Archive

15.09.2018 - 16:24 [ libcom.org ]

Lies, slaughter, capital: The 2011 NATO intervention in Libya, part two

(13.1.2014) By 1981, the country that was picked for this purpose by the National Security Council (NSC) was Libya. Libya was an OPEC country with few powerful connections, lots of nearby enemies, and a small population. In short, the perfect target. Once Libya was chosen by a few higher ups in the NSC, what was needed was to get the president, Ronald Reagan, on board. Seymour Hersh details in his New York Times report, Target Gaddafi, how the NSC and the CIA quickly accomplished this goal. “’It was clear early in the Administration,‘ one former White House aide recalls, ‚that the best way to get the President’s attention was through visual means.’” This led to the creation of a 15 minute long video, “to show the nature of the beast. If you saw it, there’s little doubt that [Gaddafi] had to go.” Once the president was on their side, the NSC, in cooperation with the CIA, began to leak reports endorsed by Reagan that Libyan hit squads were roaming the United States, planning assassinations on diplomats and even the president.

“One involved official recalls, ‘we came out with this big terrorist threat to the U.S. Government. The whole thing was a complete fabrication.’”

11.09.2018 - 08:15 [ Radio Utopie ]

15 JAHRE TERRORKRIEG UND 11. SEPTEMBER: „Stehen die Befehle noch?“

(11.9.2016) Der Verkehrsminister (wörtlich: Transportminister, „Secretary of Transport“) Norman Mineta sitzt an diesem Morgen des 11. September zusammen mit Vizepräsident Dick Cheney im „Situation Room“, also der Zentrale des PEOC Bunkers. Minetas Aussage vor der 9/11-Kommission zufolge – die untenstehend in der Dokumentation als Aufzeichnung zu sehen ist – betritt mehrfach ein Mann den „Situation Room“ und berichtet Vizepräsident Dick Cheney über die Entfernung eines sich Washington nähernden Flugzeugs.

„Das Flugzeug ist 50 Meilen entfernt“, dann: „Das Flugzeug ist 30 Meilen entfernt.“ Als der Mann schließlich dem Vizepräsidenten meldet: „Das Flugzeug ist 10 Meilen entfernt“ fragt der Mann den zu diesem Zeitpunkt amtierenden Oberkommandierenden der Vereinigten Staaten von Amerika, Dick Cheney:

„Stehen die Befehle noch?“ („Do the orders still stand?“)

Laut Mineta wendet Cheney dem Mann nun den Kopf zu und sagt:

„Natürlich stehen die Befehle noch! Haben Sie irgendetwas Gegenteiliges gehört?“

Minuten später erfolgt der Einschlag im Pentagon.

11.09.2018 - 08:11 [ Radio Utopie ]

DER 11. SEPTEMBER: Duplikat, Drone, Plan

(12.9.2014) Bereits vor Jahrzehnten entwickelte das Militär der Vereinigten Staaten von Amerika den Plan ein eigenes ziviles Passagierflugzeug in der Luft gegen eine unbemannte „Drone“ auszutauschen, um diese dann selbst zur Explosion zu bringen und einen Abschuss vorzutäuschen. Ebenso wurde der Plan einer „Terrorkampagne“ in der eigenen Hauptstadt Washington, sowie die Versenkung eines US-Kriegsschiffes autorisiert. Ziel war es, diese Vorfälle einer feindlichen Macht zu unterstellen, vor der Weltöffentlichkeit das Opfer zu spielen und nachfolgend eine Invasion starten zu können.

Jahr der Entwicklung des Plans: 1962. Zielobjekt: Kuba.

11.09.2018 - 08:04 [ Radio Utopie ]

DER 11. SEPTEMBER: Langer Marsch eines Molochs

Entgegen der heutigen Wahrnehmung rauschte die Regierung der USA Anfang des 21. Jahrhunderts keineswegs unvorbereitet in die Attentate des 11. Septembers.

06.09.2018 - 06:01 [ Axios.com ]

Scoop: Palestinian intelligence delegation in D.C. for talks with CIA

(2.9.2018) Palestinian President Mahmoud Abbas told Israeli members of the Knesset during a meeting in his office in Ramallah Sunday that — despite the deep crisis with the Trump administration — a Palestinian delegation of security and intelligence officials is in Washington, D.C. for talks with the CIA.

Why it matters: The connection between the CIA and the Palestinian General Intelligence service is one of the few functioning channels of communication …

30.08.2018 - 22:53 [ Stephen Lendman / Global Research ]

UN Report on Yemen Ignores US Responsibility for War

Operating covertly, US special forces aid the blockade and slaughter, along with CIA/Pentagon intelligence and logistical support, along with direct US involvement in conflict on the ground – responsible for the world’s severest humanitarian crisis.

