Archiv: Erklärungen


22.09.2019 - 13:37 [ Tagesschau.de ]

Spannungen am Persischen Golf: Rouhani kündigt Friedensplan an

Die Botschaft des iranischen Präsidenten wenige Tage vor der erwarteten offiziellen Rede bei den Vereinten Nationen also heißt im Kern vor allem: Je weiter weg vom Iran die westlichen Staaten mit ihren Flugzeugen, Schiffen und modernen Waffen blieben, umso mehr Sicherheit bedeute das für die Golfregion. Dass sich genau diese Staaten nach – aus ihrer Sicht – zahlreichen iranischen Attacken gegen Öllieferungen aus dieser Region massive Sorgen machen, wird eines der ganz wichtigen Themen für die UN-Vollversammlung sein.

20.09.2019 - 18:51 [ Radio Utopie ]

Was uns die Enthüllungen von Rex Tillerson über Netanyahus Manipulationen der U.S.-Außenpolitik über die Bundesregierung sagen

Der von U.S.-Präsident Donald Trump im März 2018 als Außenminister entlassene Rex Tillerson gab vor zwei Tagen in der Harvard Universität im Rahmen einer hochrangigen Gesprächsrunde „erhellende“ Einblicke. Es ging um die Manipulationen der U.S.-Außenpolitik durch die immer noch im Amt befindliche extrem rechte Netanyahu-Regierung in Israel.

17.08.2019 - 02:42 [ derStandard.at ]

US-Abgeordnete Tlaib darf doch nach Israel einreisen – lehnt aber ab

Israels Innenminister Arie Deri hat diesem am Freitag stattgegeben. Die Einreise sei für einen „humanitären Besuch ihrer 90-jährigen Großmutter genehmigt“, hieß es in einer Stellungnahme des Ministeriums.

Wenig später schrieb sie allerdings auf Twitter, sie werde unter diesen „repressive Bedingungen“ nicht einreisen. Ihre Großmutter würde nicht wollen, dass sie „wie eine Kriminelle“ behandelt werde, schrieb sie auf Twitter.

16.08.2019 - 16:31 [ OTS.at ]

NEOS zu ÖVP: Finger weg von der Unabhängigkeit der Justiz

Überaus verwundert zeigt sich NEOS-Justizsprecherin Irmgard Griss über die Reaktion der ÖVP zu den Ermittlungen der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA). „Wenn die ÖVP jeden klagen will, der eine Verbindung zwischen dem Ibiza-Video und dem Schreddern von Festplatten durch einen ÖVP-Mitarbeiter sieht, dann richtet sich das auch direkt gegen die WKStA. Immerhin war sie es, die laut einer Anfragebeantwortung von Justizminister Clemens Jabloner einen entsprechenden Konnex durchaus für möglich hält.“

03.08.2019 - 19:45 [ Deutsche Komunistische Partei Deutschlands ]

DKP zur Kündigung des INF-Vertrages

Was nun passiert, ist eine neue Qualität der Kriegstreiberei durch die USA mit Unterstützung der NATO-Staaten, darunter auch der Bundesrepublik Deutschland. Es droht die Entwicklung und Stationierung von Mittelstreckenraketen in Europa, gerichtet gegen Russland, dies beinhaltet die Gefahr das Europa zum atomaren Schlachtfeld wird. Es droht der Versuch der USA, landgestützte atomare Mittelstreckenraketen gegen China in Stellung zu bringen. Es droht die Zerstörung weiterer Verträge, die in der Vergangenheit ungezügelte Hochrüstung eindämmten. Dieser Vorgang beweist ein weiteres Mal, wer die Kriegsgefahr befeuert, es sind die USA und ihre NATO-Verbündeten.

