Archiv: Andres Manuel Lopez Obrador


22.07.2019 - 17:49 [ Portal amerika21.de ]

Amlo in Chiapas: Nachricht an die EZLN

Richtig, die Zapatisten erhoben sich in Waffen, und dank dessen sah das Land auf einmal die indigene Bevölkerung. Seit dem Waffenstillstand bewahren die Rebellen zwar ihre Waffen, doch ohne sie zu benutzen. Stattdessen haben sie eine beispielhafte und völlig neue indigene Selbstverwaltung und Autonomie aufgebaut.

15.07.2019 - 10:57 [ teleSUR ]

Mexico’s AMLO to Zapatistas: Let’s Put Aside Our Differences

Another issue that has inflamed the Zapatistas is the “Transisthmus Corridor,” an infrastructure project that will connect the Gulf of Mexico with the Pacific for commercial purposes, a million hectares of fruit and wood trees in Chiapas would replace native „unproductive“ forests.

“They don’t want our lands to be ours but for tourists to come and have their big hotels and their great restaurants,” stated the grouping.

15.07.2019 - 10:51 [ Portal amerika21.de ]

Mexiko: Präsident López Obrador besucht EZLN-Region in Chiapas

Diese Militarisierung ist vor Ort deutlich zu beobachten. Zwischen dem Flughafen von Tuxtla Gutiérrez und San Cristóbal de las Casas gibt es nun zwei Checkpoints. Auf den Landstraßen Richtung Altamirano, Ococingo und Las Margaritas sind häufig 2-3 Militärtransporter mit schwer bewaffneten Militärs der Guardia Nacional zu sehen. Im Zentrum von San Cristóbal ist ebenfalls Polizei- und Militärpräsenz festzustellen. Das Menschenrechtszentrum Fray Bartolomé de las Casas hat dies durch die Beobachtungsbrigaden bereits dokumentiert. Nichtsdestotrotz verleugnete López Obrador diese Tatsache. Er behauptete, die Militarisierung sei „eingebildet“, und stellte die langjährige seriöse Arbeit des Zentrums in Frage.

09.06.2019 - 12:01 [ Nachdenkseiten ]

Bibel, Mammon & Regime Change – Der evangelikale Feldzug in Lateinamerika – Teil 1: das Fußvolk und die Milliardäre

Im Jahr 2018 wurden in Lateinamerika drei Präsidenten mit überwältigender Unterstützung und zig Millionen Stimmen evangelikaler Kirchen und Sekten gewählt. In Brasilien der rechtsradikale Jair Bolsonaro, in Costa Rica der Fernseh-Prediger Fabricio Alvarado und in Mexiko selbst der Mitte-Links-Kandidat Andrés Manuel López Obrador, mit Beteiligung der evangelikal dominierten Partido Encuentro Social (Partei der Sozialen Begegnung). Ein Bericht von Frederico Füllgraf.

08.06.2019 - 18:52 [ WSWS ]

Mexico to deploy 6,000 troops to southern border as Trump postpones tariffs

On Thursday, Mexican officials announced plans to deploy 6,000 Mexican National Guard troops to Mexico’s southern border. The deployment will consist of 13 units made up of between 450 and 600 troops. Ten units will be sent to the border with Guatemala, where most Central American asylum seekers cross into Mexico, and three will operate in the Isthmus of Tehuantepec region of southern Mexico. The troops are set to arrive by September.

08.06.2019 - 07:17 [ Amerika21.de ]

Mexiko: Keine US-Strafzölle zum Preis der Militarisierung der Südgrenze

Am gestrigen Freitagabend, 20 Uhr Ortszeit, gab der mexikanische Außenminister Marcelo Ebrard auf seinem Twitter-Account bekannt, dass doch noch ein Abkommen mit der US-Administration erreicht wurde. Nach einer Woche intensiver Gespräche in Washington konnte somit die Drohung Donald Trumps, ab dem kommenden Montag Strafzölle auf alle Produkte aus dem Nachbarsland zu verhängen, in letzter Minute abgewendet werden.

08.06.2019 - 07:16 [ Marcelo Ebrard C., Secretario de Relaciones Exteriores de México ‏/ Twitter ]

No habrá aplicación de tarifas por parte de EU el lunes. Gracias a todas las personas que nos han apoyado dando cuenta de la grandeza de México.

08.06.2019 - 06:35 [ Donald J. Trump, President of the United States / Twitter ]

I am pleased to inform you that The United States of America has reached a signed agreement with Mexico. The Tariffs scheduled to be implemented by the U.S. on Monday, against Mexico, are hereby indefinitely suspended.