23.08.2018 - 09:49 [ Consortium News ]

US Intel Vets Dispute Russia Hacking Claims

(12.12.2016) we draw on decades of senior-level experience – with emphasis on cyber-intelligence and security – to cut through uninformed, largely partisan fog. Far from hiding behind anonymity, we are proud to speak out with the hope of gaining an audience appropriate to what we merit – given our long labors in government and other areas of technology. And corny though it may sound these days, our ethos as intelligence professionals remains, simply, to tell it like it is – without fear or favor.

We have gone through the various claims about hacking. For us, it is child’s play to dismiss them. The email disclosures in question are the result of a leak, not a hack.

23.08.2018 - 09:46 [ CBS News ]

FBI, DNI back CIA judgment that Russia meddled in election and favored Trump

(16.12.2016) “Earlier this week, I met separately with (Director) FBI James Comey and DNI Jim Clapper, and there is strong consensus among us on the scope, nature, and intent of Russian interference in our presidential election,” Brennan wrote, U.S. intelligence sources confirmed. “The three of us also agree that our organizations, along with others, need to focus on completing the thorough review of this issue that has been directed by President Obama and which is being led by the DNI.”

18.08.2018 - 10:21 [ Radio Utopie ]

Admiral William McRaven: der Letzte der Viererbande

(17.11.2013) In den Vereinigten Staaten von Amerika findet diese Strategie des unkontrollierbaren Tötens ihren vorläufigen Höhepunkt mit den Visionen des Chefs des U.S.S.O.C.O.M., Admiral McRaven (Vortrag vom Frühjahr 2013 am Woodrow Wilson Center „U.S. Special Operations 2020“). Dieser Mann ist, wenn ihm nicht durch die eigene Regierung Einhalt geboten wird, im Prinzip der mächtigste Kriegsfürst auf diesem Planeten.

Dem mit der C.I.A. eng verbandelten Admiral wird in Kürze alles ohne Rechenschaftspflicht wegen der Geheimhaltung im Rahmen der nationalen Sicherheit zur Verfügung stehen: Geld ohne Ende, die Elite der Elite der eigenen sowie ausländischer Spezialeinsatzkommandos (auch deutscher), ein Strom von Informationen von internationalen detaillierten Daten über fast jeden Ort und Bürger dieses Planeten durch befreundete Geheimdienste, die neuesten Errungenschaften militärischer Techniken, Einbindung des Heimatschutzministeriums, staatlicher und nichtstaatlicher Behörden und vieles mehr. Für die Bewilligung des dazu benötigten Kapitals sorgen die Profiteure im U.S.-Senat und Kongress.

Eine Kontrolle ist so gut wie unmöglich, da alle Aktivitäten und Informationen als „Top secret“ eingestuft sind. Dem Präsidenten können zur „legalen“ Absegnung der Einsätze Märchen serviert werden oder laufen ohne jegliches Wissen darüber im Geheimen ab.

18.08.2018 - 10:20 [ Kurier.at ]

Kampfschrift: US-Nationalheld steigt gegen Trump in den Ring

„Wenn Du die Welt verändern willst, beginne damit, dein Bett zu machen“. Mit Buch-Lebensweisheiten wie diesen ist normalerweise selbst in Amerika nicht viel Auflage zu machen.

Es sei denn, der Autor ist ein hochdekorierter Navy-Admiral namens William H. McRaven und verwickelt den Präsidenten der Vereinigten Staaten gerade, um im Bild zu bleiben, in eine beispiellose politische Kissenschlacht.

18.08.2018 - 10:20 [ William H. McRaven / Washington Post ]

Revoke my security clearance, too, Mr. President

Dear Mr. President:

Former CIA director John Brennan, whose security clearance you revoked on Wednesday, is one of the finest public servants I have ever known. Few Americans have done more to protect this country than John. He is a man of unparalleled integrity, whose honesty and character have never been in question, except by those who don’t know him.

Therefore, I would consider it an honor if you would revoke my security clearance as well, so I can add my name to the list of men and women who have spoken up against your presidency.

18.08.2018 - 08:09 [ Fox News ]

Special ops shoot down Brennan and his defenders: ‚You put your politics before us‘

Kris “Tanto” Paronto, a former Army Ranger and private security contractor who was part of the CIA team that fought back during the 2012 Benghazi terror attack, accused Brennan of putting his “politics” before those in the field.

“He is lucky the security clearance is all he is getting away with,” Paronto told Fox News in an interview on Friday.

18.08.2018 - 07:47 [ Kurier.at ]

Scharfe Kritik von mehreren Ex-CIA-Chefs an Trump

Mehrere frühere CIA-Chefs haben in einem ungewöhnlichen Schritt die Entscheidung von US-Präsident Donald Trump angeprangert, dem früheren CIA-Chef John Brennan die Sicherheitsfreigabe zu entziehen. Trumps Vorgehen sei „unangemessen und zutiefst bedauerlich“, hieß es in einer gemeinsamen Erklärung. Unterzeichner waren u.a. Robert Gates, George Tenet, Porter Goss, Leon Panetta und David Petraeus.