15.07.2019 - 11:47 [ Bundesregierung.de ]

Gemeinsame Erklärung der Staats- und Regierungschefs Frankreichs, Deutschlands und des Vereinigten Königreichs

Wir, die Staats- und Regierungschefs Deutschlands, Frankreichs und des Vereinigten Königreichs, erinnern – geeint durch gemeinsame Sicherheitsinteressen, insbesondere die Aufrechterhaltung des Nichtverbreitungsregimes – an unser fortgesetztes Bekenntnis zur Wiener Nuklearvereinbarung (JCPoA), die vor vier Jahren, am 14. Juli 2015, mit Iran geschlossen wurde.

21.06.2019 - 16:26 [ Spiegel.de ]

Geplanter Vergeltungsschlag: Trump will Angriff auf Iran zehn Minuten vor Start gestoppt haben

Donald Trump hat einen Militärschlag gegen Iran nach eigenen Angaben kurzfristig abgesagt. Die Zahl der Todesopfer wäre im Vergleich zum Drohnen-Abschuss „unverhältnismäßig“ gewesen, sagte der US-Präsident.

19.05.2019 - 13:30 [ Ihr Programm / Youtube ]

LIVE – Alexander Van der Bellen & Sebastian Kurz – Neuwahlen Österreich / Ibiza-Video HC Strache

Liveübertragung mit dem Bundespräsidenten und dem Bundeskanzler aus der Hofburg in Wien vom 19. Mai 2019, 12.00 Uhr

13.05.2019 - 19:40 [ tvnewsroom.consilium.europa.eu ]

Departure and doorstep by Heiko MAAS, Federal Minister for Foreign Affairs of Germany, following the Foreign Affairs Council, on 13 May 2019, in Brussels.

Departure and doorstep by Heiko MAAS, Federal Minister for Foreign Affairs of Germany, following the Foreign Affairs Council, on 13 May 2019, in Brussels.

09.05.2019 - 10:47 [ Auswärtiges Amt ]

Gemeinsame Erklärung der Hohen Beauftragten der Europäischen Union und der Außenminister Deutschlands, Frankreichs und des Vereinigten Königreichs zum JCPoA

Wir erteilen allen Ultimaten eine Absage und werden Irans Vertragstreue auf der Grundlage seines Verhaltens bezüglich der Einhaltung seiner Nuklearverpflichtungen aus dem JCPoA und dem NVV (Vertrag über die Nichtverbreitung von Kernwaffen) bewerten. In diesem Zusammenhang erinnern wir an die Schlüsselrolle der IAEO (Internationale Atomenergie-Organisation) für die Überwachung und Verifizierung der Umsetzung der iranischen Nuklearverpflichtungen.

Wir erwarten ferner, dass Iran auch weiterhin an etablierten JCPoA-Formaten und -Mechanismen, einschließlich der Gemeinsamen JCPoA-Kommission, festhält.

Gleichzeitig erinnern wir an unsere festen Zusagen aus dem Abkommen im Hinblick auf die Aufhebung von Sanktionen zum Wohle des iranischen Volkes. In diesem Zusammenhang bedauern wir die erneute Verhängung von Sanktionen durch die Vereinigten Staaten nach ihrem Rückzug aus dem JCPoA.

Wir sind entschlossen, unsere Bemühungen um die Fortsetzung des legitimen Handels mit Iran, auch durch die Operationalisierung der Zweckgesellschaft INSTEX, fortzusetzen.

08.05.2019 - 22:28 [ Zeit.de ]

Deutschland hält am Atomabkommen fest

Maas wies darauf hin, der Regierung in Teheran werde bisher bescheinigt, das Abkommen vollständig einzuhalten. Allerdings halte die Bundesregierung das iranische Raketenprogramm für hochproblematisch. Maas erwähnte in seinem Statement nicht das Vorgehen der USA in der Region.

08.05.2019 - 22:25 [ Tagesschau.de ]

Nach Teilausstieg aus Atomdeal: Neue US-Sanktionen gegen den Iran

Dem Iran sollen demnach Einnahmen aus dem Export von Kupfer, Eisen, Stahl und Aluminium verwehrt werden. Diese könnten unter anderem zur Verbreitung von Massenvernichtungswaffen oder zur Unterstützung von Terrorgruppen und -netzwerken verwendet werden, heißt es in dem US-Dekret.

