Archiv: Bestechungsvorwürfe


13.07.2019 - 04:32 [ KBS ]

LKP-Abgeordneter Choi Kyung-hwan wegen Bestechlichkeit zu fünf Jahren Haft verurteilt

Choi wurde wegen des Vorwurfs angeklagt, im Oktober 2014 als Finanzminister und Vizeministerpräsident der damaligen Park Geun-hye-Regierung 100 Millionen Won vom Geheimdienst NIS erhalten zu haben.

17.05.2019 - 12:47 [ Portal amerika21.de ]

Argentinien: Kontroverse um Prozesseröffnung gegen Cristina Kirchner

Unterdessen bahnt sich ein neuer Skandal an: Aus den Untersuchungen über das Spionagenetzwerk um Marcelo D’Alessio, die derzeit von Bundesrichter Ramos Padilla geführt werden, geht hervor, dass der Hauptbelastungszeuge Fariña, der ursprünglich nur über die Steuergeschichten von Báez aussagen konnte, von Mitgliedern des staatlichen Geheimdienstes AFI mit Informationen versehen und von einer Fachanwältin sogar gecoacht wurde, um glaubhaft über Vergabeverfahren und Bestechungsformen aussagen zu können. Das Ganze wurde bei einem Treffen im Büro des Justizministers Garavano arrangiert, das dieser zuerst bestritt, dann aber eingestehen musste.

08.05.2018 - 17:59 [ MDR ]

Umstrittenes U-Boot-Geschäft mit Israel

(15.1.2018) Die gesetzliche Grundlage dafür liefere das Haushaltsrecht, sagt Otfried Nassauer vom Berliner Informationszentrum für Transatlantische Sicherheit (BITS). Er erklärt: „Die 540 Millionen Euro, mit denen Deutschland den U-Boot-Kauf Israels unterstützt, kommen aus dem Einzelplan 60 des Bundeshaushalts …