05.08.2018 - 13:06 [ Consortium News ]

The Victory of ‘Perception Management’

(28.12.2014) To understand how the American people find themselves trapped in today’s Orwellian dystopia of endless warfare against an ever-shifting collection of “evil” enemies, you have to think back to the Vietnam War and the shock to the ruling elite caused by an unprecedented popular uprising against that war.

While on the surface Official Washington pretended that the mass protests didn’t change policy, a panicky reality existed behind the scenes, a recognition that a major investment in domestic propaganda would be needed to ensure that future imperial adventures would have the public’s eager support or at least its confused acquiescence.

This commitment to what the insiders called “perception management” began in earnest with the Reagan administration in the 1980s but it would come to be the accepted practice of all subsequent administrations, including the present one of President Barack Obama.

29.07.2018 - 12:29 [ Telegraph.co.uk ]

CIA ‚had source close to Putin‘ and told Donald Trump that Russian leader ordered election hacking

(19.7.2018) The CIA had a top secret informant close to Vladimir Putin who confirmed the Russian president’s personal involvement in hacking the 2016 US election, it has been claimed.

According to the New York Times the source was giving information to the CIA during the Obama administration.

The information, and the source, were reportedly considered so sensitive that John Brennan, the CIA director at the time, gave details to Mr Obama in an envelope, separate from the daily presidential intelligence briefing that is delivered in the Oval Office, the New York Times reported.

29.07.2018 - 12:24 [ businessinsider.com ]

Former CIA director asks what Trump is ‚hiding‘ by meeting with Putin alone

(16.7.2018) John Brennan, the former director of the CIA, on Monday asked what President Donald Trump was „hiding“ by meeting alone with Russian President Vladimir Putin in Helsinki, Finland.

Trump sat with Putin alone with only translators for roughly two hours on Monday. This was reportedly the first time in history a US and Russian president have met alone.

24.07.2018 - 13:48 [ Radio Utopie ]

TOP SECRET AMERICA (II): „Nationale Sicherheit AG“

(24.Juli 2010) Die Recherchen der „Washington Post“ ergeben eine zweite Landkarte von Amerika, eine Welt des „Top Secret“ die nach dem 11.September erschaffen wurde. Diese wird effektiv nicht kontrolliert, während der eigentliche Nutzen dieser geheimen Welt ebenfalls nicht mehr feststellbar ist.

Gleichzeitig sind Privatfirmen so „durch und durch verstrickt“ in die „prekärsten Aktivitäten“ der US-Regierungsapparate, dass ohne sie wichtige militärische und geheimdienstliche Missionen eingestellt werden müssten oder gefährdet wären. Beispiele:

– Von den 854.000 Personen mit dem Sicherheitszugang „Top Secret“ sind 265.000 kommerzielle Vertragsnehmer, rund 30 Prozent des Arbeitspersonals im Spionage-Komplex.

– Im „Ministerium für Heimatschutz“ („Department of Homeland Security“ DHS) arbeiten genauso viele staatliche Beamte wie Vertragsnehmer, in der Spionageabteilung stellt das „private“ Personal sogar 60 Prozent. Das Heimatschutz-Ministerium hat Verträge mit 318 Konzernen, von denen allein 19 sich ausschließlich mit der Rekrutierung neuer Vertragsnehmer beschäftigen.

– 56 Firmen im Spionage-Komplex sind nur damit beschäftigt, ständig neue Linguisten, Sprachwissenschaftler und Dolmetscher zu rekrutieren. Anschliessend werden sie an die US-Regierungsbehörden weitervermietet, um auf dem ganzen Planeten abgehörte Telefonate und Gespräche, sowie abgefangene emails und Telekommunikation zu übersetzen und zu interpretieren.

24.06.2018 - 09:38 [ Pulse.com.gh ]

The DOJ has turned over additional FISA records to Republicans, and former intelligence officials say the implications could be ‚catastrophic‘

The immediate concern, according to the former CIA operative Glenn Carle, is that turning over information related to FISA records could compromise sources and methods.

„Congressional oversight is not operational control, it’s policy control,“ Carle said. „So it’s not really appropriate for an oversight body and its members to have detailed knowledge of sources and methods, because they are not trained in how to handle that.“

20.06.2018 - 15:53 [ Heise.de ]

Spionage unter Freunden

(29.4.2017) Vor allem die USA besaßen in Westdeutschland im Kalten Krieg zunächst als Siegermächte geheime Abhörrechte. Warum ließ man dies nach 1990 einfach weiterlaufen?