08.05.2019 - 15:49 [ Tagesschau.de ]

Entscheidung des Iran: Teilausstieg aus Atomabkommen

Rouhani drohte zudem, man werde Uran wieder anreichern, falls binnen 60 Tagen keine neuen Bedingungen für das Atomabkommen vereinbart werden. In dieser Zeit müssten die verbliebenen Vertragspartner Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Russland und China wie zugesichert dafür sorgen, dass die iranische Öl- und Finanzindustrie vor den Folgen der Sanktionen des Ex-Vertragsstaats USA geschützt werde.

08.05.2019 - 06:59 [ derStandard.at ]

Iran-Atomdeal auf Messers Schneide

Erstmals jährt sich der US-Ausstieg aus dem Atomdeal mit dem Iran. Nun erschweren die USA die technische Umsetzung durch andere Länder. Der Iran will seine Verpflichtungen „schrittweise reduzieren“ – derstandard.at/2000102694390/Iran-Atomdeal-auf-Messers-Schneide

07.05.2019 - 19:00 [ ORF.at ]

Atomdeal: Iran will Verpflichtungen „schrittweise reduzieren“

In einem Schreiben wird Rouhani den Angaben zufolge erklären, dass der Iran bei der Umsetzung des Atomdeals sehr viel Geduld gezeigt habe. Da sich aber die Gegenseite nicht an Verpflichtungen gehalten habe, werde auch der Iran „schrittweise seine Verpflichtungen reduzieren.“ Eine erste Phase der Reduzierung soll schon in dieser Woche eingeleitet werden.

26.09.2018 - 10:54 [ Radio China ]

Wang Yi nimmt an Außenministerkonferenz über iranische Atomfrage teil

Am Montag hat der chinesische Außenminister Wang Yi in New York an der Außenministerkonferenz über die iranische Atomfrage teilgenommen. Die Konferenz wurde von der EU-Außenbeauftragten Federica Mogherini geleitet.

Dabei meinte Wang Yi, die umfassende Vereinbarung über die iranische Atomfrage sei ein vom Weltsicherheitsrat anerkanntes multilaterales Abkommen.

26.09.2018 - 10:45 [ Sueddeutsche.de ]

Die Europäer wagen den Aufstand gegen Trump

In einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem iranischen Außenminister Mohammad Javad Zarif gab die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini bekannt, die EU werde eine Zweckgesellschaft gründen mit dem Ziel, den Zahlungsverkehr mit Iran aufrechtzuerhalten. Zweck dieser Bank: Trumps Sanktionen gegen Iran umgehen.

25.09.2018 - 09:41 [ ntv / Twitter ]

Gründung neuer Institution: EU will US-Sanktionen gegen Iran umgehen

20.09.2018 - 13:02 [ KBS ]

Wortlaut der Gemeinsamen Erklärung von Pjöngjang

1. Die beiden Koreas stimmten zu, die militärisch feindseligen Konfrontationen in Spannungsgebieten, einschließlich der demilitarisierten Zone (DMZ), zu beenden und in allen Gebieten der koreanischen Halbinsel die reellen Kriegsrisiken und die grundlegenden feindseligen Beziehungen zu beseitigen.

① Die beiden Koreas einigten sich darauf, die [Übereinkunft im Militärbereich zur Umsetzung der Panmunjom-Erklärung] am Rande der Gemeinsamen Erklärung von Pjöngjang anzunehmen und sie konsequent zu befolgen sowie aktive Maßnahmen zu ergreifen, um die koreanische Halbinsel zu einer dauerhaften Friedenszone zu machen.