Mexico, in turn, has agreed to take strong measures to….

08.06.2019 - 06:33 [ telesur ]

Mexico Confirms 6,000-Troop Deployment to Guatemalan Border, Arrests Migrant Advocates

Mexico is strengthing its migration enforcement at its border with Guatemala by sending up to 6,000 National Guard troops, Minister of the Interior Olga Sanchez announced Friday afternoon after meetings between Mexican and White House delegates in Washington. Meanwhile, the country is cracking down on human rights and migrant advocates.

23.04.2019 - 09:53 [ Portal amerika21.de ]

Präsident von Mexiko macht umstrittene Bildungsreform rückgängig

Die von Ex-Präsident Peña Nieto vorangetriebene Reform hatte während seiner Amtszeit zu monatelangen Diskussionen und teilweise erbittertem Widerstand geführt, den die Regierung mit allen Mitteln zu beenden versuchte. Es kam zu zahlreichen Verhaftungen. Im Jahr 2016 wurden in Nochixtlan im Bundesstaat Oaxaca zehn Menschen getötet und 60 verletzt, als Polizisten mit Schusswaffen gegen Demonstrierende vorgingen.

04.03.2019 - 21:10 [ teleSUR ]

AMLO Cancels a Gold Mine to Protect Water and Improve Tourism

Mexican President Andres Manuel Lopez Obrador cancelled a gold mine project called Los Cardones in Baja California province on Sunday. The mine, located at one of the main aquifers of the southern area of Baja California, was a threat to the local water sources, according to Lopez Obrador.

01.03.2019 - 00:32 [ Portal amerika21.de ]

Mexiko: Abstimmung über Kraftwerk bringt keine klare Entscheidung

López Obrador, in Wahlkampfzeiten klarer Gegner des Projekts, hatte sich vor der Abstimmung für die Fertigstellung des Kraftwerks in Huexca ausgesprochen, damit die bisher getätigten Investitionen in der Höhe von gut einer Milliarde Euro nicht vergebens seien. Er gab zwar zu, dass die Befragung unter Bedingungen von “sozialen Spannungen” stattfand, nannte jedoch die Protestaktionen “Provokationen”, die nur das Ziel gehabt hätten, die Umfrage zu verhindern.

25.01.2019 - 16:55 [ teleSUR ]

Why Mexico’s AMLO Recognizes Maduro, Rejects Interventionism

Mexican President Andres Manuel Lopez Obrador ratified the position adopted by the foreign ministry regarding the situation in Venezuela and recognized Nicolas Maduro as the only president of the South American country, maintaining the traditional ‘non-intervention’ principle adopted by Mexico decades ago.

23.01.2019 - 23:41 [ Radio Utopie ]

Mexikos Präsident will „Geheimdienst für Inneres“-Archiv für Öffentlichkeit offenlegen

Mexikos Präsident Andres Manuel Lopez Obrador kündigte laut teleSUR vom 23.1.2019 an, das komplette Archiv des mexikanischen Inlandsgeheimdienstes mit allen Daten ohne Einschränkung für die Öffentlichkeit zu öffnen, die sich im Center for Research and National Security (Cisen) befinden.

23.01.2019 - 23:15 [ teleSUR ]

Mexico’s AMLO To Open Archives of ‚Secret Police‘

Mexican President Andres Manuel Lopez Obrador (AMLO) announced Wednesday that he will sign a presidential decree to open the secret archives of the Center for Research and National Security (Cisen), the Mexican „secret police.“

10.12.2018 - 16:15 [ Portal amerika21.de ]

Mexiko: Zwei ermordete Journalisten innerhalb einer Woche

In der ersten Woche der Amtszeit des neuen Präsidenten Andrés Manuel López Obradors wurden bereits zwei Journalisten erschossen. Die Morde sind ernüchternd für diejenigen, die gehofft hatten, unter dem neuen Präsidenten würde sich in Mexiko schlagartig alles zum Guten wenden.

04.12.2018 - 02:04 [ Granma ]

„Ich bin dafür gerüstet, gegenüber meinem Volk nicht zu versagen“ (Teil I)

Auszüge aus der Rede des mexikanischen Präsidenten anlässlcih seiner Amtsübernahme am 1. Dezember 2018

Hier auf dem Zócalo der Stadt Mexiko, bekräftige ich, nachdem ich den Befehlsstab der Urvölker unserer großen Nation erhalten habe, mich dazu zu verpflichten, nicht zu lügen, nicht zu stehlen und das Volk nicht zu verraten:

An erster Stelle werden wir den indigenen Völkern Mexikos besondere Aufmerksamkeit schenken: es ist eine Schande, dass unsere Urvölker seit Jahrhunderten unter der Unterdrückung und dem Rassismus, unter Armut und Ausgrenzung leben. Alle Regierungsprogramme werden die indigenen Völker der diversen Kulturen des Landes begünstigen.