Erich Schmidt-Eenboom: Die Zwei-plus-Vier-Verhandlungen, durch die die wiedervereinigte Bundesrepublik souverän wurde, haben die Frage der Abhörrechte ausgespart, um die östliche Seite nicht an der Diskussion zu beteiligen. Hinter den Kulissen gab es offensichtlich Bonner Zugeständnisse – vor allem Richtung Washington -, die der „Führungsmacht“ des Westens die uneingeschränkte nachrichtendienstliche Kontrolle der deutschen Telekommunikationsnetze auch für die Zukunft zugestanden haben.

04.06.2018 - 14:15 [ Radio Utopie ]

C.I.A.-Affäre: Der Offenbarungseid von Dianne Feinstein – Video, Zusammenfassung, Einschätzung

(12.3.2014) Die Rede von Senatorin Dianne Feinstein vor dem Senat der Vereinigten Staaten von Amerika über die Sabotage der verfassungsmäßigen Kontrolle des Parlaments über die Central Intelligence Agency durch die Central Intelligence Agency ist vielleicht das Erbärmlichste, was ich in meinem Leben je gesehen und gehört habe. Es ist nicht nur der Offenbarungseid eines Ausnahmezustands, eines über sich selbst und die Welt verhängten Kriegsrechts des mächtigsten Imperiums auf dem Planeten, in seinem Krieg „on terror“, weltweit geführt mit seinen „Einflussgebieten“, „Alliierten“, Ablegern, schlechten Kopien und Kolonien. Es ist der Offenbarungseid seiner bis auf die Knochen korrupten, feigen, abgetakelten, unfähigen Zuträger, Mitwisser, Kollaborateure und Funktionäre.

Was Senatorin Feinstein hier zeigt, was sie da zeigt, ist so unbeschreiblich, das sogar mir die Worte fehlen um es zu beschreiben. Ich will hier den Inhalt ihres Statements nur deshalb zusammenfassen, weil ich davon ausgehe dass die ganzen Feinsteins der deutschsprachigen Presse dies alles weder hören, lesen, geschweige denn darüber berichten wollen, genauso wie deren KundInnen.

26.05.2018 - 13:47 [ Heise.de ]

50 Jahre „Verschwörungstheoretiker“: 1967 verteilte die CIA eine geheime Handreichung zur Diskreditierung von Zweiflern

(4.4.2017) Das Dokument endete mit der Aufforderung, es zu zerstören, wenn es nicht mehr gebraucht werde. Nicht alle Exemplare wurden zerstört, vielmehr wurde der Dispatch 1976 auf Betreiben der New York Times freigegeben.

21.05.2018 - 16:23 [ Creators.com ]

Could the FBI and MI6 Have Planted a British Mole in Trump Campaign?

The entire allegation of collusion with Russia may have been dreamed up by MI6. Consider (reprinted from „Rogue Spooks“):

1: It was Government Communications Headquarters — Britain’s NSA — that first warned the U.S. that the Russians had hacked the Democratic Party’s computers. Back in September 2015, long before the FBI and CIA knew anything about it or showed any interest in it, GCHQ was waving warning flags about Russian hacking. For a long time, the U.S. did nothing about it.

2: During the campaign and even after, both MI6 and GCHQ routinely passed along classified intelligence information to the U.S. intelligence community about Trump’s associates.

3: It was Christopher Steele, an ex-MI6 spy, who says he wrote the dossier that contained all the unsubstantiated and unreliable but nevertheless explosive material about Donald Trump. Was Steele only a former MI6 agent? Bear in mind what the Russian embassy said: „MI6 officers are never ex.“

21.05.2018 - 06:20 [ Paul Craig Roberts / antikrieg.com ]

Demokraten bestätigen Folterin als Direktorin der CIA

Wie wurde eine Person, die sowohl in den USA als auch vor dem Internationalen Strafgerichtshof wegen der Führung eines Foltergefängnisses auf der Anklagebank sitzen sollte, zur Direktorin der US Central Intelligence Agency bestimmt? Was ist das ganze Washingtoner Gerede über die Verteidigung der Menschenrechte, wenn eine Folterin mit geheimen Operationen beauftragt wird?

20.05.2018 - 10:14 [ New York Times ]

Code Name Crossfire Hurricane: The Secret Origins of the Trump Investigation

(16.5.2017) The F.B.I.’s thinking crystallized by mid-August, after the C.I.A. director at the time, John O. Brennan, shared intelligence with Mr. Comey showing that the Russian government was behind an attack on the 2016 presidential election. Intelligence agencies began collaborating to investigate that operation. The Crossfire Hurricane team was part of that group but largely operated independently, three officials said.

20.05.2018 - 10:10 [ wsws.org ]

Die Rolle der politischen Polizei in den US-Wahlen 2016

Am Dienstag erschien in der New York Times ein ebenso ausführlicher wie bemerkenswerter Bericht über die Rolle des Inlandsgeheimdiensts FBI bei den US-Präsidentschaftswahlen 2016. Die Motivation der Autoren und Redakteure ist unklar, aber sie zeichnen das Bild eines politischen Systems, in dem den Geheimdiensten, insbesondere dem FBI und der CIA, eine gewichtige, bisweilen sogar die entscheidende Rolle zukommt.