② Die beiden Koreas vereinbarten, rasch ein gemeinsames Militärkomitee einzuführen, um die Umsetzung des Militärabkommens zu überprüfen und eine enge Kommunikation und Zusammenarbeit zu jeder Zeit einzuführen, um bewaffnete Zusammenstöße unbeabsichtigter Art zu verhindern.

2. Die beiden Koreas wollen auf der Grundlage des gemeinsamen Wohlstands und gegenseitigen Verständnisses den Austausch und die Kooperation verbessern und reelle Maßnahmen erarbeiten, mit denen die Volkswirtschaften tatsächlich ausgewogen entwickelt werden können.

① Die beiden Koreas haben sich bereit erklärt, binnen Jahresfrist den ersten Spatenstich für die grenzüberschreitende Eisenbahn- und Straßenverbindung zu machen.

② Die beiden Koreas vereinbarten, den Betrieb des Kaeseong Industrieparks und die Touren zum Geumgang-Gebirge zu normalisieren, sobald die Bedingungen hierfür erfüllt werden. Weiter wurde besprochen, über die Einrichtung einer gemeinsamen Sonderwirtschaftszone am Westmeer und einer gemeinsamen Sondertourismuszone am Ostmeer zu diskutieren.

③ Die beiden Koreas haben sich darauf verständigt, die innerkoreanische Zusammenarbeit in Umweltfragen aktiv voranzutreiben, um das Ökosystem zu erhalten und wiederherzustellen. Zunächst sollten Anstrengungen unternommen werden, um in der jetzigen Kooperationen in der Forstwirtschaft sichtbare Ergebnisse zu erzielen.

④ Die beiden Koreas waren sich darin einig, die Zusammenarbeit in den Bereichen Gesundheit, Medizin und Seuchenbekämpfung zu verstärken und Notmaßnahmen gegen das Eindringen und die Verbreitung von Infektionskrankheiten einzuleiten.

3. Die beiden Koreas wollen die humanitäre Zusammenarbeit weiter verstärken, um das Problem der getrennten Familien grundlegend zu lösen.

① Die beiden Koreas einigten sich darauf, baldigst einen ständigen Treffpunkt für getrennte Familien am Berg Geumgang zu eröffnen, und vereinbarten zu diesem Zweck, das Gebäude am Treffpunkt umgehend zu renovieren.

② Die beiden Koreas verständigten sich darauf, dass bei Rotkreuzgesprächen Videotreffen und der Austausch von Videobriefen besprochen werden sollen.

4. Die beiden Koreas einigten sich darauf, die Zusammenarbeit und den Austausch in verschiedensten Bereichen aktiv zu verstärken, um die Versöhnungs- und Einheitsstimmung zu fördern sowie den Geist des koreanischen Volkes im In- und Ausland zu zeigen.

① Die beiden Koreas vereinbarten, den Austausch im Kultur- und Kunstbereich zu erweitern und wollen dafür zuerst eine Aufführung der Pjöngjang Künstlergruppe im Oktober in Seoul zu Stande bringen.

② Die beiden Koreas waren sich einig, an internationalen Sportwettbewerben, einschließlich der Olympischen Sommerspiele 2020, teilzunehmen und gemeinsam die Olympischen Sommerspiele 2032 auszutragen.

③ Die beiden Koreas vereinbarten, eine Feier zum elften Jubiläum der Gemeinsamen Erklärung vom 4. Oktober zu veranstalten und gemeinsam den 100. Jahrestag der Unabhängigkeitsbewegung vom 1. März zu feiern. Dafür wollen sie praktische Maßnahmen erörtern.

5. Die beiden Koreas sind der gemeinsamen Meinung, dass die koreanische Halbinsel zu einem Ort des Friedens ohne Atomwaffen und atomare Bedrohungen werden sollte, und hierfür zügig notwendige Fortschritte gemacht werden müssten.

① Nordkorea zeigte sich bereit, die Raketentriebwerk-Testanlage und Startrampe in Dongchang-ri in Anwesenheit von Experten aus relevanten Ländern für immer zu zerstören.

