Archiv: Ernährung


20.05.2020 - 16:20 [ Portal amerika21.de ]

Corona-Krise in Chile: Schwere Zusammenstöße bei Hungerprotesten

„Es geht ums Essen, nicht um die Quarantäne“. Sie fordern, dass der Staat ihnen hilft, da sie wegen der Ausgangssperre kein Einkommen mehr haben.

20.05.2020 - 16:00 [ Tagesschau ]

Corona-Pandemie: Millionen Kindern droht der Hungertod

Kinder unter fünf Jahren könnten zu den größten Opfern der Pandemie und ihrer sozialen und wirtschaftlichen Folgen werden, warnte das WFP. Die Zahl der lebensbedrohlich unterernährten Kinder werde um bis zu zwanzig Prozent steigen.

12.04.2020 - 04:11 [ SWR ]

Die WHO am Bettelstab: Was gesund ist, bestimmt Bill Gates

Bill Gates erwirtschaftet seine Milliarden durch Kapitalanlagen in bestimmten Industriezweigen. Kritiker bemängeln, dass diese Branchen allesamt etwas mit krankmachenden Bedingungen zu tun haben.

06.12.2019 - 18:17 [ Tagesschau ]

Beschluss in Brüssel: Chlorpyrifos jetzt EU-weit verboten

Das Insektizid darf in Deutschland und einigen anderen EU-Ländern bereits seit Jahren nicht mehr benutzt werden. In Südeuropa und in Drittstaaten werden Obstplantagen aber weiter damit behandelt. Über den Import landen entsprechende Früchte dann auch in Deutschland.

26.06.2019 - 09:25 [ KBS.co.kr ]

WFP-Beamter: Nordkoreaner leiden unter „Hidden Hunger“

Belgrave hatte im Mai als Mitglied von WFP-Teams Nordkorea besucht, um den Stand der Nahrungsknappheit zu untersuchen. WFP-Teams aus Experten aus Frankreich, Kanada, China, Deutschland, Irland, Italien, Moldau und Spanien hatten mit einer Genehmigung nordkoreanischer Behörden in neun Provinzen die Ernährungslage unter die Lupe genommen.

15.06.2019 - 21:20 [ Portal amerika21.de ]

Bauern in Argentinien stellen Alternativen zum industriellen Agrarmodell vor

Das Programm sieht eine Abkehr vom aktuellen industriellen Agrarmodell vor, bei dem das Land in Händen weniger – oft ausländischer – Kapitaleigner konzentriert ist und die kleinbäuerliche Landbevölkerung vertrieben wird.

28.04.2019 - 21:40 [ Tagesschau ]

Industrie und Lobbyismus – Gekaufte Agarpolitik?

Den Auswertungen zufolge stimmen Agrarpolitiker an entscheidender Stelle, zum Beispiel im Agrarausschuss, bis in kleine Details hinein zugunsten der Industrieinteressen. Bei genauerer Betrachtung sind engste Verflechtungen zwischen Großbetrieben der Agrarwirtschaft, Verbänden und Ernährungsindustrie zu finden.

28.04.2019 - 11:18 [ Amerika21.de ]

Basisbewegungen in Venezuela setzen Freilassung von Kommunarden durch

Neben der sofortigen Freilassung und der Einstellung der Verfahren forderten die Aktivisten auch die Untersuchung der Übergabe des Staatsunternehmens an einen privaten Geschäftsmann. Der neue Besitzer importiere Reis mit staatlich geförderten Devisen und verkaufe die Produkte dann nach Kolumbien. Diese wichtige Lebensmittelfabrik einem Privatunternehmer zu überlassen stehe im Widerspruch „zur Entscheidung von [dem ehemaligen Präsidenten Hugo] Chávez, Produktionsmittel an die Volksmacht zu übertragen. Und dies stellt einen Angriff auf die Ernährungssouveränität des Landes dar“, kritisieren die Unterzeichner des Kommuniqués.

22.11.2018 - 01:07 [ German Foreign Policy ]

Das Menschenrecht auf Nahrung

Der Vorwurf trifft in besonderem Maß die Bundesrepublik, die stets die treibende Kraft hinter den Austeritätsmaßnahmen war und sie gegen teilweise massive Widerstände durchgesetzt hat.

01.07.2018 - 14:12 [ Portal amerika21.de ]

Soziale Bewegungen in Bolivien fördern traditionelle Ernährung

Die landesweite Frauenorganisation Federación de Mujeres Bartolina Sisa und andere soziale Organisationen Boliviens schließen sich zusammen, um die traditionellen Ernährungsweisen des Landes zu fördern. Am 16. Juni veranstalteten sie die größte „Apthapi“ der Welt, bei dem das Essen unter Gemeindemitgliedern, Freunden oder Familienmitgliedern geteilt wird. Dieser Brauch ist ein Erbe der indigenen Völker im Westen Boliviens.