16.05.2018 - 18:20 [ Fatima Boudchar / New York Times ]

I Have a Few Questions for Gina Haspel

(8.5.2018) Some of what they did to me in that prison was so awful I can’t talk about it. They hit me in the abdomen just where the baby was. To move me, they bound me to a stretcher from head to toe, like a mummy. I was sure I would shortly be killed.

For the rendition flight to Libya, I was taped to a stretcher again. The tape caught the corner of my eye. It stayed that way, my eye taped open, tears streaming down my face, for more than 14 hours.

After I spent several weeks in a Libyan prison, Colonel Qaddafi’s spies dragged a crib into my cell. I was gravely ill. If I lived through this, I thought, I would be forced to give birth, alone, in this filthy cell.

12.05.2018 - 14:59 [ Washington Post ]

CIA director nominee Haspel and the destruction of interrogation tapes: Contradictions and questions

In preparation for her hearing, the CIA declassified a 2011 internal disciplinary review, written by then-deputy CIA director Michael Morell, that Haspel and her allies have said exonerated her.

“I have found no fault with the performance of Ms. Haspel,” Morell wrote. He essentially said she was a “good soldier” who followed orders, including an order to draft the cable to destroy the tapes.

11.05.2018 - 12:05 [ Radio Utopie ]

New Yorker C.I.A.-Polizeischergen vergreifen sich brutal an Ray McGovern

(2014) Da kaufte sich ein U.S.-Bürger eine Eintrittskarte für eine Veranstaltung am 30. Oktober in dem kulturellen Gemeindezentrum 92nd Street Y in der 92.Strasse in New York, einem „Weltklasse-Kultur- und Begegnungszentrum“, wurde vor dem Betreten des Gebäudes auf gewalttätige Weise an der Schulter verletzt so dass dieser vor Schmerzen schrie, mit auf dem Rücken verdrehten Armen in ein Polizeiauto geschleift und in das Polizeigefängnis 67th Street Station wegen unbefugten Eindringens und ungebührlichen Verhaltens gebracht obwohl er den Beamten das Eintrittsticket zeigte.

11.05.2018 - 04:42 [ WSWS ]

US Senate pays homage to CIA torturer

The hearing was characterized by gushing tributes from both Democrats and Republicans to the work of an agency long ago dubbed “Murder, Inc.” for its crimes around the world, including the organization of political assassinations, the creation of terrorist armies and the orchestration of fascist-military coups.

10.05.2018 - 21:45 [ CNN ]

National security officials preparing contingency plans if Haspel’s nomination fails

(7.5.2018) National security officials and some Republicans are preparing contingency plans in case President Donald Trump’s nominee to lead the CIA, Gina Haspel, falters amid questions about her past role in the George W. Bush-era extreme interrogation program and destruction of videotapes of waterboarding, five sources familiar with the matter tell CNN.

07.05.2018 - 13:44 [ weekly Standard ]

White House Watch: Trump CIA Nominee Hits Speed Bumps

But by selecting Haspel, who had been with the CIA for more than three decades, Pompeo endeared himself to the rank-and-file early. Her position signaled that Pompeo would be willing to defend the CIA’s counterterrorism work, including the enhanced interrogation program that endangers her nomination today, against a growing push from Capitol Hill and elsewhere against it.

29.04.2018 - 10:13 [ Sean Hannity ]

DEMOCRATS CAVE: Mike Pompeo CONFIRMED as Secretary of State

(29.4.2018) According to Fox News, the Senate voted 57-42 to officially confirm Pompeo as the nation’s top diplomat; with seven Senators who caucus with the Democratic Party bucking leadership and voting in the affirmative.

The Democrats voting “yes” included Senators Heitkamp, Joe Manchin, and Joe Donnelly.

29.04.2018 - 10:02 [ KBS ]

US-Außenminister reagiert mit Vorbehalten auf Panmunjom-Erklärung

Er möchte den Koreanern zu ihrem innigen Wunsch nach Frieden und Gedeihen gratulieren. Ohne die Strategie des US-Präsidenten Trump für einen maximalen Druck auf Nordkorea sowie ohne die Druckausübung der Weltgemeinschaft wäre man nicht an den heutigen Punkt gelangt, fügte Pompeo hinzu.

28.04.2018 - 16:14 [ wsws.org ]

Mike Pompeo mit Stimmen der Demokratischen Partei als US-Außenminister bestätigt

Vor zwei Tagen wurde der ehemalige Kongressabgeordnete und CIA-Direktor Mike Pompeo vom US-Senat als Außenminister bestätigt. Damit wird der einstige Panzerkommandant, der sich zu Folter und zur totalen Bespitzelung der Bevölkerung bekennt, fortan ein Schlüsselressort im Trump-Kabinett leiten und in der Nachfolge des Präsidenten an vierter Stelle stehen.