② Nordkorea äußerte, die Atomanlage in Yongbyon zu schließen, sollten Folgemaßnahmen seitens der USA entsprechend der nordkoreanisch-US-amerikanischen Gemeinsamen Erklärung vom 12. Juni ergriffen werden.

③ Die beiden Koreas wollen bei der vollständigen Denuklearisierung der koreanischen Halbinsel eng zusammenarbeiten.

6. Nordkoreas Staatsführer Kim Jong-un erklärte sich bereit, auf Einladung von Südkoreas Präsident Moon Jae-in in baldiger Zeit Seoul zu besuchen.

19. September 2018
Pjöngjang

15.09.2018 - 07:04 [ KBS ]

Beide Koreas eröffnen gemeinsames Verbindungsbüro

Beide Koreas haben am Freitag im innerkoreanischen Industriekomplex in Kaesong in Nordkorea ein gemeinsames Verbindungsbüro eröffnet.

15-20 Mitarbeiter Südkoreas werden sich nun für ständige Kontakte mit Nordkorea rund um die Uhr in Kaesong aufhalten.

08.09.2018 - 19:07 [ ]

Koreas beantragen Verteilung der Panmunjom-Erklärung als UN-Dokument

Der südkoreanische Botschafter bei den Vereinten Nationen Cho Tae-yul und Pjöngjangs amtierender Vertreter bei den UN Kim In-ryong sandten am Donnerstag ein Schreiben an Generalsekretär Antonio Guterres, in dem sie um eine Aushändigung des Dokuments in der Vollversammlung und im Sicherheitsrat baten.

Beide Teilstaaten wollen damit offenbar ihre Entschlossenheit demonstrieren, die Panmunjom-Erklärung umzusetzen und um internationale Unterstützung hierfür werben.

31.08.2018 - 14:50 [ KBS ]

Politik Nationaler Sicherheitsrat befasst sich mit USA-Nordkorea-Verhandlungen

Darüber hinaus wurde eine Einschätzung zu den laufenden Vorbereitungen für einen Korea-Gipfel vorgenommen. Zudem wurden Maßnahmen besprochen, mit denen sich eine reibungslose Umsetzung der Panmunjom-Erklärung unterstützen lässt.

30.08.2018 - 08:13 [ KBS.co.kr ]

Außenministerin: Korea-Gipfel im September ist Folgemaßnahme der Panmunjom-Erklärung

Außenministerin Kang Kyung-wha hat betont, dass ein im September in Pjöngjang geplantes innerkoreanisches Spitzentreffen eine Folgemaßnahme der Panmunjom-Erklärung zwischen beiden Koreas sei.

Sie glaube, dass die USA dies ausreichend verstehen würden. Der Besuch des Präsidenten in Pjöngjang werde unter allen Umständen im September zustande kommen, sagte Kang vor dem parlamentarischen Sonderausschuss für Budget und Bilanz am Mittwoch.

27.08.2018 - 16:09 [ KBS ]

Über 70 Prozent der Bürger befürworten parlamentarische Ratifizierung von Panmunjom-Erklärung

Diesbezüglich deutete Parlamentschef Moon Hee-sang erstmals die Möglichkeit an, wegen der Ratifizierung der Panmunjom-Erklärung eine Abstimmung durchzuführen. Die Panmunjom-Erklärung müsse unbedingt ratifiziert werden, sagte Moon in einem Interview mit KBS. In der aktuellen Situation wäre eine Abstimmung nach einer Pro-Kontra-Diskussion unvermeidbar.

06.08.2018 - 21:13 [ KBS ]

Wegen Nordkorea besonderes Augenmerk auf UN-Generalversammlung

Im Vorfeld der UN-Generalversammmlung im September richtet sich die Aufmerksamkeit darauf, ob Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un daran teilnehmen wird und ob der Koreakrieg offiziell für beendet erklärt wird.