Sie werden alle Mexikaner unabhängig von Glaubensrichtungen, Klassen, Organisationen, Geschlecht, Partei, wirtschaftlichem oder kulturellem Bereich berücksichtigen, aber man wird dabei zum Wohle aller, das Prinzip – die Armen zuerst – anwenden…

04.12.2018 - 01:59 [ Reuters ]

Mexico’s new president may investigate soldiers in missing students case

For the first time, the army could be investigated by the commission, Lopez Obrador said, a key demand of family members and experts who believe that members of the military have information about the case that remains secret.

01.12.2018 - 09:03 [ The Yucan Times ]

International guests arrive for the inauguration of president Andrés Manuel López Obrador, on December 1st

… The president of the presidium of the Supreme People’s Assembly of the Democratic People’s Republic of Korea, Kim Yong Nam; the Governor General of Canada Julie Payette; Felipe VI, King of Spain, and Josep Borrell Fontelles, Spain’s Minister of Foreign Affairs; Prince and Minister of State of Saudi Arabia, Mansour Bin Mutain Bin Abdulaziz Al Saud.

The Vice President of the United States of America Michael R. Pence; the adviser of the White House, Ivanka Trump, and Kirstjen Nielsen, secretary of the Department of Internal Security of the United States, among others.

21.11.2018 - 16:05 [ teleSUR ]

Mexico: President-Elect’s Party Submits Bill For National Guard

On Nov. 14, Mexico’s President-elect Andres Manuel Lopez Obrador (AMLO) presented his 2018-2024 National Peace And Security Plan to the media. On that occasion, he stated that his policy proposal includes the creation of a 50,000-member National Guard.

MORENA aims precisely to do that. The bill contemplates changes to Mexican constitution that would mean that national guard members receive human rights training, are tried by civil courts, and will not be able to move detainees to National Guard institutions.

27.10.2018 - 07:14 [ Radio Utopie ]

Zur Vereidigung des mexikanischen Präsidenten prallen ideologische Welten aufeinander

Auf der Feierlichkeit werden die Gratulanten auf den für die Öffentlichkeit bestimmten Pressefotos freundliche Gesichter zeigen und Unterstützung der Politik von Manuel López Obrador bekunden, ihm viel Erfolg wünschen. Das gehört sich so. Für diesen einen Tag scheint die Welt in Mexiko, Süd- und Lateinamerika in Ordnung zu sein.

21.07.2018 - 19:37 [ Portal amerika21.de ]

EZLN dementiert Kontakt mit designiertem Präsidenten López Obrador in Mexiko

Die mexikanische Guerillaorganisation Zapatistische Armee der Nationalen Befreiung (Ejército Zapatista de Liberación Nacional, EZLN) hat Berichte dementiert, nach denen der designierte Präsident und Linkenpolitiker Andrés Manuel López Obrador Kontakt zu ihr aufgenommen habe. Die Nachricht war von dem bekannten katholischen Geistlichen und Menschenrechtsaktivisten Alejandro Solalinde verbreitet worden. Er habe im Auftrag López Obradors eine Einladung zum Dialog an den Generalstab der EZLN übergeben.

02.07.2018 - 09:39 [ Amerika21.de ]

Linker López Obrador gewinnt Wahl zum Präsidenten in Mexiko

Im Wahlkampf hatte die konservative Rechte immer wieder vor einem „zweiten Venezuela“ gewarnt, sollte der linksgerichtete Kandidat gewinnen. Das linksregierte südamerikanische Land leidet unter einer schweren wirtschaftlichen und sozialen Krise. Allerdings hatte López Obrador von seiner ehemals dezidiert linken Programmatik Abstand genommen und war unter anderem ein Bündnis mit der konservativ-evangelikalen Partei der Sozialen Bewegung (Partido Encuentro Social, PES) eingegangen.

13.05.2018 - 01:32 [ teleSUR ]

Mexico: AMLO Rails Against Privatization, Government Corruption

Mexican presidential candidate Andres Manuel Lopez Obrador, popularly known as AMLO, has promised voters that if elected, his agenda would not include policies promoting the privatization of water, healthcare, and other essential public services. The commitment was given during a tour of the municipalities of Pánuco, Tantoyuca, and Tuxpan Thursday.