24.04.2018 - 13:54 [ Glenn Greenwald / theIntercept.com ]

The DNC’S Lawsuit Against WikiLeaks Poses a Serious Threat to Press Freedom

The Democratic National Committee filed a lawsuit this afternoon in a Manhattan federal court against the Russian government, the Trump campaign, and various individuals it alleges participated in the plot to hack its email servers and disseminate the contents as part of the 2016 election. The DNC also sued WikiLeaks for its role in publishing the hacked materials, though it does not allege that WikiLeaks participated in the hacking or even knew in advance about it; its sole role, according to the DNC’s lawsuit, was publishing the hacked emails.

24.04.2018 - 13:48 [ wsws.org ]

The CIA Democrats vs. Julian Assange

The lawsuit filed by the Democratic National Committee (DNC), naming WikiLeaks and its founder Julian Assange as co-conspirators with Russia and the Trump campaign in a criminal effort to steal the 2016 US presidential election, is a frontal assault on democratic rights. It tramples on the First Amendment to the US Constitution, which establishes freedom of the press and freedom of speech as fundamental rights.

Neither the Democratic Party lawsuit nor the media commentaries on it acknowledge that WikiLeaks is engaged in journalism, not espionage; that its work consists of publishing material supplied to it by whistleblowers seeking to expose the crimes of governments, giant corporations and other powerful organizations; and that this courageous campaign of exposure has made both the website and its founder and publisher the targets of state repression all over the world.

24.04.2018 - 10:49 [ Kickstarter.com ]

CIA: Collect It All

Collection Deck was designed by CIA Analyst David Clopper and it is used to teach new recruits about intelligence collection techniques. It was originally classified as Top Secret. The CIA recently declassified the game and Douglas Palmer and Mitchell Kotler secured its public release through a Freedom of Information Act (FOIA) request via Muckrock.

When the news first broke, we were fascinated – the CIA is making board games? Now that we have the game files, we’re thrilled to finally play them. We figure that there are plenty of likeminded folks out there so we’re running this Kickstarter.

24.04.2018 - 10:12 [ CommonDreams.org ]

Democrat Heitkamp Backing War Hawk Pompeo Because Trump ‚Entitled to His Own Cabinet‘

A day after becoming first Democrat to say she would vote to confirm hawkish CIA director to be Trump’s next secretary of state, Senator from North Dakota stumbled to explain why Pompeo’s troubling record on torture and NSA spying would not dissuade her. Then quickly walked away.

24.04.2018 - 09:47 [ ]

Mike Pompeo: Senatsausschuss empfiehlt Bestätigung als US-Aussenminister nur ganz knapp

Der Senat wird voraussichtlich am Donnerstag über Pompeo abstimmen. Nach erheblichem Widerstand der Demokraten und auch aus Reihen der Republikaner gegen den als aussenpolitischen Falken verschrienen Pompeo galt die Bestätigung der Nominierung zunächst als unsicher.

Die Republikaner verfügen im Senat nur über eine ganz knappe Mehrheit. Jedoch hatten sich bis Montag mehrere demokratische Senatoren bereit erklärt, für Pompeo zu stimmen, der als aussenpolitischer Fachmann gilt.

24.04.2018 - 09:22 [ Fox News ]

Coons‘ bipartisan gesture during Pompeo panel brings colleague to tears

Coons finally arrived. However, Isakson was still in Georgia. The vote to report Pompeo out of committee with a favorable recommendation would be 10-10.

A tie.

By rule, ties fail. But Corker forged ahead, declaring that Isakson, despite his absence was “aye by proxy.” So 11-10. Still, committee rules forbid proxy votes on behalf of absent senators if they impact the outcome of a roll call tally. So there was a conundrum.

24.04.2018 - 08:57 [ CommonDreams.org ]

Thanks to Rand Paul’s „Cowardly Flip-Flop,“ Senate Committee Approves Warmonger Pompeo

„In voting to recommend Mike Pompeo for Secretary of State, the Senate Foreign Relations Committee voted against diplomacy today, and for a foreign policy even more inclined towards war,“ Paul Kawika Martin, senior director for policy and political affairs at Peace Action said in a statement following the vote. „Pompeo’s record of warmongering, climate denial, and Islamophobia speaks for itself.“

23.04.2018 - 22:09 [ New York Magazine ]

Senate Panel Poised to Reject Pompeo for Secretary of State

The Senate Foreign Relations Committee is about to reject Mike Pompeo’s nomination as secretary of State, a rebuke with few precedents in modern American history — and he is all but certain to assume leadership of the State Department, anyway.