06.08.2018 - 15:38 [ Korea Broadcasting System (KBS) ]

Südkorea will in geplantem Verbindungsbüro mit Nordkorea Chef in Vizeministerrang einsetzen

Der Zeitpunkt der Eröffnung könnte davon abhängen, ob die Vereinten Nationen eine Ausnahme von den Sanktionen anerkennen würden. Seoul bat die UN um eine Ausnahme, da für einen ständigen Aufenthalt von südkoreanischen Vertretern im Büro Güter wie Öl für die Stromversorgung geliefert werden müssen.

Die Eröffnung eines innerkoreanischen gemeinsamen Verbindungsbüros zählt zu den Vereinbarungen in der Panmunjom-Erklärung beim Korea-Gipfel am 27. April.

28.06.2018 - 09:51 [ KBS ]

Verteidigungsminister Südkoreas und der USA in Seoul zusammengekommen

Bei dem Gespräch habe Song gesagt, dass Südkorea und die USA gemäß der Panmunjom-Erklärung sowie der Vereinbarung beim USA-Nordkorea-Gipfel Maßnahmen zum Aufbau des gegenseitigen Vertrauens und zur Verankerung des Friedens ausarbeiten würden, sollte Nordkorea die Denuklearisierung in die Tat umsetzen.

26.06.2018 - 19:15 [ KBS ]

Südkoreas Militär wird offenbar Schießübung aussetzen

Mehrere Regierungsquellen teilten mit, ihres Wissens würden für das zweite Halbjahr vorgesehene Schießübungen auf den nordwestlichen Inseln vorläufig eingestellt. Eine Schießübung im Grenzgebiet stehe im Widerspruch zum in der Panmunjom-Erklärung vereinbarten Stopp sämtlicher feindseliger Handlungen.

15.06.2018 - 09:34 [ KBS ]

Nordkoreas Medien betonen Bedeutung der Panmunjom-Erklärung

Anlässlich des 18. Jubiläums der Veröffentlichung der Gemeinsamen Erklärung Süd- und Nordkoreas vom 15. Juni haben nordkoreanische Medien die Bedeutung der Panmunjom-Erklärung unterstrichen.

Das Organ der Arbeiterpartei „Rodong Sinmun“ schrieb heute in einem Leitartikel, dass die Gemeinsame Erklärung vom 15. Juni das gemeinsame Grundprinzip der Nation für die Wiedervereinigung sei. Beide innerkoreanische Spitzentreffen, die im April und Mai im Waffenstillstandsort Panmunjom stattfanden, sowie die Panmunjom-Erklärung vom 27. April hätten die gesamte Nation tief berührt und in Freude versetzt.

15.06.2018 - 09:33 [ KBS ]

Südkorea feiert 18. Jubiläum der Gemeinsamen Erklärung mit Nordkorea vom 15. Juni

Die Gemeinsame Erklärung vom 15. Juni wurde beim Spitzentreffen zwischen dem damaligen Präsidenten Kim Dae-jung und Nordkoreas Machthaber Kim Jong-il im Jahr 2000 angenommen. Sie sieht unter anderem die Belebung der Kooperation und des Austauschs zwischen beiden Koreas vor.

12.06.2018 - 12:42 [ KBS ]

Präsident Moon lobt Mut und Entschlossenheit von Trump und Kim Jong-un

Wie sein Sprecher Kim Eui-kyum mitteilte, habe Moon dem US-Präsidenten Respekt gezollt. Kim Jong-un habe Moon als eine Hauptfigur der Geschichte bezeichnet.

Die Zeit der Dunkelheit wolle er zurücklassen und eine neue Geschichte für den Frieden schreiben. Er wolle Nordkorea dabei begleiten, sagte Moon weiter.
Seoul wolle mit Nordkorea, den USA und der Weltgemeinschaft zügig kooperieren, damit die Vereinbarung beim USA-Nordkorea-Gipfel vollständig umgesetzt werde.

