierminister Israels: „Du schuldest uns Krieg“ – aus dem Zukunftsarchiv, 13.Oktober 2031

(13. Oktober 2013)

Wie wir alle wissen, wurde der rechtsradikale Premierminister Benjamin Netanjahu vor 18 Jahren wegen einem maßgeblich durch seine Person organisierten drohenden Atomkrieg gegen den Iran, nachfolgend gegen Libanon, gegen Syrien sowieso und natürlich auch gegen den Gazastreifen und überhaupt die gesamte Region von einem linksradikalen Israeli erschossen. Ganz Israel reagierte seinerzeit wie Netanjahus eigene Likud Partei. Es sagte: „Oh. Das ist aber schade.“ Und dann kam alles ganz anders. Während der Attentäter zu einer Art Volksheld wurde und in allen Ehren im Gefängnis saß, beschloss nun die Likud Partei ab sofort genau das Gegenteil von dem zu machen was sie bisher getan hatte und alle Pläne von exzessivem Krieg und Kapitalismus über den Haufen und sich selbst einer bis zu dem Attentat gesellschaftlich vollkommen isolierten winzigen Gruppe der Gesellschaft zu Füßen zu werfen. Ab sofort wurde lauter intellektuelles, menschenfreundliches, pazifistisches ja sozialistisches Zeug geredet und auch getan. Sogar die Arbeitspartei fing – äußerst widerstrebend – damit an, diesem lästigen Trend zu folgen. Es fingen überhaupt alle damit an, alle Parteien. In den Zeitungen konnte man nichts Schlechtes über den Menschen und damit Mitmenschen lesen, überall hieß es „Soziale Gerechtigkeit“, „wir müssen die achtzehn Familien entmachten die Land beherrschen und ausplündern“, „weg mit dieser Besatzungszone, ja sind wir denn alle wahnsinnig?“ und ruckzuck wurde der Staat Palästina endlich anerkannt. Die israelischen Besatzungstruppen zogen sich zurück, die täglich für ein paar Schekel mehr ins Land trottenden palästinensischen Arbeitssklaven bekamen ab sofort einen Mindestlohn und später sogar anständige Bezahlung. In Palästina saßen die sich „Siedler“ nennen Kolonisten aus aller Welt plötzlich ohne Alimente, Wasser, Strom und alles andere da und verließen fluchtartig das Land. In Israel wurde wichtige Infrastruktur, allen voran die Wasserversorgung, vergesellschaftet. Die Lebensmittelpreise und Mieten sanken dramatisch, die Zentralbank wurde einem Knesset-Ausschuss unterstellt. Wahlen zu einer verfassungsgebenden Versammlung wurden anberaumt, an der keine Parteien und ihre Wahllisten teilnehmen durften, nur Einzelpersonen. Aber alle Parteien sangen im Chor und unterstützen dies, kürzten sogar die horrenden Alimente ihre Funktionäre. Weltweit brach Panik unter Kapitalisten und Kriegstreibern vor Israel aus, die „Europäische Union“ versuchte sogar kurzzeitig (aber vergeblich) Internetsperren gegen israelische Zeitungen zu verhängen. Eine regelrechte Einwanderungsflut brach über das kleine Land herein, alle möglichen und weltweit politisch-ethisch heimatlosen Intellektuellen und Künstler versuchten auf Biegen und Brechen ins Land zu kommen, während Oligarchen, Waffenhändler und Mafiosis am Ben Gurion Flughafen mit Sonnenbrillen unauffällig Schlange standen. Die gesamte politische Rechte löste sich in Luft auf….

19.12.2020 - 09:24 [ Fox News ]

After government hack, media mum on ex-cybersecurity chief highlighted for contradicting Trump’s fraud claims

„As I said in a news briefing, Election Day was ‘just another Tuesday on the Internet,’“ he wrote. „Normal sorts of scanning and probing were happening, but we did not see any successful attacks or damaging disruptions.“

Yet hackers were arms deep in a slew of federal agencies. The infiltration, believed to have been conducted by the Russians, appears to have compromised the Departments of Energy, State, Defense, Homeland Security, Treasury and Commerce. His name did not appear in CNN’s story about CISA and the hack published Thursday.

22.10.2020 - 08:18 [ USA Today ]

Iran, Russia obtained voter registration info to sow confusion in presidential election, US officials say

Director of National Intelligence John Ratcliffe said late Wednesday that voter registration information had been obtained by Iran and Russia in an attempt to undermine confidence in the 2020 election.

03.09.2020 - 12:18 [ RealClearPolitics.com ]

Tables Turned: Biden Now Distrusts Intelligence Chief .

Ned Price, a former CIA analyst who served as a senior director on the Obama administration’s National Security Council staff and is not involved in the Biden campaign, offered another explanation. In an interview with RCP, Price said the most recent assessment claiming that China wants Biden to win isn’t convincing because it relies on open-source public comments from Chinese officials, not more penetrating intelligence.

01.09.2019 - 11:01 [ Radio Utopie ]

Netanjahus Enkel zu Premierminister Israels: „Du schuldest uns Krieg“ – aus dem Zukunftsarchiv, 13.Oktober 2031

(13.10.2013)

Wie wir alle wissen, wurde der rechtsradikale Premierminister Benjamin Netanjahu vor 18 Jahren wegen einem maßgeblich durch seine Person organisierten drohenden Atomkrieg gegen den Iran, nachfolgend gegen Libanon, gegen Syrien sowieso und natürlich auch gegen den Gazastreifen und überhaupt die gesamte Region von einem linksradikalen Israeli erschossen. Ganz Israel reagierte seinerzeit wie Netanjahus eigene Likud Partei. Es sagte: „Oh. Das ist aber schade.“ Und dann kam alles ganz anders…

01.09.2019 - 08:04 [ New York Times ]

A Very German Idea of Freedom: Nude Ping-Pong, Nude Sledding, Nude Just About Anything

“It’s all about freedom,” said John C. Kornblum, a former United States ambassador to Germany, who has lived here on and off since the 1960s, and was once shouted at by a naked German for not taking off his swimming shorts in a whirlpool.

“Germans are both afraid of freedom and deeply desire it,” Mr. Kornblum said. “But hierarchy and rules are so embedded that direct political or social dissonance is simply not thinkable.”