21.04.2018 - 21:39 [ Informationsstelle Militarisierung e.V. ]

Rückblick: Die deutsch-syrische Geheimdienstkooperation im Fall Zammar

Zur deutschen Rolle heißt es weiter: „Das Schicksal des Deutsch-Syrers war auch Thema eines Untersuchungsausschusses des Bundestags, weil der Verdacht bestand, dass die deutschen Stellen zu wenig taten, um einen Staatsbürger vor Willkür und Folter zu schützen. Der damalige Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) hatte 2008 vor dem Ausschuss vehement den Verdacht zurückgewiesen, die Bundesregierung habe die Verschleppung Zammars durch den US-Geheimdienst CIA in Kauf genommen.“

21.04.2018 - 16:14 [ Axios ]

Pompeo won’t be endorsed by Senate committee

CIA Director Mike Pompeo has lost his chance of receiving a favorable recommendation from the Senate Foreign Relations Committee to become the next secretary of state, ABC News reports, after Democratic Sen. Chris Coons said he would not support Pompeo’s nomination.

The big picture: Pompeo could still be confirmed by the full Senate. Per ABC, Democratic Sen. Heidi Heitkamp voiced support for him, and if all Republicans besides Rand Paul — who opposed the nomination — vote in his favor, Pompeo „will have just enough votes to be confirmed, including Vice President Mike Pence’s tie-breaking vote.“

21.04.2018 - 16:13 [ New Yorg Magazine ]

It Turns Out Mike Pompeo Never Served in the Gulf War

Secretary of State-in-waiting Mike Pompeo never served in the Gulf War, even though media outlets and many of his colleagues have repeatedly said he did, and Pompeo has done nothing to dispute their claims.

Splinter News asked the CIA about Pompeo’s record, and the agency confirmed that while he was in the Army from 1986 to 1991, he never saw action in the Middle East.

21.04.2018 - 02:43 [ ACLU ]

Senators: Demand the CIA release Haspel’s torture record

Gina Haspel is best known for running a “black site” torture prison in Thailand during the George W. Bush administration. The prison she ran was the first to test some of the CIA’s most brutal and criminal tactics – including waterboarding, beatings, starvation, and locking men for hours in coffin-like confinement boxes. Press reports place Haspel in charge of the prison when a man was waterboarded multiple times. These torture methods became a template for a program applied to scores of detainees held in a network of secret CIA prisons.

10.04.2018 - 09:29 [ wsws.org ]

CIA inszeniert Gasangriff als Vorwand für Eskalation in Syrien

Es gibt keinen glaubwürdigen Beweis für den mutmaßlichen Angriff in Duma bei Ost-Ghuta, wenige Kilometer von der syrischen Hauptstadt entfernt. Es gibt einige Videoclips, die jedoch nichts beweisen, da sie zu jeder Zeit aufgenommen und entsprechend bearbeitet worden sein könnten. Die einzigen Schilderungen vor Ort stammen von den Weißhelmen, die von den Medien als Hilfsorganisation dargestellt werden, in Wirklichkeit jedoch mit den „Rebellen“ gegen Assad verbündet sind und größtenteils von den USA, Großbritannien, Deutschland und anderen imperialistischen Mächten finanziert werden. Die Organisation hat u.a. dreiundzwanzig Millionen Dollar von der US Agency for International Development (USAID) erhalten, die seit langem als Tarnorganisation der CIA bekannt ist.

Die Trump-Regierung hat das angebliche Verbrechen verurteilt und ihre Vertreter drohen, wie üblich vor einer Militäraktion, es läge „alles auf dem Tisch“. Am Montag trat der Nationale Sicherheitsrat der USA (NSC) erstmal unter dem Vorsitz seines neuen Leiters John Bolton zusammen, der eine wichtige Rolle im Irakkrieg gespielt und sich öffentlich für Luftangriffe auf den Iran und Nordkorea ausgesprochen hat. Der NSC wird dem Präsidenten militärische Optionen empfehlen.

09.04.2018 - 09:59 [ New York Times ]

Will Congress Ever Limit the Forever-Expanding 9/11 War?

(28.10.2017) The law, commonly called the A.U.M.F., on its face provided congressional authorization to use military force only against nations, groups or individuals responsible for the attacks. But while the specific enemy lawmakers were thinking about in September 2001 was the original Al Qaeda and its Taliban host in Afghanistan, three presidents of both parties have since invoked the 9/11 war authority to justify battle against Islamist militants in many other places.

08.04.2018 - 20:24 [ Radio Utopie ]

Wag the Russki

(11.4.2017) Am Abend des 6. April streut die U.S.-Regierung höchstselbst Gerüchte über mögliche Luftangriffe gegen die syrische Regierung und ihr Militär.

Offensichtlich für diese ein Grund von den nun kommenden Ereignissen total überrascht zu werden, genauso wie die Russische Föderation.