12.06.2018 - 11:25 [ KBS ]

Nordkorea und USA einigen sich auf Denuklearisierung und Friedensschaffung

In der Erklärung steht, dass Präsident Trump und der Vorsitzende Kim Jong-un einen umfassenden, eingehenden und aufrichtigen Meinungsaustausch über Fragen im Zusammenhang mit der Einrichtung neuer Beziehungen zwischen den USA und Nordkorea geführt hätten. Präsident Trump habe sich verpflichtet, Nordkorea Sicherheitsgarantien zu geben. Der Vorsitzende Kim Jong-un habe seine feste und unerschütterliche Zusage für die vollständige Denuklearisierung der koreanischen Halbinsel bekräftigt.

11.06.2018 - 10:58 [ KBS ]

USA und Nordkorea führen in Singapur Arbeitsgespräche

Wie die Nachrichtenagentur Associated Press berichtete, habe die Sprecherin des Weißen Hauses Sarah Huckabee Sanders gesagt, dass der Botschafter auf den Philippinen Sung Kim die nordkoreanische Vizeaußenministerin Choe Son-hui um 10 Uhr Ortszeit in einem Hotel in Singapur treffen werde.

Beide wollen offenbar über den exakten Wortlaut einer möglichen Einigung sprechen, die im Anschluss an das Spitzengespräch bekannt gegeben werden soll.

15.05.2018 - 22:22 [ KBS ]

Beide Koreas führen am Mittwoch erste hochrangige Gespräche nach Gipfel

Süd- und Nordkorea führen am Mittwoch ihre ersten hochrangigen Gespräche über die Umsetzung der beim innerkoreanischen Spitzentreffen angenommenen Panmunjom-Erklärung.

Das südkoreanische Vereinigungsministerium teilte mit, dass Nordkorea das Treffen am Dienstagvormittag vorgeschlagen habe. Die südkoreanische Seite habe dem Vorschlag zugestimmt.

14.05.2018 - 11:02 [ ]

Regierung in Seoul erwartet diese Woche Gespräche mit Nordkorea auf hoher Ebene

Bei dem Treffen sollten Folgemaßnahmen zur Umsetzung der Panmunjom-Erklärung besprochen werden, die letzten Monat beim Korea-Gipfel unterzeichnet worden war.

Südkorea hofft außerdem auf Diskussionen über Details von Militärgesprächen sowie Rotkreuzgesprächen wegen geplanter Familienzusammenführungen und eine gemeinsame Teilnahme als ein Team bei den Asienspielen.

09.05.2018 - 23:32 [ KBS ]

Südkorea, China und Japan nehmen Sondererklärung für Unterstützung der Panmunjom-Erklärung an

Südkoreas Präsident Moon Jae-in, Chinas Ministerpräsident Li Keqiang und Japans Premierminister Shinzo Abe verabschiedeten bei ihrem Gipfeltreffen am Mittwoch in Tokio eine Sondererklärung zur Unterstützung der beim jüngsten innerkoreanischen Gipfel vereinbarten Panmunjom-Erklärung.

Darin begrüßten sie, dass in der Panmunjom-Erklärung das Ziel der vollständigen Denuklearisierung bestätigt wurde. Sie hoffen darin auf einen Erfolg des geplanten Spitzentreffens zwischen Nordkorea und den USA.

01.05.2018 - 02:02 [ KBS ]

Moon: Panmunjom-Erklärung wird Startpunkt für große Wende in Weltgeschichte

Er sei davon überzeugt, dass die Panmunjom-Erklärung ein Startpunkt für eine große Wende sowohl auf der koreanischen Halbinsel als auch in der Weltgeschichte werde, sagte Moon bei der Sitzung mit seinen Chefsekretären und Beratern am Montag.

Süd- und Nordkorea hätten sich in der Panmunjom-Erklärung auf die vollständige Denuklearisierung und eine atomfreie koreanische Halbinsel als gemeinsames Ziel geeinigt, hieß es.