Noch in der Nacht zum 7. April starten U.S.-Luftangriffe von Kriegsschiffen im Mittelmeer aus gegen den syrischen Luftwaffenstützpunkt Al-Shayrat. (Luftangriff: U.S.-Imperium nimmt Einladung Russlands und Syriens dankend an)

Von den vom Pentagon vermeldeten 59 Marschflugkörpern treffen bemerkenswerterweise angeblich nur 23 das Ziel und haben bei ihrem Einschlag nach Angaben vom russischen Verteidigungsministerium eine „extrem niedrige“ Effektivität, was Landebahnen, Zubringer und Stellplätze des syrischen Luftwaffenstützpunktes in Takt lassen.

Vor dem Angriff informierte das Pentagon den russischen Generalstab. Nach Angaben des syrischen Generalstabes, der nichts darüber sagt ob auch er vom Angriff vorab informiert wurde, sterben bei dem U.S.-Angriff sechs syrische Soldaten.

Anschließend sondern die Propagandaschleudern „Sputnik“ und „RT“ allerlei Erklärungen für ihre offensichtlich irritierte Kundschaft ab, was es denn mit der Vorabinformation vom „massiven“ Angriff der vermeintlichen Gegner im U.S.-Militär so auf sich hatte, warum keine russischen Soldaten getötet wurden, warum auf dem syrischen Luftwaffenstützpunkt nichts von Bedeutung zerstört wurde, warum von 59 Marschflukörpern nur 23 ihr Ziel getroffen haben sollen, etc, etc.

Nach viel Gewimmer und Gebrumm rückt die russische Staatspresse endlich damit heraus:

Es gibt schlicht keine Vereinbarungen über eine Verteidigung syrischer „Militärobjekte“ durch die russischen Streitkräfte – also weder so etwas wie einen Verteidigungs-, noch einen Bündnispakt zwischen Syrien und Russland.

Und noch viel „besser“:

Russland weigert sich auch zukünftig einen syrischen Stützpunkt oder gar Syrien insgesamt zu verteidigen, ausdrücklich auch im Falle von neuen U.S.-Luftangriffen. Das bestätigte gestern der Vize vom Auswärtigen Ausschuss des Föderationsrates.

08.04.2018 - 11:31 [ Zeit.de ]

BND beauftragt CIA-Firmen

(24.6.2015) In dem Schreiben, das teilweise „VS – Nur für den Dienstgebrauch“ gestempelt ist, teilt ein Staatssekretär des Verteidigungsministeriums mit, dass das Softwareunternehmen Attensity 2012 Lehrgänge für das Ministerium durchgeführt hat. Außerdem bestätigt er, dass Attensity und die zweite Firma Palantir in den vergangenen fünf Jahren auch für den deutschen Auslandsgeheimdienst BND gearbeitet haben.

08.04.2018 - 11:20 [ Police-IT.org ]

IT der Sicherheitsbehörden – Quo Vadis?!

Der Bundesnachrichtendienst, von jeher eine Behörde mit eigenen Entwicklern und höchst eigenen Aufgabenstellungen, hat zur gleichen Zeit ein Pilotprojekt begonnen mit der amerikanischen Firma Palantir. Die wurde mit Hilfe des Investmentfonds In-Q-Tel der amerikanischen CIA aus der Taufe gehoben und bedient seither Sicherheitsbehörden in den Vereinigten Staaten und anderen Ländern. Vor allem mit dem Versprechen, der Zusammenführung von Informationen aus ganz unterschiedlichen Quellen. Der Auftrag des deutschen Auslandsgeheimdienstes war sicher nicht unmaßgeblich dafür, dass inzwischen auch eine deutsche Tochter namens Palantir Technologies GmbH existiert. Die ihren Sitz in Wiesbaden hat und es – quasi vor Ort – inzwischen auch geschafft hat, aus dem hessischen Innenministerium einen Auftrag an Land zu ziehen.

08.04.2018 - 03:26 [ Newsweek ]

Trump’s National Security Aides Unanimously Oppose His Syria Withdrawal Plan

(6.4.2018) President Donald Trump’s announcement that „it’s time“ to rapidly pull U.S. soldiers out of Syria within the next five to six months was met with opposition from every one of his top national security aides, according to the Associated Press.

06.04.2018 - 15:15 [ Jeffrey D. Sachs/Boston Globe ]

Trump is right about Syria: It’s time to leave

(5.April) This naive approach to foreign policy — overthrow the governments we don’t like and replace them with ones we do like — is the crux of the US foreign policy problem. As a result of this approach, the United States has been enmeshed in nonstop wars of regime change in the Middle East and North Africa, including Afghanistan, Iraq, Syria, and Libya. Trump once talked about quitting Afghanistan, but the United States remains there too since the security state wants it that way.
The US wars of regime change violate international law, cost trillions of dollars, undermine US democracy as the wars are conducted with secrecy and non-stop lies, and almost always fail in their aims.(…)
In fact, the war has failed to accomplish anything other than to destroy Syria, destabilize Europe, and bleed the United States.